Verdi

Beiträge zum Thema Verdi

Lokales SZ-Plus
Die europäischen Corona-Risikogebiete (in der Karte rot eingefärbt) werden vom Robert-Koch-Institut ausgewiesen. Der Balkan ist ein besonderer Hotspot – die in Siegen-Wittgenstein infizierten Reiserückkehrer kamen großenteils aus dem Kosovo wieder.

Arbeitgeber dürfen Reiseziel erfragen
Urlaub im Corona-Risikogebiet gilt als grob fahrlässig

ihm Siegen. Jedes Jahr die Verwandten im Kosovo besuchen – das gehört für viele in Deutschland lebende Kosovaren zum Jahreslauf wie für andere Weihnachten und Ostern. In diesem Jahr aber ist alles anders. Die Balkanländer stehen samt und sonders auf der Liste des Robert-Koch-Instituts (RKI) als Corona-Risikogebiete, weil sie mehr als 50 Neuinfizierte pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen aufweisen. Auch die Türkei ist ein Risikoland. Und als beliebtes Urlaubsziel deutscher Reiselustiger ist...

  • Siegen
  • 30.07.20
  • 11.142× gelesen
Lokales
Es geht um richtig große Beträge:  Den Städten und Gemeinden  in NRW  das  wird 500-Millionen-Euro-Gewerbesteuer-Minus schwer zu schaffen machen. Verdi fordert einen Rettungsschirm.

Verdi plädiert für Hilfen
Rettungsschirm für Kommunen

sz Siegen/Olpe/Düsseldorf. Den Kommunen werden in diesem Jahr nach Einschätzung von Verdi in Nordrhein-Westfalen mindestens 500 Millionen Euro fehlen. Nach eigenen Angaben sind die Stadt Kreuztal mit knapp 6 und die Stadt Siegen mit 20 Millionen Euro dabei. Der zeitverzögerte kommunale Finanzausgleich lasse 2021 einen noch größeren Einbruch erwarten. Der Bund hat schon reagiert. Er will den Kommunen unter anderem die Hälfte der ausfallenden Gewerbesteuermaßnahmen ersetzen und einen höheren...

  • Siegen
  • 21.07.20
  • 90× gelesen
Lokales SZ-Plus
Geht es nach dem Land NRW, soll es 2020 noch vier verkaufsoffene Sonntage geben.

Verdi droht mit Klagen
Land NRW will 2020 vier verkaufsoffene Sonntage

juka/dpa Siegen. Eigentlich sind verkaufsoffene Sonntage seit Beginn der Corona-Pandemie nur noch ausnahmsweise erlaubt. Eigentlich. Denn nun sollen im verbleibenden Jahr doch noch vier Termine geschaffen werden, an denen die Geschäfte ihre Türen zusätzlich öffnen dürfen. Das erklärte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Mittwoch in Düsseldorf. Das Landeskabinett habe beschlossen, eine entsprechende Verwaltungsvorschrift zu erlassen. Mit den Kirchen und Gewerkschaften habe man die...

  • Siegen
  • 01.07.20
  • 255× gelesen
Lokales
Fest steht: Die Siegener Karstadt-Niederlassung wird nicht geschlossen.

Filialschließungen bei "Galeria Karstadt Kaufhof" (Update)
Riesenerleichterung: Karstadt Siegen bleibt

ch Siegen/Essen. Die Erleichterung ist groß - bei Mitarbeitern, Kunden, Kommunalpolitikern und Siegens Bürgermeister: Karstadt Siegen wird nicht geschlossen. Anderen Niederlassungen hingegen wurde am Freitag eine bittere Botschaft überbracht: Bei Deutschlands letzter großer Warenhauskette "Karstadt-Galeria-Kaufhof" werden 62 der insgesamt 172 Filialen und dazu zwei sogenannte Schnäppchencenter dicht gemacht. 6000 Stellen werden bei Karstadt gestrichen Die von ursprünglich vom  Essener...

  • Siegen
  • 19.06.20
  • 7.656× gelesen
Lokales
Noch immer ist nicht bekannt, welche Filialen schließen müssen.

Unklarheit in Siegen bleibt
62 Karstadt-Filialen schließen

sz Essen/Siegen. Hiobsbotschaft für Tausende Mitarbeiter von Galeria Karstadt Kaufhof: Der letzte große Warenhauskonzern will 62 seiner 172 Filialen schließen, verlautet am Donnerstagabend aus Verhandlungskreisen. Welche Filialen betroffen sind und ob die in Siegen den Schließungen zum Opfer fällt, bleibt zunächst offen. Die Zahl fällt damit immerhin etwas geringer aus als anfangs befürchtet. Ursprünglich hatte die Geschäftsführung signalisiert, dass im Zuge der Sanierung des ums Überleben...

  • Siegen
  • 18.06.20
  • 714× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof steht vor einer ungewissen Zukunft, dutzende Filialen werden wohl nicht zu retten sein. Eine Schließung des Standortes in Siegen halten die Akteure vor Ort jedoch für äußerst unwahrscheinlich.

Angeschlagene Kaufhauskette
Zuversicht für Karstadt-Standort in Siegen

cs Siegen. Wie viele Warenhäuser müssen im Zuge der anstehenden Sanierung der schwer angeschlagenen Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof dicht machen? Und welche der 172 Filialen sind betroffen? Darüber herrscht nach wie vor keine Klarheit, die Sanierer verkündeten jüngst die Ansicht, dass gut ein Drittel – also 58 Häuser – nicht mehr zu retten seien. Hinsichtlich des Standortes in Siegen äußern sich alle Beteiligten auf SZ-Anfrage jedoch sehr zuversichtlich. Großes EinzugsgebietJürgen...

  • Siegen
  • 25.05.20
  • 834× gelesen
Lokales SZ-Plus
Eine Kundgebung am Tag der Arbeit, wie sie im vergangenen Jahr in Siegen stattfand, wird es 2020 nicht geben.

Tag der Arbeit wegen Corona nur im Netz
Keine Kundgebung am 1. Mai

mir Siegen. Menschenmengen sind in Coronazeiten verpönt, selbst bei dreien ist einer zu viel: Ergo bleiben am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, die roten Fahnen eingerollt. Kein Demonstrationszug durch die Stadt zum Siegener Kornmarkt, keine öffentliche Kundgebung mit flammenden Appellen. Erstmals verzichten die Gewerkschaften – coronabedingt – auf alle üblichen Aktionen im Freien. Die einzig machbare Alternative: „Wir transportieren unsere Botschaften zum 1. Mai digital im Netz“, kündigt der...

  • Siegen
  • 30.04.20
  • 156× gelesen
Lokales
Zahlreiche Real-Mitarbeiter demonstrierten am Freitag in Düsseldorf gegen den Verkauf der Supermarkt-Kette Real bzw. die Schließung von Filialen

Supermarkt-Kette vor der Zerschlagung
Siegener Real-Mitarbeiter nehmen an Demo teil

sz Düsseldorf/Siegen. "Ich bin kein Restposten" - die Aufschrift auf der Jacke eines Real-Mitarbeiters war klar und deutlich. Die rund 34.000 Mitarbeiter der noch zum Düsseldorfer Metro-Konzern gehörenden Supermarkt-Kette mit großer Filiale an der Eiserfelder Straße in Siegen haben Angst um ihre Arbeitsplätze. Darum demonstrierten am Freitag zahlreiche Arbeitnehmer unter Regie der Gewerkschaft Verdi vor dem Congress Center Düsseldorf gegen die Zerschlagung bzw. für die Abgabe "in sichere Hände"...

  • Siegen
  • 14.02.20
  • 2.764× gelesen
Lokales
Man habe ja schon viel durchgemacht, sei von Unternehmensgruppe zu Unternehmensgruppe durchgereicht worden. Aber diesmal wisse die Arbeitnehmervertretung von nichts, „wir harren der Dinge“, räumte der Betriebsrat der Real-Filiale an der Eiserfelder-Straße ein.

Real-Mitarbeiter demonstrieren in Düsseldorf vor der Metro-Hauptversammlung
Streik: Angst um den Supermarkt-Standort Siegen

ch Siegen/Düsseldorf. Viele Real-Beschäftigte und die Gewerkschaft Verdi klammern sich derzeit an jeden Strohhalm. Es geht um Jobs, es geht um Existenzen. So verschaffen sich rund 1000 Frauen und Männer - darunter ein Trupp aus Siegen - am Freitagmorgen in Düsseldorf mit Trillerpfeifen, Trommeln und Tröten Gehör. Sie wollen mit Blick auf den Verkauf der Real-Supermärkte  und der drohenden Zerschlagung der Kette ihren Unmut jedem Vertreter der Metro-Aktionärsversammlung, die um 10 Uhr beginnt,...

  • Siegen
  • 14.02.20
  • 8.133× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Sportgeschäft Dreisbach zieht die Konsequenz aus der Entscheidung des Verwaltungsgerichtes: „Ich werde künftig nicht mehr öffnen, das macht keinen Sinn“, erklärte Bernd Dreisbach.

Sonntagsöffnungen in Bad Berleburg
„Ich werde nicht mehr öffnen“

vö Bad Berleburg. Die Entscheidung im Eilverfahren des Verwaltungsgerichtes Arnsberg, mit der die Sonntagsöffnung des Modehauses Krug in Bad Berleburg – zumindest vorerst – unterbunden wird, hat offenbar weitreichende Folgen. Vorausgegangen war eine Klage der Gewerkschaft Verdi gegen die Stadt als Ordnungsbehörde. Es deutet einiges darauf hin, dass weitere Geschäfte künftig darauf verzichten werden, ihr Angebot am ersten Sonntag des Monats den Kunden zur Verfügung zu stellen. „Ich werde...

  • Bad Berleburg
  • 22.11.19
  • 422× gelesen
Lokales
Ab 5. Dezember befindet sich der gesamte Reha-Bereich von Vamed in Bad Berleburg unter einem Dach. Allerdings gilt die Entscheidung zur Schließung der Baumrain-Klinik als höchst umstritten.

Baumrain-Klinik zieht um
„Ein großer Teil der Probleme ist hausgemacht“

vö Bad Berleburg. In Bad Berleburg gewinnt man den Eindruck, dass mit der Baumrain-Klinik ein weiteres Klinikgebäude des einst überaus bedeutenden Gesundheitsstandortes quasi durch die Hintertür – und still und leise – für immer geschlossen wird. Wie die Siegener Zeitung erfuhr, soll der ursprünglich für das dritte Quartal angepeilte Umzug der Orthopädie aus der Baumrain-Klinik in den großen Klinik-Komplex am Arnikaweg – mit Odeborn- und Rothaar-Klinik – nun am Donnerstag, 5. Dezember, über die...

  • Bad Berleburg
  • 16.11.19
  • 7.743× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Niederlassung von Aldi Nord in Bad Laasphe betreibt unter anderem das Zentrallager im Gewerbegebiet.

Klage vor dem Arbeitsgericht
Aldi-Betriebsrat fühlt sich von Chef-Etage denunziert

vö Bad Laasphe. Offenbar ist das viel zitierte Fass übergelaufen: Betriebsrat und Geschäftsführung der Aldi-Nord-Niederlassung in Bad Laasphe stehen sich kommende Woche vor Gericht gegenüber. Verdi-Bezirksgeschäftsführer Jürgen Weiskirch spricht sogar von „seit Jahren schwelenden Konflikten und deren vorläufiger Zuspitzung“, die am kommenden Mittwoch, 23. Oktober (14.30 Uhr), vor der 1. Kammer des Arbeitsgerichtes Siegen unter Vorsitz von Arbeitsrichter Holger Perschke verhandelt würden....

  • Bad Laasphe
  • 19.10.19
  • 3.226× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Modehaus Krug in Bad Berleburg darf am ersten Sonntag des Monats nicht öffnen – zumindest vorerst.  Foto: Martin Völkel

Bisher nur Beschluss im Eilverfahren
Gericht untersagt Modehaus Krug die Sonntagsöffnung

vö Bad Berleburg. Dieser Beschluss hat die Qualität dazu, ein Alleinstellungmerkmal der Einkaufsstadt Bad Berleburg aus den Angeln zu heben – denn das Zugpferd könnte künftig an den ersten Sonntagen im Monat ausfallen. Das Verwaltungsgericht Arnsberg verpflichtet die Stadt Bad Berleburg mit einem Beschluss im Eilverfahren vom 8. Oktober dazu, dem Modehaus Krug die Öffnung des Geschäftes an der Bahnhofstraße 3 an jedem ersten Sonntag im Monat zu untersagen. Damit gibt die 1. Kammer des...

  • Bad Berleburg
  • 10.10.19
  • 317× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Modehaus Krug ist fester Bestandteil des stabilen Einzelhandels in Bad Berleburg. Die Kunden haben die Öffnungszeiten am ersten Sonntag im Monat lieb gewonnen – die Gewerkschaft Verdi vertritt eine andere Position.

Gewerkschaft Verdi klagt gegen die Stadt Bad Berleburg
Sonntags künftig geschlossen?

vö Bad Berleburg. Gemütlich bummeln, das ein oder andere Schnäppchen ergattern, die neuen Wanderschuhe mitnehmen oder noch ein Geschenk für den Nachbarn besorgen, das im Alltagsstress während der Woche vergessen wurde: Was sich in Bad Berleburg am ersten Sonntag jeden Monats fest eingespielt hat und durchaus lieb gewonnen wird, steht nun zumindest auf der Kippe. Anders formuliert: Die Gewerkschaft Verdi klagt vor dem Verwaltungsgericht in Arnsberg gegen die Stadt Bad Berleburg. Auf...

  • Bad Berleburg
  • 22.08.19
  • 344× gelesen
Lokales
Celenus spricht von konstruktiven Verhandlungen mit  Verdi. Die Gewerkschaft sieht ebenfalls Bewegung im Verfahren. Am 9. August sollen die Gespräche fortgeführt werden.

Nächste Runde: 9. August
„Konstruktiv weiterverhandeln“

sz Hilchenbach. „Die Celenus-Fachklinik Hilchenbach und Verdi konnten am Donnerstag ihre Tarifverhandlungen auf Basis des vom Arbeitgeber vorgelegten Angebotes konstruktiv weiterführen.“ Das teilte die Klinikgeschäftsführung am Freitag mit. „Unser Angebot wurde als Entgegenkommen der Klinik positiv aufgenommen. Verdi und wir werden nun bis zur nächsten Verhandlungsrunde in die vertiefte Modellrechnung gehen, um einer gemeinsamen Lösung näher zu kommen.“, so Klinikdirektorin Susanne Halhuber....

  • Hilchenbach
  • 02.08.19
  • 204× gelesen
Lokales

Tarifverhandlung
Celenus: Angebot „auf Augenhöhe mit Verdi“

sz Hilchenbach. Im Nachgang zum Verdi-Warnstreik am Dienstag und im Vorfeld der am 1. August  beginnenden fünften Verhandlungsrunde rund um den künftigen Tarifvertrag für die Beschäftigten der Hilchenbacher Celenus-Klinik für Neurologie (die SZ berichtete) meldete sich am Mittwoch die Celenus-Fachklinik Hilchenbach GmbH mit einer Pressemitteilung zu Wort. Man habe Verdi „ein attraktives Tarifangebot vorgelegt. Dieses beinhaltet u. a. neben einer Lohnsteigerung von 7 Prozent zusätzlich eine...

  • Hilchenbach
  • 31.07.19
  • 147× gelesen
Lokales
Rund 70 beschäftigte der Celenus-Klinik für Neurologie in Hilchenbach traten Dienstagmorgen in einen ganztägigen Warnstreik. Ihre Forderungen für die Tarifverhandlung und mit Blick auf die Beschäftigten in kommunalen Kliniken: „Gleiches Geld für gleiche Arbeit!“
  6 Bilder

Warnstreik bei Celenus-Klinik
„Ihr die Torte – wir die Krümel?“

nja Hilchenbach. Lautstark und zahlreich brachten Beschäftigte der Celenus-Fachklinik für Neurologie Hilchenbach am Dienstagmorgen ihren Unmut über den bisherigen Verlauf der Tarifverhandlungen zum Ausdruck. Die Gewerkschaft Verdi hatte zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Rund 70 Beschäftigte u. a. aus den Bereichen Pflege, Therapie und Schreibdienst traten um 6 Uhr morgens vor die Tore der Rehaklinik an der Ferndorfstraße und marschierten laut pfeifend und Transparente schwingend zum...

  • Hilchenbach
  • 30.07.19
  • 2.208× gelesen
Lokales
Die Eingangstüren zum Christofferhaus in Siegen bleiben für Verdi-Funktionäre geschlossen. Das Unternehmen sprach ein Hausverbot aus.  Foto: kalle

Beschäftigte sollen am Christofferhaus beteiligt werden
Hausverbot für Verdi-Funktionäre

kalle/sz Siegen.  Wenige Wochen nach dem Urteil des Siegener Arbeitsgerichts, bei dem sich die Geschäftsführung der „Novita Leben im Alter“ als Trägerin des Christofferhauses auf einen Vergleich einließ und u. a. der ehemaligen Betriebsratsvorsitzenden eine viel beachtete Abfindung in Höhe von 100  000 Euro zahlte, sprach Novita-Chef Christoph Hofmann im Gespräch mit der Siegener Zeitung Klartext. Es sei nie um die Behinderung von Betriebsratsarbeit gegangen, wie von Verdi unterstellt und vor...

  • Siegen
  • 12.07.19
  • 1.951× gelesen
Lokales
Die Betriebsratswahl der Mitarbeiter bei der Kraftverkehr Alchetal wurde am Donnerstag am Siegener Arbeitsgericht als rechtmäßig entschieden. Dadurch muss die Wern-Group jetzt mit zwei unterschiedlichen Betriebsräten verhandeln.  Foto: kalle

Verdi und Wern-Group im Streit
Ein Betrieb – zwei Betriebsräte

kalle Siegen. Die im Jahr 2012 gegründete Wern-Group verursacht schon wieder Negativschlagzeilen. Seit dem Winter schafft es die Unternehmensgruppe nicht mehr, die auf der Grundlage des aktuellen Nahverkehrsplans vereinbarten Buslinien in der Region zu bedienen. Täglich meldet das Verkehrsunternehmen Ausfälle, bis zu 200 Linien in der Spitze wurden und werden gestrichen – gestern waren es 118 Ausfälle. Als Gründe werden offiziell von Firmenseite Krankheit bei Mitarbeitern oder das Fehlen von...

  • Siegen
  • 11.07.19
  • 1.622× gelesen
Lokales

KVA bestreitet Rechtmäßigkeit
Betriebsratsgründung vor Gericht

sz Siegen. Ist die Wahl eines Betriebsrates der unter der Wern-Group firmierenden Kraftverkehr Alchetal GmbH (KVA) zu Recht erfolgt? Oder nicht? Diese Frage hat das Arbeitsgericht Siegen am Donnerstag in seiner öffentlichen Sitzung um 13 Uhr zu klären. Darauf wies am Montag die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, kurz Verdi, hin. Die KVA bedient im Auftrag – ein sogenannter Werkvertrag – des Konzessionsinhabers Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd Buslinien. Im vergangenen Jahr – und übrigens...

  • Siegen
  • 08.07.19
  • 678× gelesen
Lokales
Mit einer aktiven Mittagspause haben am Freitag Beschäftige der Celenus-Klinik für ihre Forderungen in ihren Tarifverhandlungen bekräftigt.

Aktive Mittagspause
Celenus-Crew fordert 12 Prozent Lohnplus

js Hilchenbach. Zur aktiven Mittagspause haben sich am Freitag zur Mittagsstunde Beschäftige der Hilchenbacher Celenus-Klinik vor dem Haupteingang versammelt. Sie möchten gemeinsam mit der Gewerkschaft Verdi Druck aufbauen in der aktuellen Tarifrunde. Ende Januar ist der alte Tarifvertrag ausgelaufen, Arbeitgeber und Arbeitgeber wurden such bislang nicht einig. Verdi fordert u. a. Entgelterhöhungen um 12 Prozent. Dies sei mehr als gerechtfertigt, da vergleichbare Berufsbilder in Sozial- und...

  • Siegen
  • 28.06.19
  • 558× gelesen
Lokales
Mitarbeiter des Aldi-Zentrallagers in Bad Laasphe haben am Freitag gestreikt. Der Streik soll sich am Samstag fortsetzen. Foto: Verdi

Tarifauseinandersetzung im Einzelhandel
Gut 40 Beschäftigte des Aldi-Zentrallagers streiken

bw Bad Laasphe. Streik im Aldi-Zentrallager Bad Laasphe: Zum ersten Mal beteiligten sich Beschäftigte der Aldi-Niederlassung an einer Tarifauseinandersetzung im Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen. Ab 3 Uhr nahmen am Freitag mehr als 40 Beschäftigte den Aufruf der Gewerkschaft Verdi zur Arbeitsniederlegung wahr, um der Forderung von 6,5 Prozent mehr Entgelt, mindestens 163 Euro und 100 Euro für die Auszubildenden größeren Nachdruck zu verleihen. Zu der Frage der nominalen Arbeitsbedingungen...

  • Bad Laasphe
  • 21.06.19
  • 1.367× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.