Umfrage

Beiträge zum Thema Umfrage

LokalesSZ
Die Ortsgemeinde Wallmenroth hat sich intensiv mit dem Busverkehr beschäftigt (hier die Jahnstraße). Nunmehr werden der Westerwaldbus GmbH für eine Optimierung einige Vorschläge unterbreitet.

Bus-AG präsentiert Umfrage-Ergebnisse
Weniger Fahrten – bessere Route

thor Wallmenroth. Seit die Westerwaldbus GmbH vor geraumer Zeit den Busverkehr in der Region übernommen hat, wird vielerorts gerne und häufig gemeckert. Mal über falsche Linienführungen, mal über unpassende Zeiten, und besonders häufig über viele Leerfahrten. Auch in Wallmenroth. Dort aber ist es nicht bei der Kritik geblieben, vielmehr ist man einen – konstruktiven – Schritt weitergegangen und hat eine eigene Bus-AG gegründet, um konkrete Verbesserungsvorschläge zu machen. Diese resultieren...

  • Betzdorf
  • 08.07.21
Lokales
Ob Gelegenheitsradler oder Bike-Enthusiast: Jeder kann bei der ADFC-Fahrradklima-Umfrage mitmachen. Je größer die Teilnehmerzahl, desto genauer die Ergebnisse. Gefragt wird, was gut läuft, was schlecht und wie Radfahrern das Leben leichter gemacht werden kann. Unser Foto entstand auf dem Radwegabschnitt nahe des Betzdorfer Barbaratunnels.

Radfahren im Kreis Altenkirchen
ADFC startet Umfrage

sz/nb Betzdorf. „Und wie ist Radfahren in deiner Stadt?“ Das fragt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) alle zwei Jahre – jetzt ist es wieder soweit. Seit 1. September läuft die große Online-Umfrage, die der ADFC mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur durchführt. Gefragt wird, wie es um die Fahrradfreundlichkeit der Städte und Gemeinden bestellt ist. Der diesjährige Themenschwerpunkt, so eine Pressemitteilung des ADFC, ist das Radfahren in Zeiten...

  • Betzdorf
  • 04.09.20
Lokales
Die Zahl der Leerstände hat auch in Betzdorf in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Nun soll erforscht werden, wo die Kunden welche Waren kaufen. Foto: thor
2 Bilder

Studentin beginnt mit Umfrage
Wie kaufen Betzdorfer ein?

sz/thor Betzdorf. Amazon, Zalando, Ebay und Co.: die Schreckgespenster des deutschen Einzelhandels. Gerade auch in den Mittelzentren ohne große Shopping-Galerien und sonstigen „Magneten“, die die Menschen aus dem Umland anziehen. Immer mehr Menschen verlagern ihren Einkaufsbummel aus der Innenstadt ins Internet. Was wahrlich keine neue Erkenntnis ist. Nun aber soll das Einkaufsverhalten der Betzdorfer wissenschaftlich unter die Lupe genommen werden. Lisa Kohl, die 2017 ihr Abitur am...

  • Betzdorf
  • 09.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.