Topthemen

Beiträge zum Thema Topthemen

LokalesSZ
Kein seltener Anblick in Bottenbach, dieser Tage: Verirrte Lkw müssen drehen und sich den Weg z.B. zu den Edelstahlwerken in Geisweid neu suchen. Die Umleitung führt über Kreuztal.
5 Bilder

Chaos in Buschhütten
Noch drei Monate Baustelle

nja Buschhütten. Bottenbach hat einen neuen Kreisverkehr. Zumindest inoffiziell. Seit Mittwoch wird auf der Bottenbacher Straße vermehrt gedreht: Fahrer von Autos und kleinen Lastern leiten den Richtungswechsel abrupt etwas unterhalb der Berliner Straße in die Wege und müssen dafür auch ab und an über den Gehweg rollen.  Hinter der Windschutzscheibe: fragende Gesichter. Wo bitte schön, geht es nach Buschhütten? Die Fahrer der schweren Brummis suchen ihr geografisches Heil in zum Teil...

  • Kreuztal
  • 31.05.22
LokalesSZ
Gertrud und Manfred Klapppert können auf 70 erfüllte Ehejahre zurückblicken.
4 Bilder

Kreuztaler Ehepaar feiert Gnadenhochzeit
Gertrud und Manfred Klappert ziehen nach 70 Jahren Bilanz

jw Krombach. "Gut sah er aus mit seinen schwarzen Locken. Ich mochte ihn sofort", erinnert sich Gertrud Klappert. Kennengelernt hat sie ihren Manfred 1950 auf einem Feuerwehrfest in Kreuztal. Der heute 92-Jährige war damals Teil des Buschhüttener Löschzugs und durfte bei der Veranstaltung nicht fehlen. Ausgelassen wurde getanzt. "Mehrere Kumpels hatten sich an dem Abend ein Mädchen angelacht, aber ich bin hier hängengeblieben", schmunzelt Manfred Klappert. "In den Wochen danach bin ich abends...

  • Kreuztal
  • 23.05.22
LokalesSZ
Fynn Stenzel zieht es in die weite Welt.
3 Bilder

Die Freiheit wartet hinter dem Ortsschild
Hilchenbacher Schlosser geht auf die Walz

Lehrjahre sind keine Herrenjahre, Wanderjahre aber schon: Der 21-jährige Fynn Stenzel aus Hilchenbach hat sich auf den Weg begeben. Als wandernder Schlossergeselle will er die Welt erkunden – und sich dabei selbst finden. js Hilchenbach. Ab Mitte Zwanzig schon dauerhaft im Großraumbüro sitzen? Das kann sich Fynn Stenzel beim besten Willen nicht vorstellen. Der 21-Jährige aus Hilchenbach liebt seine Heimat, fühlt sich pudelwohl in Familie und Freundeskreis, Kleinstadt- und Vereinsleben....

  • Hilchenbach
  • 22.05.22
LokalesSZ
Taxifahren soll ab 1. August teurer werden. Schuld daran ist der allgemeine Preisanstieg.

Neue Preise ab dem 1. August
Taxifahren wird teurer

goeb Siegen/Bad Berleburg. Wer heute ins Taxi steigt, zahlt noch nach Tarif vom 1. Dezember 2020. Damals war die Welt (finanziell) noch in Ordnung. Aus den bekannten Gründen ist das heute nicht mehr so, deshalb will der Kreis Siegen-Wittgenstein demnächst neue Tarife einführen. Beantragt haben das auch der Verband des gewerblichen Straßenpersonenverkehrs in NRW, VSPV, sowie einzelne Taxiunternehmen, die ihre Felle davonschwimmen sehen, seit Benzin- und Dieselpreise und die Fahrzeugunterhaltung...

  • Siegen
  • 20.05.22
LokalesSZ
Mit ihren 275 Metern überspannt die Setzer Brücke in Geisweid Fluss, Straße und Bahngleise. Sie wird demnächst einspurig mit Ampelregelung. Beim Landesbetrieb Straßen NRW und in der Politik stehen die Zeichen auf Neubau.

Alles spricht gegen eine Reparatur
So steht es um die Setzer Brücke

Die Setzer Brücke ist statisch angezählt und muss neu gebaut werden. Industrie und Bürger erwartet nun eine lange Durststrecke. goeb Siegen. Eine weitere Großbaustelle auf der Straße erwartet in den kommenden Jahren die Siegener und nicht zuletzt den Fernverkehr mit vier, sechs oder acht Achsen. Die 1971 errichtete "Setzer Brücke" kann diese Lasten nicht mehr tragen. Sie überspannt die Ferndorf, die HTS und die Bahnstrecke in Geisweid und ist auch die Verbindungsstraße nach Niedersetzen. 380...

  • Siegen
  • 19.05.22
LokalesSZ
Der Abbruch soll relativ zügig erfolgen. Vorher wird geprüft, welche gerade erst errichteten Teile möglicherweise doch stehenbleiben könnten. Die eigentliche Halle ist angesichts des nach innen eingestürzten Dachs definitiv nur noch ein Fall für den Bagger.
3 Bilder

Nach Brand in Kreuztal
Wie es mit der Stadthallen-Ruine jetzt weitergeht

bjö Kreuztal. „Ein Leben ohne Stadthalle ist in Kreuztal nicht vorstellbar“, stellte Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß am Dienstag vor der Brandruine der einstigen Stadthalle, die fortan Bürgerforum heißen sollte, klar. Zwar werde es mehrere Jahre dauern, bis die Bürger auf ihre „gute Stube“ anstoßen können; aber der Wille zum Neuaufbau klang unmissverständlich. Abriss ist unumgänglich „Wir hätten spätestens im Januar eröffnet, und das Programm stand auch schon“, skizzierte er die bisherigen...

  • Kreuztal
  • 17.05.22
LokalesSZ
Ein 21-Jähriger muss sich seit Dienstag vor dem Siegener Landgericht verantworten. Er soll sich nach einem Spieleabend an einer jungen Frau vergangen haben.

Mutmaßlicher Übergriff nach Spieleaband
Mann soll sich an junger Frau vergangen haben

juka Siegen/Kreuztal. Es soll ein ruhiger Spieleabend gewesen sein, am 6. Mai 2020 in einer kleinen Wohnung in Kreuztal. Es wird gegessen, sich unterhalten, Karten werden gespielt. Als es immer später wird, beschließen einige Mitglieder der beiden befreundeten Familien, in der Wohnung zu übernachten. Wegen der Vorfälle, die sich dann gegen 3.30 Uhr im Wohnzimmer ereignen, muss sich nun seit Dienstag ein heute 21-Jähriger vor dem Siegener Landgericht verantworten.  Er, eine junge Frau und ihr...

  • Siegen
  • 17.05.22
LokalesSZ
Zwei Jahre Zwangspause sollen genug sein: Das Siegener Stadtfest soll in diesem Sommer wieder steigen und rund 100.000 Besucher anlocken. Klimaneutralität steht ganz oben auf dem Programm.

Stadt hat Konzept erarbeitet
Wie das Stadtfest klimaneutral werden soll

js/sz Siegen. Corona? Da war doch was! Auch wenn die Masken mehr und mehr aus den Gesichtern verschwinden und das nach wie vor aktive Infektionsgeschehen die Schlagzeilen verlassen hat: Die Pandemie, die uns so schnell nicht mehr loslassen wird, hat in den vergangenen gut zwei Jahren einen Großteil des gesellschaftlichen Lebens auf Eis gelegt. Zwei Jahre Zwangspause waren damit auch für das Siegener Stadtfest angesagt. Jetzt aber ist Zeit für Optimismus. Im August soll das Großereignis endlich...

  • Siegen
  • 17.05.22
LokalesSZ
Den jungen Wählerinnen Merle und Marta Rukober aus Kreuztal liegt das Thema Klimaschutz besonders am Herzen.
2 Bilder

Für das Recht auf Mitbestimmung
Warum Jung und Alt ein Kreuzchen setzen

sls Kreuztal/Ferndorf. Für manche mag es nichts Besonderes mehr sein. Der Gang zum Wahllokal ist Routine und die Liste, auf die sie ihre Kreuzchen setzen, vertraut. Andere treten das erste Mal in die Kabine, um ihre Stimme anschließend in die Urne wandern zu lassen. Die Siegener Zeitung sprach am Tag der nordrhein-westfälischen Landtagswahlen mit Wählern unterschiedlicher Generationen und wollte wissen, was ihnen bei der Entscheidung für eine Partei besonders am Herzen lag. „Ich schätze, dass...

  • Kreuztal
  • 16.05.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.