Topthema

Beiträge zum Thema Topthema

Lokales
Der Protest gegen ein Gewerbegebiet am Freudenberger Ischeroth ist u. a. in Bühl vielerorts lesbar.

"Leben der Menschen wird zerstört"
„Augen auf“ lehnt Gewerbegebiet auf dem Ischeroth ab

sz/nja Freudenberg. „Ja“ zum Naturschutzgebiet Ischeroth sowie „nein“ zum Gewerbegebiet Wilhelmshöhe-Nord und zur Erweiterung des Gewerbegebiets Hommeswiese II: Das sind Kernaussagen des Freudenberger Vereins „Augen auf“ zum Entwurf des Regionalplans. Der markante Berg Ischeroth, so Vorsitzende Jennifer Wachsmuth, sei Teil einer großräumigen Biotopvernetzung. „Viele Tier- und Pflanzenarten benötigen die störungsfreie räumliche Zuordnung miteinander verbundener, ausreichend großer Lebensräume....

  • Freudenberg
  • 28.07.21
Lokales
Der CDU fiel auf, dass die Flaggen am Rathaus Freudenberg am Wochenende nicht auf Halbmast gehisst waren.

Städte zeigen spät Flagge
Halbmast-Order geht nach Feierabend ein

nja Freudenberg/Siegen/Kreuztal.  Die Hochwasserkatastrophe in Teilen von NRW und Rheinland-Pfalz hat über die betroffenen Regionen hinaus große Anteilnahme ausgelöst. Menschen setzten sich spontan ins Auto, um vor Ort ihre Hilfe anzubieten. Andere initiierten Spendenaktionen: Bis heute sind die verheerenden Auswirkungen das Topthema – in einer pandemischen Zeit, der es an wichtigen Themen wahrlich nicht mangelt. Im übertragenen Sinne kann man sagen: Deutschland zeigt Flagge. Für die Kommunen...

  • Freudenberg
  • 28.07.21
Lokales
Die ehrenamtliche Macher des Technikmuseums in Freudenberg versprechen ab nächster Woche wieder ein vielfältiges Programm.

Keine Kosten und Mühen gescheut
Technikmuseum Freudenberg beendet Pause

sz Freudenberg. Bald drehen sie sich wieder, die zahlreichen großen und kleinen Zahnräder im Technikmuseum Freudenberg. Nach knapp anderthalb Jahren Corona-Pause werden dieser Tage nicht nur die Maschinen in dem beliebten südwestfälischen Erfolgsmuseum in Bewegung gesetzt: Ab Sonntag, 1. August, 10 Uhr, öffnet das Museum wieder seine Türen für Besucher. Belüftungssystem im MuseumDamit ein Besuch sicher und auch im Herbst weiter unter Pandemie-Bedingungen möglich ist, haben die ehrenamtlichen...

  • Freudenberg
  • 25.07.21
LokalesSZ
Oberhalb von Mausbach, auf dem Grenzweg, reicht der Blick weit ins Wildenburger Land. Der Rundwanderweg „Märchenhaftes Freudenberg“ führt über Hohenhain kurz durch das AK-Land und zurück in den Alten Flecken.
28 Bilder

Wanderweg „Märchenhaftes Freudenberg“
Grenzgang mit Ausblick und Geschichte

nja Freudenberg. Genaues Hinschauen lohnt sich auf diesen rund 13 Kilometern in vielerlei Hinsicht: „Märchenhaftes Freudenberg“, der Name dieses Rundwanderwegs, der über das Freudenberger Gambachtal hinauf nach Hohenhain, via Friesenhagen an Mausbach vorbei zurück in den Alten Flecken führt, hat viel zu bieten: Wunderbare Laubwald-Wege, die mal in familienkompatibler Breite, mal fast „verwunschen“ schmal daher kommen, Einblicke in die Geschichte (nicht nur) des Fachwerkbaus, Ausblicke auf die...

  • Freudenberg
  • 24.07.21
LokalesSZ
Inge Schäfer und ihr Patenkind Ben sind für fünf Tage aus Neuss angereist und begeistert vom Blick auf den Alten Flecken, der den Auf- und Abstieg versüßt.
12 Bilder

Sommerfrische mit Blick auf den Alten Flecken
"Neuer" Kurpark kommt trotz Wermutstropfen gut an

nja Freudenberg. Die Sonne strahlt über dem Alten Flecken, es ist ein wunderbarer Sommertag, der dazu einlädt, die Sorgen über Unwetterkatastrophen und weltweit tobende Virusvarianten zumindest kurze Zeit einmal zu vergessen. Abstand vom Alltag – im übertragenen wie im wörtlichen Sinn – suchen und finden an diesem Nachmittag zahlreiche Freudenberger und ihre Gäste von „außerhalb“ im neugestalteten Kurpark, hoch oben auf dem Schieferhügel. Auf den Bänken, in der Wiese, auf dem Rundgang. So schön...

  • Freudenberg
  • 21.07.21
LokalesSZ
Schon ohne Corona-Pandemie wäre die Herausforderung groß gewesen, als vierfache Mutter den Realschulabschluss nachzuholen. Diana Hupfeld hat es mit 38 Jahren geschafft. Ihre Familie – Sohn Dominik, Tochter Chantal, Ehemann Christian Fick sowie die Nesthäkchen Oli und Fabian – findet das super. Und stärkt ihr den Rücken fürs anstehende Abi.

Vierfache Mutter holt Realschulabschluss nach
Reif für die mittlere Reife

nja Alchen. „Multitaskingfähiges, kaffeeliebhabendes Organisationstalent auf zwei Beinen. Kurz: Mama“: Mit diesen Worten beschreibt sich Diana Hupfeld auf ihrer Facebookseite selbst. Und wem sie von ihrem Leben erzählt und insbesondere von ihrem Alltag in den vergangenen zwei Jahren, der ahnt, dass diese Selbsteinschätzung den Nagel auf den Kopf treffen dürfte: Die 38-Jährige ist vierfache Mutter und obendrein ganz frisch im Besitz eines Realschulabschlusses. Bei einer leckeren Tasse...

  • Freudenberg
  • 12.07.21
LokalesSZ
Die starken Regenfälle sorgten in Freudenberg dafür, dass eine Schlammlawine den Fußballplatz überzog und zahlreiche Helfer den Platz vom Schlamm wieder befreien mussten.
Video 17 Bilder

Der Sommer im Siegerland wird weggeschwemmt - mit Videos
Unwetter und Starkregenfälle erschüttern die Region

juka Freudenberg. Der Sommer ist da. Schon lange. Das sagt jedenfalls der Blick in den Kalender. Doch statt mit durchgehend hohen Temperaturen, unbeschwerten Besuchen im Freibad und langen Abenden auf dem Balkon hat es die Region zuletzt immer häufiger mit heftigen Unwettern und wolkenbruchartigen Regenfällen zu tun. Auch am vergangenen Wochenende wieder. Besonders stark getroffen hat es dabei die Stadt Freudenberg. Zahlreiche Feuerwehreinsätze, viele vollgelaufene Keller, ein beinahe...

  • Freudenberg
  • 05.07.21
LokalesSZ
Die Vertreter der Städte und Gemeinden, Landrat Andreas Müller und die Vertreter der Unternehmen beim Startschuss zur zweiten Auflage von „Ökoprofit Siegerland“. Alle Teilnehmer sind geimpft oder im Vorfeld negativ getestet worden.

Ökoprofit Siegerland geht in die zweite Runde
Umweltfreundlich wirtschaften und Geld dabei sparen

juka Freudenberg. „Dass Klimaschutz immer Geld kosten muss, ist maximal die halbe Wahrheit“, bestärkte Landrat Andreas Müller bei der Auftaktveranstaltung von „Ökoprofit Siegerland“ im Technikmuseum in Freudenberg. Es ist die zweite Runde der kreisweiten Aktion, beim ersten Akt 2017 nahmen die Kommunen Burbach, Neunkirchen, Wilnsdorf und Netphen teil. Diesmal sind Freudenberg, Siegen, Kreuztal, Hilchenbach und erneut Neunkirchen mit insgesamt zwölf Betrieben vertreten. Gemeinsam investierten...

  • Freudenberg
  • 02.07.21
LokalesSZ
Die Polizei führte gemeinsam mit dem Zoll, dem Veterinäramt des Kreises Siegen-Wittgenstein und weiteren Behörden eine Großkontrolle an der A45 durch.
49 Bilder

Großkontrolle an der A45
Polizei zieht Fahrzeuge aus dem Verkehr

sp Freudenberg. Der 55-Jährige aus dem Allgäu ärgert sich. Mit seinem Sohn war er aus dem Süden Deutschlands unterwegs ins Sauerland, um einen Harvester abzuliefern – der wird dort dringend gebraucht, um die vom Borkenkäfer befallenen Fichten aus dem Wald zu entfernen. Jetzt aber steht die Maschine auf der „Raststätte Siegerland Ost“ bei Freudenberg. Der Grund: Den Allgäuern fehlt eine Genehmigung für einen Schwertransport, 2 Meter kürzer und etwa 16 Tonnen weniger, dann wäre es kein solcher...

  • Freudenberg
  • 01.07.21
LokalesSZ
Wenn ein Schiffchen ankert, kommen die Wehwehchen: Kein Durchfluss durch den Corona-Stillstand, so vermutet es Marco Sorgi vom Hotel zur Altstadt, könnte unter anderem zu Rohrbrüchen und damit zum weitläufigen Wasserschaden geführt haben.
3 Bilder

Corona-Pandemie verhindert Hotel-Öffnung
Rohrbruch statt Aufbruch

sabe Freudenberg. Den Betrieb in der Küche hatte sich Marco Sorgi vom Hotel zur Altstadt in Freudenberg reichlich anders vorgestellt. Endlich wieder Leben im Laden, ein volles Restaurant, rotierende Mitarbeiter, endlich wieder loslegen. Die sinkenden Inzidenzen schürten Hoffnung, ließen in der Gastro-Branche endlich die lang ersehnte Wiedereröffnung zu. Aber die Lockerungen bedeuten nicht für alle das Ende des Leidenswegs. Sorgi ist das traurige Paradebeispiel. Statt seine Mitarbeiter aus der...

  • Freudenberg
  • 01.07.21
Lokales
Am Katzenberg in Oberfischbach soll auf 2,7 Hektar Fläche ein Neubaugebiet entstehen. Die Planungen laufen an.

Neubaugebiet in Oberfischbach
30 Einfamilienhäuser "Am Katzenberg" geplant

nja Oberfischbach. „Am Katzenberg“ in Oberfischbach, entlang der Oberfischbacher Straße unterhalb des Friedhofs, soll ein Neubaugebiet geplant werden. Laut klarem Ratsvotum soll die Verwaltung nun die ersten Schritte zur Umsetzung der großen Variante 1 und 2 einleiten – unter folgender Maßgabe: Die Anbindung an die Landstraße 565 soll weiter Richtung Heisberg verlegt werden. Und: Die Grundstückserschließung soll möglichst dicht am vorhandenen Grünstreifen entlang der Oberfischbacher Straße...

  • Freudenberg
  • 27.06.21
LokalesSZ
Erschöpft vom vielen Backen: Günter Dickel und Uwe Panthel (v. l.).
14 Bilder

Riesenandrang in Alchen
Freude über den ersten Backtag nach dem Unglück

carlo Alchen. Ausverkauft, ausverkauft lange vor der Zeit: Das war die eine feine Botschaft beim Backtag am Samstag in Alchen. Die andere: „Wir sind froh, dass es wieder weitergeht.“ Bei dieser Sicht der Dinge waren sich Besucher und Veranstalter rund um den Backes an der Bühler Straße einig. Die Erleichterung war beinahe mit Händen zu greifen, nachdem der Heimat- und Verschönerungsverein des Freudenberger Stadtteils erstmals seit dem verheerenden Unglück beim Backesfest vor fast zwei Jahren...

  • Freudenberg
  • 26.06.21
LokalesSZ
Für Freudenberg ist der Entwurf des Regionalplans alles andere als unter Dach und Fach. 43 Seiten voller Unmut gehen auf die Reise nach Arnsberg.

Auch Freudenberger Rat lehnt Regionalplan ab
Lautstarke Empörung auf 43 Seiten

nja Freudenberg. 43 Seiten Freudenberger Empörung über den Entwurf des Regionalplans landen nun im Posteingang der Bezirksregierung. Der Rat schickte seine ablehnende Stellungnahme am Donnerstag auf den Weg Richtung Arnsberg. Die Grünen waren nicht im Boot. Der Knackpunkt: Sie fordern zusätzlich die Streichung der Gewerbeflächen am Ischeroth. "Parteiübergreifende Ziele können so in den nächsten 20 Jahren nicht umgesetzt werden." Nicole Reschke Bürgermeisterin„Mit dem jetzt vorliegenden Plan...

  • Freudenberg
  • 25.06.21
LokalesSZ
Auf der der Stadt zugewandten Seite des Kurparks wurde ein großzügiges Plateau errichtet. Auf der Terrasse des neuen Cafés sollen die Besucher in Zukunft Kaffee und Kuchen genießen können.

ab 1. Juli endlich geöffnet
Kurpark ein Highlight für jedermann

gro Freudenberg. Die Vögel zwitschern und kreisen über dem neugestalteten Café, ehe sie im Tal über den Dächern der Häuser im alten Flecken verschwinden. An den Rändern der breit gepflasterten Gehwege wachsen Wildblumen in allen Farben. Noch ist der weitläufige Kurpark menschenleer. Dies soll sich jedoch schon bald ändern, denn die Neugestaltung des Freudenberger Kurparks ist in den letzten Zügen. Ab kommender Woche steht der Park Bürgern und Gästen dann endlich wieder zur Verfügung. Eingeweiht...

  • Freudenberg
  • 24.06.21
LokalesSZ
Am Samstag gibt es wieder Backesbrot: Karl-Heinz Viereck heizt den Ofen an.
3 Bilder

Erster Backtag nach dem Unglück
Kleine Schritte aus dem Schatten

tip Alchen. Es tut sich was am Alcher Backes. Ins Vogelgezwitscher und die Motorengeräusche der Autos auf der Bühler Straße mischt sich ein metallisches Klappern. Horst Heide öffnet die Klappe des Ofens und feuert ihn weiter an. „Heute morgen haben wir mit dem Anheizen begonnen”, sagt er, während er ein Stück Buchenholz nachlegt. Sein Kollege Karl-Heinz Viereck nimmt sich den langen Schürhaken und stochert in der Glut. 300 Grad braucht der Backes, damit der „Riewekooche“ gut gelingen kann. Drei...

  • Freudenberg
  • 24.06.21
Lokales
Schulleiter Reto Stein ist fassungslos, dass Schüler der Gesamtschule Freudenberg Freude daran hatten, dass eine Regenbogenfahne angezündet wurde. Der Sachschaden ist gering - die Wellen aber schlagen hoch.
3 Bilder

Gesamtschule Freudenberg
Regenbogen-Fahne angezündet

nja Freudenberg. Zeichen setzen, Flagge zeigen, auch im übertragenen Sinn: Mit einer Regenbogen-Fahne wollte am Mittwoch eine Freudenberger Gesamtschülerin ihre Solidarität mit Schwulen, Lesben und Transsexuellen zum Ausdruck bringen. Am Tag, als die deutsche Nationalelf bei der Fußball-EM in München gegen Ungarn antrat und die Allianz-Arena nicht in Regenbogenfarben erstrahlen durfte. Die friedliche Protestaktion der 14-Jährigen  gegen das ungarische Gesetz, das die Informationsrechte von...

  • Freudenberg
  • 24.06.21
LokalesSZ
Die Heilsarmee verlässt Siegen zum 30. Juni. Am Sonntag, 4. Juli, um 15 Uhr gibt es lediglich noch einen Abschlussgottesdienst. Leutnantin Silvia Berger wechselt nach Bielefeld.
2 Bilder

Gemeinde in der Friedrichstraße verlässt Siegen
Heilsarmee sagt Tschüss

mir Siegen. Es gab in der Öffentlichkeit kein Indiz vorab, deshalb hat die Nachricht von Dienstag Mittag absoluten Neuigkeitswert: „Heilsarmee schließt Gemeinde in Siegen.“ Zum 30. Juni. So heißt es in einer Mitteilung vom Verwaltungssitz der Heilsarmee in Köln. Gründe gibt es eine ganze Reihe, wie Pressesprecher Manfred Simon auf Nachfrage der SZ sagt: „Wir haben festgestellt, dass eine ganze Reihe großer freikirchlicher und kirchlicher Gemeinden vorhanden sind. Leider haben wir nicht dieses...

  • Freudenberg
  • 16.06.21
LokalesSZ
Polizei und Feuerwehr ergreifen schon Maßnahmen, um Gaffer von der Unfallstelle fernzuhalten. Dennoch ist das Thema immer wieder ein Problem.
2 Bilder

Wenn auf Unfall Unfall folgt
Gaffer haben viele Ausreden

sp Freudenberg. Das Blaulicht, die zerstörten Fahrzeuge, die verletzten Menschen. Sie ziehen die Blicke auf sich. Doch nur beim reinen Schauen bleibt es nicht immer. Die Geschwindigkeit des eigenen Fahrzeugs wird reduziert, es wird ausgestiegen, die Kamera gezückt und ohne Rücksicht auf die Opfer oder Einsatzkräfte wird die Unfallstelle auf Bildern und in Videos festgehalten. Für Polizei, Feuerwehrleute und Sanitäter ist das frustrierend, denn sie haben andere Prioritäten, als die Gaffer zu...

  • Freudenberg
  • 24.05.21
LokalesSZ
Frank Ohrndorf ist einer der schärfsten Kritiker der Gesetzesnovellierung. Er wird die neuen Auflagen nicht umsetzen können.
2 Bilder

Bundestagsbeschluss Bio-Hühnerhalter in Bedrängnis
Für jedes Huhn ein Hahn

goeb Bühl. Als Meilenstein im Tierschutz bezeichnet Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner das Tötungsverbot für männliche Hühnerküken in der Legehennenzucht, über das der Bundestag am Donnerstagabend nach langer Vorgeschichte abgestimmt hat. Das massenhafte Töten der Küken mit dem falschen Chromosomensatz soll Anfang nächsten Jahres aufhören . Weniger als Meilenstein, denn vielmehr als „Klotz am Bein“ beargwöhnen heimische Hühnerhalter, die davon leben, den Beschluss. Zwar heißen auch...

  • Freudenberg
  • 21.05.21
LokalesSZ
Uwe Runkel hat Verständnis dafür, dass die Waldgenossen ihr Borkenkäferholz auch über seine Straße abtransportieren. Das Sträßchen sei für diese Belastung aber nicht gemacht, betont er.
2 Bilder

Unzählige 40-Tonner rollen über die Fürst-Moritz-Straße
Borkenkäfer sorgt für Laster-"Polonaise"

nja Niederndorf. Der Borkenkäfer erweist sich nicht nur für die Waldbesitzer als nervende Plage, die derzeit vielerorts Festmeter für Festmeter fällen, abfahren und auf einem schwierigen Markt verkaufen müssen. Durch Niederndorfer Wohnstraßen zum Beispiel quälen sich schon seit etlichen Wochen und bis auf Weiteres vollbeladene Langholz-Lkw, die rund 50 Hektar Fichtenkalamität vom Giebelwald abtransportieren. Die Waldgenossenschaft Niederndorf rechnet laut Vorsteher Norbert Uebach mit rund 430...

  • Freudenberg
  • 19.05.21
LokalesSZ
So sieht der Entwurf des Neubaus aus.
2 Bilder

Nachbarn kündigen Widerstand an
Inklusive Wohn(t)räume in Sicht

nja Freudenberg. Wie möchte ich im Alter wohnen und leben? Eine Antwort, die wohl die meisten Menschen auf diese Frage geben, lautet: „Nicht alleine und möglichst lange selbstbestimmt!“ So ist es auch bei Marita Moers und Brigitte Saul, die vor ein paar Jahren auf der Suche nach entsprechenden Wohnformen feststellten – nicht zuletzt aufgrund langer Wartelisten: „Am besten starten wir unser eigenes inklusives Wohnprojekt, bei dem die Gemeinschaft im Vordergrund steht.“ Die Integration von...

  • Freudenberg
  • 13.05.21
Lokales
Der Kreis hat das Schnelltestzentrum auf der Wilhelmshöhe dicht gemacht.

Anbieter wird weiterer Betrieb untersagt
Kreis macht Testzentrum dicht

sz/mir Freudenberg. Schade, nicht jeder Testanbieter in Zeiten der Corona-Pandemie arbeitet so korrekt, dass die Bürgerschaft davon einen positiven Nutzen hat. Ein Beispiel dafür ist das hi-Testzentrum auf dem Parkplatz von XXXLutz Express auf der Wilhelmshöhe in Freudenberg. Der Kreis Siegen-Wittgenstein und die Stadt Freudenberg haben die weitere Durchführung von Corona-Schnelltests (z.B. Bürgertestungen) dieses Anbieters am Freitag untersagt. Bei einer Begehung der Teststation am 5. Mai...

  • Freudenberg
  • 07.05.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.