Umbenennung

Beiträge zum Thema Umbenennung

LokalesSZ
SZ-Redakteurin Nicole Klappert

Kommentar
Kritische Straßennamen: betroffen sind wir alle

Wenn allein die Facebook-Seite der Siegener Zeitung ein Richtwert ist, dann besteht einiger Redebedarf. Vielen geht es um die Kosten, mehrfach wird die Frage gestellt, ob es keine größeren Probleme gebe in diesem Land, andere fürchten den Verwaltungsaufwand, sprechen von Steuergeldverschwendung oder schlicht von „Irrsinn”. Es gibt auch Stimmen, die es „erstaunlich” finden, dass man Nazi-Namen einfach so stehen lassen will oder die einfach „Endlich!” seufzen. Die Meinungen werden mal mehr, mal...

  • Siegen
  • 26.05.22
LokalesSZ
Von der noch namenlosen Straße am Westerberg blickt man auf die Erhebungen im Süden von Wenden. Den Kirmesplatz sieht man eher nicht.

Streit über Straßennamen entbrannt
Zustimmung für "Kirmesblick" verweigert

hobö Wenden. Es gibt zurzeit doch noch Diskussionen, die nichts mit „C-Thema“ zu tun haben und zugleich erstaunen. So keimte in der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses (BPA) der Gemeinde Wenden ein durchaus emotionaler Zwist auf, der in dieser Form vordergründig nicht zu erwarten war. Schließlich ging es um die Namensfindung einer neuen Straße. Diese zweigt westlich von der Westerbergstraße in Wenden ab und dient der Erschließung des Neubaugebiets „Westerberg-West“. Zumindest von...

  • Wenden
  • 18.12.21
LokalesSZ
Aus der Hindenburgbrücke könnte bald die Hellerbrücke werden.

Antrag erfolgsversprechend
Aus Hindenburgbrücke könnte Hellerbrücke werden

thor Betzdorf. Der Antrag von Uwe Striegl auf Umbenennung der Hindenburgbrücke vor der Betzdorfer Stadthalle könnte von Erfolg gekrönt sein. Wie berichtet, ist der Betzdorfer der Überzeugung, dass kein Bauwerk in der Stadt an den früheren Reichspräsidenten erinnern sollte. Das Thema wurde jedenfalls von Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer aufgegriffen und im Ältestenrat besprochen. Dort könnte man sich vorstellen, dass der Übergang künftig offiziell Hellerbrücke heißt. Ohnehin muss sie im...

  • Betzdorf
  • 14.12.21
LokalesSZ
Die Brücke über die Heller trägt offiziell immer noch den Namen des früheren Reichskanzlers Hindenburg. Das würde Uwe Striegl gerne ändern.

Von Hindenburg zu Fritz Bauer
Betzdorfer Brücke soll umbenannt werden

thor Betzdorf. In zahlreichen deutschen Städten und Gemeinden wurden einst Straßen, Brücken und Plätze nach Paul von Hindenburg benannt. Doch mittlerweile haben sich etliche Kommunen dazu entschlossen, sich von der Erinnerung an der den ehemaligen Reichspräsidenten zu trennen. Diese Diskussion ist jetzt auch in Betzdorf angekommen. In einem Bürgerantrag fordert Uwe Striegl, die Hindenburgbrücke (vor der Stadthalle) umzubenennen. Direkt nach der Wahl von Hindenburg war die Brücke 1925 so getauft...

  • Betzdorf
  • 11.11.21
Lokales
Die Karstadt-Filiale in Siegen. Der Name dürfte bald aus der Oberstadt verschwinden. Offenbar werden alle Häuser des Warenkonzerns künftig unter „Galeria“ firmieren.

Standort Siegen auch betroffen
Veränderungen bei Karstadt

sz/tip Siegen. Der Name „Karstadt“ wird aus der Siegener Oberstadt verschwinden, so viel scheint klar. Doch was hat der Konzern „Galeria Karstadt Kaufhof“ mit dem Warenhaus vor? Vorstandschef Miguel Müllenbach hatte dem „Handelsblatt“ am Wochenende von einer tiefgreifenden strategischen Neuausrichtung berichtet, die alle 131 Häuser der Kette betreffen würden. Entscheidende Akteure in Siegen wissen davon bislang aber noch nichts. „Bei diesem Unternehmen ist viel rätselhaft“, sagt Monika Grothe....

  • Siegen
  • 26.07.21
Lokales
Lothar Irle solle nicht als Vorbild geehrt werden, findet die Fraktion.

Therese Giehse soll Namensgeberin werden
Volt will Lothar-Irle-Straße umbenennen

sz Kaan-Marienborn/Siegen. Soll die Stadt Siegen sich von Lothar Irle trennen? Um diese Frage soll es am Dienstag im Kulturausschuss gehen. Die Volt-Fraktion beantragt, die nach dem Heimatforscher benannte Straße in Kaan-Marienborn in „Therese-Giehse-Straße“ umzubenennen. Straßenbenennungen nach Personen werden im Allgemeinen als Ehrung verstanden, als sichtbarer Träger regionaler Erinnerungskultur, heißt es in der Begründung. „Die so geehrte Person wird damit gemeinhin als ,Vorbild’ bewertet.“...

  • Siegen
  • 22.02.21
Lokales
Die frühere Brauereistraße  in Krombach trägt nun den Namen des verstorbenen Brauereichefs  Friedrich  Schadeberg.

Dr.-Friedrich-Schadeberg-Straße
Würdigung für Ehrenbürger

nja Krombach. Die Brauereistraße in Krombach ist Geschichte, der (mehrheitliche) Kreuztaler Ratsbeschluss vom vergangenen November wurde umgesetzt: Und so wohnen nunmehr rund 35 Krombacher an der „Dr.-Friedrich-Schadeberg-Straße“. Die Trasse mit dem nun deutlich längeren Namen zweigt vor dem Hauptgebäude der Brauerei von der Hagener Straße ab. Familie hatte den Wunsch geäußertWie berichtet, war der Kreuztaler Ehrenbürger Friedrich Schadeberg, unter dessen Leitung sich die „Krombacher“ zu einer...

  • Siegen
  • 14.04.20
LokalesSZ
Der Name auf dem Straßenschild ist schon verblasst – und vielleicht bald auch „Geschichte“: Der Rat diskutiert am Donnerstag über eine Umbenennung.  Die Familie des verstorbenen Unternehmers hatte den Wunsch nach einer sichtbaren Erinnerung an den Ehrenbürger geäußert.

Rat gefragt
Dr.-Friedrich-Schadeberg-Straße?

nja Krombach. Mit einer nicht alltäglichen Angelegenheit beschäftigt sich am Donnerstag der Kreuztaler Rat: Ihm liegt ein Beschlussvorschlag vor, demzufolge die Krombacher Brauereistraße in „Dr.-Friedrich-Schadeberg-Straße“ umbenannt werden soll. Würdigung des verstorbenen Ehrenbürgers„Nachdem der Ehrenbürger Dr. Friedrich Schadeberg im vergangenen Jahr verstorben ist, hat die Familie Schadeberg in mehreren Gesprächen den Wunsch geäußert, eine bleibende und sichtbare Erinnerung an den...

  • Kreuztal
  • 06.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.