Topthema

Beiträge zum Thema Topthema

LokalesSZ
Der Impftstoff für Kinder zwischen fünf und elf Jahren wird kommen. Eine Stiko-Empfehlung steht aber noch aus.

Impfstoff für Fünf- bis Elfjährige kommt
Piks ist noch nicht für alle Kinder Trumpf

js Siegen. Die Impfquote bei den Erwachsenen lässt immer noch zu wünschen übrig; es war also nur eine Frage der Zeit, bis auch jüngere Kinder in die Immunisierungskampagne gegen Corona eingebunden werden müssten. In der kommenden Woche, so hat das Landesgesundheitsministerium angekündigt, wird in Nordrhein-Westfalen der Kinderimpfstoff des Herstellers Biontech verfügbar sein. Dann können auch Jungen und Mädchen im Alter von fünf bis elf Jahren gepikst werden im Kampf gegen Corona – aber wird...

  • Siegen
  • 09.12.21
LokalesSZ
Immer wieder bilden sich Warteschlangen: Das Kontrollieren von Impf- und Personalausweisen kostet Zeit und Umsatz.

IHK-Blitzumfrage: Dickes Minus befürchtet
Einzelhandel beklagt Ungleichbehandlung

ch/sz Siegen. Hier eine Warteschlange, dort geduldige Kunden, manchmal auch lautstarke Meckerer: Der Gang durch die Fußgängerzone offenbart, dass die bundesweite, inzidenzunabhängige 2-G-Regelung den Einzelhandel mit voller Wucht trifft. „Er rechnet zum Teil mit erheblichen Umsatzeinbußen. Dass fast die Hälfte – immerhin 45 Prozent – der heimischen Händler diesen Schritt verhältnismäßig findet, um noch drastischere Maßnahmen zu verhindern, ist mehr als bemerkenswert, schließlich musste der...

  • Siegen
  • 09.12.21
LokalesSZ
Jürgen Alex (l.), Geschäftsführer der Deutschen Edelstahlwerke Geisweid, unterstützt die Pläne der NRW-SPD um Fraktionschef Thomas Kutschaty (r.).

SPD-Fraktionschef Kutschaty in Geisweid
Mit Fünf-Punkte-Plan den Stahlstandort NRW sichern

mir Geisweid. Am Stahl hängt der Wohlstand, das ist keine Floskel. 45 000 Jobs in NRW sind direkt mit diesem harten Produkt verbunden, darunter 22 000 Arbeitsplätze bei TKS und weitere 4000 bei den Deutschen Edelstahlwerken. Mittendrin das Werk Geisweid, dort hat SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty am Mittwoch einen Fünf-Punkte-Plan „Stahlstandort NRW sichern“ vorgestellt. Nachdem der ursprünglich geplante Stahlgipfel 2020 pandemiebedingt ausgefallen ist, sollte nach Ansicht der...

  • Siegen
  • 08.12.21
LokalesSZ
Am 7. April 2020 hatte ein 22-jähriger Kreuztaler seinem Vater ein Messer in den Rücken gestochen und war einen Tag später in Untersuchungshaft gelandet.
2 Bilder

Verfahren vor dem Landgericht eingestellt
Messerstich in den Rücken war Notwehr

mick Siegen. Für den Angeklagten geht an diesem 8. Dezember ein Alptraum zu Ende, der am 7. April des Vorjahres begonnen hat. Da stach er seinem Vater ein Messer in den Rücken und landete einen Tag später in Untersuchungshaft. Wurde zu Beginn tatsächlich wegen versuchten Totschlags gegen den inzwischen 22-jährigen Kreuztaler ermittelt, wurde später ein Vorwurf wegen gefährlicher Körperverletzung daraus. Am Mittwoch drehte sich die Sache vollständig. Es fielen vor Gericht Vokabeln wie Notwehr...

  • Siegen
  • 08.12.21
LokalesSZ
Kaltgestellt: Die Rahmede-Talbrücke bei Lüdenscheid ist vollkommen überlastet – ein Neubau muss her, wird aber Jahre auf sich warten lassen. Zumindest für den Pkw-Verkehr soll sie eine behelfsmäßige Notverstärkung bekommen.

Nie wieder stabil genug für Schwerlastverkehr
Rahmede-Brücke über Monate kaltgestellt

js Siegen/Lüdenscheid. Die alten Stahlbetonbrücken der 1960er-Jahre sind die Archillesferse des deutschen Autobahnnetzes – bei Lüdenscheid wäre die fragile Sehne nun um ein Haar gerissen. Mit der Ad-hoc-Sperrung der Rahmede-Talbrücke vor einer Woche hat die Autobahn GmbH eine Notbremse gezogen, um eine Tragödie wie in Genua abzuwenden. Der Verkehrskollaps, der damit einhergeht, entwickelt sich aber zu einem regelrechten Drama – und das nicht nur für die Bürger aus dem Märkischen Kreis. Das...

  • Siegen
  • 08.12.21
LokalesSZ
Die Region hat durchaus hohe Erwartungen an den neuen Bundeskanzler Olaf Scholz.
11 Bilder

Kommentare zum neuen Bundeskanzler
Das erwartet die Region von Olaf Scholz

sz Siegen/Berlin. Er kommuniziert in der Regel spröde und wird bei unliebsamen Themen gern wortkarg: Kommt Olaf Scholz damit auch als neuer Bundeskanzler durch und bei den Menschen in unserer Region an? Wir haben sie gefragt; hier ein paar ausgewählte Meinungen: Michael H. Heinz (BVK-Präsident und Mitglied im Vorstand der St.-Michael-Gemeinde in Siegen) „Ich wünsche Olaf Scholz, dass es ihm gelingt, die Dreierkoalition zusammenzuhalten und losgelöst von Parteipolitik zu denken. Außerdem erhoffe...

  • Siegen
  • 08.12.21
Lokales
Übergabe in der Stadt der Lichter: SZ-Fotograf René Traut übergibt Heiko Effenberger die SZ-Ausgabe vom 2. November 2020.

Übergabe in der Stadt der Lichter
Die Siegener Zeitung in Las Vegas

sabe Siegen/Las Vegas. Damals, am 1. November 2020, hatte die Verbindung nach Übersee geknarzt und geknackt: Heiko Effenberger war gerade mit seinen Hunden draußen, irgendwo in Nevada, als die SZ ihn ans Telefon bekam. Effenberger, stammend aus Sinsheim, ist mit der hiesigen Region durch intensive Freundschaft mit SZ Fotograf René Traut verbunden. Vor einigen Jahren war es, als es den  Deutschen in seine Wahlheimat Las Vegas zog, dort ist er mittlerweile Überwachungsmanager in einem der...

  • Siegen
  • 08.12.21
LokalesSZ
Die Eisenbahn-Unterführung in Eiserfeld muss dringend erneuert werden. Die Bahn würde den Tunnel in bestehender Form wiederherstellen. Der Zweckverband Nahverkehr wird die Mehrkosten tragen, um einen Aufzug und eine Rampe zu bauen.

Abriss des Empfangsgebäudes
So soll der Bahnhof Eiserfeld gestaltet werden

win Olpe/Eiserfeld. Die Bahnsteige des Bahnhofs Eiserfeld sind bereits seit einer Sanierung vor 2010 barrierefrei. Um zu ihnen zu gelangen, muss freilich eine deutlich in die Jahre gekommene Unterführung bewältigt werden. Da die Bahn ohnehin Geld in die Hand nehmen muss, um besagte Unterführung instandzusetzen, soll nun die Gelegenheit wahrgenommen werden, die gesamte Station barrierefrei zu gestalten. Am Dienstag informierte die Geschäftsführung des Zweckverbands Personennahverkehr...

  • Siegen
  • 08.12.21
Lokales
Die Bauarbeiten an der Ruhr-Sieg-Strecke nehmen kein Ende.

Sperrung zwischen Werdohl und Finnentrop
Bauarbeiten auf der Ruhr-Sieg-Strecke nehmen kein Ende

sz Finnentrop/Werdohl. Die Bauarbeiten an der Ruhr-Sieg-Strecke nehmen kein Ende. Im Zeitraum von Freitag, 10. Dezember, ab 21 Uhr, bis Samstag, 11. Dezember, um 23.59 Uhr wird der Streckenabschnitt zwischen Werdohl und Finnentrop aufgrund von Brückenarbeiten durch die DB Netz AG für den Zugverkehr gesperrt. Daher entfallen in diesem Zeitraum die Fahrten der Linien RE 16 und RB 91 auf dem genannten Streckenabschnitt. Für die ausfallenden Fahrten wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen...

  • Siegen
  • 08.12.21
LokalesSZ
Schlaglöcher „zieren“ viele Kreisstraßen in Siegerland und Wittgenstein, wie hier in Netphen-Salchendorf. Über den Winter verschlimmern sich die Schäden weiter.
2 Bilder

Kaputte Kreisstraßen
Das sind die schlimmsten Buckelpisten in Siegen-Wittgenstein

ihm Siegen/Bad Berleburg. Alle vier Jahre gibt es die große Kreisstraßen-Inventur. 50 Strecken mit einer Länge von 261 Kilometern werden in Siegen-Wittgenstein unter die Lupe genommen. Zum dritten Mal haben die Bauexperten das jetzt getan – nach 2012 und 2016. Das Ergebnis zeigt Licht und Schatten. Die Siegener Zeitung stellt dies schlimmsten Straßen Siegen-Wittgensteins vor. Zuerst die gute Nachricht: Die mittlere Note für den Straßenzustand hat sich von 3,01 im Jahr 2016 auf 2,66 im Jahr 2020...

  • Siegen
  • 08.12.21
LokalesSZ
Jeden Tag das gleiche Bild: Am Schleifmühlchen stehen Berufspendler im Stau. Dort soll sich ab 2022 etwas tun. Der Knotenpunkt wird angepackt, die Baumaßnahme könnte im Herbst beginnen.

Am Schleifmühlchen wird ab 2022 gebaut
Pendler stehen pro Jahr 20 Stunden im Stau

tip/dpa Siegen. Wo staut es sich am meisten? Die Verkehrsanalysten des Unternehmens Inrix haben deutschlandweit 70 Städte unter die Lupe genommen. Siegen landet dabei auf Platz 52. Rund 20 Stunden verbringt ein durchschnittlicher Pendler nach oder aus Siegen heraus jährlich im Stau. Damit steht die Krönchenstadt auf einer Stufe mit Koblenz, schneidet aber schlechter ab als beispielsweise Krefeld (13 Staustunden) oder Marburg (15 Staustunden). An einem der neuralgischsten Problempunkte der Stadt...

  • Siegen
  • 08.12.21
LokalesSZ
Der Stahl-Unterbau der A-45-Talbrücke Rahmede wird seit dem Wochenende untersucht, sprich: gescannt. Am Mittwoch sollen die Ergebnisse präsentiert und eine Entscheidung, ob die Sauerlandlinie ganz oder teilweise gesperrt werden muss, getroffen werden.

Längerfristige Sperrung rückt näher
Weitere Schäden an Talbrücke Rahmede

ch/sz Siegen/Lüdenscheid/Düsseldorf. Staus, überlastete Nebenstrecken, genervte Autofahrer. Die Sperrung der Sauerlandlinie zwischen Lüdenscheid und Lüdenscheid-Nord hat für ein Verkehrschaos gesorgt – und das Ende ist aktuell nicht absehbar. Der Stahl-Unterbau der A-45-Talbrücke Rahmede wird seit Tagen laufend untersucht, und so folgt denn auch eine schlechte Nachricht der anderen: An der Brücke haben die Experten eine weitere Verformung festgestellt. Der Befund lasse jedoch keine Rückschlüsse...

  • Siegen
  • 07.12.21
LokalesSZ
Ein Amselmännchen stillt seinen Hunger am Fallobst aus dem Herbst. Die „Stunde der Wintervögel“ erlaubt Aufschlüsse über die Verbreitung der Arten auch in unserer Region.

Stunde der Wintervögel
Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion

goeb Siegen. Temperaturrekorde in Nord-Skandinavien (-45 Grad Celsius), aber auch Futterknappheit – das könnte dazu führen, dass in diesem Winter auch in unserer Region vermehrt „gefiederte Wanderer“ beobachtet werden können. Ein wichtiger Beitrag zum Naturschutz Wenig Samen und Baumfrüchte im Wald – auch bei uns –, dieser Effekt dürfte sich bei der kommenden „Stunde der Wintervögel“ ebenfalls bemerkbar machen, besonders natürlich an den Futterstellen. Vom 6. bis zum 9. Januar 2022 lädt der...

  • Siegen
  • 07.12.21
LokalesSZ
Kundenberatung und 2G-Kontrolle: Lisa Moll, Store-Managerin bei Moanet, kümmert sich um beides. Viele Geschäfte in der Region können nicht extra Zusatzpersonal einstellen, um den Impfstatus zu überprüfen.

,,Besser als wieder schließen zu müssen''
Nur noch mit 2G zum Shoppen

sabe/vö Siegen/Bad Berleburg. Wer shoppen will, muss geimpft oder genesen sein. Daran lassen die Banner, Aufsteller und Ausdrucke vor den weihnachtlich geschmückten Läden in der City Galerie keinen Zweifel. „Bitte halten Sie Nachweis und Ausweis bereit“, steht bei Bijou Brigitte und unten im Erdgeschoss bei Rituals: „Bitte warten Sie, wir holen Sie ab.“ Dafür, dass die Maßnahmen ja sehr spontan umzusetzen waren, verzeichnen wir ein hohes Maß an Akzeptanz. Jan Bröckelmann Ikea SiegenMit...

  • Siegen
  • 07.12.21
Lokales
Auf der Krombacher Höhe hatten die Brummis in der Nacht wegen der Schneedecke auf der Fahrbahn kein leichtes Spiel.
17 Bilder

Wintereinbruch in der Region (Update 4)
Sieben Unfälle in Siegen-Wittgenstein

+++ Update 4 - 8.58 Uhr +++ sz/kay/kaio Siegen/Olpe. Eine Niederschlagsfront in der Nacht hat die Region mit einer zentimeterhohen Schneeschicht überzogen und sie in ein Winterwunderland verwandelt - aber auch schon am frühen Morgen die Menschen zum Schneeschippen hinaus in die Kälte getrieben und die Räumdienste beschäftigt. Im Kreis Siegen-Wittgenstein stockt an steilen Strecken der Verkehr wegen festgefahrener Lkw. Auf der A45 zwischen Haiger-Burbach und Kreuz Olpe muss mit längeren...

  • Siegen
  • 07.12.21
LokalesSZ
1,25 Millionen Masken hat das LZPD für die Polizisten in Nordrhein-Westfalen bestellt. Wirklich was damit anfangen können die Beamten derzeit nicht.

Verwunderung und Unverständnis
Stoffmasken für NRW-Polizisten

sz Siegen/Düsseldorf. Auch ein gutes halbes Jahr nach der Bestellung sorgt der Maskendeal der NRW-Polizei noch für Kopfschütteln. Im Mai hatte das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) dem Hemdenhersteller van Laack den Zuschlag für die Lieferung von 1,25 Millionen Stoffmasken zu einem Stückpreis von 49 Cent gegeben. Umstritten war der Deal unter anderem, weil van Laack diesen Auftrag bereits im November 2020 bekommen hatte. Die Vergabe hatte von Anfang an ein Geschmäckle. Aber...

  • Siegen
  • 07.12.21
Lokales
Berufspendler müssen am Dienstagmorgen mit Straßenglätte rechnen. Tief „Gerrit“ bringt von Westen her eine Schneefront mit sich, die im Laufe des Tages nach Osten zieht.

Vorhersage von Meteo Siegerland
Schneefront am Dienstagmorgen: Warnung vor Straßenglätte

sz/RND Siegen/Bad Berleburg. In der Nacht zu Dienstag und am frühen Morgen müssen sich Pendler, die mit dem Auto unterwegs sind, auf glatte Straßen einstellen. Das schreibt das Team von Meteo Siegerland in seiner aktuellen Vorhersage. Demnach fällt Schneeregen, ab einer Höhe zwischen 300 und 400 Metern durchweg Schnee. Ab 500 Metern wird es laut der heimischen Wetterfrösche "sehr winterlich". Die Tiefsttemperaturen schwanken zwischen +2 und -3 Grad mit Glätte. Dazu weht ein frischer...

  • Siegen
  • 06.12.21
LokalesSZ
Vom Wirkungsverlust bis hin zum „Wechselwirkungs-Jackpot“ und inneren Blutungen: Mit einer satirischen Informationskampagne machen heimische Pharmazeuten darauf aufmerksam, wie gefährlich die Kombination von Milchprodukten, Zitrusfrüchten und Co. mit verschiedenen Arzneimitteln sein kann.
2 Bilder

Warum Grapefruits gefährlich sein können
Wechselwirkungen bei Medikamenten

sz/ap Siegen. „Manchmal muss man ernste Themen humoristisch ansprechen, damit der Ernst der Lage klar wird“, sagt Apotheker Dr. Gero von Fircks, Sprecher der Apothekerschaft im Kreis Siegen-Wittgenstein. Und die Lage ist ernst: „Jede zehnte Krankenhauseinweisung geht auf unerwünschte Arzneimittelwirkungen zurück.“ Deshalb beteiligen sich viele Pharmazeuten im Kreis Siegen-Wittgenstein an einer Informationskampagne, die unerwünschte Arzneimittelwirkungen aufs Korn nimmt. Manchmal muss man ernste...

  • Siegen
  • 06.12.21
LokalesSZ
Die meisten Schüler in der Region haben offenbar durchgehend freiwillig Maske getragen. Die Rückkehr der Pflicht kommt daher bei den befragten Schulleitern durchweg gut an.

Corona-Pandemie
So denken die heimischen Schulen über vorgezogene Weihnachtsferien

vö/js Siegen/Bad Berleburg. Was in der Diskussion um schärfere Corona-Maßnahmen immer wieder unterstrichen wird, ist der Blick auf die jüngsten Menschen in der Gesellschaft: Die Schulen sollen nicht wieder heruntergefahren werden. In Nordrhein-Westfalen wurde die Maskenpflicht an Schulen wieder eingeführt. Und: Einige Politiker mit Verantwortung auf Bundesebene brachten einen vorzeitigen Beginn der Weihnachtsferien ins Gespräch. Findet dieser Vorschlag in der heimischen Region Zustimmung? Die...

  • Siegen
  • 06.12.21
LokalesSZ
Dank großzügiger Spende eröffnet das Tierheim Siegen den Gnadenhof und das Seniorenhaus für Hunde und Bauernhoftiere. Fern des Trubels können die betagten Hunde Ruhe tanken.
17 Bilder

Tierheim Siegen
Gnadenhof und Seniorenhaus für Hunde eröffnet

kay Siegen. Tränen der Rührung kullern Susanne Grotepaß über die Wangen. Es ist geschafft! Der Gnadenhof und das Seniorenhaus für Hunde und Bauernhoftiere auf dem Gelände des Siegener Tierheims wurden jetzt feierlich eröffnet – Pandemie-bedingt nur in kleinem Kreis. In dem neuen Gebäude sind fünf Hundezimmer mit angeschlossenem Freilauf für die Senioren und Langzeitbewohner entstanden. In den ruhigen und wohnlichen Räumen, die den individuellen Bedürfnissen der Hunde entsprechen, finden die...

  • Siegen
  • 06.12.21
Lokales
Wie läuft die Kontrolle der 2-G-Regeln im heimischen Einzelhandel?

Kleine Geschäfte mit Problemen
So läuft die Einhaltung der 2-G-Regeln im Einzelhandel

goeb Siegen. Die Umsetzung der neuen 2-G-Regeln bedeutete für den Einzelhandel und die Dienstleister am Samstag nach einem ersten Eindruck unterschiedlich große Herausforderungen. In der City-Galerie wurde vor den Geschäftseingängen nach den Dokumenten verlangt. Keine Beschränkung gibt es bei der Grundversorgung, also Lebensmittelläden, Drogerien, Optikergeschäften, Buchläden, Reformhäusern und im Zeitschriftenhandel (sowie Apotheken). 2 G gibt es im Einzelhandel sowie in der Gastronomie...

  • Siegen
  • 05.12.21
LokalesSZ
Theresa Mantai, Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für Anästhesie und Intenstivpflege, tätig auf der Intensivstation des Diakonie-Klinikums Jung-Stilling, seit 2012 im Beruf.
2 Bilder

Krankenpflegerin Theresa Mantai im SZ-Interview
Ärger über feierwütige Menschen in Corona-Zeiten

goeb Siegen. Die seit fast zwei Jahren grassierende Pandemie hat das Leben der Menschen verändert. Besonders fordert Corona das Personal im Gesundheitswesen heraus. Die SZ hat zwei Persönlichkeiten zu ihren Erfahrungen im Berufsalltag befragt, die auf das Konto des Virus gehen. Theresa Mantai ist Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für Anästhesie und Intenstivpflege. Sie ist auf der Intensivstation des Diakonie-Klinikums Jung-Stilling tätig und seit 2012 im Beruf. Prof. Dr. Christian Tanislav...

  • Siegen
  • 05.12.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.