Alles zum Thema Universität Siegen

Beiträge zum Thema Universität Siegen

Kultur
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des "Handschriftencensus" haben einen spektakulären Fund gemacht.

 

Foto busch_medien
3 Bilder

Forscher aus Siegen an spektakulärem Fund beteiligt
Sprechende Geschlechtsteile in Klosterbibliothek

sz Siegen/Wien. Mittelalter-Spezialistinnen und -Spezialisten aus Deutschland und Österreich haben in der Stiftsbibliothek Melk einen spektakulären Fund gemacht. Sie sind auf einen schmalen, auf den ersten Blick unscheinbaren Streifen Pergament gestoßen, der es aber bei genauerer Untersuchung in sich hat. Erkennbar sind nur wenige Buchstaben pro Zeile, die in mühsamer Geduldsarbeit identifiziert wurden. Sie stammen aus einem Text, den man bislang nur in zwei deutlich jüngeren Abschriften...

  • Siegen
  • 24.07.19
  • 339× gelesen
Kultur
Von 1973 bis 2004 lehrte Gerhard Augst als Professor für deutsche Sprache an der Universität Siegen; bis zum Ende des Sommersemesters 2019 war er dann als Lehrbeauftragter an der Justus-Liebig-Universität Gießen tätig. Nun hat er ein Buch vorgelegt, das Bildungssprache verständlich(er) macht.

Prof. Dr. Gerhard Augst untersuchte Phänomen Bildungswortschatz
Krimi rund um die Sprache

ciu Siegen. „Kan nit verstan“ – so sollte dieser Text beginnen. Und dann, geschärft von der Lektüre eines Buches, das sich mit dem Bildungswortschatz befasst, das nach der Herkunft und damit nach der grundlegenden Bedeutung von Wörtern und Wendungen fragt, zumal solchen, die nicht immer und unbedingt für alle verständlich sind, führte die Recherche zum Erkenntnis-Gewinn: Das „Kan nit verstan“, verwendet im Sinne von „Ich verstehe (es/dich) nicht“, bezieht sich auf „Kannitverstan“ und damit auf...

  • Siegen
  • 18.07.19
  • 244× gelesen
Lokales
Sieben Entwürfe gab es, Nicole Gerlach und Vanessa True überzeugten die Jury mit ihrem Entwurf (Bildmitte) und landeten auf dem 1. Platz.
4 Bilder

Architekturstudenten entwerfen Modelle für Radwanderbrücke
Goldene Brücken für mehr Sicherheit für Radfahrer

tika Bad Laasphe. In Stein gemeißelt ist längst nichts. Vielmehr ging es darum, mehr als nur Luftschlösser zu bauen. Und deshalb hat die Stadt Bad Laasphe mit der Universität Siegen kooperiert und einen Wettbewerb zum Entwurf einer Radwanderbrücke für die Lahnstadt initiiert. Insgesamt 13 Bachelorstudenten der Fachrichtung Architektur hatten in der Folge sieben Modelle erarbeitet, die zumindest theoretisch alle Vorgaben zur Realisierung erfüllen. Denn bereits seit längerer Zeit existiert die...

  • Bad Laasphe
  • 17.07.19
  • 344× gelesen
Lokales
Das Audi-Werk Ingolstadt ist das zweitgrößte Automobilwerk in Europa. Mittendrin soll ein Ort des Empfangs, des Austauschs und der Begegnung für Audi-Beschäftigte mit Ingenieuren und Zulieferern entstehen – hier ein Architekten-Entwurf aus Siegen.  Foto: Uni

Preise an Architekturstudenten verliehen
Masterarbeit fand gleich zweimal eine Würdigung

sz Siegen/Weidenau. Das Audi-Werk Ingolstadt ist das zweitgrößte Automobilwerk in Europa. Mittendrin soll ein Ort des Empfangs, des Austauschs und der Begegnung für Audi-Beschäftigte mit Ingenieuren und Zulieferern entstehen. Außerdem soll der Ort eine Mobilitätsdrehscheibe für externe Besucher werden. Ganz wichtig dabei: Die Sicherheitsanforderungen müssen gewahrt bleiben. Dies war eine (Betreuer Prof. Dipl.-Ing. Peter Karle) von drei Aufgaben, die die Masterstudenten der Architektur im Rahmen...

  • Siegen
  • 17.07.19
  • 131× gelesen
Lokales
Sieben Brückenentwürfe für die Verlegung des Lahntalradweges sind im Zuge des Architekturwettbewerbs entstanden. Eine Jury hat die Modelle bereits bewertet. Am 17. Juli werden um 14 Uhr im Haus des Gastes die Gewinner gekürt. Anschließend werden die Brücken für die Öffentlichkeit ausgestellt.     Foto: Stadt Bad Laasphe

Brückenwettbewerb für Bad Laasphe
Vorhang auf für gute Ideen zum Lahntalradweg

sz Bad Laasphe. Die Verlegung des Lahntalradweges in der Kernstadt, weg von der Bundesstraße 62 und hin zum namensgebenden Fluss – dieser Gedanke existiert in Bad Laasphe schon länger. Für die Umsetzung der Idee wird die Installation einer neuen Brücke über die Lahn westlich des „Hohen Steins“ beim Schlichthaus nötig, die die Straße „In der Stockwiese“ mit dem Bereich „Unterm Hombach“ verbindet. Um sich eine erste Inspiration zu holen, wie so eine Brücke aussehen könnte, hatte die Stadt Bad...

  • Bad Laasphe
  • 10.07.19
  • 280× gelesen
Kultur
Ute Debus gab mit Uni-Chor und -Orchester sowie Solisten Mendelssohns „Lobgesang“ und Hugo-Wolf-Lieder (v. l.: Konzertmeisterin Dorothea Kiess, Ute Debus, Renate Lücke-Herrmann, Maximilian Fieth, Julia Ziehme).

„Alles, was Odem hat …“
Uni-Chor und -Orchester boten Mendelssohns „Lobgesang“

lip Siegen. Wie viel Arbeit, aber auch ansteckende Begeisterungsfähigkeit dazugehört, ein solch anspruchsvolles Konzert wie Mendelssohns „Lobgesang“ mit Musikstudierenden auf die Beine zu stellen, das ahnten die zahlreichen Zuhörer und Zuhörerinnen am Donnerstagabend in der Siegener Nikolaikirche sicher. Universitätsmusikdirektorin Ute Debus hat den 60-köpfigen Uni-Chor und das große Uni-Orchester glänzend vorbereitet. Keine einfache Aufgabe, denn sowohl die neu orchestrierten Lieder von Hugo...

  • Siegen
  • 05.07.19
  • 206× gelesen
Lokales
Der Vollmond über der Kalteiche.

Mondlandung und Mondfinsternis
Sternwarte der Uni lädt Nachtschwärmer ein

sz Weidenau. Es ist wieder soweit – die Universitätssternwarte ist am Dienstag, 16. Juli, für jedermann geöffnet. Anlass ist der runde Geburtstag der ersten bemannten Mondlandung und ein besonderes Ereignis am Himmel. Am 16. Juli – genau vor 50 Jahren – startete die leistungsstärkste, jemals von Menschen gebaute Rakete in den Himmel zum Mond, der zufälligerweise im Jahr 2019 genau an diesem Tag ein besonderes Himmelsschauspiel gibt: eine partielle Mondfinsternis, die bei hoffentlich gutem...

  • Siegen
  • 04.07.19
  • 187× gelesen
Lokales
Sigmar Gabriel: „Amerika wird nie wieder so werden, wie es mal war. Und hoffentlich nicht so bleiben, wie es jetzt unter Trump ist.“ Foto: Christian Hoffmann

Sigmar Gabriel erneut in Siegen
Ex-Außenminister erklärte die Welt - ein bisschen

ch Siegen. Eigentlich liebt der Sozialdemokrat die großen Auftritte. Hier das scharfe Wort in einer Talkshow, dort die spitze Feder in einem Leitartikel, am liebsten aber die freie Rede vor Publikum – wie beim IHK-Jahresempfang in der Siegerlandhalle zum Start ins Jahr 2019. Am Dienstagnachmittag aber nutzte Sigmar Gabriel die kleine Bühne des Museums für Gegenwartskunst, um in einem viel zu kleinen Raum mit viel zu vielen Zuhörern bei viel zu hohen Temperaturen zu brillieren. Der...

  • Siegen
  • 02.07.19
  • 760× gelesen
Lokales
Gruppenbild mit Dame: Martin Herchenröder (l.), Dagmar Schulze-Lange und Stephan Habscheid sowie Arndt Kirchhoff (r.) nahmen den "neuen alten" Rektor der heimischen Hochschule - Prof. Holger Burckhart - in die Mitte.

Rektor der Universität Siegen kann weitermachen
Prof. Burckhart wiedergewählt

ch/sz Siegen/Weidenau. Die Segel können gesetzt werden, das Schiff mit 20.000 Studenten kann wieder volle Fahrt aufnehmen: Der Kapitän bleibt an Bord der heimischen Hochschule. Am Montag wählte die Hochschulwahlversammlung Prof. Holger Burckhart für weitere vier Jahre zum Rektor der Universität Siegen. Um 15.17 Uhr hatte der Vorsitzende der Versammlung bzw. des Hochschulrats, Unternehmer und NRW-Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff, den Wahlgang eröffnet. Wenige Minuten später stand das...

  • Siegen
  • 01.07.19
  • 738× gelesen
Kultur
Das Orga-Team der "Nacht im Museum für Gegenwartskunst" (v.l.): Jennifer Cierlitza (Projektleiterin), Lisa Kodsi, Eva Franklin, Chiara Bohn, Anna Bak und Alfia Schleisiek.

Kunstführungen, Live-Performances, Musik und mehr
"Die Nacht" lockt ins Museum

sz Siegen. Seit 2015 findet einmal im Jahr „Die Nacht im MGK“ statt. In Kooperation mit dem Museum für Gegenwartskunst in der Siegener Oberstadt und der Universität Siegen planen Studierende zum fünften Mal ein Kunst-Event mit überregionalen Live-Performances und Musik-Acts. Laut Mitteilung der Veranstalter ist insbesondere ein junges Publikum angesprochen, in den Dialog mit der Kunst zu treten, zu tanzen und an interaktiven Führungen teilzunehmen. Essen und Getränke werden von...

  • Siegen
  • 28.06.19
  • 224× gelesen
Kultur
Yannick Pütz, Anna-Lina Zimmermann, Carina Schmidt, Sabrina Diehl, Lara Velasquez Zuñiga, Uschi Huber, Mandy Lucht und Mustafa Kizilcay (v. l.) stehen vor dem räumlich größten Kunstwerk der Ausstellung, das von Marlena Guhlke stammt und die Vorder- und Rückseite des Haus Seels in einer neu arrangierten, dreidimensionalen Form zeigt. Ebenso wie die Künstlerinnen Jana Dönneweg, Nadine Kinzel und Luzie Pfeiffer konnte sie an diesem Abend nicht anwesend sein.

Studierende stellen im Haus Seel aus
„display and unfold“

pav Siegen. Was passiert, wenn ich eine Fotografie anders zeige? Genau dieser Frage gingen zwölf Kunststudierende der Universität Siegen zusammen mit ihrer Dozentin und Projektbetreuerin Prof. Uschi Huber nach. Kürzlich wurden die experimentierfreudigen Antworten, die im Brauhaus und auch unmittelbar am Präsentationsort Haus Seel entstanden sind, im Rahmen der Vernissage zur Ausstellung „display and unfold“ vorgestellt. Die Städtische Galerie dient dabei als eigenes potentielles Display...

  • Siegen
  • 17.06.19
  • 144× gelesen
Lokales

Mitdenkende Werkzeuge

sz ■ Das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium fördert das „Zentrum für Smart Production Design Siegen“ der heimischen Hochschule mit immerhin 3 Mill. Euro. Nachdem das Ministerium in Düsseldorf bereits im April vergangenen Jahres entschieden hatte, die Wissenschaftler der Uni Siegen dabei zu unterstützen, dass sie intelligente Werkzeuge entwickeln und erforschen können, um den Wandel der Arbeit aktiv mitzugestalten, versandte die Bezirksregierung in Arnsberg erst vor dem Feiertag den...

  • Siegen
  • 30.05.19
  • 10× gelesen
Lokales

Umrüsten mit der Cyber-Brille
„Handbücher nicht mehr akzeptiert“

cs Freudenberg. „Cyberrüsten 4.0 – Cyber-physische Unterstützung des Menschen beim Rüstvorgang am Beispiel eines Biegeprozesses zur Kleinserienfertigung auf Basis eines Wissenstransferansatzes“ – das Forschungsprojekt, das vor gut drei Jahren an der Universität Siegen startete und im März dieses Jahres auslief, trägt einen recht sperrigen Namen. Dahinter verbirgt sich jedoch ein simples, fast schon alltägliches Problem, mit dem sich die heimischen Mittelständler immer wieder konfrontiert sehen:...

  • Freudenberg
  • 26.05.19
  • 9× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.