Urteil

Beiträge zum Thema Urteil

LokalesSZ
Hat eine Pferdehalterin aus Betzdorf-Gebhardshain ihr Tier wissentlich leiden lassen? Wegen Tierquälerei musste sich die Frau jetzt vor dem Amtsgericht verantworten.

Amtsgericht Betzdorf
Tierquälerei: Pferdehalterin aus Betzdorf-Gebhardshain angeklagt

nb Betzdorf. „Gucken Sie, dass Sie irgendwie mit dem Veterinäramt Frieden schließen“: Diesen Rat bekam jetzt Pferdehalterin Ute K. von der Staatsanwaltschaft. Angeklagt war Ute K. (Name von der Redaktion geändert) wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Hatte sie eines ihrer Tiere leiden lassen und trotz entsprechender Auflage des Kreisveterinäramtes zu spät einem Tierarzt vorgestellt? So lautete zumindest die Anklage gegen die Frau aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Aus der...

  • Betzdorf
  • 22.07.21
  • 984× gelesen
LokalesSZ
Vor dem Amtsgericht Olpe wurde ein Angeklagter wegen des nicht sicheren Aufbewahrens von Waffen verurteilt.

Urteil vor dem Amtsgericht Olpe
Pistolen im Tresor nicht sicher verwahrt

win Olpe/Drolshagen. Mit einer Geldstrafe gegen den Angeklagten wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ging am Mittwoch im Olper Amtsgericht ein Verfahren zu Ende, das vor zwei Wochen begonnen hatte, aber unterbrochen worden war, weil Gericht wie Staatsanwaltschaft und Verteidigung übereinstimmend der Meinung waren, mehr Zeugen hören zu müssen. Hintergrund der Anklage war ein tragischer Fall: Ein im Haus eines selbstständigen Handwerksmeisters im Drolshagener Land lebender Mitarbeiter...

  • Stadt Olpe
  • 22.07.21
  • 302× gelesen
Lokales
Der Angeklagte versicherte, er wolle straffrei bleiben.

„Ich habe aus meiner Vergangenheit gelernt“
33-Jähriger wegen Amphetaminbesitz verurteilt

schn Bad Berleburg. „Ich kann nur sagen, das wird nicht wieder vorkommen“, so die letzten Worte des angeklagten 33-Jährigen am Freitagmorgen vor dem Bad Berleburger Amtsgericht. Er musste sich wegen Besitzes von Amphetaminen und Cannabis vor Gericht verantworten. Die Polizei hatte bei dem Bad Laaspher im September 2020 mehr als 37,49 Gramm Amphetaminsalz und eine Cannabispflanze sichergestellt, war der Anklageschrift zu entnehmen. ,,Das ist eigentlich nur Gift'' Das sei eine ziemlich dumme Idee...

  • Bad Berleburg
  • 16.07.21
  • 341× gelesen
LokalesSZ
Eine Frau verunglückt im Haus – und die Hilfe kommt viel zu spät. Was das für juristische Folgen hat, wurde am Donnerstag im Betzdorfer Amtsgericht verhandelt.

Angeklagter verlässt Gericht als freier Mann
Betrunkene Frau nach Treppensturz gestorben

damo Betzdorf. Als die „First Responder“ der Friesenhagener Feuerwehr an einem dunklen Abend im Dezember 2019 am Einsatzort eintreffen, werden sie mit einer verstörenden Szene konfrontiert: Eine Frau ist offensichtlich eine Treppe hinuntergestürzt – und sie liegt dort bewusstlos schon seit mindestens zehn Stunden, obwohl ihr früherer Lebensgefährte den ganzen Tag über anwesend war. Erst abends setzt der Mann der Notruf ab – aber für die Frau kommt jede Hilfe zu spät. Am nächsten Tag stirbt sie...

  • Betzdorf
  • 01.07.21
  • 1.003× gelesen
LokalesSZ
Vor dem Landgericht wurde ein ehemals in Betzdorf wohnhafter Afghane zu zehn Jahren Haft verurteilt.

Geiselnahme, Drogenhandel, sexuelle Nötigung
Angeklagter muss zehn Jahre in Haft

dach Koblenz/Betzdorf. Die Mutter schluchzt bereits, als sie ihren Jungen in Handschellen in den Gerichtssaal führen. Ihr Junge, das ist der 37-jährige Farid (Name geändert) A. Und er wird die kommenden Jahre hinter Gitter verbringen. Er ist am Dienstag von der 6. Strafkammer des Koblenzer Landgerichts einmal zu vier und einmal zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Der Afghane, der bis zu seiner Verhaftung in Betzdorf gelebt hatte, war wegen diverser Delikte angeklagt (die SZ berichtete)....

  • Betzdorf
  • 30.06.21
  • 803× gelesen
LokalesSZ
Vor dem Amtsgericht Betzdorf wurde die Angeklagte zu drei Monaten Haft verurteilt.

Angeklagte zum 22. Mal verurteilt
Einsatzkräfte aufs Übelste beleidigt

dach Betzdorf. Als Markus S. mit seiner Aussage fertig war, dankte ihm der Richter: für seinen Einsatz als Sanitäter, vor allem während der Corona-Krise. Das hatte Tim Hartmann schon bei anderen Prozessen gemacht, bei denen Rettungskräfte im Zeugenstand Platz genommen hatten. Markus S. (alle Namen geändert) saß dort, weil er vor rund einem Jahr bei einem Einsatz in Niederschelderhütte offenbar am laufenden Band beleidigt worden war, ebenso wie sein Kollege und zwei Polizisten. Laura B....

  • Betzdorf
  • 29.06.21
  • 219× gelesen
LokalesSZ
Im November vorigen Jahres erfasste im oberen Lahntal ein Transporter (vorne) ein achtjähriges Schulkind, das zuvor aus dem Schulbus-Transporter (hinten) ausgestiegen war.

Verfahren gegen Unglücksfahrer eingestellt
Das ganze Leben ist ein Kampf

howe Bad Berleburg. Wie auch immer sich der furchtbare und folgenschwere Unfall an jenem 6. November vorigen Jahres im oberen Lahntal zugetragen hat: Die Leidtragende ist heute noch das damals achtjährige Mädchen, das auf der Straße von einem Transporter erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Einen schrecklich langen und anstrengenden Weg musste das Kind bisher nehmen, einen ebenso langen dürfte es noch vor sich haben – mit wochenlangem Krankenhausaufenthalt, damals Wachkoma, einer ersten...

  • Bad Laasphe
  • 19.06.21
  • 503× gelesen
Lokales
Der Angeklagte wurde zu einer Geldstrafe von 1800 Euro „verdonnert“ .

Angeklagter erschien nicht vor Gericht
Geldstrafe für „Hitlergruß“

win Olpe/Finnentrop. Der Angeklagte hatte es vorgezogen, seiner Verhandlung fernzubleiben. „Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“ lautete die Anklage am Mittwoch im Olper Amtsgericht: Der Finnentroper hatte im Zentrum seines Wohnorts herumgepöbelt und dabei einerseits den verbotenen „Hitlergruß“ mit dem ausgestreckten rechten Arm gezeigt, andererseits mehrfach „Heil Hitler!“ über den Platz gerufen. Da der Mann zwar mehrfach vorbestraft, unter den Vorstrafen aber keine...

  • Finnentrop
  • 16.06.21
  • 149× gelesen
LokalesSZ
Ein 36-jähriger Siegener ist am Montag vom Siegener Landgericht freigesprochen worden.

Lebensgefährliche Messerattacke an Kochs Ecke
Schizophrener Messerstecher freigesprochen

juka Siegen. Ein 36-jähriger Siegener, der am 28. August des vergangenen Jahres einem Mann an Kochs Ecke ein Messer in den Hals gestochen und dabei lebensgefährlich verletzt hatte - die Schlagader wurde damals nur knapp verfehlt - ist am Montag vom Siegener Landgericht freigesprochen worden. Sami K. wird dafür in eine Entziehungsanstalt und anschließend in eine Psychiatrie eingewiesen. „Das machen wir zum ersten Mal so“, erklärte Richterin Elfriede Dreisbach mit Blick auf die doppelte...

  • Siegen
  • 14.06.21
  • 1.078× gelesen
LokalesSZ
Andreas F. und Thomas R. fuhren zeitweise in derselben Hobby-Rennserie. Doch die Freundschaft ist zerbrochen, die Sache mit dem verliehenen Motorrad landete sogar vor Gericht.

Amtsgericht Betzdorf
Männer-Freundschaft zerbricht an Motorrad

dach Betzdorf. Es fing alles an mit einem geplatzten Motor und einem ebensolchen Traum: Weil das Motorrad beim letzten Rennen der Saison plötzlich streikte, holte Andreas F. eben keine Punkte – und musste seinen schärfsten Konkurrenten in der Gesamtwertung doch noch vorbeiziehen lassen. Am Ende dieser Geschichte mit vielen Wendungen landete der 39-Jährige auf der Anklagebank des Betzdorfer Amtsgerichts. . Denn: Andreas F. hatte sich für dieses Rennen das Motorrad von seinem Freund Thomas R....

  • Betzdorf
  • 13.06.21
  • 1.939× gelesen
Lokales

OVG-Urteil von großer Tragweite
Hausaufgaben für Stadt Wissen

dach Wissen. Hausaufgaben – an und für sich keine angenehme Sache. Dennoch ist Berno Neuhoff froh, dass die Stadt Wissen welche vom Oberverwaltungsgericht (OVG) Koblenz aufgebrummt bekommen hat. Denn: „Wir müssen weit weniger nachbessern als wir gedacht haben“, sagt der Stadtbürgermeister im Telefonat mit der SZ. Hintergrund waren sogenannte Normenkontrollanträge der Verbandsgemeinde gegen die Stadt Wissen in puncto wiederkehrende Straßenausbaubeiträge (wkB). Um deren Einführung hatte sich an...

  • Wissen
  • 07.06.21
  • 123× gelesen
Lokales
Ein 23-Jähriger ist vor dem Betzdorfer Amtsgericht zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil er bei Instagram das Foto eines kleinen Mädchens in eindeutig sexualisierter Pose hochgeladen hat.

23-Jähriger zu Geldstrafe verurteilt
Kinderpornografie auf Instagram hochgeladen

nb Betzdorf. „In keiner Schuld“ sah sich Sören K. bis zum Schluss. Ganz anderer Ansicht war Richterin Tanja Becher: Sie verurteilte den heute 23-Jährigen wegen des Erwerbs, des Besitzes und Vertriebs von kinderpornographischem Material zu 3600 Euro Geldstrafe. Organisation aus USA macht Meldung an die BehördenDie Plattform Instagram und eine Nichtregierungsorganisation aus den USA, die sich dem Auffinden von Kinderpornographie im Internet verschrieben hat, hatten im Frühjahr 2018 die Dinge ins...

  • Betzdorf
  • 01.06.21
  • 209× gelesen
Lokales
Es ging zunächst um die Frage, ob Karl K. widerrechtlich zwei Nunchakus besessen hat. Daraus resultierte aber eine Bedrohung, urteilte Richter Tim Hartmann.

Freispruch in puncto Waffenvergehen
Nachbarn nahmen Todesdrohung ernst

dach Betzdorf/Friesenhagen. Auch im doch so beschaulichen Friesenhagen können so richtig die Wände wackeln. Davon konnte man sich jetzt im Betzdorfer Amtsgericht überzeugen, wo es um zwei Vorfälle ging, die sich 2019 im „Zentrum des Wildenburger Lands“ zugetragen hatten. Ausgangspunkt war eine Geburtstagsfeier unter Nachbarn. Dort waren sowohl Karl K. als auch Sabine G. (alle Namen geändert) mit ihrem Lebensgefährten zugegen. Die Schilderungen vor Gericht über die Geschehnisse blieben...

  • Betzdorf
  • 01.06.21
  • 493× gelesen
LokalesSZ
Auch in Wissen ist Markus D. beim Schwarzfahren auf der Siegstrecke erwischt worden.

Angeklagter: "Ich hab nicht mehr lange zu leben"
Schwarzfahren, um an Methadon zu kommen

dach Betzdorf. „Die Situation meines Mandanten ist zumindest tragisch“, sagte Thomas Düber in seinem Plädoyer, „wenn nicht eines Notstands gleich.“ Der Altenkirchener Rechtsanwalt verteidigte jetzt Markus D. (Name geändert) vor dem Betzdorfer Amtsgericht. Der 44-Jährige war des 34-fachen Schwarzfahrens angeklagt. Erschleichen von Leistungen nennt das der Jurist. Warum stieg Markus D. immer wieder in den Zug auf der Siegstrecke ein, ohne vorher ein Ticket zu lösen? „Das waren alles Fahrten zum...

  • Betzdorf
  • 31.05.21
  • 1.027× gelesen
LokalesSZ
Im Burbach-Verfahren wurde lange in der Siegerlandhalle verhandelt, das Urteil am 15. Juni soll aber im Landgericht verkündet werden.

Plädoyers und Urteil am 15. Juni
Burbach-Prozess: Tunesier packt aus

mick Siegen. Lange Zeit wirkte es so, als würde er niemals enden. Jetzt aber ist das Ende des Burbach-Prozesses absehbar. Zumindest, was das große Umfangsverfahren betrifft, das am 8. November 2018 mit mehr als 30 Angeklagten und großen Medienecho begonnen hat. Am Mittwoch sind die vier verbliebenen Männer – drei frühere Wachleute und ein Mitarbeiter der Gruppe der „Sozialbetreuer“ – nun zum letzten Mal durch die provisorischen Sicherheitsschranken am Eingang zum Hüttensaal der Siegerlandhalle...

  • Siegen
  • 27.05.21
  • 144× gelesen
LokalesSZ
Im Olper Amtsgericht hatte sich am Mittwoch ein 30-jähriger Attendorner für seine Betrügereien zu verantworten.

Amtsgericht Olpe
Serien-Betrüger aus Attendorn verurteilt

win Olpe. Allzu schwer hatte es der Angeklagte wohl nicht, der sich am Mittwoch im Olper Amtsgericht für eine ganze Serie an Betrügereien zu verantworten hatte: Ganze 18-mal in Folge hatte eine Frau dem Attendorner mal 25, meist aber 50 Euro zugesteckt, und das innerhalb weniger Wochen. Insgesamt hatte er sie so um über 600 Euro erleichtert. Mit angeklagt: die Summe auf sauber protokollierten Rechnungen von vier Lieferungen eines Pizzadienstes, die die Frau bei ihren Treffen bezahlt hatte. „Ich...

  • Stadt Olpe
  • 26.05.21
  • 244× gelesen
LokalesSZ
Vor dem Amtsgericht Betzdorf bekam der Angeklagte eine Geld- und Bewährungsstrafe aufgebrummt.

Bewährungsstrafe für Angeklagten
Unter Alkohol nicht in den Griff zu kriegen

nb Betzdorf. Als eher schweigsamer Zeitgenosse präsentierte sich Marvin T. jetzt bei einer Verhandlung im Amtsgericht Betzdorf. Das hatte bei zwei Vorfällen im vergangenen Jahr noch ganz anders ausgehen, da war Marvin T. (Name von der Redaktion geändert) nicht zuletzt verbal gänzlich außer Rand und Band geraten. Aufs Übelste beleidigte der heute 20-Jährige Polizisten und eine Nachbarin. Das trug ihm nun den Termin bei Richterin Tanja Becher ein. Er selbst äußerte sich dabei nicht zu den...

  • Betzdorf
  • 21.05.21
  • 192× gelesen
Lokales
Wer hätte gedacht, dass um den Schulstandort Herkersdorf/Offhausen noch einmal eine ähnliche Diskussion entbrennt wie zu jener Zeit, als um den Erhalt der Außenstelle gekämpft wurde?

Streit um abgelehnte Gastschulanträge
Standort Bärendienst erwiesen

thor Kirchen. Wenn es ein politisches Gremium in der Verbandsgemeinde Kirchen gibt, das denkbar ungeeignet für emotionale politische Debatten ist, dann mit Sicherheit der Schulträgerausschuss. Es geht schließlich um Kinder. Am Donnerstagabend wurde man allerdings eines Schlechteren belehrt. Und nein, die Diskussion per Webex-Runde drehte sich nicht um eine neue Turnhalle am Molzberg (der Tagesordnungspunkt wurde abgesetzt), sondern um die Grundschul-Außenstelle Herkersdorf/Offhausen. Dabei...

  • Kirchen
  • 21.05.21
  • 97× gelesen
LokalesSZ
Ein 21 Jahre junger Mann aus Bad Laasphe musste sich wieder einmal vor dem Amtsgericht Bad Berleburg verantworten.

Amtsgericht Bad Berleburg
Richter sprachlos: 21-Jähriger landet erneut auf der Anklagebank

vö Bad Berleburg. Eigentlich hat der 21-jährige Mann aus dem Bad Laaspher Stadtgebiet sein Leben im Griff: fester Arbeitsplatz bei einem heimischen Unternehmen, parallel noch die Beendigung seiner Ausbildung und außerdem bastelt er an seinem Führerschein. Eigentlich deshalb, weil es im Leben des Maschinisten immer wieder jene Momente gibt, die ihn auf die Anklagebank des Bad Berleburger Amtsgerichtes bringen. Richter Torsten Hoffmann "sprachlos" Exakt dort musste er sich am Freitag erneut...

  • Bad Berleburg
  • 14.05.21
  • 1.203× gelesen
LokalesSZ
Noch "steigt" alle zwei Wochen im Hüttensaal der Siegerlandhalle der Burbach-Prozess, in ihrer finalen Phase könnte die Verhandlung jedoch in das Landgericht Siegen umziehen.

Urteil könnte im Juli fallen
Noch vier Angeklagte im Burbach-Prozess

mick Siegen. Vier Angeklagte sitzen im Burbach-Prozess aktuell noch alle zwei Wochen im Hüttensaal der Siegerlandhalle. Wenn es nach der Kammer geht, zieht die Hauptverhandlung spätestens im Juni, beim übernächsten Termin, ins Landgericht um. Und am 7. Juli könnte das Urteil gegen die vier Männer fallen. Zwei von ihnen haben sich noch nicht zu den Vorwürfen eingelassen, wollen darüber bis zum 28. Mai nachdenken. An diesem Mittwoch möchte das Gericht die Beweisaufnahme schließen. Wobei weitere...

  • Siegen
  • 12.05.21
  • 425× gelesen
LokalesSZ
Die Alternative für Deutschland darf die Siegerlandhalle an den beiden kommenden Wochenenden nutzen. Das entschied das Oberverwaltungsgericht in Münster am Mittwochvormittag

Stadt Siegen scheitert vor OVG
AfD darf Siegerlandhalle nutzen

juka Münster/Siegen. Der nordrhein-westfälische Landesverband der Alternative für Deutschland (AfD) darf die Siegerlandhalle an den beiden kommenden Wochenenden nutzen, um seine Kandidaten für die nächste Bundestagswahl aufzustellen. Das entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster am Mittwochvormittag und bestätigte damit das Urteil des Verwaltungsgerichts Arnsberg. Die Stadt Siegen hatte dagegen Beschwerde eingelegt, ist nun aber endgültig gescheitert. Insbesondere erkannte das OVG,...

  • Siegen
  • 12.05.21
  • 837× gelesen
LokalesSZ
Symbolbild.

Ist er gefahren oder nicht?
Geldstrafe und Führerscheinsperre für Angeklagten

howe Bad Berleburg. „Ich gebe das jetzt zu, ist mir egal“, sagte ein 29-jähriger Angeklagter aus Erndtebrück im Januar vor Gericht. Das reichte Richter Torsten Hoffmann nicht. „Wir verurteilen keinen Unschudigen“, sagte er und setzte das Verfahren zunächst aus, um weitere Zeugen zu laden. Die sollten bestätigen, dass der Mann im Oktober 2020 unter Alkoholeinfluss mit dem Auto von zu Hause davongefahren ist. Später traf die Polizei den 29-Jährigen zwar zu Fuß an, doch dass der kurz zuvor in...

  • Bad Berleburg
  • 11.05.21
  • 145× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.