Trinkwasser

Beiträge zum Thema Trinkwasser

LokalesSZ
Die Stadt Bad Berleburg investiert gezielt in die Trinkwasserversorgung – 2,1 Millionen Euro stehen im Jahr 2021 zur Verfügung.

2,1 Millionen Euro werden investiert
Wassergebühren in Bad Berleburg bleiben stabil

vö Bad Berleburg. Die wichtigste Botschaft aus der ersten Sitzung des Bad Berleburger Betriebsausschusses in der neuen Legislaturperiode am Dienstagabend vorab: Die Bürger müssen im Jahr 2021 weder für die Versorgung mit Trinkwasser, noch für die Beseitigung von Schmutzwasser tiefer in die Tasche greifen. „Wir sind schon ein bisschen stolz darauf, dass wir die Sätze stabil halten können“, sagte Betriebsleiter Achim Vorbau in der Sitzung im Bürgerhaus am Marktplatz. Und dennoch gelingt es der...

  • Bad Berleburg
  • 17.12.20
  • 159× gelesen
LokalesSZ
140 Kilometer lang sind die Wasserleitungen im Bad Laaspher Stadtgebiet. Zwei Drittel sind über 40 Jahre alt. Und Jahr für Jahr gehen rund 69.000 Kubikmeter irgendwo unterwegs verloren.

Marodes Wassernetz in Bad Laasphe
69.000 Kubikmeter Wasser gehen unterwegs flöten

howe Bad Laasphe. Das Wassernetz der Stadt Bad Laasphe ist marode – wobei Wasserwerk-Geschäftsführer Sandro Dietrich den Begriff „marode“ gar nicht ins Feld führen möchte. Schließlich hänge der Zustand der immerhin 140 Kilometer Leitungen von unterschiedlichen Faktoren ab: Hier hält womöglich das verwendete Material den Anforderungen noch gut stand, dort sind die Bodenverhältnisse derart schlecht, dass Lecks entstanden sind. Eines kann Sandro Dietrich auf jeden Fall feststellen: Jedes Jahr...

  • Bad Laasphe
  • 11.12.20
  • 224× gelesen
LokalesSZ
Der Preis für Wasser erhöht sich in Kreuztal.

Defizit von 350.000 Euro soll vermieden werden
Wasser in Kreuztal wird teurer

nja Kreuztal. Der Dreh am Wasserhahn wird im neuen Jahr am Fuße des Kindelsbergs teurer: um 10 Cent pro Kubikmeter auf dann 1,53 Euro. Die Grundgebühr erhöht sich zugleich um 15 Prozent: Für dieses Vorgehen sprach sich der Kreuztaler Betriebsausschuss einstimmig aus. „Für einen vierköpfigen Haushalt bedeutet dies im Schnitt etwa 28 Euro Mehrkosten pro Jahr bzw. rund 2,30 Euro pro Monat“, sagt Michael Kass, Betriebsleiter des städtischen Wasserwerks, im SZ-Gespräch. Wasserverband hat Preise...

  • Kreuztal
  • 02.12.20
  • 1.175× gelesen
LokalesSZ
Auf dem „Prenzenberger Kopf“ bei Arfeld sind die Vorarbeiten für den Bau von Windkraftanlagen bereits über die Bühne gegangen. Nun muss sich der Kreis Siegen-Wittgenstein neben einer Klage der Stadt noch mit zwei Widersprüchen befassen.

Windkraft auf dem "Prenzenberger Kopf"
Eine Klage, zwei Widersprüche

tika Arfeld. Die Befürchtungen waren durchaus drastisch formuliert. Sollten sie sich bewahrheiten, wären die Auswirkungen für Sonja Kuhn-Weber und Michael Weber tatsächlich fatal. Das Ehepaar aus Arfeld hat einen von insgesamt zwei Widersprüchen beim Kreis Siegen-Wittgenstein gegen die erteilte Baugenehmigung inklusive Sofortvollzug eines Windparks auf dem „Prenzenberger Kopf“ in Arfeld eingereicht. Ehepaar sieht Trinkwasserversorgung in Gefahr Denn die Trinkwasserversorgung ihres Hofs mit...

  • Bad Berleburg
  • 02.12.20
  • 311× gelesen
LokalesSZ
Die Oberböden auf dem „Prenzenberger Kopf“ bei Arfeld sind weitgehend abgeschoben. Mehr soll vorerst nicht passieren, obgleich ein Sofortvollzug vorliegt. Dagegen hat nun ein Ehepaar Widerspruch beim Kreis eingelegt.

Windkraft am "Prenzenberger Kopf"
Ehepaar sieht Trinkwasserversorgung in Gefahr

tika Arfeld. Das Gros der Bagger hat den Wald schon wieder verlassen. Die Oberböden auf dem Prenzenberger Kopf sind abgeschoben, das Feld ist buchstäblich bestellt. Nun allerdings soll vorerst nichts passieren, wie Windkraft-Investor Ludwig-Ferdinand Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg von der Eder Energy erst jüngst gegenüber der Siegener Zeitung erklärt hatte. Das Unternehmen hatte eine Baugenehmigung durch den Kreis Siegen-Wittgenstein erhalten – inklusive Sofortvollzug, der einen...

  • Bad Berleburg
  • 01.12.20
  • 1.300× gelesen
Lokales
Der Wasserbeschaffungsverband (WBV) Thieringhausen spült am 9. und 10. November 2020 das Leitungsnetz in Thieringhausen.

Wasser wird möglicherweise trüb
WBV spült Leitungen in Thieringhausen

sz Thieringhausen. Der Wasserbeschaffungsverband (WBV) Thieringhausen spült am 9. und 10. November 2020 das Leitungsnetz in Thieringhausen. Dabei können sich laut Pressemeldung Partikel lösen, die das Wasser eintrüben. Die Arbeiten beginnen gegen 9 Uhr und werden voraussichtlich um 17 Uhr beendet sein.

  • Stadt Olpe
  • 04.11.20
  • 102× gelesen
Lokales
Während eine Kammer noch die Versorgung für das Gemeindegebiet Erndtebrück sichert, findet in der zweiten Kammer am Steimel bereits die Sanierung statt.

Wasserwerk investiert 600 000 Euro
Wasserspeicher in Schameder wird saniert

sz Schameder. Der Hochbehälter am Steimel in Schameder bekommt eine neue Beschichtung der Wasserkammern. 1000 Kubikmeter Wasser fasst eine Kammer des Hochbehälters. Eine der zwei Kammern ist derzeit leer und wird saniert, um auch in Zukunft qualitativ einwandfreies Trinkwasser für die Erndtebrücker und die Ortschaften zur Verfügung zu stellen. Die Sanierung der zweiten Kammer folgt anschließend. Gemäß Wirtschaftsplan investiert das Wasserwerk der Gemeinde eine enorme Summe von rund 600 000...

  • Erndtebrück
  • 31.10.20
  • 240× gelesen
Lokales
Ab dem 19. Oktober führen die Verbandsgemeindewerke Betzdorf-Gebhardshain Arbeiten an der Wasserversogungsanlage durch.

Arbeiten an Wasserversorgungsanlage
In Betzdorf stockt der Verkehr

sz Betzdorf. Die Verbandsgemeindewerke Betzdorf-Gebhardshain werden im Zeitraum vom 19. bis 23. Oktober Unterhaltungsarbeiten an der Wasserversorgungsanlage im Kreuzungsbereich L 288 Steinerother Straße/Eisenbahnstraße/Tiergartenstraße in Betzdorf durchführen. In diesem Zusammenhang kommt es laut Pressemeldung zu Verkehrsbeeinträchtigungen: „Um den Ablauf der geplanten Maßnahme so reibungslos wie möglich durchführen zu können, bitten wir ausdrücklich darum, die jeweilige Beschilderung zu...

  • Betzdorf
  • 12.10.20
  • 358× gelesen
LokalesSZ
Einsatz am Hof Erlenbruch: Thomas Wickler (im Bild) und Georg Quast haben 3000 Liter Brauchwasser im Tankwagen – und sie werden schon erwartet, denn der Brunnen ist mal wieder trockengefallen. Und so sieht’s vielerorts in Friesenhagen aus.
2 Bilder

Feuerwehr muss aushelfen
Viele Brunnen im Wildenburger Land fallen trocken

damo Friesenhagen. „Du hast doch bestimmt ein Bild von uns über dem Bett hängen?“, fragt Thomas Wickler lachend – aber eigentlich hat diese Frage des Friesenhagener Wehrführers einen durchaus ernsten Hintergrund: Ohne die Unterstützung der Feuerwehr würde die Familie von Benedikt Kappenstein im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Trockenen sitzen. Bereits zum wiederholten Male sind die Wehrleute nämlich mit dem Tanklöschfahrzeug angerückt, um Kappenstein aus der Patsche zu helfen: Sein Brunnen...

  • Kirchen
  • 10.09.20
  • 413× gelesen
LokalesSZ
Mit Wasserkraft und Notstromaggregaten wäre nahezu das gesamte Versorgungsgebiet im Kreis Olpe gesichert, sollte einmal der Strom ausfallen.

Versorgung gesichert
Kreiswerke Olpe stellen Notfallplan für Stromausfall auf

win Olpe. Viele haben es bei Orkan „Kyrill“ erstmals erlebt, dass die Stromversorgung für längere Zeit zusammenbrach. Umstürzende Bäume hatten Freileitungen mit sich gerissen, ganze Dörfer waren für Stunden, Einzelgehöfte manchmal tagelang ohne Strom. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk sorgten mit Notstromaggregaten dafür, dass beispielsweise Milchbauern ihre Melkmaschinen stundenweise in Betrieb nehmen konnten. Auf dem Land sind die Menschen besser auf solche Fälle eingestellt als in der...

  • Stadt Olpe
  • 08.09.20
  • 391× gelesen
LokalesSZ
Es ist unser wichtigstes Lebensmittel: Trinkwasser.

Verbraucher im Gebhardshainer Land zur Sparsamkeit angehalten
Trinkwasser: noch läuft's

damo Gebhardshain/Brachbach/Mudersbach. Was gestern noch ein Rasen war, ist heute eine braune Brache, im AK-Land ist beinahe flächendeckend die zweithöchste Waldbrand-Warnstufe erreicht, und der Pegelstand in Niederschelden liegt bei 47 Zentimetern – im Mittel ist die Sieg hier 90 Zentimeter hoch. Die Hitze und die Trockenheit machen sich allmählich deutlich bemerkbar, und das bekommen auch die ersten Wasserversorger zu spüren. Jetzt ist die erste E-Mail zum Thema in der AK-Redaktion...

  • Betzdorf
  • 07.08.20
  • 300× gelesen
Lokales
Hermann Zöller, Detlef Siedl und Edwin Mees (v.l.) haben der SZ jetzt die wichtigsten Infos aus der Jahreshauptversammlung berichtet – denn die musste wegen der Coronakrise gecancelt werden.  Foto: damo

Wasserverein Brachbach ist gut aufgestellt
Wasser läuft – trotz Corona

damo Brachbach. Normalerweise hätten die Botschaften dieses Artikels die Brachbacher längst erreichen sollen. Aber was ist das Wörtchen „normal“ in der Coronakrise noch wert? Nichts, und das hat auch der Brachbacher Wasserverein vor einigen Tagen am eigenen Leib erfahren. So musste vor zwei Wochen die Jahreshauptversammlung eine halbe Stunde vor ihrem geplanten Beginn abgesagt werden. Statt im Pfarrheim auf die Mitglieder zu warten, haben die Vorstandsmitglieder die Begrüßung an die Eingangstür...

  • Kirchen
  • 26.03.20
  • 393× gelesen
LokalesSZ
Mit den geplanten Maßnahmen soll ein „jederzeit hygienisch einwandfreies Trinkwasser zur Verfügung“ stehen.

Wilnsdorf investiert
Neue Leitungen für gutes Wasser

sz/sp Wilnsdorf. Die Gemeindewerke Wilnsdorf beginnen damit, ihr umfangreiches Maßnahmenpaket für 2020 abzuarbeiten. Allein im Betriebsbereich der Wasserversorgung sind Investitionen in Höhe von 3,7 Mill. Euro geplant, um das 200 km lange Leitungsnetz in der Gemeinde Wilnsdorf und seine zahlreichen technischen Einrichtungen auf gutem Stand zu halten. Die ersten Bauarbeiten sind zurzeit ausgeschrieben, die Aufträge sollen in der nächsten Sitzung des Betriebsausschusses vergeben werden....

  • Wilnsdorf
  • 03.03.20
  • 719× gelesen
LokalesSZ
Jetzt ist der Wasserverein Brachbach auch für einen erneuten Dürresommer gerüstet: Der „Waldstollen“ ist als Notnagel ans Wassernetz des Vereins angeschlossen worden.  Fotos: privat
3 Bilder

Brachbacher zapfen weiteren Wasserstollen an
Nasse Reserve

damo Brachbach. Früher, als die Siegerländer Erzgruben noch in Betrieb waren, hatten die Bergleute einen ziemlich unbequemen Gegenspieler: das Wasser. Wo immer sich die Menschen in die Tiefe wagten, war das Wasser schon da – es sickerte von oben nach, es drängte durch Gesteinsspalten. Gerade in den Erbstollen, die weit unten in den Tälern in die Hänge getrieben wurden, lief und plätscherte es ohne Ende. Und genau das ist aus Sicht des Brachbacher Wasservereins eine richtig gute Sache. Denn...

  • Kirchen
  • 03.12.19
  • 207× gelesen
LokalesSZ
Einfach Hahn aufdrehen, fertig. Das Trinkwasser in Herdorf ist nun obendrein günstiger geworden.

Gebühr sinkt auf 1,20 Euro pro Kubikmeter
Herdorfer Wasser wird rückwirkend günstiger

dach Herdorf/Daaden. Im Sinkflug: Dieses Attribut gilt für den Wasserpreis im Städtchen. Mussten die Herdorfer im Jahr 2016 noch 1,60 Euro pro Kubikmeter „Abgezapftes“ berappen, waren es 2017 noch 1,50 Euro. Nochmal 10 Cent runter ging die Gebühr zum Neujahrstag 2018 – und am Mittwochabend hat der Werksausschuss der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf beschlossen, dass 1000 Liter Trinkwasser im Jahr 2019 nur noch 1,20 Euro kosten sollen, und zwar rückwirkend seit Januar. Dies gilt wohlgemerkt...

  • Herdorf
  • 29.08.19
  • 385× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.