Trockenheit

Beiträge zum Thema Trockenheit

Lokales SZ-Plus
Aktuell ein gewohntes Bild in der Region: Wie hier die Sieg bei Niederschelden treten viele Gewässer über die Ufer, auch kleine Bachläufe verwandeln sich in starke Ströme. Die Waldböden sind aber nach wie vor sehr trocken.
4 Bilder

Grundwasser weiter auf niedrigem Stand
Regen nur ein Tropfen auf den heißen Stein

cs Siegen. Gefühlt ist seit dem Herbst kaum ein Tag vergangen, an dem es in Siegerland und Wittgenstein nicht geregnet hat. Aktuell treten viele Gewässer über die Ufer, kleine Bachläufe verwandelten sich in starke Ströme, die beiden Talsperren der Region haben den aktuell zulässigen Höchststau von 90 Prozent längst erreicht – und die Meteorologen sagen nach den Schneefällen für die kommenden Tage weitere Niederschläge voraus. Vor allem Waldbauern klagen jedoch nach wie vor über staubtrockene...

  • Siegen
  • 03.03.20
  • 6.390× gelesen
Lokales SZ-Plus
Überall im Kreisgebiet die gleichen Bilder: Wie hier in Gernsdorf wartet in den Kommunen viel Käferholz auf die Abholung aus dem Wald, um auf einem überfluteten Markt zum Spottkreis verkauft zu werden.

Freudenberger Forstwirtschaftsplan sieht Minus vor
„Es ist ein Drama“

cs Freudenberg. Martin Lentrup seufzte deutlich auf: „Ich hätte Ihnen lieber bessere Nachrichten mitgebracht“, meinte der Revierförster an die Mitglieder des Freudenberger Ausschusses für Umwelt, Energie, Natur und Feuerschutz gewandt, als er den Forstwirtschaftsplan für das Jahr 2020 erläuterte. Dieser schließt mit einem Negativergebnis von rund 21 700 Euro ab. „Es ist ein Drama. Wie oder wann sich der Markt erholen wird, weiß aktuell keiner“, gab Martin Lentrup unumwunden zu. Die Folgen des...

  • Freudenberg
  • 25.11.19
  • 351× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Gruppe besichtigte eine Fläche der Waldgenossenschaft „Nassau-Dillenburger Hochwald“, rund drei Hektar mit Fichten sind hier nicht mehr zu retten. Die Bäume werden demnächst gefällt. Fotos: Sarah Panthel
6 Bilder

Folgen der Trockenheit im Wald
„Ein katastrophaler Zustand“

sp Wiederstein. Horst Arnold Bäcker hat seine kleine Kamera in der Hand, als er durch den Fichtenwald läuft und zwischen den am Boden liegenden, toten Ästen herumkraxelt. Er macht Bilder von den Stämmen und will, wie er sagt, eine Erinnerung haben. Mit Wehmut blickt er auf die Bäume. Sie sind tot. Markierungen zeigen, dass sie gefällt werden sollen – eine drei Hektar große Fläche wird bald kahl sein. Die anhaltende Trockenheit und der damit einhergehende Borkenkäferbefall haben die Bäume...

  • Neunkirchen
  • 07.08.19
  • 393× gelesen
Lokales
Gießkanne für Gießkanne schleppte Martin Schneider zu den durstigen Bäumen.

Betzdorfer Bauhof im Dauereinsatz
Wenn selbst Robinien nach Wasser lechzen

damo Betzdorf. Die Kugelrobinie gilt als pflegeleicht: Sie kommt bestens mit praller Sonne klar, wächst auch auf trockenen Sandböden, und gießen muss man sie allenfalls kurz nach dem Pflanzen. So weit die Theorie – in diesem Sommer aber sieht die Praxis anders aus. Gestern ist Martin Schneider vom Betzdorfer Bauhof mit einem 450-Liter-Tank durch die Decizer Straße gefahren, um die Robinien in der Fußgängerzone mit Wasser zu versorgen. Und nicht nur dort japst alles, was Blätter hat, nach...

  • Betzdorf
  • 25.07.19
  • 294× gelesen
Lokales
Am Sonntag gegen 9.30 Uhr wurde die Feuerwehr von Spaziergängern alarmiert, weil der Boden qualmte.
6 Bilder

Waldbrand in Müsen (Update)
500 Quadratmeter brannten

cs/sos Müsen. Zu einem kleinen Waldbrand wurde am Samstagabend die Löschgruppe Müsen alarmiert. Oberhalb des Bürgerhauses standen rund 500 Quadratmeter in Flammen. Wegen des starken Windes hatte sich das Feuer schnell entwickelt und ausgebreitet. Von zwei Seiten wurden die Flammen parallel mit mehreren C-Rohren bekämpft. Glücklicherweise konnte der Brand gelöscht werden, bevor das Feuer auf eine Wiese auf der angrenzenden Höhe übergriff. Sicherheitshalber war eine Riegelstellung aufgebaut...

  • Hilchenbach
  • 06.07.19
  • 1.288× gelesen
Lokales

Fische im Stress

sz Siegen. Das hochsommerliche Wetter hat bei den Gewässern auch im Siegener Stadtgebiet Spuren hinterlassen. Viele Quellen sind bereits trocken, Bäche haben sich in Rinnsale verwandelt, und auch in Weihern ist der Wasserspiegel sichtlich gesunken. Deshalb appelliert die städtische Umweltabteilung an alle Anlieger von Gewässern, auf eine Wasserentnahme aus Bächen und Teichen zu verzichten. Unter der aktuellen Wasserknappheit leiden vor allem Fische. Sie sind von den sinkenden Wasserständen –...

  • Siegen
  • 05.07.19
  • 54× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.