TV-Kritik

Beiträge zum Thema TV-Kritik

Kultur
„Annie – kopfüber ins Leben“ (Donnerstag, 20.15 Uhr, ZDF): Annie (Bernadette Heerwagen) ist völlig unerwartet schwanger. Während ihr Mann Ralf (Thomas Loibl, r.) aus allen Wolken fällt, beschließt One-Night-Stand Raimund (Eugene Boateng), der werdenden Mutter zur Seite zu stehen.

TV-Kritik: „Annie – kopfüber ins Leben“ (ZDF) mit Bernadette Heerwagen und Thomas Loibl
Gut gespieltes Familiendrama

aww Mainz. „Ich hab dir fast 20 Jahre lang diese bescheuerten Ranunkeln gekauft … so heißen doch keine Blumen!“ Mit diesem Satz ist alles gesagt: Die Ehe von Annie (Bernadette Heerwagen) und Ralf (Thomas Loibl) ist im Eimer. Okay, schon vorher war nicht alles so richtig im Lot bei den beiden. Nach vieljähriger Partnerschaft regnete es nicht mehr jeden Tag rote Rosen. Irgendwann grüßte täglich das Murmeltier, dann folgte die verhängnisvolle Affäre. „Annie – kopfüber ins Leben“ (Donnerstagabend...

  • Siegen
  • 19.03.20
Kultur
40 Druckfrische D-Mark für Jeden: Ulla Wolf (Elisa Schlott, Mitte) und Jürgen Vielhaber (Ludwig Trepte, 2. v. l.) erhalten ihr "Kopfgeld" im ARD-Event-Dreiteiler "Unsere wunderbaren Jahre".

TV-Kritik: "Unsere wunderbaren Jahre"
ARD-Dreiteiler dicht dran an Peter Pranges Figuren

la Siegen. Peter Prange schrieb den Roman „Unsere wunderbaren Jahren“ mit dem vielsagenden Untertitel „Ein deutsches Märchen“. Die Drehbuchautoren Robert Krause und Florian Puchert und Regisseur Elmar Fischer haben die Geschichte verschlankt und konzentrieren sich auf die drei Schwestern Ulla, Gundel und Margot auf der einen Seite und auf der anderen die drei Männer, Schöngeist Franz, Außenseiter Tommy und Jürgen, und dazu den Investor/Kriegsgewinnler Böcker mit Nazi-Vergangenheit. Dadurch...

  • Siegen
  • 18.03.20
Kultur
Donald Trump (r.) und Wladimir Putin beim G20-Gipfel in Japan. Ihr Verhältnis ist von stetigen Aufs und Abs geprägt.

TV-Kritik: "Erzfreunde Trump und Putin" auf Arte
Beziehungsstatus: Es ist kompliziert

fb Straßburg. Internationales Parkett scheint ein kompliziertes Feld zu sein. Die Dokumentation „Erzfreunde Trump und Putin“ (Dienstag, 20.15 Uhr, Arte) nahm sich daher Zeit, um die Beziehung zweier Schwergewichte der globalen Politik unter die Lupe zu nehmen: Donald Trump und Wladimir Putin. Der Film schaffte es, trotz teilweise trockener Thematik, den Zuschauer interessiert zu halten. In Kleinstarbeit zeigten die Filmemacher den bisherigen Werdegang des derzeitigen Präsidenten der USA und...

  • Siegen
  • 17.03.20
Kultur
Karla Eckhardt (Julia Koschitz) lässt sich mit Carsten Spanger (Justus von Dohnányi) in der Psychiatrie auf ein psychologisches Duell ein, das ihr alles abverlangt. Das ZDF zeigte den Psychothriller „Im Schatten der Angst“ am Montag ab 20.15 Uhr.

TV-Kritik: „Im Schatten der Angst“ mit Justus von Dohnányi und Julia Koschitz im ZDF
Psychologisches Kammerspiel in Pink

aww Mainz. Der Anfang von „Im Schatten der Angst“ ist wirklich beängstigend: Justus von Dohnányi als Psychopath, als Dämon! Der Schauspieler in der Rolle des narzisstisch gestörten Mörders – was freilich ganz lange nicht klar ist – hat den „Fernsehfilm der Woche“ des ZDF (Montag, 20.15 Uhr) zumindest in der ersten Hälfte auf die Ebene eines fesselnden Psychothrillers mit cineastischen Qualitäten gehoben. Wie er etwa die Psychiaterin subtil von der Rolle der professionellen Gutachterin in die...

  • Siegen
  • 16.03.20
Kultur
Während Lena Gräfin von Mahlenberg (Maria Furtwängler) den drohenden Untergang noch zu verdrängen versucht, macht sie der französische Kriegsgefangene François Beauvais (Jean-Yves Berteloot) auf die nahende Katastrophe aufmerksam.

TV-Kritik: "Die Flucht" auf 3sat
Maria Furtwängler beeindruckt tief

ciu Mainz. Auch eine gute Zeit nach der Erstausstrahlung packt einen der breit angelegte Spielfilm „Die Flucht“ (Freitag, 20.15 Uhr, 3sat) immer noch. Für die Menschen, von denen hier erzählt wird, geht es um Leben und Tod – ob sie fliehen oder bleiben. Die Last der Verantwortung ruht allein auf den schmalen Schultern der jungen Gräfin Lena. Deren Welt zerbricht inden letzten Monaten eines sinnlosen Krieges. Ihr bleibt der Auftrag, die Ihren zu retten. Westwärts, in einem Treck durch Schnee und...

  • Siegen
  • 13.03.20
Kultur
In ihrem ersten Einsatz im "Kroatien-Krimi" am Donnerstag im Ersten mussten Stascha Novak (Jasmin Gerat) und ihr Kollege Emil Perica (Lenn Kudrjawitzki) brisanterweise ein Attentat auf Kommissarin Branka Maric aufklären.

TV-Kritik: "Der Kroatien-Krimi - Tote Mädchen", Das Erste
Echt spannend!

bö München. Das war echt spannend. Der Kroatien-Krimi im Ersten mit dem Titel „Tote Mädchen“ im Ersten (Donnerstag, 20.30 Uhr) bot so ziemlich alles, was zu einem packenden Fernsehkrimi gehört. Aus einem guten Buch (Christoph Darnstädt) machte Regisseur Michael Kreindl einen Film voller Wendungen und Überraschungen, der zudem in einer wunderschönen Küstenlandschaft spielte. Vor diesem Hintergrund wirkte manche Szene noch härter, als sie ohnehin war. Das war in Ordnung, weil es um das grausige...

  • Siegen
  • 12.03.20
Kultur
Hans Wallentin (Juergen Maurer) verschafft sich einen Überblick über die Lage vor dem Lokal, dem "Südpol". So hieß auch das TV-Drama im Ersten.

TV-Kritik: Südpol" (Das Erste)
Drei Ausrufezeichen

ciu München. „Was bleibt, wenn alles weg ist?“ Im Falle von Hans (Juergen Maurer): nichts. Eine bittere Erkenntnis für einen Mann von 50 Jahren, der so vieles hat, wovon andere träumen: Geld, Haus, Auto, Boot, Frau, Sohn … Doch plötzlich ist der Job weg. Ein Schock, der ihn zutiefst erschüttert, umtreibt und wegtreibt an ein Ufer namens „Südpol“. Hier findet er eine zeitweilige Heimat, auch im Gespräch mit Kellnerin Ella (Lili Epply), die weiß, wie sich die Spannung zwischen Bleiben und Gehen...

  • Siegen
  • 11.03.20
Kultur
Rudolf (Thomas Thieme) und Elena Grombrowski (Christine Schorn, l.) sowie Hilde (Dagmar Manzel) und Betty Kessler (Sarina Radomski, r. ) verstehen in der Bestseller-Verfilmung "Unterleuten – Das zerrissene Dorf" die neue Welt nicht mehr, die ihre alte ersetzt.

TV-Kritik: "Unterleuten - Das zerrissene Dorf" im ZDF
Spannende Zwietracht mit Starbesetzung

fb Mainz. Ein kleines Dorf in Brandenburg. Landidylle. Nur auf den ersten Blick schien das in "Unterleuten – Das zerrissene Dorf" der Fall zu sein. Im ersten Teil des Dreiteilers mit deutscher Starbesetzung im ZDF (20.15 Uhr), nach dem Bestseller von Juli Zeh, wurde der beschauliche Ort in Brandenburg zum Schauplatz von Intrigen und Machtspielen. Großartig inszeniert und mit fantastischer musikalischer Untermalung, nahm der Spielfilm viele verschiedene, aktuelle Probleme der Gesellschaft ins...

  • Siegen
  • 09.03.20
Kultur
Nette Geste: Doro (Julia Schäfle, r.) überrascht Inselärztin Nora (Tanja Wedhorn) mit einem alten Seemann. Eine Szene aus der „Alte-Freunde“-Folge der ARD-Reihe „Praxis mit Meerblick.“

TV-Kritik: "Praxis mit Meerblick"
Tanja Wedhorn praktiziert auf Rügen

la Hamburg. Handfester Streit der Nudisten mit „Bekleideten“ am FKK-Strand und eine offene Rechnung zwischen zwei Freunden aus der DDR-Zeit, diesen emotionalen Spagat muss man erst einmal dramaturgisch hinkriegen. Chapeau! In der siebten Folge der „Praxis mit Meerblick“ (Freitag, 20.15 Uhr, Das Erste) gibt es zwar nicht viel Neues, dafür macht das sympathische Ensemble einiges wett: Tanja Wedhorn als spontane „Ärztin ohne Doktortitel“, die sich vehement für ihre Patienten auf Rügen einsetzt,...

  • Siegen
  • 06.03.20
Kultur
Martin (Hans Sigl) und Anne (Ines Lutz) wollen ihrer Beziehung noch eine Chance geben.

TV-Kritik: "Der Bergdoktor - Die Entscheidung"
Hans Sigl: mehr Mensch als Mediziner

ciu Mainz. Eins zu eins – so ist das Arzt-Patient-Verhältnis im wahren Leben im Grunde nie. Auch die Genesung erfolgt in der Regel nicht binnen 90 Minuten. Also träumen wir uns hinein in die Welt einer Seifenoper mit hohen Bergen, dunklen Wolken, Lieb- und Feindschaften und Weißkitteln, die mehr Mensch als Mediziner sind. Hans Sigl ist "Der Bergdoktor"„Der Bergdoktor“ (Hans Sigl) erfreut sich beim Fernsehpublikum großer Beliebtheit. Warum eigentlich? Vielleicht, weil es bei ihm Lebenshilfe ganz...

  • Siegen
  • 05.03.20

Meistgelesene Beiträge

KulturSZ
Doro Decker (Alina Levshin) ermittelt undercover als Obdachlose im Medibus.

TV-Kritik: "Schandfleck" aus der Serie "Dunkelstadt" mit Alina Levshin, Rauand Taleb und Artjom Gilz
Soooo ein langer Bart!

gmz Mainz. Gut besetzt ist die Rolle der Doro, die als einsame „Robin Hoodin“ für die Entrechteten und Ausgestoßenen der Gesellschaft kämpft, in der ZDFneo-Original-Serie „Dunkelstadt“. In der zweiten Folge, „Schandfleck“, die am Mittwoch (21.45 Uhr, ZDFneo) gezeigt wurde, ermittelt Alina Levshin als Doro im Fall von verschwundenen Obdachlosen, die in einem heruntergekommenen Schlösschen an einem Park hausen und von den reichen, skrupellosen Schickimickis im Zuge der üblichen Gentrifizierung...

  • Siegen
  • 04.03.20
KulturSZ
Der Mord an Walter Lübcke ist nur einer in der Kette brutaler Gewalttaten. Sie richten sich gegen Menschen, die von Rechtsextremen zu Feinden erklärt werden.

TV-Kritik: "Die Legende vom Einzeltäter - Rechter Terror in Europa" auf Arte
Organisierter Hass

fb Straßburg. Seit den Morden in Hanau ist die Debatte um Rechtsradikale und deren Netzwerke wieder aufgeflammt. „Die Legende vom Einzeltäter – Rechter Terror in Europa“ (Arte, Dienstag, 20.15 Uhr) untersuchte detailliert die Muster und Taten rechtsradikaler Täter in Europa, angefangen beim Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Dabei zeigte die Sendung die Motive und Hintergründe der Taten auf und legte besonderen Wert auf die Frage, ob die Täter wirklich Einzeltäter waren....

  • Siegen
  • 03.03.20
Kultur
Das Erste zeigt 30 neue Folgen von „Die Tierärzte – Retter mit Herz“. Im Bild: Ein Kreislaufkollaps zwingt Wallach Airoso zu Boden. Stephanie Petersen lässt in der Praxis alles stehen und liegen, um dem Notfall-Patienten wieder auf die Beine zu helfen.

TV-Kritik: „Die Tierärzte – Retter mit Herz“ im Ersten
30 neue Folgen: Hund, Katze, Pferd beim Doktor

aww Hamburg. Kritische Situation bei „Die Tierärzte – Retter mit Herz“ im Ersten: Airoso ist ein Notfall! Der Wallach liegt vor der Tierarztpraxis in Seitenlage. Ärztin und Helferinnen müssen mit dem Schlimmsten rechnen. Und bei der Besitzerin wird deutlich: Tierleid ist auch Menschenleid! Beim Auftakt zu 30 neuen Folgen der ARD-Doku-Serie (Montag, 16.10 Uhr) konnte zum Glück und dank dem Können der Veterinärinnen allen vier Vierbeinern geholfen werden. Die Themen waren abwechslungsreich...

  • Siegen
  • 02.03.20
KulturSZ
Die Kriminalhauptkommissare Felix Voss (Fabian Hinrichs) und Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) auf dem Bett der toten Barbara Sprenger. Der Franken-„Tatort: Die Nacht gehört dir“ lief am Sonntag ab 20.15 Uhr im Ersten.

TV-Kritik: „Tatort: Die Nacht gehört dir“ im Ersten
Beklemmender Franken-Krimi

ck Nürnberg/München. In dem neusten, mittlerweile sechsten Fall des Franken-„Tatort“ (Sonntag, 20.15 Uhr, im Ersten) ging es um die Gründe für den Mord an der erfolgreichen Geschäftsfrau Barbara Sprenger. Theresa Hein, eine Freundin und Arbeitskollegin des Opfers, gesteht die Tat sofort. Die Kommissare Voss (Fabian Hinrichs) und Ringelhahn (Dagmar Manzel) kommen zusammen mit ihrem Ermittler-Team der Wahrheit erst nach und nach auf die Spur, wodurch der Spannungsbogen hoch gehalten wird. Es...

  • Siegen
  • 01.03.20
KulturSZ
Genug des Abenteuers: Gisela (Saskia Vester) und Werner Bauer (Michael Lerchenberg) reisen nach Kroatien, um ihren Sohn Sebastian (Sebastian Fräsdorf, r.) heimzuholen.

TV-Kritik: "Verliebt in Kroatien" im Ersten
Vorhersehbares in schöner Landschaft

la Frankfurt. Immer wenn es Freitag wird, verfällt das Erste in alte Klischee-Muster. Seichtes ist angesagt, da mag man auch noch so sehr das Gegenteil beteuern. „Verliebt in Kroatien“ (Freitag, 20.15 Uhr, im Ersten) gehört in dieses Genre der banalen Geschichten in der Reihe „Freitag im Ersten“. Eine Handlung mit Gähneffekt: Schreinermeister-Ehepaar schickt den Sprössling nach Kroatien, damit er vorübergehend ein „Beachboy“ mit erotischer Ausstrahlung wird und sie die Schwiegertochter...

  • Siegen
  • 28.02.20
KulturSZ
Neue Fälle im Ersten für den blinden Ex-Chefinspektor Haller (Philipp Hochmair) und seinen Chauffeur Niko (Andreas Guenther, l.). Der erste Fall, "Die verlorenen Seelen von Wien", brachte Haller in Bedrängnis.

TV-Kritik: "Die verlorenen Seelen von Wien" aus der Reihe "Blind ermittelt" im Ersten
Hochspannung mit rasanter Bildsprache

ck Frankfurt. Mit der Episode „Die verlorenen Seelen von Wien“ ist die ARD-Krimireihe „Blind ermittelt“ am Donnerstag, 20.15 Uhr, in die zweite Runde gegangen. Das beliebte und ungleiche Privatermittlerduo – Philipp Hochmair als blinder Ex-Kommissar Haller und Andreas Guenther als sein Gefährte Niko – hat es diesmal mit einer Entführung zu tun. Die Entführte ist keine Unbekannte – es handelt sich um Hallers Schwester Sophie. Im Verlauf der Ermittlungen wird deutlich, dass der Fall in einer...

  • Siegen
  • 27.02.20
KulturSZ
Die Clique (v.l. Roeland Wiesnekker, Anna Schudt, Elena Uhlig, Thomas Loibl, Anna Unterberger, Victoria Mayer und Moritz Führmann) beschließt, eine von Clemens vor seinem Tod gemeinsam geplante Wanderung zu gehen und in der Gipfelkapelle zum Gedenken ein Foto von ihm aufzuhängen - es ist "Eine harte Tour".

TV-Kritik: "Eine harte Tour" im Ersten
Die Clique "erbt" eine Bergtour

bö Köln. Das kommt häufiger vor: In einer seit „ewigen“ Zeiten freundschaftlich verbundenen Clique lässt sich ein Paar scheiden. Für die anderen Paare bedeutet das: Loyalitätskonflikt. Plötzlich stirbt der Mann, der seine Ehefrau wegen einer Jüngeren verlassen hat. Die gruppendynamische „Bombe“ tickt – so am Mittwoch (20.15 Uhr) im Ersten. In der Tragikomödie „Eine harte Tour“ starten drei befreundete Ehepaare quasi in memoriam zur noch vom Verstorbenen geplanten Bergtour. Nicht die beste Idee,...

  • Siegen
  • 26.02.20
KulturSZ
Rose (Julianne Moore) und Gardner (Matt Damon) sind ein Paar, bis der Tod die Vorstadtidylle in „Suburbicon – Der Tod wohnt in der Vorstadt“ zerstört.

TV-Kritik: „Suburbicon – Der Tod wohnt in der Vorstadt“ im ZDF
Lose Enden bei Team Coen/Clooney

zel Mainz. Das Drehbuch von den Coen-Brüdern, George Clooney führt Regie, Julianne Moore und Matt Damon in den Hauptrollen – klingt alles gut, aber „Suburbicon – Der Tod wohnt in der Vorstadt“ (Montag, 22.15 Uhr, ZDF) hat nicht funktioniert. Es geht um Versicherungsbetrug samt Mord auf der einen Seite, Rassismus auf der anderen – und es gelingt den Machern nicht, beide Handlungsstränge zusammenzubinden. Das ist besonders ärgerlich, weil die drangsalierten schwarzen Meyers nur statistenhaft...

  • Siegen
  • 24.02.20
KulturSZ
Karin Berger (Anke Engelke, l.) und Rommy Kirchhoff (Nina Kunzendorf) recherchieren als investigative Journalistinnen. Sie finden heraus, wer den Preis für günstig gebauten Wohnraum im boomenden Berlin bezahlt: illegale Arbeitsmigranten, die sklavenähnlich auf Baustellen ausgebeutet werden. „Das Versprechen“, der dritte Teil der ARD-Reihe „Tödliche Geheimnisse“, lief am Samstag, 20.15 Uhr, im Ersten.

TV-Kritik: „Das Versprechen“ aus der ARD-Reihe „Tödliche Geheimnisse“
Anke Engelke, Nina Kunzendorf und fiese Typen

aww Berlin/Frankfurt. Nina Kunzendorf und Anke Engelke recherchieren im Berliner Sumpf aus Politik, Bauwirtschaft und organisierter Kriminalität. Im starbesetzten Drama „Das Versprechen“, dem dritten Teil der ARD-Reihe „Tödliche Geheimnisse“ (Samstag, 20.15 Uhr, Das Erste) seit 2016, geben sie ein Journalistinnen-Duo wie aus dem Bilderbuch ab: ruhig, besonnen, empathisch, doch zielgerichtet und beharrlich. Da passt es gut, dass auch die Handlung sich allmählich, geradlinig entwickelt und...

  • Siegen
  • 22.02.20
KulturSZ
Al Pacino jagt in der neuen Amazon-Prime-Serie „Hunters“ Nazis im Amerika der 70er-Jahre.

TV-Kritik: "Hunters" bei Amazon Prime
Grandioser Al Pacino als jüdischer "Pate"

ciu München. Diese Partie ist auch nach Jahrzehnten nicht entschieden. Noch wurde niemand matt gesetzt in einem Kampf um Leben und Tod. Denn überlebt haben Menschen auf beiden Seiten. Die einen, dem Holocaust Entkommene, wollen Gerechtigkeit, gepaart mit Rache, die anderen, die Täter, möchten mehr als davonkommen, viel mehr mit einem Vierten Reich ein grausames Werk vollenden. "Hunters" entwickelt eigenartigen SogDie Geschichte spielt in den 1970er-Jahren in den USA, und sie entwickelt in der...

  • Siegen
  • 21.02.20
KulturSZ
So kennt man den Papst, weiß gekleidet, umgeben von rotgewandeten Würdenträgern. Wie viel Gestaltungsspielraum aber hat ein Papst eigentlich? Das fragt die neue Sky-Serie „The New Pope“ (hier mit Schauspieler Marcello Romolo als Papst Franziskus II. in der ersten Episode der neuen Serie).

TV-Kritik: "The New Pope" auf Sky
Die (alten) Geheimnisse des Vatikans

gmz Unterföhring. Opulent, detailreich, manchmal sogar -verliebt und mit viel Sinn für Dramatik, die sich (meist angenehm) langsam entfaltet: So erlebt man den ersten Teil der neuen Serie „The New Pope“, die seit diesem Donnerstag, 20.15 Uhr, bei Sky zu sehen ist. Die aufwendig gefilmte Geschichte (man ist mittendrin, in der Sixtinischen Kapelle beim Konklave) erzählt das Dilemma im Vatikan, das dadurch entsteht, dass Papst Pius XIII. im Koma liegt und ein Machtvakuum hinterlässt. Die Wahl...

  • Siegen
  • 20.02.20
KulturSZ
Im Sessellift von Stephanszell wurde ein Toter gefunden. Kommissar Stadler (Dieter Fischer, l.), Polizeihauptmeister Mohr (Max Müller, M.) und Kommissar Hansen (Igor Jeftic) reisen aus Rosenheim an, um zu ermitteln.

TV-Kritik: "Die Rosenheim-Cops - Schussfahrt in den Tod" im ZDF
Schnee, Mord, Rosenheim - Kultserie in Spielfilmlänge

fb Mainz. „Schussfahrt in den Tod“ (Mittwoch, 20.35 Uhr, ZDF) war der letzte Fall des kürzlich verstorbenen Joseph Hannesschläger in der ZDF-Kultserie „Die Rosenheim-Cops“. Im weißen Winterpanorama der Alpen ermittelten die bekannten Ermittler aus Oberbayern dieses Mal ein wenig außerhalb von Rosenheim. „A Leich“ im Skilift, was sonst? Hannesschläger selbst hatte im „Winterspecial“ zur besten Sendezeit als Korbinian Hofer allerdings nur noch einen kleinen Auftritt. Der Fall, den die Kommissare...

  • Siegen
  • 20.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.