Uwe Ochsenknecht

Beiträge zum Thema Uwe Ochsenknecht

KulturSZ
Werner (Uwe Ochsenknecht, l.) und Specki (Frank Kessler) lernen die Galerie-Mitarbeiterin Lea (Janina A. Schröder) kennen. Sie wehrt sich gegen Mietwucher und benötigt Unterstützung.

Kampf gegen Mietwucher
Uwe Ochsenknecht als Müllwerker

la Berlin. Es gibt Rollen, die fallen einem sofort ein, wenn man nur den Namen des Schauspielers hört. Bei Uwe Ochsenknecht ist es der Bootsmann Lamprecht in „Das Boot“. Mit dem Streifen (Regie: Wolfgang Petersen) gelang ihm der Durchbruch. Vier Jahre später kletterte er im Bekanntheits-Barometer noch weiter hinauf. In Doris Dörries Filmkomödie „Männer“ spielte er den ambitionslosen Künstler Stefan, der im Leoparden-Tanga mit Heiner Lauterbach, in hellblauen Boxershorts, im Paternoster fuhr....

  • 13.05.21
Kultur
 „Käpt´n“ Werner Träsch (Uwe Ochsenknecht, l.) fühlt sich mit Ralle (Jörn Hentschel) und Tarik (Aram Arami, r.) in seiner Stammkneipe wie zuhause. "Die drei von der Müllabfuhr" wollen ihr Ecklokal im Kiez retten und machen "Kassensturz".

TV-Kritik: "Die drei von der Tankstelle: Kassensturz"
Ochsenknecht und Co. retten die Kneipe

la Frankfurt. „Wo sind die guten alten Zeiten mit Blick für die Mitmenschen geblieben?“, darüber denken „Die drei von der Müllabfuhr“ (Freitagabend im Ersten), Werner, Ralle und Tarik, nach. Der vierte Film der Reihe, „Kassensturz“, um die kleinen, großen und privaten Probleme der Berliner Müllmänner drehte sich diesmal um eine Institution: die Eckkneipe, die dem Berliner heilig ist. „Berlin ohne Eckkneipe, da könnte man auch gleich die Currywurst abschaffen“, ist die Meinung der drei...

  • Siegen
  • 05.06.20
Kultur
Käpt’n“ Werner Träsch (Uwe Ochsenknecht, M.), Ralle (Jörn Hentschel, r.) und Tarik (Aram Arami) bekommen einen Schülerpraktikanten mitsamt Spezialauftrag aufs Auge gedrückt. Und sind zunächst alles andere als begeistert...

TV-Kritik: „Die Drei von der Müllabfuhr“ im Ersten
Uwe Ochsenknecht klärt das ...

gmz Berlin. Hach, ja, alles wird gut. Und das ist wirklich gut so, denn schließlich bemühen sich alle um ein gutes Zusammenleben. In der dritten Folge der Reihe „Die Drei von der Müllabfuhr“ (Freitagabend im Ersten) mit dem Titel „Mission Zukunft“ müssen Käpt‘n Werner (Uwe Ochsenknecht) und seine Kollegen Ralle (Jörn Hentschel) und Tarik (Aram Arami) nicht nur Dennis‘ (Ben Litwinschuh) verkorkstes Innenleben und damit auch seine Probleme mit seiner Umwelt geraderücken, sie werden auch sonst mit...

  • Siegen
  • 29.05.20
KulturSZ
Tom (Uwe Ochsenknecht, l.) und Heinrich (Heiner Lauterbach) bei der Seebestattung im ARD-Film „Ihr letzter Wille kann mich mal!“.

TV-Kritik: „Ihr letzter Wille kann mich mal!“ im Ersten
Lauterbach und Ochsenknecht als alte „Männer“

la Frankfurt. Geteiltes Leid ist halbes Leid, heißt ein Sprichwort. Heiner Lauterbach als Staatsanwalt und Uwe Ochsenknecht als Globetrotter teilten sich in „Ihr letzter Wille kann mich mal!“ (Freitag, 20.15 Uhr, im Ersten) eine Ehefrau, ohne es zu wissen. Erst bei der Testaments-Eröffnung erfahren die beiden, dass sie Nebenbuhler sind. Zwei Männer in einer Schicksalsgemeinschaft, die darüber rätseln, ob sie den letzten Willen erfüllen sollen – eine Seebestattung in der Nordsee –, oder ob die...

  • Siegen
  • 24.01.20
KulturSZ
Andrea Sawatzki (im Bild mit Levis Kachel und Amber Marie Bongard) als Gundula Bundschuh.

TV-Kritik: „Familie Bundschuh – Wir machen Abitur“
Judy Winter als Oma Susanne

la Mainz. Die Bundschuh-Sippe ist wieder in Bestform. Da kann man schon verstehen, dass bei Gundula (Andrea Sawatzki) die Nerven blank liegen. Da hilft auch der Therapeut Herr Mussorkski (Uwe Ochsenknecht) wenig. Der vierte Teil der Romanvorlage von Andrea Sawatzki, „Familie Bundschuh – Wir machen Abitur“ (Montag, 20.15 Uhr, ZDF), beginnt zwar mehr wie eine Klamotte, doch dann bekommen das Ensemble und die Handlung die Kurve. Und es gibt sogar berührende Szenen, wie die zwischen Oma Susanne...

  • Siegen
  • 16.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.