Tourismus

Beiträge zum Thema Tourismus

Lokales SZ-Plus
Zwölf der 29 Jugendherbergen bleiben in diesem Jahr geschlossen.

Burg Bilstein und Freusburg mit besonderen Angeboten
Jugendherbergen müssen teilweise schließen

sz/thor/yve Bilstein/Freusburg.Wegen der Corona-Pandemie können zwölf der 29 Jugendherbergen in Westfalen-Lippe erst im nächsten Jahr wiedereröffnet werden. „Aufgrund der Krise kommen kaum Schulklassen und Gruppen, die an den betroffenen Standorten bis zu 80 Prozent der Belegung ausmachen“, erklärt Guido Kaltenbach. Dabei handele es sich ausdrücklich um vorübergehende Schließungen, betont der Geschäftsführer der Jugendherbergen in Westfalen-Lippe. Die Buchungen für 2021 sähen bisher gut aus, so...

  • Lennestadt
  • 22.07.20
  • 471× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Vorstand des Rumilingene-Vereins will Impulse für weitere Aktivitäten liefern: (v. l.) Heinz Limper, Dr. Dirk Spornhauer, Hartmut Schneider, Hans-Jürgen Born, Wolfgang Grund, Sandra Kinkel, Hartmut Dickel.

Corona-gerechter Rückblick
Rumilingene-Haus soll Mittelpunkt sein

lh Raumland. Etwas ungewohnt und fremd war die Situation am Freitagabend im Rumilingene-Haus in der Raumländer Dorfmitte: Eine feste Sitzordnung sowie die Maskenpflicht außerhalb des Sitzplatzes waren nur zwei der vielen Corona-Schutzmaßnahmen, unter denen überhaupt gesellige Zusammenkünfte seit kurzem wieder möglich sind. Nachdem die geplante Jahresversammlung des Vereins „Rumilingene – 1200 Jahre Raumland“ am 13. März aufgrund der Kontaktverbote abgesagt werden musste, ergab sich am...

  • Bad Berleburg
  • 13.07.20
  • 108× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Wald erfüllt vielfältige Funktionen – derzeit steht der wirtschaftliche Betrieb offenbar der touristischen Nutzung entgegen. Bei genauer Betrachtung fällt auf, dass es nur über gegenseitiges Verständnis funktionieren kann.

Tourismus muss hinten anstehen
Wald kann nicht alle Funktionen erfüllen

vö Siegen/Bad Berleburg. Man muss nicht weit laufen oder fahren: Wer in diesen Tagen zu Fuß oder mit dem Fahrrad in der Natur unterwegs ist, dem treibt es den Schrecken in die Glieder. Der Wald ist eine einzige Baustelle, ein von zwei trockenen Jahren gezeichnetes, stark geschädigtes Öko-System. Unmengen von Käferholz warten darauf, bearbeitet und abtransportiert zu werden. Festmeter über Festmeter lagern an Wegrändern, Straßen, auf Wanderparkplätzen. Keine Kapazitäten freiDer Wald befindet...

  • Siegen
  • 09.07.20
  • 914× gelesen
Lokales SZ-Plus
Viele Wochen komplett geschlossen, jetzt nur mit wenig einladenden Einschränkungen am Start: Die gastronomischen Betriebe und die Hotellerie leiden massiv unter der Corona-Krise.

Touristik-Branche ist arg gebeutelt
Campingurlaub erlebt wegen Corona einen Boom

ihm Siegen/Münster. Volle Freibäder, gut gelaunte Menschen in Biergärten, Ausflugslokale mit dicht besetzten Café-Terrassen – das wäre der Normalzustand Ende Juni. Stattdessen: kein Lächeln der Bedienung, die unter ihrer Maske schwitzt, keine ausgelassenen Feiern, Zwangsabstand, der menschliche Nähe im Ansatz zunichte macht. Kein schöner Sommer 2020. Wie soll es weitergehen für Gastronomen, Hoteliers und Freizeiteinrichtungen? Düstere Prognose für TourismusSeit acht Jahren untersucht die...

  • Siegen
  • 24.06.20
  • 179× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das wird in diesem Jahr nichts mehr: Normalerweise ist Talant Asemov (M.) Reiseführer in seiner Heimat Kirgistan – vor allem für deutsche Touristen.
  2 Bilder

Coronafalle zugeschnappt
Kirgisen hängen seit Monaten in Deutschland fest

js Allenbach. Diese Reise sollte etwas ganz Besonderes werden. Man wird schließlich nur einmal 50, dachte sich Talant Asemov und drehte den Spieß einmal um. Statt Touristen durch die prachtvollen Landschaften seiner Heimat zu führen, wollte er erstmals mit seiner Frau durch das Land reisen, aus dem die meisten seiner Gäste stammen: Am 1. März kamen die beiden Kirgisen nach Deutschland. Ein paar Wochen wollten sie hier verbringen – dass daraus nun schon mehr als dreieinhalb Monate wurden, ahnten...

  • Hilchenbach
  • 22.06.20
  • 784× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Ottoturm ist fast eine Art Symbol für künftige touristische Ausrichtung der Verbandsgemeinde, blickt man von hier aus sowohl über das Siegerland als auch den Westerwald. Und bei guter Fernsicht lassen sich auch noch „überregionale“ Horizonte erahnen.  Foto: www.mantomedia.de/Eul

Verbandsgemeinde Kirchen positioniert sich
Die erste echte Tourismus-Strategie

thor Kirchen. Wenn es eine Geschichte in der Verbandsgemeinde Kirchen gibt, die mehr Kapitel hat als der Siegtal-Radweg, dann ist es der Tourismus. Eine Geschichte mit unglaublich vielen Autoren, gleichwohl nicht mehr als eine Loseblattsammlung. Und doch gibt es berechtigte Hoffnung auf einen roten Faden, ja sogar auf ein Ende, das die Zusatzbezeichnung „happy“ verdient. Denn die Tourismus-Konzeption, die am Donnerstag Abend im Verbandsgemeinderat vorgestellt wurde, ist nach vielen Jahren und...

  • Kirchen
  • 18.06.20
  • 192× gelesen
Lokales SZ-Plus
Würden ihren Kunden gerne wieder Reisen in alle Welt vermitteln: Alexandra Bieler (mit Bürohund Luna) und Christine Weller vom City Reisebüro Betzdorf.

Kein Ansturm auf Reisebüros
So mancher Koffer bleibt im Keller

nb Betzdorf/Wissen/Niederfischbach. Als der traditionsreiche Reiseveranstalter Thomas Cook im vergangenen Jahr die Segel streichen musste, dachte Christine Weller: „Was Schlimmeres kann uns nicht passieren.“ Doch das Coronavirus sollte die erfahrene Reiseverkehrskauffrau eines Besseren belehren – da bleibt nur das Wort „Katastrophe“. Aber: Inzwischen tummeln sich wieder Touristen am Nordseestrand und auch für Bella Italia werden so langsam die Flip-Flops hervorgeholt und die Sonnenbrillen...

  • Betzdorf
  • 07.06.20
  • 485× gelesen
Lokales
Wittgenstein präsentiert sich bald mit einem Imagefilm seinen potenziellen Gästen. Am Projekt beteiligt sind (v. l.): Petra Markus (TKS Bad Laasphe), Sophie Manche (Gemeinde Erndtebrück), Signe Friedreich (TKS Bad Laasphe), Andreas Bernshausen (BLB-Tourismus) und Holger Saßmannshausen (1. Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe der Leader-Region Wittgenstein). Foto: LAG

Leader-Förderung für Tourismus
Imagefilm soll neugierig auf Wittgenstein machen

sz Wittgenstein. Die abwechslungsreichen Wander- und Fahrradwege, die vielfältige Kultur und die interessante Historie machen Wittgenstein zu einem beliebten Ausflugs- und Urlaubsziel. Die Vorzüge der Region möchten die Wittgensteiner Touristiker in einem Imagefilm darstellen. Die Tourismus, Kur und Stadtentwicklung GmbH (TKS) Bad Laasphe als Ideengeber und verantwortlicher Projektträger sowie die BLB-Tourismus GmbH und die Gemeinde Erndtebrück stellten einen Antrag auf Leader-Förderung, der...

  • Bad Laasphe
  • 01.06.20
  • 319× gelesen
Lokales
Die Stadt Netphen lässt insgesamt 900 Kilometer Wirtschafstwege überprüfen.

Überprüfung von Wirtschaftswegen in Netphen
Bedeutungslose Flächen aufgeben

sz Netphen. Die Stadt Netphen lässt derzeit ein kommunales Wirtschaftswegekonzept erstellen. Mit der Durchführung der erforderlichen Ingenieurleistungen wurde ein Planungsbüro beauftragt, das laut Mitteilung der Stadt gerade damit begonnen hat, den Zustand der Wirtschaftswege zu erfassen. Die Erfassung erfolgt mit einem geländetauglichen Allradfahrzeug, das mit den erforderlichen GPS- und Kamerasystemen ausgestattet ist. 900 Kilometer werden überprüftVon den insgesamt im Stadtgebiet Netphen...

  • Netphen
  • 28.05.20
  • 149× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Gelände hinter dem Park-and-Ride-Parkplatz am Bahnhof in Erndtebrück bietet Potenziale. Die geplanten Wohnmobil-Stellplätze werden kommen, allerdings womöglich erst im Rahmen des Großprojekts „Einstiegsportal Eder-Radweg“.

Wohnmobilstellplätze in Erndtebrück
Hoffnung auf Leader-Mittel für Portal

bw Erndtebrück. „Urlaub in deutschen Landen“ ist in diesem Jahr in Corona-Zeiten wohl für viele Menschen angesagt. Wohl dem, der ein Wohnmobil sein Eigen nennen kann – damit sind dessen Besitzer schließlich unabhängig und müssen sich auch nicht mit Hygieneregeln in Hotels beschäftigen. Insofern hätte es womöglich auch für die geplanten Wohnmobil-Stellplätze in Erndtebrück am Ende des Park-and-Ride-Parkplatzes beim Bahnhof durchaus in diesem Jahr eine Nachfrage geben können. Allerdings stehen...

  • Erndtebrück
  • 20.05.20
  • 88× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Hilchenbacher SPD-Ortsvereinsvorstand schlägt seinen Parteifreunden Kyrillos Kaioglidis (48) als Bürgermeisterkandidat vor.

SPD-Kandidat für Hilchenbach
Kyrillos Kaioglidis will Bürgermeister werden

js Hilchenbach. Lange hat die Partei mit der stärksten Hilchenbacher Ratsfraktion gebraucht – jetzt hat sie einen Kandidaten gefunden, der mit ihrer Unterstützung den Hut in den Ring werfen möchte: Die SPD möchte mit Kyrillos Kaioglidis in den Wahlkampf ums Bürgermeisteramt gehen. Mit einstimmigem Votum beschloss der Vorstand des Ortsvereins am Dienstagabend, den 48-Jährigen in der Mitgliederversammlung vorzuschlagen. Studium zum Betriebswirt TourismusKyrillos Kaioglids, geboren in Troisdorf,...

  • Hilchenbach
  • 19.05.20
  • 1.772× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Übernachtungen in der Region gingen deutlich zurück.

Einbrüche bei Gästezahlen und Übernachtungen
Tourismus krankt an Corona

sz Siegen/Olpe/Düsseldorf. Der Shutdown im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie hat die Zahl der Gäste und Übernachtungen im März 2020 überdurchschnittlich schrumpfen lassen. Diese keineswegs überraschende Nachricht geht aus den Zahlen von IT-NRW zum NRW-Tourismus hervor: Die Zahl der Übernachtungen im März lag um 54,2 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor und erreichten nur knapp die Zwei-Millionen-Grenze. Das statistische Landesamt registrierte außerdem, dass die Gästezahl um 63,6 Prozent...

  • Siegen
  • 16.05.20
  • 86× gelesen
Lokales SZ-Plus
Alina Becker und Tobias Wolf: auf abenteuerlichem Weg von Machu Picchu zurück nach Deutschland. Fotos: privat
  3 Bilder

Froh, wieder in der Heimat zu sein
Aus Peru ausgeflogen worden

rai Betzdorf/Kirchen. „Es ist schön, wieder deutschen Boden unter den Füßen zu haben.“ Alina Becker und Tobias Wolf zählen zu den zehntausenden Urlaubern, die in der Corona-Krise über die Bundesregierung wieder ins Land geholt wurden oder werden. Den Vergleich zwischen der verlassenen Inka-Stadt Machu Picchu in Peru und den (fast) menschenleeren Straßen in Deutschland erlebten Becker und Wolf binnen weniger Wochen. Die Zeit dazwischen war von einer sich drastisch verändernden Situation in...

  • Betzdorf
  • 03.04.20
  • 2.087× gelesen
Lokales
Christoph Ewers, Christa Schuppler und Dr. Bernhard Baumann (v. l.), die drei Rathauschefs des südlichen Siegerlandes, machen sich für eine interkommunale Zusammenarbeit in den Bereichen Standortmarketing und Tourismus stark und haben dafür einen Förderantrag an die Bezirksregierung vorbereitet.

Serviceeinheit südliches Siegerland
Touristisch zusammenrücken

sz Wilnsdorf. „Unsere Landschaft verbindet uns“, sagen Dr. Bernhard Baumann, Christoph Ewers und Christa Schuppler, die Bürgermeister von Neunkirchen, Burbach und Wilnsdorf, „weder Straßen noch Wanderwege enden an den Gemeindegrenzen. Die drei Kommunen wollen daher die Kooperation ausbauen und in verbindliche Strukturen gießen – in Form einer touristischen Serviceeinheit (TSE) im südlichen Siegerland. Damit folgen sie der Empfehlung eines Gutachtens für den Touristikverband Siegerland...

  • Wilnsdorf
  • 29.01.20
  • 358× gelesen
Lokales SZ-Plus
Auf einem Online-Portal steht die „Edermühle“ in Erndtebrück derzeit zum Verkauf. „Alles Quatsch“, sagt Hotelier Henning Schorge. Er ist nach wie vor auf der Suche nach einem Pächter, aber nicht nach einem Käufer für das Restaurant. Foto: Björn Weyand

Online-Inserat sorgt für Verwirrung
Verkauf der „Edermühle“ ist überhaupt kein Thema

bw Erndtebrück. Für Verwunderung sorgt seit einigen Tagen ein Inserat auf dem Online-Portal „immobilienscout24.de“, denn dort steht das seit gut zwei Jahren geschlossene Restaurant „Edermühle“ zum Verkauf, den geforderten Kaufpreis gäbe es auf Anfrage – doch die können sich potenzielle Kaufinteressenten getrost sparen. Denn ein Verkauf kommt für Hotelier Henning Schorge überhaupt nicht in Frage, wie er jetzt im Gespräch mit der Siegener Zeitung klarstellte. „Einen Pächter suchen wir für das...

  • Erndtebrück
  • 03.01.20
  • 665× gelesen
Lokales
Das Besucherbergwerk Bindweide ist nur eine der Attraktionen der Heimatregion. Die Fraktion der Grünen ist der Ansicht, dass im Bereich der Touristik größere Anstrengungen unternommen werden müssen, denn immer mehr Deutsche machen Urlaub im eigenen Land.  Archivfoto: dach

Bündnisgrüne setzen Schwerpunkt
Zugpferd Tourismus

sz  Gebhardshain. Der Tourismus ist seit Jahren im Wandel, schreibt die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in einer Mitteilung an die Redaktion. Die Nachfrage nach Reisezielen in Deutschland sei stark gestiegen, heißt es weiter. Dabei habe der Tourismus ein enormes wirtschaftliches Potenzial, gerade für ländliche und strukturschwächere Regionen. Die touristische Infrastruktur, über die auch die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain verfüge, sei darüber hinaus auch ein wichtiger Faktor für die...

  • Gebhardshain
  • 27.12.19
  • 199× gelesen
Lokales SZ-Plus

Konzept für den Tourismus
„Draußensein“ als Anreiz

sz Siegen/Bad Berleburg. Wo stehen Siegen-Wittgenstein und das Sauerland im touristischen Vergleich mit anderen Mittelgebirgen? Welche Stärken hat unsere Region? Auf welche Entwicklungen muss man sich kurz- und mittelfristig einstellen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert die „Strategie 2019+“, die auf der Mitgliederversammlung des Sauerland-Tourismus vorgestellt wurde und beim Sparkassen-Tourismustreff des Touristikverbandes Siegerland-Wittgenstein (TVSW) am 18. November Thema sein...

  • Siegen
  • 11.11.19
  • 61× gelesen
Lokales SZ-Plus
Eine historische Postkutsche im Festzug bei dem großen Westerwaldtag 1959 in Daaden.  Foto: Peter Uhr
  3 Bilder

Westerwald-Verein Daaden ist 125 Jahre alt
Die Tourismus-Pioniere

sz Daaden. Als in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts der Tourismus breitere Bevölkerungsschichten erreichte und Vereine zur Förderung des Fremdenverkehrs gegründet wurden, entstand auch im Westerwald eine entsprechende Gruppierung. Am 6. Mai 1888 wurde in Selters der „Westerwald-Club“ ins Leben gerufen, dem seit 1894 auch der „Verschönerungs-Verein Daaden“ angehörte. Fünf Jahre später richtete dieser die Generalversammlung des Westerwald-Clubs im damaligen Hotel Schmitz in Daaden...

  • Daaden
  • 31.10.19
  • 220× gelesen
Lokales
Die kleine Greta Barten durfte das Band durchschneiden und somit den neuen Themenwanderweg offiziell eröffnen.  SGV-Vorsitzender Lothar Schneider (l.) und  Kreuztals stellv. Bürgermeister   Friedrich-Wilhelm Stahlschmidt (r.) gingen ihr zur Hand.

12,7 Kilometer langer Wanderweg
Buschhüttens Eisenhammerweg eröffnet

sz Buschhütten. Das Wetter spielte nicht so richtig mit, dennoch wurde das Ereignis mit Freude zelebriert: Am Sonntag wurde ein Themenwanderweg offiziell eröffnet, der über 12,7 Kilometer rund um Buschhütten führt. Sein Name: Eisenhammerweg. Federführend zeichnet der örtliche SGV verantwortlich, unterstützt u. a. von der Waldgenossenschaft Hauberg Buschhütten, der Stadt Kreuztal, dem CVJM Buschhütten, der Schlosserei Görnig, der Firma Achenbach Buschhütten und Lisa Wobig. Vom Wanderparkplatz...

  • Kreuztal
  • 22.10.19
  • 631× gelesen
Lokales SZ-Plus
Vorgesehen ist auch ein touristisches Wanderwegekonzept für den Wittgensteiner Panoramaweg (hier in Benfe). Foto: Björn Weyand
  2 Bilder

Zweckverband Region Wittgenstein
Die E-Bikes sorgen für ganz neue Perspektiven

bw Bad Berleburg. Die drei Wittgensteiner Kommunen wollen auf drei Feldern des Tourismus über den Zweckverband aktiv werden. Das hat die Verbandsversammlung in der Sitzung am Donnerstagabend im Berleburger Bürgerhaus einstimmig beschlossen. Drei Projekte sind angemeldet für das Stadterneuerungsprogramm 2020, die Förderanträge mussten bis zum 30. September eingereicht werden. Der Zweckverband sowie die Räte in Bad Berleburg und in Erndtebrück haben die Finanzierung bereits abgesegnet, der Bad...

  • Bad Berleburg
  • 10.10.19
  • 199× gelesen
Lokales SZ-Plus
Unter den vier meistgeklickten Wanderwegen Deutschlands ist der Rothaarsteig – ein Indiz dafür, wie gut dieser 18 Jahre alte Weg angenommen wird. Wie viele Wanderer hier tatsächlich im Jahresverlauf unterwegs sind, weiß niemand.   Foto: ch
  2 Bilder

Rothaarsteig im Nachfrage-Ranking auf Platz 4
Vorm Wandern wird gegoogelt

ihm/sz Olpe/Siegen. Statistiken sind ein diffiziles Thema – auch und gerade im Tourismus. Die Zahl der Übernachtungen in einem bestimmten Gebiet ist messbar (wenn die Gäste in Betrieben mit mehr als zehn Betten nächtigen, denn kleinere Gasthöfe werden statistisch nicht erfasst). Wie aber ist die Zahl der Tagestouristen zu ermitteln, die gerade in Siegerland und Wittgenstein gerne mal für einen sonnigen Tag zum Wandern kommen? Die Antwort ist: Sie lassen sich gar nicht seriös beziffern. Die...

  • Siegen
  • 22.09.19
  • 305× gelesen
Lokales SZ-Plus
Jochen Schreiber, Dr. Bernhard Kraft, Ulrich Gießelmann und Stefan Schreiber sahen Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß (2. v. r.) über die Schulter, als dieser am Dienstag den historischen Haubergspfad Fellinghausen eröffnete. Es wurde kein herkömmliches Band zerschnitten, sondern per Knippschlag ein Ast halbiert.
  6 Bilder

Historischer Haubergspfad Fellinghausen (Video)
Jahrhunderte alte Nachhaltigkeit

nja Fellinghausen. Nachhaltigkeit – ein Wort, das derzeit angesichts des Klimawandels in aller Munde ist, wurde im Siegerland schon Jahrhunderte lang mit Leben gefüllt: Die Haubergswirtschaft, jene besondere Form der Niederwaldbewirtschaftung mit landwirtschaftlicher Zwischennutzung, sei „schon immer nachhaltig“ gewesen: „Und darauf sind wir stolz“, sagte Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß am Dienstag, als im historischen Hauberg Fellinghausen der „Historische Haubergspfad“ offiziell eröffnet...

  • Kreuztal
  • 06.08.19
  • 895× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.