Totensonntag

Beiträge zum Thema Totensonntag

LokalesSZ
Jedes Licht steht für ein verstorbenes Kind, die Eltern, Geschwister oder andere Verwandte zünden es beim gemeinsamen Gottesdienst in der Martini-Kirche an. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen sie die Kerze dieses Jahr zu Hause anzünden.
2 Bilder

Verwaiste Eltern gedenken
Ein Licht für jedes Kind

sp Siegen. Tatjana Ebener-Scharnberg ist eine Frau, die kein Blatt vor den Mund nimmt, auch nicht, wenn sie über die aktuelle Situation in der Corona-Pandemie spricht. „Das ist brutal“, sagt die Flammersbacherin mit Blick auf ihre vor 20 Jahren gegründete Selbsthilfegruppe für Eltern, deren Kinder verstorben sind. Die Gruppentreffen dürfen nur noch mit sehr reduzierter Personenzahl stattfinden. Masken und Abstandsregeln sorgen für Distanz, Umarmungen sind nicht erlaubt – dabei seien die...

  • Siegen
  • 22.11.20
  • 373× gelesen
KulturSZ
Sehnsucht nach Meer. Und Italien: Oswald Achenbach, wie sein Bruder Vertreter der wichtigen Düsseldorfer Malerschule, hatte sich auf italienische Motive spezialisiert. Hier mit Meer.
7 Bilder

„Begegnung“ mit Andreas und Oswald Achenbach
Das A und O der Landschaftsmalerei

friwe - Der Ururgroßvater der Malerbrüder stammte aus Ferndorf. friwe Düsseldorf / Siegen.    Gerade im Herbst, rund um die „stillen“ Gedenktage Allerseelen, Volkstrauertag und Totensonntag herum, hat ein Friedhofsbesuch einen besonderen Reiz. Das fallende Laub der Bäume lässt die Vergänglichkeit des Seins besonders deutlich werden. Im Rheinland ist neben dem Melaten-Friedhof in Köln und dem Alten Friedhof in Bonn der Nordfriedhof in Düsseldorf besonders sehenswert. Auch wenn der nahe...

  • Siegen
  • 20.11.20
  • 158× gelesen
LokalesSZ
Die Martinikirche in Siegen liegt charakteristisch auf ihrem Felssporn über der Unterstadt.
4 Bilder

Ein Brauch, der viele Jahrhunderte praktiziert wurde
Kirchen als Begräbnisstätten

sz - In den Martinikirchen Siegen und Netphen, in Nikolai und Marien, in der Stadtkirche Dillenburg und Laurentius Ferndorf finden sich Zeugnisse dieser Praxis. sz Siegen / Netphen/Dillenburg.  In jedem Jahr, jeweils am letzten Sonntag vor dem 1. Advent, dem Ewigkeitssonntag, gedenken ev. Christen seit Jahrhunderten in besonderer Weise ihrer verstorbenen Angehörigen. Durch die Verordnungen von König Friedrich-Wilhelm III. von Preußen vom 24. April und 25. November 1816 erfuhr er eine staatliche...

  • Siegen
  • 20.11.20
  • 185× gelesen
LokalesSZ
Im ev. Hospiz Siegerland werden unheilbar Kranke auf ihrem letzten Weg begleitet.  Foto: Diakonie

Eine ALS-Patientin berichtet
„Der Kopf schaut zu, wie der Körper stirbt“

sz Siegen. „Der Kopf schaut zu, wie der Körper stirbt.“ Anna Bürger (Name geändert) ist eine Frau der klaren Worte, auch wenn es um ihre Krankheit geht. Sie ist an amyotropher Lateralsklerose erkrankt, besser bekannt in der Kurzform ALS. Nach und nach befällt eine Lähmung alle Muskelgruppen des Körpers. Die Zeit, die Anna Bürger noch bleibt, verbringt sie im ev. Hospiz Siegerland. „Einen besseren Abschied vom Leben als hier kann ich mir nicht wünschen“, sagt die 58-Jährige. Im Spätsommer 2015...

  • Siegen
  • 23.11.19
  • 436× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.