Touristen

Beiträge zum Thema Touristen

Lokales
Menschenleer ist es in Winterberg, die Warnungen haben offensichtlich gefruchtet - jedenfalls bis Samstagmittag.
14 Bilder

Update: Wenige Verstöße
Winterberg wie ausgestorben

ihm Winterberg. Am Nachmittag melden Polizei und Ortsbehörden aus dem Sauerland, dass der Tag weitgehend entspannt geblieben ist. Und doch: Einige Menschen haben die Bestimmungen missachtet. Hier die Bilanz : "Die umfangreichen Maßnahmen-Pakete der einzelnen Städte mit einer erheblichen personellen Verstärkung der Ordnungs-, Einsatz- und Sicherheitskräfte über die Sperrung der Schneegebiete im Zusammenspiel mit der Polizei hat die erhoffte Wirkung gezeigt, es haben sich heute weniger...

  • Siegen
  • 09.01.21
  • 32.653× gelesen
LokalesSZ
Katja Teixeira ist seit Juli 2020 die Chefin des Siegener Stadtmarketings.

Stadtmarketing-Chefin Katja Teixeira
Alle sollen wissen, wo Siegen ist

ihm Siegen. Die Top-Sehenswürdigkeit von Siegen? Katja Teixeira zögert nur kurz: „Ich denke schon, das ist das Obere Schloss mit dem traumhaft schönen Schlosspark.“ Und die am meisten unterschätzte Attraktion der Stadt? Das Zögern dauert etwas länger, aber dann: „Vielleicht die Altstadt.“ Die Geschäftsführerin der Stadtmarketing Siegen GmbH ist seit einem halben Jahr im Amt. Sechs Monate, die für Katja Teixeira kein normales Einarbeiten ins neue Metier bedeuteten. Es war ein einziger...

  • Siegen
  • 03.01.21
  • 466× gelesen
Lokales
Der lokale Abschnitt des 83 Kilometer langen Druidensteigs geht künftig in die Obhut der Verbandsgemeinde über.

Touristische Aufgabenübertragung
Stadt Kirchen gibt den Druidensteig ab

thor Kirchen. Mit diesem Verlust hat der Stadtrat Kirchen keine Probleme: Der lokale Abschnitt des 83 Kilometer langen Druidensteigs geht künftig in die Obhut der Verbandsgemeinde über. Es ist dies ein Teil der touristischen Aufgabenübertragung, wie sie derzeit überall in den Ortsgemeinden erfolgt. Seit 2009 war die Stadt Kirchen gemeinsam mit den (jetzigen) Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Daaden-Herdorf Vertragspartner bei diesem beliebten Fernwanderweg, der an der Freusburg...

  • Kirchen
  • 15.11.20
  • 680× gelesen
LokalesSZ
Die Wanderwege – hier der Erzquellweg – sind nur ein touristisches Element, mit dem die Verbandsgemeinde Kirchen wuchern kann. In Sachen Vermarktung und Bündelung der verschiedenen Angebote sollen zukünftig neue Wege gegangen werden.

Neue Gliederung der Aufgaben
Frischer Wind für den Tourismus in Kirchen

nb Kirchen. Wer Kinder hat oder sich selbst noch an den ein oder anderen Hörspielmarathon auf dem Autorücksitz erinnert, wird das „Hex-hex“ von Bibi Blocksberg hundertfach gehört haben. Ganz so einfach ist es im wahren Leben bekanntlich nicht, mal eben schnell was aus dem Hut zaubern, das geht in den seltensten Fällen.So ist es auch mit der Tourismus-Strategie in der Verbandsgemeinde Kirchen. Aber: Das Ganze nimmt Fahrt auf und auch schon genauere Gestalt an. Rollenverteilung zwischen...

  • Kirchen
  • 25.09.20
  • 109× gelesen
LokalesSZ
Corona macht es dem Tourismus nicht leicht, aber die zweite Hälfte der Ferien macht Hoffnung.

Ländliche Regionen punkten
Zweite Hälfte der Ferien macht Hoffnung

sz/vö Siegen/Olpe/Bad Berleburg. Das sind keine leichten Zeiten für die heimische Urlaubsbranche: Die Zahl der Übernachtungen in Nordrhein-Westfalen war im Juni 2020 mit 2,2 Millionen um 55,3 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik (IT) Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt am Mittwoch mitteilte, ging die Gästezahl um 63,4 Prozent auf 816 325 zurück. Der Rückgang bei den Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland (207 895) lag bei 78,3 Prozent – in Zeiten von...

  • Siegen
  • 19.08.20
  • 92× gelesen
LokalesSZ
Felix Weißenfels und seine Mutter Marei: Für einen Corona-Test, den sie für eine Pflegeeinrichtung benötigen, müssen sie selbst zahlen. Sie bemängeln: „Andere Leute kommen vom Strand – und das wird übernommen.“

Der kleine Felix geht für einige Tage in eine Pflegeeinrichtung
Familie muss für Corona-Test selbst zahlen

dach Daaden. Für Marei Weißenfels und ihre Familie ist es eine himmelschreiende Ungerechtigkeit: „Andere Leute kommen vom Strand – und das wird übernommen.“ Doch sie muss den Corona-Test für ihren behinderten Sohn, der von einer Pflegeeinrichtung verlangt wird, selbst zahlen. Felix, acht Jahre alt, ist ein ganz normal aussehender Junge. Kognitiv ist er allerdings auf dem Niveau eines Dreijährigen, wie seine Mutter im Gespräch mit der SZ berichtet. Die Diagnose lautet Intelligenzminderung mit...

  • Daaden
  • 07.08.20
  • 4.130× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.