Vamed-Klinik

Beiträge zum Thema Vamed-Klinik

LokalesSZ
Die Bad Berleburger Vamed-Klinik sichert die medizinische Versorgung für die Menschen in Wittgenstein und darüber hinaus. Aktuell stellt die Corona-Pandemie das Haus vor besondere Herausforderungen.

Nach positiven Corona-Tests
Vamed-Krankenhaus meistert schwierige Phase

vö Bad Berleburg. Nach durchaus schwierigen Wochen ist die Vamed-Akutklinik wieder in den „Normalbetrieb“ zurückgekehrt, das Haus kann wieder auf alle zur Verfügung stehenden Kräfte zurückgreifen. Kopfzerbrechen bereitete den Verantwortlichen die Tatsache, dass sich mehrere Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hatten. „Es ist richtig, dass insgesamt sieben Mitarbeiter aus dem ärztlichen, dem pflegerischen und dem Verwaltungsdienst der Vamed-Klinik Bad Berleburg Mitte November positiv auf...

  • Bad Berleburg
  • 19.12.20
  • 884× gelesen
LokalesSZ
Laut Quartalsbericht von Fresenius verzeichnet die Sparte Vamed ein Umsatzminus von 8 Prozent. Dabei schlägt die aktuelle Pandemie deutlich durch, wie es heißt. Auch in Bad Berleburg ist die Belegung zurückgegangen.

Reha-Bereich wegen Corona zurückgefahren
Vamed kämpft gegen Folgen der Pandemie

howe Bad Berleburg. Die Covid-19-Pandemie setzt auch der Gesundheitsbranche gewaltig zu. So musste die Fresenius-Tochter Vamed, die mit dem Akut-Krankenhaus und den Reha-Einrichtungen am Standort Bad Berleburg präsent ist, im dritten Quartal 2020 erhebliche Einbußen hinnehmen. Der Gesamtumsatz der Vamed-Sparte fiel um satte 8 Prozent auf 517 Millionen Euro. Das sind 55 Millionen Euro weniger als im Vorjahreszeitraum (562 Millionen Euro im dritten Quartal 2019). Organisch sank der Umsatz der...

  • Bad Berleburg
  • 23.11.20
  • 1.342× gelesen
KulturSZ
Ylva Østby las die Passagen aus ihrem Buch „Nach Seepferdchen tauchen“ während der Lesung sogar auf Deutsch: „Ein bisschen kann ich mich noch an die Sprache erinnern …“
3 Bilder

Ylva und Hilde Østby beim Literaturpflaster in Bad Berlerburg
Ein Buch über das Gedächtnis

sabe Bad Berleburg. „Und der Mensch heißt Mensch, weil er vergisst, weil er verdrängt …“ Was Herbert Grönemeyer in seinem Lied „Mensch“ benennt, untermauerte Neuropsychiaterin Ylva Østby bei ihrer Lesung „Nach Seepferdchen tauchen – Ein Buch über das Gedächtnis“, die am Mittwoch im Rahmen des Bad Berleburger Literaturpflasters stattfand, mit Fakten. „Vergessen ist natürlich, es gehört zum Mensch sein dazu, erfüllt sogar wichtige Funktionen.“ Ylva und Hilde Østby schrieben Buch gemeinsamDie...

  • Bad Berleburg
  • 18.10.19
  • 157× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.