TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf

Beiträge zum Thema TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf

Sport
Der Wilnsdorfer Jan Boller im Testspiel des Linzer ASK gegen Ludogorez Rasgrad. Nun hofft der 21-Jährige auf Einsätze in der österreichischen Bundesliga.

Fußballprofi im "Wind of Change"
Jan Boller vor Bundesliga-Debüt

pm Linz. Als die Scorpions im Jahr 1990 mit „Wind of Change“ einen Hit landeten, war Jan Boller noch längst nicht geboren. Dennoch war es dieser Titel, den sich der 21-jährige Fußballer in Diensten des Linzer ASK 31 Jahre später bei seinem Einstandssingen aussuchte und vor seinen neuen Mannschaftskameraden zum Besten gab. Warum es genau dieses Lied sein sollte, wollte der Wilnsdorfer nicht beantworten, doch lassen sich die Songzeilen der Hannoveraner Band gut auf die Situation des...

  • Siegen
  • 27.07.21
Sport

A-Ligist freut sich über Verstärkung
TuS Wilnsdorf/W. holt Offensivspieler

pm Wilnsdorf. Der TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf hat seinen Kader für die kommende Saison in der A-Kreisliga mit einem alten Bekannten der Siegerländer Fußballszene verstärkt. Von AtA Betzdorf wechselt Remzi Karabina ans Höhwäldchen, der zuvor schon u.a. für Adler Dielfen und die SpVg Neunkirchen (heute FC Freier Grund) auf Torejagd gegangen war. Der Kontakt nach Wilnsdorf kam über TuS-Co-Trainer Timo Sayn zustande, der mit Karabina gemeinsam für den VfB Burbach auflief. Mit dem wendigen Rechtsfuß...

  • Wilnsdorf
  • 26.06.21
Sport
Jan Boller, hier auf unserem Archivbild mit einem Schal seines früheren Vereins TSV Weißtal über den Schultern, wechselt in die erste österreichische Liga.

Wilnsdorfer Fußball-Profi "befördert"
Jan Boller spielt künftig für „Ösi“-Erstligist

ubau Wilnsdorf/Linz. Der Wilnsdorfer Jan Boller geht den nächsten Schritt in seiner Karriere als Profifußballer. Der 21-jährige Defensivspieler unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim österreichischen Erstligisten Linzer ASK. In den vergangenen beiden Spielzeiten war Boller für den FC Juniors OÖ, das „Farmteam“ des LASK, aktiv. Beim Zweitligisten machte der Siegerländer, der im Sommer 2019 von Bayer 04 Leverkusen in die Landeshauptstadt von Oberösterreich gewechselt war, mit guten Leistungen...

  • Wilnsdorf
  • 22.06.21
Sport

Darüber spricht die Kreisliga
TuS Wilnsdorfs Lazarett wird immer größer

krup Wilnsdorf. Spätestens nach der 2:4-Niederlage am Sonntag gegen den TuS Deuz ist der Alptraum-Saisonstart des TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf Realität. Die Kicker vom Höhwäldchen sind nach dem 4. Spieltag das einzige noch punktlose Team in der Fußball-Kreisliga A und tragen folglich die „Rote Laterne“. Bitter: Drei ihrer vier Partien verloren die Schützlinge von Trainer Ronny Pelz im heimischen Wieland-Stadion. Freilich setzt sich damit der „Heimkomplex“ aus der vorigen Spielzeit nahtlos fort,...

  • Siegen
  • 22.09.20
Sport
Der Wilnsdorfer Jan Boller, hier bei einem Training der deutschen U-17-Nationalmannschaft in Wenden-Brün im April 2017, hat in der noch jungen Saison 2019/20 bislang zwei Spiele in der zweiten österreichischen Fußball-Liga bestritten und jetzt auch seine erste Torvorlage beigesteuert.

Juniors OÖ kassieren erste Saisonniederlage
Jan Boller mit erstem Scorerpunkt in Österreich

krup Linz. Der Wilnsdorfer Jan Boller, der unlängst vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen zum österreichischen Vizemeister Linzer ASK gewechselt ist, hat seine ersten Meisterschaftsspiele im Linzer "Farmteam" in der zweiten  österreichischen Liga absolviert und bei der jüngsten 1:2 (1:0)-Niederlage beim FC Wacker Innsbruck auch seinen ersten Scorerpunkt erzielt. Der 19-jährige Boller, der in der Jugend zunächst für den TSV Weißtal, dann für den TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf und dann wieder...

  • Siegen
  • 20.08.19
Sport
Der Wilnsdorfer Jan Boller wechselt vom Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen zum österreichischen Vizemeister Linzer ASK. Der Innenverteidiger unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei dem Club aus Oberösterreich.

Wilnsdorfer wechselt nach Österreich
Jan Boller verlässt Bayer 04 Leverkusen

ubau Wilnsdorf/Leverkusen. Der Wilnsdorfer Fußball-Profi Jan Boller verlässt den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen und wechselt mit sofortiger Wirkung zum österreichischen Vizemeister Linzer ASK. Das gaben beide Vereine am Mittwoch offiziell bekannt. Bei diesem Transfer handelt es sich jedoch nicht um eine Leihe, wie man hätte vermuten können. Der 19-jährige Innenverteidiger, der seine Fußball-Laufbahn in der Saison 2006/07 in der Bambini-Mannschaft des TSV Weißtal begann, von 2008 bis 2011...

  • Siegen
  • 31.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.