Tragikomödie

Beiträge zum Thema Tragikomödie

Kultur
Ole (Fabian Busch, M.), Alexander (Bastian Pastewka, l.) und Paul (Hans Löw) haben zu Schulzeiten etwas versäumt: ein Konzert der Ska-Band Madness. Aber jetzt! Doch die drei  merken, dass man Gefühle von früher nicht konservieren kann.

TV-Kritik: "Der Sommer nach dem Abitur" im ZDF
Pastewka und Co. bieten beste Unterhaltung

bö Mainz. Ein Vierteljahrhundert nach dem Abi machen sich die drei ehemaligen Schulfreunde Alexander (Bastian Pastewka), Ole (Fabian Busch) und Paul (Hans Löw) in der Komödie „Der Sommer nach dem Abitur“ (Montagabend im ZDF), wie es sich für diese Generation gehört, im alten Golf noch einmal auf die Straße, um Versäumtes nachzuholen. Sie scheitern grandios! Deshalb steht bei dieser sehenswerten Komödie ein großes T für Tragik davor. Was den Unterhaltungswert aber in keiner Weise schmälert. Es...

  • Siegen
  • 25.06.20
Kultur
Rebecca (Tinka Fürst) hat sich von Henry (Michael Pink) in die Berge bringen lassen, weil sie angeblich einen Wunderheiler aufsuchen will. Das Erste zeigte am Mittwochabend die als Roadmovie inszenierte Tragikomödie „Now Or Never“ zum Thema Sterbehilfe.

TV-Kritik: „Now Or Never“ (Das Erste)
Existenzielle Fragen ohne Antworten

aww Baden-Baden. An existenziellen Fragen spart die Tragikomödie „Now Or Never“ (Mittwochabend, Das Erste) nicht, reißt sie aber samt und sonders allenfalls an. Sterbehilfe als Thema eines Unterhaltungsfilms ist zweifellos ein heikles Ding – dennoch hätte mehr daraus gemacht werden können. So bleiben in dem Roadmovie Fragen nach dem Wert des Lebens, einem Sterben in Würde, nach Moral, Glaube und Religion, einem Den-lieben-Gott-spielen, dem Geschäft mit dem Tod und der Angst davor, dass bald...

  • Siegen
  • 24.06.20
KulturSZ
Tom (Uwe Ochsenknecht, l.) und Heinrich (Heiner Lauterbach) bei der Seebestattung im ARD-Film „Ihr letzter Wille kann mich mal!“.

TV-Kritik: „Ihr letzter Wille kann mich mal!“ im Ersten
Lauterbach und Ochsenknecht als alte „Männer“

la Frankfurt. Geteiltes Leid ist halbes Leid, heißt ein Sprichwort. Heiner Lauterbach als Staatsanwalt und Uwe Ochsenknecht als Globetrotter teilten sich in „Ihr letzter Wille kann mich mal!“ (Freitag, 20.15 Uhr, im Ersten) eine Ehefrau, ohne es zu wissen. Erst bei der Testaments-Eröffnung erfahren die beiden, dass sie Nebenbuhler sind. Zwei Männer in einer Schicksalsgemeinschaft, die darüber rätseln, ob sie den letzten Willen erfüllen sollen – eine Seebestattung in der Nordsee –, oder ob die...

  • Siegen
  • 24.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.