Vereine

Beiträge zum Thema Vereine

LokalesSZ
Dass das Orgateam für die 975-Jahr-Feier ihr Pressegespräch an der Freusburg ausgerichtet hat, ist kein Zufall: Dort wird im Juni 2023 drei Tage lang gefeiert.

975-Jahr-Feier in Freusburg
Und wieder geht's zurück ins Mittelalter

damo Freusburg. Wie gut, dass dieses alte Dokument aus dem Jahr 1048, in dem ein herrschaftlicher Sitz namens Fruodesbraderofanc erwähnt wird, die Jahrhunderte überstanden hat. Denn besagte Urkunde hat dem Kirchener Stadtteil vor 24 Jahren ein rauschendes Fest beschert, und sie ist auch die Grundlage dafür, dass im kommenden Jahr wieder groß gefeiert wird. Drei Tage lang wird sich im Juni 2023 im Kirchener Stadtteil alles um das 975-jährige Bestehen drehen. Die Vorbereitungen dafür laufen auf...

  • Kirchen
  • 17.06.22
Lokales
Lothar Schäfer (4.v.l.) bekam von Prof. Dr. Martin Kaschny (r.) die Ehrung überreicht. Mit ihm freuten sich (v.l.) Helmut Stühn, Gattin Karin, Karl-Heinz Keßler und Tobias Gerhardus.

„Das Land sagt danke“
Verdienstmedaille für Lothar Schäfer

sz Weitefeld/Daaden. Lothar Schäfer aus Weitefeld hat die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz verliehen bekommen. Prof. Dr. Martin Kaschny, Vizepräsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, übergab die Auszeichnung jetzt im Namen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer im Daadener Rathaus. „Das Land sagt Danke“, so Kaschny. Die BMO unterstützt Flüchtlinge aus der Ukraine Lothar Schäfer hat sich über Jahrzehnte für bedürftige Menschen im Osten und Südosten Europas eingesetzt....

  • Altenkirchen
  • 10.06.22
Lokales
Glasfaser ist die Technik der Zukunft. Doch nur die wenigsten Haushalte im Kreis Altenkirchen verfügen über einen solchen Anschluss.

Vereine erhalten 50 Euro „Vermittlungsgebühr“
Wer möchte einen Glasfaseranschluss?

sz Kreis Altenkirchen. Die Zukunft liegt in der Erde, und sie ist nicht aus Kupfer, sondern aus Glasfaser, nicht mehr mega, sondern giga. Wo heute noch ein „normaler“ DSL-Anschluss völlig ausreichend ist, um online alle Angebote zu nutzen, kann es morgen schon zum großen Datenstau kommen. Glasfaser ist die Technik der Zukunft. Doch nur die allerwenigsten Haushalte im Kreis Altenkirchen verfügen über einen solchen Anschluss. Die Leitungen müssen erst gelegt und die Straßen und Bürgersteige der...

  • Altenkirchen
  • 10.06.22
Lokales
Die Ferienspaßaktion der Stadt Daaden ist nach einer zweijährigen Abstinenz zurück. Die
Aktivitäten stellten (v. l.) Denis Meier, Jana Scheel, Leon Ebener, Walter Strunk und Anna-Lena
Trapp vor.

Einige Aktivitäten stehen schon fest
Ferienspaß in Daaden

rai Daaden. Den Kindern aus dem AK-Land mag es noch wie eine kleine Ewigkeit vorkommen, bis sie den Schulranzen zumindest für sechs Wochen in die Ecke stellen können. Am 25. Juli starten aber auch in Rheinland-Pfalz die Sommerferien – und die Ferienspaßaktion der Stadt Daaden und der Ortsvereine. „Wir freuen uns, dass nach einer Abstinenz von zwei Jahren wieder ein bisschen Normalität zurückkehren kann“, sagte Stadtbürgermeister Walter Strunk bei einem Pressegespräch am Montagnachmittag im...

  • Daaden
  • 01.06.22
LokalesSZ
Für das Projekt „Bläserklasse für Erwachsene“ des MVDermbach wurde ein eigenes Logo entworfen: Thomas Drost (l.) und Johannes Patt (r.) stellten die Initiative vor.

,,Bläserklasse für Erwachsene''
Nie zu spät für Blasmusik

rai Dermbach. „Es ist nie zu spät für Blasmusik!“: Dieser Slogan des Musikvereins (MV) Dermbach meint nicht die Uhrzeit, sondern das Alter, in dem man noch ein Instrument erlernen kann oder vielleicht nach Jahren der Pause wieder ein Holz- oder Blechblasinstrument spielen könnte. Der MV hat das neue und besondere Projekt „Bläserklasse für Erwachsene“ initiiert. Dieses soll ein Alleinstellungsmerkmal im Landkreis Altenkirchen und einem großen Umkreis sein: Davon sprachen Thomas Drost, Dirigent...

  • Herdorf
  • 28.05.22
LokalesSZ
Die Freunde von der Cartusienne St. Laurent du Pont, Louison Boursier (r.) und Samuel Rauline (M.) übergaben dem DJK-Vorsitzenden Stephan Romschinski zum Jubiläum ein Fotoalbum.
3 Bilder

Im Zeichen der Freundschaft
100 Jahre DJK Herdorf

dach Herdorf. „Froh und stolz“ stand Stephan Romschinski da auf der Bühne des ehrwürdigen Hüttenhaustheaters. Froh und stolz sei er darauf, sagte der Vorsitzende, wie sich die DJK Herdorf im 102. Jahr ihres Bestehens präsentiere. Denn an diesem Wochenende wird das 101-Jährige groß gefeiert, eigentlich das 100-Jährige, virusbedingt mit einem Jahr Verzug. Am Donnerstagabend gab es zunächst den offiziellen Teil, den Festkommers mit allerlei Ehrengästen. Der Bürgermeister beim Karneval Im...

  • Herdorf
  • 27.05.22
LokalesSZ
Thomas Otterbach bleibt Vorsitzender der KG Herdorf (v.l.): Stephan Euteneuer, Annika Schwanke, Andreas John, Thomas Otterbach, Nicole Schneider und Klaus-Peter Beel.
2 Bilder

Karnevalsgesellschaft Herdorf
Prinz Ralf I. regiert weiter

rai Herdorf. Der alte Prinz ist der neue Prinz. Eine Proklamation wird es in diesem Jahr bei der KG Herdorf nicht geben. Prinz Ralf I. (Braun) wird weiter regieren. So richtig regiert hat er nach seiner Proklamation im Herbst 2021 nicht – im Dezember hatte auch die KG die Session abgesagt. ,,Die Zukünftige habe es einfacher'' Corona und die Inzidenz-Werte hatten allen das Leben schwer gemacht, auch den Karnevalisten. Ob eine Tollität weiter machen oder nicht?, das war eine Frage, mit der man...

  • Herdorf
  • 22.05.22
LokalesSZ
Das Städtchen Herdorf ist mit einer alten Luftbildaufnahme, auf der noch die Friedrichshütte zu sehen ist, auf dem neuen „Daadetaler Geschichtsbrief“ als Titelbild zu sehen. Volker Rosenkranz (vorne) präsentiert ein Exemplar. Mit im Bild: Ulrich Meyer (l.), einige der Autoren sowie Traugott Nassauer.

Historisches aus den Höhengemeinden
Der Daadetaler Geschichtsbrief mal anders

rai Daaden/Herdorf. Was die 19. Auflage zeigt, gab es in 13 Jahren „Daadetaler Geschichtsbrief“ noch nicht: Prominent ist eine Schwarz-Weiß-Luftbildaufnahme vom Städtchen auf dem Titelbild platziert. Die ev. Kirche ist zu sehen, die kath. hat gerade den Helm eingerüstet, im Hintergrund die Friedrichshütte. „Wir haben den Freunden in Herdorf die Tür weit aufgemacht“, sagte Volker Rosenkranz vom Arbeitskreis (AK) Heimatgeschichte Daadener Land. Und bis zur Seite elf geht es mit einer Geschichte...

  • Daaden
  • 21.05.22
LokalesSZ
Deutliche "Protestnote" an der Ortsdurchfahrt in Birken.
2 Bilder

Vereine verstärken Protest gegen "Birker Ley"
Obstplantage als "Spielball für Spekulanten"?

nb Birken/Mudersbach. Üblicherweise ist die Zuschauerzahl bei Gemeinderatssitzungen überschaubar, aber im Vergleich dazu dürfte es am nächsten Dienstag in der Giebelwaldhalle fast ein wenig wie im Bienenstock zugehen. Denn: Dann steht für den Mudersbacher Rat  das Thema "Bebauungsplan 23 ,,Birker Ley" auf der Agenda. Und wie bereits von der SZ berichtet: Das Thema sorgt für einigen Zündstoff im Ortsteil. Obst- und Gartenbauverein stemmt sich gegen Baugebiet Baugebiet bedroht Existenzen von...

  • Kirchen
  • 20.05.22
LokalesSZ
Hier geht es ab: In der Innenstadt wurde großen und kleinen Besuchern wieder viel geboten. Und das Konzept kam an.
3 Bilder

Endlich wieder feiern in der Betzdorfer Innenstadt
Viele glückliche Besucher beim Frühlingsfest

rai Betzdorf. Christoph Weller wusste genau, wie lange es kein Stadtfest in Betzdorf mehr gegeben hatte: „930 Tage und 19 Stunden“, sagte der Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft nach einem Blick auf sein Handy. Und mehr werden es nicht mehr: In der Stadt wurde am Sonntag das Frühlingsfest gefeiert. Normalität wie vor Corona Die Sehnsucht bei den Bürgern, endlich wieder in lockerer Atmosphäre die Gassen zu bevölkern und Menschen zu treffen, war groß. Es hatte etwas von der Normalität, wie man es...

  • Betzdorf
  • 16.05.22
LokalesSZ
Die Schutzhütte im Wernsbergtal kann sich dank des ehrenamtlichen Einsatzes der Mountainbiker wieder sehen lassen. Grund genug für Schachtspäddchen, dort ein zweitägiges Fest zu feiern. Das Foto zeigt Guido Harnischmacher (l.) und Lukas Zöller.

Dornröschenschlaf ist vorbei
Im Wernsbergtal wird nach zwanzig Jahren wieder gefeiert.

damo Brachbach. Gut gestartet und rasch hochgeschaltet: Schachtspäddchen ist auf einem richtig guten Weg. Binnen eines Jahres haben sich mehr als 200 Mountainbiker dem jungen Verein angeschlossen, die wöchentlichen Ausfahrten sind im Kalender vieler Radfahrer als feste Termine notiert, und in wenigen Tagen wird der Verein sein erstes großes Fest in der eigenhändig sanierten Hütte am Wernsbergtal ausrichten. Nur an einem Punkt hakt's noch immer: Ein legaler Trail, irgendwo in der näheren...

  • Kirchen
  • 07.05.22
LokalesSZ
Mit gleich mehreren Veranstaltungen feiert der MV "Lyra" Brachbach sein großes Jubiläum. Die Musikerinnen und Musiker freuen sich darauf, vor vielen Gästen zu spielen.
2 Bilder

"Lyra" Brachbach feiert Jubiläum
Konzerte, Waldfest und großes Partywochenende

nb Brachbach. Wer die Brachbacher kennt, der weiß: Hier wird das Vereins- und Dorfleben hoch gehalten und wenn jemand "Musik" sagt oder "Feiern!", dann noch viel besser. Das war offenkundig vor einem Jahrhundert schon genau so wie heute: Damals wurde mit Jakob Ketzer ein neuer Pfarrer an der Sieg begrüßt, der dann in einer Rede mit dem berühmten Zaunpfahl winkte: Zu einer guten Pfarrei gehöre auch eine gute Musikkapelle.  1921 wurde der Musikverein gegründet Damit rannte er bei den (noch)...

  • Kirchen
  • 07.04.22
LokalesSZ
Einen Rummel soll es auf jeden Fall jedes Jahr geben - auch diesen September.
2 Bilder

Rummel und verkaufsoffener Sonntag im September
Vieles neu beim Schützenfest

dach Betzdorf. Beinahe ein Ding der Unmöglichkeit: Neues zu wagen ohne Althergebrachtes hinter sich zu lassen. Doch in der Sieg-Heller-Stadt geht man genau diesen Weg. Dabei steht das traditionelle Schützenfest im Fokus – bzw. dass es das künftig nur noch bedingt geben wird. Durchdacht und vielversprechend Der Aufwand ist für den Schützenverein allein, der wie so viele Clubs unter mangelndem Nachwuchs leidet, schlicht und ergreifend zu groß geworden. Denn bislang habe man mit eigenen Kräften...

  • Betzdorf
  • 02.04.22
LokalesSZ
Der Verbandsgemeinderat gibt grünes Licht für die Gründung von Bambini-Feuerwehren in Brachbach und Niederfischbach.

Feuerwehr für die Kleinsten
Zwei weitere Bambini-Wehren

thor Kirchen. Der Verbandsgemeinderat hat jetzt grünes Licht für die Gründung von Bambini-Feuerwehren in Brachbach und Niederfischbach gegeben. Bürgermeister Andreas Hundhausen freute sich über das jeweilige Interesse vor Ort, demnach stehen auch schon Betreuer parat. Es wären nach Kirchen die Bambini-Wehren Nummer zwei und drei in der Verbandsgemeinde. Hundhausen erinnerte daran, dass das Eintrittsalter bei den Jugendfeuerwehren bei zehn Jahren liege, viele Kinder seien dann aber schon in...

  • Kirchen
  • 21.03.22
LokalesSZ
Die Prinzengarde hatte am Druidenstein Ringewerfen vorbereitet.
6 Bilder

27 Gruppen machen mit
HCC veranstaltet "Närrische Schnitzeljagd"

rai Herkersdorf/Offhausen. Es war bestes Straßenkarnevalwetter. Da machte die „närrische Schnitzeljagd“ des Herkersdorfer Carnevalsclubs (HCC) noch mal so viel Spaß. Ob nun bei den 27 Gruppen, die kostümiert mitmachten, oder den Vereinsgruppen, die die einzelnen Stationen betreuten. Manche Wanderer oder Radfahrer, die auf dem Kreuzweg zum Druidenstein unterwegs waren, dürften überrascht gewesen sein, wenn ihnen die Kostümierten mit Bollerwagen begegneten. Die Aktion führte eben auch an den...

  • Kirchen
  • 28.02.22
LokalesSZ
Die (begrenzten) Wasserzeiten im Molzbergbad sind heißt begehrt. Ein Gesspräch mit allen Beteiligten soll jetzt zu einer neuen Nutzungsvereinbarung führen.

Gespräche über Nutzung des Molzbergbads
Wer soll wann wie schwimmen?

thor Kirchen. Nach der massiven Kritik der Schwimmvereinigung Betzdorf/Kirchen und der örtlichen DLRG an den Verantwortlichen des Molzbergbads hat sich am Mittwoch der Aufsichtsrat mit dem Thema beschäftigt - und es wurde eine sehr lange Sitzung. "Wir haben uns viel Zeit genommen bezüglich des Vereinsschwimmens", sagte der Kirchener Bürgermeister Andreas Hundhausen gegenüber der SZ. Wie ausführlich dargestellt, sehen beide Vereine ihre Existenz gefährdet, weil sie ihrer Meinung nach im Bad viel...

  • Kirchen
  • 25.02.22
LokalesSZ
Vorbei am Druidenstein ist die letzte Station die Schule, wo es Schnitzel im Brötchen und Getränke gibt.

Närrische Schnitzeljagd
HCC mit neuer Aktion im Karneval

rai Herkersdorf. Wenn schon keine klassische Sitzung möglich ist (die SZ berichtete), will der Herkersdorfer Carnevalsclub (HCC) wenigsten etwas Alternatives machen, und zwar eine „närrische Schnitzeljagd“. Schnitzel gibt es an der letzten Station „Und wir nehmen das wörtlich“, sagt Sitzungspräsident Stephan Kreps. Das Schnitzel gibt es an der letzten Station des Tages. An den anderen Mitmachstationen wird es z.B. Mariechenstiefelzielweitwurf oder Rätsel- und Schätzaufgaben geben. „Wir haben...

  • Kirchen
  • 21.02.22
Lokales
Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt unterstützt Vereine auch im ländlichen Raum.

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt
Neue Förderprogramme für Vereine

sz Kreis Altenkirchen. Erwin Rüddel kündigt ein neues Förderprogramm für Vereine an. „Wie überall in Deutschland, wird auch in meinem Wahlkreis das Gemeinwohl insbesondere durch von Individualismus und Ehrenamt geprägten Vereinen gelebt. Um dies zu würdigen, geht die vom Bund geförderte Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) ab dem 15. Februar mit neuen Förderprogrammen für Vereine im Jahr 2022 an den Start. Die Eigenanteile variieren zwischen mindestens 10 und 30 Prozent“, teilt...

  • Altenkirchen
  • 02.02.22
LokalesSZ
Hoffen (erneut) darauf, dass im Laufe des Jahres bei den Veranstaltungen wieder einigermaßen Normalität einkehrt: Ulrich Merzhäuser, Christian Peter und Birgit Eutebach (v. l.).

Große Probleme für Vereine
Neuer Veranstaltungskalender fertiggestellt

thor Mudersbach. 2021, es war schlicht und einfach ein Jahr zum Vergessen: Das werden viele Mudersbacher und die Ortsvereine so unterschreiben. Besonders hart, und auch da wird niemand widersprechen, hat es aber den Bürgerverein mit Ulrich Merzhäuser getroffen. Der Vorsitzende verlor mit Bürgermeister Maik Köhler nicht nur einen engen Freund, sondern nach Herbert Mockenhaupt mit Hennes Esche einen weiteren treuen Weggefährten im Vorstand. Und mit dem Tod seiner Frau Elke folgte kurz vor...

  • Altenkirchen
  • 11.01.22
LokalesSZ
Beeindruckendes Bühnenbild, gut gefüllte Sitzreihen, üppiges Programm: Ein Foto aus besseren Narren-Tagen in Friesenhagen. Doch Prunksitzungen wird es in diesem Jahr nicht geben.

Kein „Schlöng ronner“, kein „Hau ruck“
Das zweite Jahr in Folge kein Karneval

damo/nb/rai Kreis Altenkirchen. Eigentlich würde jetzt an Büttenreden, Sketchen und Hebefiguren gefeilt und die Kamelle für die Umzüge bereit gelegt. Doch die Närrinnen und Narren in den karnevalistischen Hochburgen des Oberkreises werden einmal mehr von der Pandemie ausgebremst. Ob Prunksitzung, Kinderkarneval oder kunterbunter Zug durch die Straßen: Die Sicherheit geht für die Vereine vor, und so fällt der Karneval im zweiten Jahr in Folge ins Wasser. Die Absagen aus Herdorf und Wehbach hat...

  • Altenkirchen
  • 05.01.22
LokalesSZ
Dürfen sich für das neue Heimatblatt ruhig einmal selbst auf die Schulter klopfen: Klaus Pruß, Karl-Herman Stühn, Dr. Johannes Pfeifer und Hubertus Hensel (v. l.) vom Heimatverein. Die dunklen Kapitel der NS-Geschichte werden nicht mehr ausgeklammert.

Heimatblatt beleuchtet dunkle Kapitel
Heimatverein packt auch „heiße Eisen“ an

thor Kirchen. Die Entscheidung des Vorstands des Kirchener Heimatvereins aus dem vergangenen Jahr, das Erscheinungsbild des beliebten Heimatblattes radikal zu verändern – sie hat sich als goldrichtig erwiesen. „Es ist insgesamt sehr gut angekommen, selbst die Skeptiker sind überzeugt“, sagte Vorsitzender Hubertus Hensel am Donnerstag bei der Vorstellung der neuen Ausgabe. Zum zweiten Mal erscheint das Heimatblatt im neuen „Look“. Doch nicht nur deshalb ist man geneigt zu sagen, dass Heft 38...

  • Kirchen
  • 02.12.21
LokalesSZ
15.000 Euro spenden SV Hildburg, MV Harmonie und JVE an eine siebenköpfige Familie in Altenahr (v.l.): Dr. Andreas Hoffmann, Sebastian Hahmann, Tobias Pfeiffer, Uwe Schneider, Ulrich Kohlhaas und Jutta Alhäuser.

An Familie aus Altenahr
Drei Elkenrother Vereine spenden

rai Elkenroth. Die große Not und das unvorstellbare Leid der Menschen im Ahrtal hat den SV Hildburg, den MV Harmonie und den Jungmännerverein Elkenroth (JVE) tief berührt. Die Vereine initiierten unabhängig voneinander Aktionen, um Geld zu sammeln. Summa summarum kamen 15.000 Euro zusammen, die gemeinsam an eine siebenköpfige Familie in der Gemeinde Altenahr gespendet werden. Enorme Summe im ,,Dorfkrug'' Der Kontakt ergab sich über Uwe Schneider, der die Familie nach der Katastrophe zufällig...

  • Betzdorf
  • 27.11.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.