Umfrage

Beiträge zum Thema Umfrage

Lokales
Der Ausbau findet nur statt, wenn sich mindestens 40 Prozent der haushalte dafür entscheiden.

Drei Orte haben die 40 Prozent „geknackt“
Glasfaser in der Gemeinde Wenden

hobö Wenden. Am Samstag, 17. Juli, endet in der Gemeinde Wenden die sogenannte Nachfragebündelung der Deutschen Glasfaser GmbH. Hierbei soll das Interesse nach Glasfaseranschlüssen bei Bürgern und Firmen erkundet werden. Das Unternehmen will den Ausbau allerdings nur vornehmen, wenn sich mindestens 40 Prozent der Haushalte für einen Glasfaseranschluss entscheiden. Bei Vertragsabschluss werden die Baukosten für den Hausanschluss von der Deutschen Glasfaser übernommen. Die vorläufigen Ergebnisse...

  • Wenden
  • 16.07.21
Lokales
Wie digital ist der Siegerländer Süden? Eine Befragung unter den Bürgern soll das klären.

Befragung in der Leader-Region Drei-Länder-Eck
Wie digital ist der Siegerländer Süden?

sz Burbach/Wilnsdorf/Neunkirchen. Die Digitalisierung der Lebenswelt verändert sich rasant. Kommunen müssen sich strategisch aufstellen. Genau dies geschieht im Drei-Länder-Eck mit Burbach, Neunkirchen und Wilnsdorf, sie haben sich auf den Weg gemacht, im interkommunalen Verbund die digitale Transformation in der Region zu gestalten. Seit 2020 steht die Erstellung der Digitalisierungsstrategie der Südsiegerländer Gemeinden im Vordergrund. Diese soll in Handlungsfeldern wie „Stadt- und...

  • Wilnsdorf
  • 11.07.21
LokalesSZ
Die Ortsgemeinde Wallmenroth hat sich intensiv mit dem Busverkehr beschäftigt (hier die Jahnstraße). Nunmehr werden der Westerwaldbus GmbH für eine Optimierung einige Vorschläge unterbreitet.

Bus-AG präsentiert Umfrage-Ergebnisse
Weniger Fahrten – bessere Route

thor Wallmenroth. Seit die Westerwaldbus GmbH vor geraumer Zeit den Busverkehr in der Region übernommen hat, wird vielerorts gerne und häufig gemeckert. Mal über falsche Linienführungen, mal über unpassende Zeiten, und besonders häufig über viele Leerfahrten. Auch in Wallmenroth. Dort aber ist es nicht bei der Kritik geblieben, vielmehr ist man einen – konstruktiven – Schritt weitergegangen und hat eine eigene Bus-AG gegründet, um konkrete Verbesserungsvorschläge zu machen. Diese resultieren...

  • Betzdorf
  • 08.07.21
Lokales
Die Umfrage soll die Beteiligung junger Menschen am Kinder- und Jugendförderplan 2021- 2025 sichern.

Jetzt bist du gefragt!
Online-Jugendbefragung im Kreis Siegen-Wittgenstein

sz Siegen. „Was machst du in deiner Freizeit?“ „Was würdest du dir zukünftig für deine Freizeitgestaltung wünschen, und welche Themen aus deinem Alltag bewegen dich zurzeit?“ Um das herauszufinden sind die Jugendlichen im Kreis Siegen-Wittgenstein eingeladen bei einer Online-Befragung des Kreisjugendamtes in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Siegen-Wittgenstein e.V. mitzumachen. Dabei geht es nicht speziell um die Situation der Jugendlichen während der Corona-Pandemie, sondern um die...

  • Siegen
  • 17.06.21
Lokales
Kaum ein Thema wird kontroverser diskutiert: Soll das eigene Kind den Anti-Corona-Piks bekommen oder nicht? Die SZ hat bei Eltern nachgefragt, ob sie ihren Sprössling gegen Covid-19 impfen lassen werden.
3 Bilder

Eltern sind skeptisch
Kinder gegen Corona impfen lassen?

ap Siegen. Ab dem 7. Juni können auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren mit Biontech geimpft werden. Darauf haben sich Bund und Länder am Donnerstag verständigt. Bei der Frage danach, wie sinnvoll es ist, auch dieser Gruppe den schützenden Piks zu erteilen, herrscht derweil aber große Uneinigkeit – auch unter Medizinern. Doch was sagen eigentlich die Eltern? Das wollte die SZ bei einer Straßen- und Instagram-Umfrage wissen. 62 Prozent der Befragten gaben bei der nicht-repräsentativen...

  • Siegen
  • 01.06.21
Lokales
Einkaufen ist aktuell wieder wie gewohnt möglich.

Die Vielfalt vor Ort soll erhalten bleiben
Neunkirchen befragt Einzelhandel

sz Neunkirchen. Die vergangenen Monate waren für die Inhaber und Beschäftigten im Einzelhandel von einem stetigen Auf und Ab geprägt. Der kompletten Schließung folgte Click & Meet, der Öffnung für Getestete folgte die Öffnung für alle: Die Vorgaben änderten sich fast wöchentlich. Allerorts hat dies zu einer geringeren Frequenz der Innenstädte, Einkaufszentren und Einzelhandelsgeschäfte geführt. Veränderungen durch Corona abfragenUm den Kontakt zu den Kunden aufrechtzuerhalten, entwickelten die...

  • Neunkirchen
  • 31.05.21
Lokales
Dramatisch ist die Entwicklung bei den Friseuren. Neben temporären Schließungen erfordern die „körpernahen Dienstleistungen“ ein Mehr an Hygienemaßnahmen bei gleichzeitig verringerter Kundenzahl.
2 Bilder

Lage heimischer Handwerksunternehmen sehr unterschiedlich
Licht und sehr viel Schatten

sz/ch Siegen/Olpe/Arnsberg. Einige Handwerke boomen, andere arbeiten sich gerade aus einem tiefen Tal heraus. Das ist das Ergebnis der aktuellen Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Südwestfalen. „Gemeinsam ist allen im Handwerk, zusätzliche Belastungen stemmen und mit Unsicherheiten zurechtkommen zu müssen“, kommentiert Kammerhauptgeschäftsführer Meinolf Niemand die Umfrage, an der sich so viele Betriebe wie noch nie beteiligt haben (knapp 1200 Betriebe). Niemand: „Das zeigt, wie groß die...

  • Siegen
  • 15.05.21
LokalesSZ
Inzwischen haben mehr als 29 Millionen Menschen in Deutschland ihre erste Impfung erhalten. Doch Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sind bislang außen vor. Dies soll sich jetzt ändern.
6 Bilder

Impfangebot für Teenager bis zum Ende der Soomerferien
Piks für Jugendliche in Sicht

gro Siegen. Hoffnung, Erleichterung oder Skepsis – die Meinungen könnten unterschiedlicher nicht sein. Kein Wunder, denn kaum ein Thema wird momentan so kontrovers diskutiert wie die Corona-Schutzimpfung. Jetzt hat die Bundesregierung bekanntgegeben, auch Kinder und Jugendliche impfen zu wollen. Grund ist das Ziel der schnellen Herdenimmunität, das andernfalls in Gefahr geraten würde. Ein Impfangebot für alle Zwölf- bis 18-Jährigen bis zum Ende der Sommerferien – das hatte...

  • Siegen
  • 15.05.21
SportSZ
Auch im Jugendfußball-Bereich ist das Thema „Missbrauch im Sport“ im Kreis Siegen-Wittgenstein präsent. Akute Fälle sind aber keine bekannt.

Das sagen heimische Athleten und Funktionäre
Missbrauch im Sport: „Dunkelziffer wird hoch sein“

rege/ubau Siegen/Bad Berleburg. Ein heikles und sensibles, aber auch immer wieder heiß diskutiertes Thema ist "Missbrauch im Sport". Die SZ holte Stellungnahmen und Erfahrungsberichte von heimischen Athletinnen und Funktionären ein. Isabel Schneider (Beachvolleyball-Spitzenspielerin aus Ottfingen): „Ich habe bezüglich Missbrauch oder sexueller Gewalt glücklicherweise noch gar nichts in diese Richtung erlebt. Dafür bin ich sehr dankbar. Auch bei anderen Beachvolleyballerinnen habe ich bisher...

  • Siegen
  • 07.05.21
Lokales
Die Werbegemeinschaft Wenden erinnert an die Online-Umfrage, die zu einer möglichen Neuausrichtung der Werbegemeinschaft läuft.

Mögliche Neuausrichtung
WG Wenden erinnert an Online-Umfrage

sz Wenden. Seit mehr als 30 Jahren bemüht sich die Werbegemeinschaft Wenden um die Belange der heimischen Wirtschaft. Den Standort bekannt und attraktiv machen, die Kaufkraft vor Ort stärken und viele weitere Themen hat sich die WG seitdem auf die Fahnen geschrieben. Der Vorstand erinnert nun an die Online-Umfrage, die zu einer möglichen Neuausrichtung der Werbegemeinschaft läuft. „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Unternehmen daran teilnehmen und wir so ein besseres Bild erhalten, um...

  • Wenden
  • 03.05.21
SportSZ
 Der FC Schalke 04 muss zum vierten Mal nach 1981, 1983 und 1988 den bitteren Gang in die 2. Fußball-Bundesliga antreten. Was bedeutet der Abstieg für die Anhänger der "Königsblauen"? Wie sehen sie die Perspektiven? Die SZ hörte sich bei Fans in der Region um.

SZ-Umfrage unter Schalke-Fans:
"Da hatte ich Tränen in den Augen"

ubau/krup Siegen/Bad Berleburg. Lange hatte es sich angedeutet, seit Dienstagabend ist es Gewissheit: Der FC Schalke 04 muss zum vierten Mal nach 1981, 1983 und 1988 den bitteren Gang in die 2. Fußball-Bundesliga antreten. Traurig ist der Abstieg vor allem für die Anhänger der „Königsblauen“, die im SZ-Verbreitungsgebiet zahlreich vertreten sind. Was bedeutet der Abstieg für die Schalker Anhänger? Wie sehen sie die Perspektiven? Halten sie eine schnelle Rückkehr ins „Oberhaus“ für realistisch?...

  • Siegen
  • 21.04.21
Lokales
Unternehmen werden wohl dazu verpflichtet werden, Corona-Testes für ihre Mitarbeiter anzubieten. Wir möchten von Ihnen wissen, wie sich die Situation gegenwärtig an Ihrem Arbeitsplatz darstellt.
Aktion

SZ-Umfrage
Können Sie sich am Arbeitsplatz auf Corona testen lassen?

sabe Siegen/Bad Berleburg. Aller Widerstand hilft am Ende wohl nichts, die Corona-Testpflicht für Unternehmen wird kommen. "Das wurde auch Zeit", sagen die einen, die nicht nachvollziehen konnten, warum sich Schülerinnen und Schüler testen lassen sollen und die Wirtschaft "verschont" wird. Die Arbeitgeber dagegen fürchten viel Bürokratie und nicht zuletzt hohe Kosten. Wir möchten von Ihnen wissen, wie sich die aktuelle Situation an Ihrem Arbeitsplatz darstellt - nehmen Sie dazu an unserer...

  • Siegen
  • 13.04.21
Lokales
Der Wirbel um AstraZeneca ist groß - dennoch bleibt der Impfstoff bei den meisten gefragt.
14 Bilder

AstraZeneca-Impfstoff bleibt bei den meisten gefragt
Sie wollen ihn (fast alle)

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Was für eine Woche: Erst der Impfstopp, dann die große Debatte und die noch größere Verunsicherung und schließlich das grüne Licht fürs Weiterimpfen: Das umstrittene Vakzine AstraZeneca hat bei vielen ein Grummeln im Bauch ausgelöst – und doch würden sich die meisten den Piks gegen den Corona-Erreger mit diesem Impfstoff in den Oberarm setzen lassen, wie eine kleine SZ-Umfrage unter Persönlichkeiten aus der heimischen Region zeigt.

  • Siegen
  • 20.03.21
SportSZ
Die Sonderrolle des Profifußballs und speziell die Katar-Reise des FC Bayern werden in der SZ-Umfrage unter Trainern und Funktionären aus der Region mehrheitlich kritisch gesehen

SZ-Umfrage bei Trainern und Funktionären
Nimmt sich der Profifußball zu wichtig?

ubau Siegen. Hansi Flick gilt gemeinhin als besonnener Zeitgenosse, der seine Worte wohlüberlegt sachlich-nüchtern wählt. Am Wochenende platzte dem Trainer des FC Bayern jedoch der Kragen. Der frühere Assistent von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw wehrte sich vehement gegen Kritik an der Katar-Reise des deutschen Rekordmeisters (die SZ berichtete) und an der Sonderrolle des Fußballs. Flick appellierte im Gegenzug an die Politik, Perspektiven für die Bevölkerung zu schaffen. „Ich finde, die...

  • Siegen
  • 16.02.21
Kultur
Wie aus einer anderen Zeit: Stahlzeit spielten Rammstein am 1. Februar 2020 in der Siegerlandhalle vor 2400 Besuchern. Ob wir je nochmal so dicht gedrängt stehen, Live-Musik hören und zusammen feiern?
2 Bilder

Was fehlt ohne Kultur? Alles oder nichts?
„Es war alles so selbstverständlich“

zel Siegen. Die Theater und Museen sind zu, die Sitzreihen bleiben unbesetzt, das Kultur(er)leben ist fast zum Erliegen gekommen, gäbe es nicht hier und da einen Livestream aus einer leeren Kirche, aus einem leeren Schauplatz. Viele Leute in einem Raum, atmend, lachend, hustend und prustend, tanzend, singend – bei dieser Vorstellung hat die Politik lieber die Reißleine gezogen. Corona hat Kabarett, Kino und Komödie (wieder) unmöglich gemacht – trotz ausgetüftelter Abstands- und...

  • Siegen
  • 09.01.21
Kultur
Nena in der Siegerlandhalle? Im Moment nicht. Sicher vermisst sie wie alle Künstler ihr Publikum. Aber was vermisst eigentlich das Publikum in Zeiten fast ohne jede Live-Kultur? Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders fehlt!
2 Bilder

Nena oder Neujahrskonzert – was vermisst das Publikum am meisten?
Umfrage: Schreiben Sie uns, was kulturell fehlt

zel Siegen. Das Kulturleben findet – bis auf Streams im Internet – seit einem Dreivierteljahr nicht statt, und es sieht auch nicht so aus, als ob Theater, Kinos, Konzerthallen und Museen am 10. Januar wieder öffnen würden. Corona macht große und kleine Live-Kultur-Erlebnisse unmöglich, egal, ob man sie nun als Bildungs- oder Freizeitangebot versteht. Man sieht sich im Apollo - im Moment nichtDie Künstler vermissen ihr Publikum, davon haben wir vielfach berichtet. Aber was ist mit dem Publikum?...

  • Siegen
  • 04.01.21
LokalesSZ
Umfragen von SZ und DAK zeigen: Die Menschen wünschen sich auch 2021 weniger Stress und mehr Zeit für die Familie (Symbolbild).

Wünsche für 2021: weniger Stress und mehr Zeit für die Familie
Gute Vorsätze, schlechte Zeiten

ch/sz Siegen/Olpe. Die Corona-Krise bestimmt seit Monaten unser Leben. Auch auf die guten Vorsätze und deren Umsetzung hat die Pandemie Einfluss. So fiel es 51 Prozent der Menschen in diesem Jahr schwerer, ihre Vorhaben für 2020 in Zeiten von Lockdown und Kontaktbeschränkungen umzusetzen. Nur 19 Prozent gaben an, dass es ihnen leichterfiel. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage mit mehr als 3500 Befragten im Auftrag der DAK-Gesundheit. Die Studie zeigt außerdem genau wie eine...

  • Siegen
  • 29.12.20
Lokales
Welches war Ihr schönstes Weihnachtsgeschenk?

Kreativ, besonders oder emotional
Was war Ihr schönstes Weihnachtsgeschenk?

sz Siegen. Weihnachten ohne Geschenke? Kaum vorstellbar! Schier endloses Warten an Heiligabend und leuchtende Kinderaugen unter dem Weihnachtsbaum gehören ja irgendwie einfach zu den Feiertagen dazu. Besonders Kinder können es oft kaum abwarten, bis es endlich zur Bescherung geht. Aber auch bei Erwachsenen ist das Fest eine gern genommene Gelegenheit für kleinere oder größere Aufmerksamkeiten. Was ist in Erinnerung geblieben Wir möchten von Ihnen wissen: Welche Geschenke sind Ihnen besonders in...

  • Siegen
  • 21.12.20
Lokales
Stufen in der Wohnung? Je älter man wird, desto mehr Schwierigkeiten können sie im Alltag bereiten. Die Stadt Siegen möchte wissen, wie ihre Bürger ab 50 Jahren wohnen und was sie sich wünschen.

Stadt Siegen startet Umfrage
Wohnen im Alter

sz Siegen. Die Stadt Siegen befragt ab nächster Woche Bürger der Krönchenstadt ab 50 Jahren zum Thema Wohnen im Alter. Ziel ist es, Bedarf und Anforderungen für altersgerechten Wohnraum frühzeitig und zielgerichtet besser planen zu können. 1000 zufällig ausgewählte Haushalte erhalten in den kommenden Tagen Post der Stadtverwaltung. Darin werden sie gebeten, Fragen zu beantworten bezüglich ihrer Wohnsituation und ihren Wohnwünschen hinsichtlich besonderer Dienstleistungen (beispielsweise...

  • Siegen
  • 04.12.20
Lokales
Wie barrierefrei und behindertenfreundlich ist die Stadt Bad Laasphe? Das möchten Verwaltung, WiPs-Forum und Teilhabe-Beratung von Menschen mit Behinderung wissen. Über einen neuen Fragebogen können sie ihrer Heimatstadt ein Feedback geben.

Fragebogen für Menschen mit Behinderung
Für mehr Teilhabe und Barrierefreiheit in Bad Laasphe

sz Bad Laasphe. Wie ist es um die Inklusion in Bad Laasphe bestellt? Was läuft gut in Sachen Teilhabe und Barrierefreiheit – und wo gibt es noch Verbesserungsbedarf? Wie erleben Menschen mit Behinderung die Lahnstadt? Was wünschen sie sich? Und was benötigen sie, um ihr Leben und ihren Alltag so gestalten zu können, wie sie es möchten? Antworten auf all diese Fragen suchen derzeit die städtische Behindertenbeauftragte Maike Thielmann, Margit Haars vom Wittgensteiner Psychosozialen Forum...

  • Bad Laasphe
  • 02.12.20
Lokales
Der Tatort hat seinen eigenen Jubiläumsfall - er hat Geburtstag.
Aktion

Kult-Krimi wird 50!
Tatort im Ersten: Top oder Flop?

sabe/ap Siegen. Der Tatort hat seinen eigenen Jubiläumsfall - er wird 50! Der Kult-Krimi im Ersten (Erstausstrahlung 29. November 1970) gehört zu den beliebtesten TV-Reihen der Deutschen und vereint seitdem Zuschauer mehrerer Generationen vor den heimischen Fernsehern. Mit Netflix und Co. haben die Ermittler allerdings mächtig Konkurrenz bekommen. In unserer SZ-Umfrage wollen wir deshalb von Ihnen wissen: Kann er's noch - oder ist der Kommissar für Sie gestorben? 

  • Siegen
  • 27.11.20
Lokales
Zum zweiten Lockdown gibt es unterschiedliche Meinungen.
2 Bilder

Kleine Umfrage zum Lockdown
Sinnvoll oder nicht? Sichtweisen gehen weit auseinander

ap/sabe Siegen. Das Thema Lockdown wird überall heiß diskutiert – sei es in den Medien, unter den Gastronomen oder von der Bevölkerung. Während die einen Verständnis für die jüngst getroffenen politischen Entscheidungen haben, gibt es andere, bei denen die Akzeptanz mehr und mehr schwindet. Lawinenartig erreichte die SZ auf den sozialen Plattformen eine Flut an Stimmen, die kontrastvoll die erneuten Einschränkungen des öffentlichen Lebens diskutier(t)en. In einer nicht repräsentativen...

  • Siegen
  • 29.10.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.