Verhandlung

Beiträge zum Thema Verhandlung

LokalesSZ
Sonntagmittag auf der Mudersbacher Kirmes: Eine 65-Jährige bedroht Kinder und ihre Eltern mit einem Hammer. Was an diesem Tag schiefgelaufen ist, soll jetzt im Koblenzer Landgericht geklärt werden.

65-Jährige steht in Koblenz vor Gericht
Kinder auf der Kirmes Mudersbach mit Hammer bedroht

damo Mudersbach. Johanna K. (Namen geändert) hat vor einigen Tagen ihren 65. Geburtstag gefeiert, und wenn sie auf ihr Leben zurückblickt, dann kommen ihr viele schöne Erinnerungen in den Sinn. Ihre Kindheit in einem kleinen Dorf im Siegerland, ihre Schulzeit, die Ausbildung zur Verkäuferin: „Es hat viele gute Zeiten in meinem Leben gegeben.“ Aber der Herbst vor zwei Jahren war nach objektiven Maßstäben gar nicht gut, und das weiß auch Johanna K. – schließlich sitzt sie für das, was im Oktober...

  • Kirchen
  • 24.11.20
  • 3.595× gelesen
LokalesSZ
Ist der Angeklagte therapierbar oder nicht? Die Meinungen vor dem Landgericht Siegen gehen weit auseinander.

Brandstiftung im Gasthof Meier
Ärztinnen halten Angeklagten für nicht therapierbar

mick Siegen. Es dauerte eine gute Stunde am Montag, dann waren die Zweifel der Kammer und des Staatsanwalts am Gutachten von Psychiater Dr. Thomas Schlömer deutlich erhärtet. Der Mediziner aus dem Sauerland hatte empfohlen, den Siegener, der bereits gestanden hat, im April für ein Feuer im Gasthof Meier verantwortlich zu sein, in einer Entziehungseinrichtung unterzubringen. Er zeigte sich überzeugt, dass dessen aktueller Zustand einer depressiven Phase entspricht, die sich stetig bessere. Der...

  • Siegen
  • 16.11.20
  • 1.029× gelesen
LokalesSZ
Vor dem Amtsgericht Betzdorf wurde ein 45-Jähriger zu drei Monaten auf Bewährung verurteilt.

Mann vor Amtsgericht Betzdorf verurteilt
Wegen „Schlampe!“ beinahe eingefahren

dach Betzdorf. Das war knapp: Markus V. ist wegen des Begriffs „Schlampe“ bzw. „Ossi-Schlampe“ zu einer dreimonatigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Mit Ach und Krach wurde die Strafe am Betzdorfer Amtsgericht zur Bewährung ausgesetzt. Richterin Beatrice Haas hatte in der Verhandlung nicht gerade leichtes Spiel. Es ging um ein Telefongespräch, das der 45-jährige Angeklagte vor einem Jahr aus einer Betzdorfer Kneipe heraus mit seiner damaligen Ehefrau geführt hatte. Die Beweisaufnahme...

  • Betzdorf
  • 14.11.20
  • 4.370× gelesen
LokalesSZ
Ruhig und gefasst nahm der 34-jährige Angeklagte neben seiner Verteidigerin Ruth Köster im Saal 165 des Siegener Landgerichts Platz. Im Laufe der Prozesseröffnung vor der 1. großen Strafkammer kündigte er an, sich äußern zu wollen.

Vater aus Lennestadt vor dem Landgericht Siegen
Sohn erst gewürgt und dann angezündet?

tile Siegen. Seit Dienstag steht ein 34-jähriger Mann aus Lennestadt vor dem Siegener Landgericht, dem der Mord an seinem erst dreijährigen Sohn vorgeworfen wird. Laut Staatsanwaltschaft soll der Angeklagte A. den Jungen zunächst bis zur Ohnmacht gewürgt und anschließend angezündet haben. Es war ein kurzes Protokoll der dramatischen Ereignisse, wie sie sich am 3. Mai dieses Jahres in Grevenbrück zugetragen haben sollen. Nur wenige Minuten dauerte die Verlesung der Anklage im Saal 165 des...

  • Siegen
  • 10.11.20
  • 1.982× gelesen
LokalesSZ
Ein 18-Jähriger schwingt sich sturzbetrunken aufs Fahrrad, verliert die Kontrolle und stürzt. Vor dem Amtsgericht Bad Berleburg wurde der junge Mann nun verurteilt.

18-Jähriger vor Amtsgericht Bad Berleburg verurteilt
2,18 Promille am Rad intus

howe Bad Berleburg. „Ist die Fähigkeit des Täters, das Unrecht der Tat einzusehen oder nach dieser Einsicht zu handeln, bei Begehung der Tat erheblich vermindert, so kann die Strafe nach § 49 Abs. 1 gemildert werden.“ „Verminderte Schuldfähigkeit“ nennt die Justiz den Paragrafen 21 des Strafgesetzbuches. Anwendung fand er am Freitag im Bad Berleburger Amtsgericht – für gewöhnlich bei denjenigen Angeklagten, die häufig und in extremen Mengen dem Alkohol zusprechen und deren Erinnerungsvermögen...

  • Bad Berleburg
  • 30.10.20
  • 395× gelesen
LokalesSZ
Nach einem Streit mit seiner Freundin wollte sich ein 55-Jähriger so richtig betrinken - das gelang bestens. Sich mit 2,45 Promille aufs Moped zu schwingen, war jedoch keine gute Idee. Der Mann wurde vor dem Amtsgericht Bad Berleburg folgerichtig verurteilt.

Urteil vor dem Amtsgericht Bad Berleburg
Mit 2,45 Promille auf dem Moped unterwegs

howe Bad Laasphe. Der „Tagesvollste“ an jenem Nachmittag im Mai dieses Jahres war zweifelsohne der 55-jährige Bad Laaspher. Der hatte sich auf sein Moped geschwungen, obwohl er zuvor ordentlich gebechert hatte. Die Polizei kontrollierte den Mann, entnahm eine Stunde später eine Blutprobe und staunte ob der 2,45 Promille nicht schlecht. „Sich damit überhaupt auf einen Zweirad zu halten“, konstatierte Richter Torsten Hoffmann am Dienstag bei der Verhandlung im Bad Berleburger Amtsgericht, „da...

  • Bad Berleburg
  • 27.10.20
  • 415× gelesen
LokalesSZ
Vor dem Amtsgericht Bad Berleburg fiel ein Urteil gegen eine mehrfache Mutter, die quasi im Beisein des Nachwuchses ihre Drogengeschäfte abwickelte.

Amtsgericht Bad Berleburg
Kleinkind nimmt am Drogen-Tisch Platz

howe Bad Berleburg. „Sehr skurril“ fand ein ermittelnder Polizeibeamter die Szenerie in der Wittgensteiner Wohnung. Eine Mutter von mehreren Kindern, darunter ein gerade einmal zweijähriges, hatte es sich offenbar in ihrem Wohnzimmer gemütlich gemacht. Da saßen auch drei Männer, gleich neben der Mutter ein Kleinkind. Auf dem Tisch lagen zwei 50-Euro-Scheine, alle möglichen Drogenutensilien und Pulver. „Wie im Film“, stellte der Beamte am Dienstag vor dem Bad Berleburger Amtsgericht fest. Die...

  • Bad Berleburg
  • 27.10.20
  • 2.774× gelesen
LokalesSZ
Um diesen Unfall im Mai in Siegen ging es am Freitag vor dem Siegener Amtsgericht. Beide Unfallteilnehmerinnen hatten gegen die Bußgeldbescheide Einspruch eingereicht.

Prozess um Kollision in Müsen
Kein Punkt in Flensburg für junge Fahrerin

kalle Siegen. Es war am Freitag im Siegener Amtsgericht eine eher unorthodoxe Verhandlungsführung von Richterin Carolin Florath. Doch die Urteile sprachen im Ergebnis für die Juristin. Beide Parteien nahmen die Urteile an. Der Frieden war damit wieder hergestellt. Zur Verhandlung bzw. den Verhandlungen war es gekommen, weil ein alltäglicher Unfall in Müsen großes mediales Interesse erfahren hatte.  Zur Erinnerung: Bei dem Unfall im Mai dieses Jahres war zuerst eine 55-jährige Frau auf dem...

  • Siegen
  • 23.10.20
  • 1.906× gelesen
LokalesSZ
Nächster Tag im Herdorfer Missbrauchsprozess: Vor dem Landgericht Koblenz sprangen Zeugen dem Angeklagten bei.

Prozess um Missbrauch in Herdorf
Familie springt Angeklagtem bei

dach Koblenz. Tag drei im Herdorfer Missbrauchsprozess am Koblenzer Landgericht: Noch immer ist die 1. Große Strafkammer mit der Frage befasst, ob der 38-jährige Michael T. seine heute 15 Jahre alte Tochter Johanna (Namen geändert) über eine lange, lange Zeit immer wieder sexuell missbraucht hat – oder eben nicht.Am Donnerstag waren nun die beiden Halbgeschwister und die Mutter des mutmaßlichen Opfers an der Reihe, wurden als Zeugen vernommen. Deren Aussagen zusammengefasst: Unvorstellbar, dass...

  • Herdorf
  • 22.10.20
  • 2.796× gelesen
LokalesSZ
Am Amtsgericht geht es auch um Zivilsachen – und manchmal eben auch um Streitigkeiten unter Nachbarn.

Ein Prozesstag am Zivilgericht Betzdorf
Bürger gegen Bürger

dach Betzdorf.  „Frau Meier!“ Die Richterin reißt die Augen weit auf, der Blick: durchbohrend. Frau Meier hat gerade wiederholt dazwischengefunkt und den Vorschlag der Juristin, Nachbar Krause müsse bis zu 1000 Euro berappen, wenn er die Musik nochmals zu laut aufdreht, mit einem ungefragten „Zu wenig!“ quittiert.Die Richterin, das ist in diesem Falle Jana-Christin Marx. Sie kümmert sich derzeit am Betzdorfer Amtsgericht um Nachbarschaftsstreitigkeiten – wie im Falle Meier/Krause (Namen...

  • Betzdorf
  • 19.10.20
  • 793× gelesen
LokalesSZ
Der 28 Jahre alte, in Moldawien geborene Angeklagte Ion R. (l.) machte am ersten Verhandlungstag keinerlei Angaben. Verteidiger Carsten Marx kündigte eine Stellungnahme für den 3. November an.
4 Bilder

Tötungsdelikt an ehemaliger Gaststätte Tannenhof
Angeklagter soll 34 Mal zugestochen haben

kay Siegen. Gut versteckt hinter seiner Mund-Nasen-Schutzmaske wird der Angeklagte Ion R. am Dienstagmittag von den Gerichtsdienern in den Verhandlungssaal am Siegener Landgericht geführt. Er nimmt zwischen seiner Dolmetscherin und seinem Gießener Verteidiger Carsten Marx Platz. Immer wieder rückt er seine Schutzmaske zurecht, versucht den Blicken der filmenden und fotografierenden Pressevertreter auszuweichen. Er wirkt sichtlich angespannt, sitzt zusammengesunken auf seinem Platz....

  • Siegen
  • 13.10.20
  • 964× gelesen
LokalesSZ
Der sogenannte Gullydeckel-Prozess gegen einen 50-jährigen Lokführer geht in die nächste Runde. Verteidiger Dennis Tungel hat in erster Instanz Berufung eingelegt.

Verteidiger legt Berufung ein
Gullydeckel-Prozess geht in die nächste Runde

howe/tika Bad Berleburg. Das Urteil war klar: Ein Jahr und neun Monate Haft – ohne Bewährung. Dieses Urteil, das vor dem Schöffengericht in Bad Berleburg gegen einen 50-jährigen Mann aus Lünen gefallen war, will dieser nicht hinnehmen. Im Gullydeckel-Prozess legte der Anwalt des Triebfahrzeugführers, Dennis Tungel, gegen das Urteil in erster Instanz eine entsprechende Berufung ein. Die Informationen der Siegener Zeitung bestätigte Dr. Sebastian Merk am Mittwoch auf Anfrage der Siegener Zeitung....

  • Bad Berleburg
  • 07.10.20
  • 411× gelesen
LokalesSZ
Die Verletzungen, einige durch entsprechende ärztliche Dokumentationen belegt, habe sich Aylin H. selbst zugefügt, sagte der Angeklagte vor Gericht.

Urteil vor dem Amtsgericht Betzdorf
24-Jähriger schlägt und würgt Ex-Freundin

nb Brachbach/Betzdorf. Es war der Tag der Deutschen Einheit 2019, als Aylin H. dachte, dass sie nun sterben wird. An diesem Tag hatte sie Robin M. in ihre Wohnung in Brachbach gelassen. Die beiden waren ein Paar gewesen, aber seit einigen Wochen getrennt. Die Beziehung, so die Schilderung von Aylin H., war geprägt von psychischer und physischer Gewalt: Immer wieder sei sie von Robin M. geschlagen, geschubst und auf das Übelste beleidigt worden. An eben jenem Feiertag hatte der heute 24-Jährige...

  • Betzdorf
  • 07.10.20
  • 336× gelesen
LokalesSZ
Ein 26-Jähriger wurde vor dem Amtsgericht zu sieben Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Urteil vor dem Amtsgericht Siegen
26-Jähriger tritt gegen Autos und pöbelt Polizisten an

mick Siegen. Der Angeklagte (26) hat ein Alkoholproblem. Trinkt er zu viel, kann er auch schon einmal aggressiv werden. Gegen seine Frau, gegen Autos - und gegen Polizeibeamte, die bei solchen Aktionen zu Hilfe gerufen wurden. Zwei solcher Fälle wurden am Dienstagmorgen vor dem Amtsgericht Siegen verhandelt. Der erste Vorfall ist ziemlich genau zwei Jahre her. Am 19. Oktober 2018 hat sich der junge Mann mit einigen „unbekannt gebliebenen“ Begleiterinnen gestritten. Anschließend musste er nach...

  • Siegen
  • 06.10.20
  • 420× gelesen
LokalesSZ
Pärchen aus der Sieg-Heller-Stadt muss sich vor dem Amtsgericht Betzdorf für Internetabzocke rechtfertigen.

Amtsgericht Betzdorf
Für zig Handys kassiert - aber keins geliefert

dach Betzdorf. Ein iPhone gefällig? Oder doch lieber ein Smartphone aus koreanischer Herstellung, also eines von Samsung? Oder darf es eine Playstation sein, zum Daddeln nach Feierabend? All das haben über einen Zeitraum von fast einem Jahr Heike F. und ihr Lebensgefährte Roland B. (alle Namen geändert) beinahe wöchentlich im Angebot gehabt. Per Kleinanzeige oder Versteigerung im Internet boten sie hochwertige Elektronikartikel feil. Sie ließen sich das Geld dafür überweisen – nur taten sie...

  • Betzdorf
  • 29.09.20
  • 326× gelesen
LokalesSZ
Wieder wurden im Burbach-Verfahren zahlreiche Zeugenaussagen verlesen.

Kein Zeuge in der Siegerlandhalle
Wieder "Lesetag" im Burbach-Prozess

mick Siegen. Ein „lebender“ Zeuge ist geladen an diesem Mittwoch im Burbach-Verfahren. Daneben sollen weitere fünf Aussagen verlesen werden, von Männern, die mutmaßlich in der Erstaufnahmeeinrichtung Opfer von Straftaten geworden und aktuell für das Gericht nicht mehr greifbar sind. Der erwartete Mann kommt nicht, also wird es wieder zu einer reinen „Lesung“ im Hüttensaal der Siegerlandhalle. Gut 100 Minuten dauert das Vortragen, bei dem auffällt, dass nur einer der Zeugen kurz vor den...

  • Siegen
  • 23.09.20
  • 114× gelesen
LokalesSZ
Zehn Monate auf Bewährung: So lautet das Urteil des Amtsgerichts Bad Berleburg gegen einen jungen Mann, der seiner Ex-Freundin nachstellte.

Amtsgericht Bad Berleburg
Mann stellt "Ex" nach und beschimpft sie

howe Bad Berleburg. Die Zeugin zitterte während sie aussagte. „Ich hatte ihn regelmäßig in der JVA besucht, ihm Geld gebracht und wollte ihm eine Stütze sein.“ Als ihr Freund aus dem Gefängnis entlassen worden sei, habe sie festgestellt, dass das Zusammenleben nicht funktionierte. „Es gab sehr viele Streitigkeiten, viel Drama“, berichtete die 24-Jährige. Sie machte Schluss, wollte sich von ihm trennen. Das wiederum akzeptierte der Ex-Freund nicht. Im Gegenteil. Der 23-Jährige stellte der jungen...

  • Bad Berleburg
  • 22.09.20
  • 423× gelesen
LokalesSZ
Thomas C. (rechts) im Gespräch mit seinem Verteidiger Dennis Tungel. Beim Prozessauftakt gestern in Bad Berleburg wollte der Angeklagte keine Aussage machen, bestreitet die Tat nach Aussage seines Verteidigers aber weiter.

Gullydeckel-Prozess vor Amtsgericht Bad Berleburg
Angeklagter Lokführer schweigt

juka Bad Berleburg. Versteckt hinter einer Sonnenbrille und einer hoch ins Gesicht gezogenen Schutzmaske betritt Thomas C. gemeinsam mit Verteidiger Dennis Tungel am Freitag um 9.56 Uhr den Verhandlungssaal im Amtsgericht Bad Berleburg. Empfangen wird er von unzähligen Kamerateams und Fotografen. Das Interesse an dem als „Gullydeckel-Anschlag“ bekannt gewordenen Fall ist riesig, weckt weit über die Region hinaus Interesse. Sogar der kleine Zuschauerbereich platzt beim Prozessauftakt aus allen...

  • Bad Berleburg
  • 18.09.20
  • 1.014× gelesen
LokalesSZ
Rainchen in Flammen am späten Abend des 11. August 2019: Zu diesem Zeitpunkt war die Welt von Jürgen L. noch in Ordnung. Ein paar Stunden später wachte der 45-Jährige im Jung-Stilling-Krankenhaus auf, wo ihm gerade seine ausgeschlagenen Zähne wieder eingesetzt werden sollten.

Brutale Schlägerei bei Rainchen in Flammen
Bewährungsstrafen für Angeklagte

damo Betzdorf. Als Betreiberin eines Security-Dienstes hat Miriam R. (Namen geändert) schon viel gesehen – und doch haben sich die Bilder vom Abend des 11. August 2019 fest in ihr Gedächtnis eingebrannt. „Da lagen Zähne, überall war Blut. Das Gesicht des Opfers konnte man kaum noch erkennen“, berichtete sie im Zeugenstand des Betzdorfer Amtsgerichts. Dorthin war sie geladen worden, um ihren Teil zur Aufklärung einer verstörend brutalen Schlägerei beizutragen. Es ist der 11. August 2019,...

  • Betzdorf
  • 21.08.20
  • 2.614× gelesen
LokalesSZ
Vor dem Jugendschöffengericht Bad Berleburg trat am Freitag eine 17-jährige Zeugin auf, die einen Räuber in die Flucht geschlagen hatte.

Amtsgericht Bad Berleburg
120 Sozialstunden für Angeklagten

howe Bad Berleburg. Das war schon starker Tobak: Ein heute 21-jähriger Mann stieg im Januar 2019 in Erndtebrück aus dem Zug und verfolgte eine junge Frau. Er näherte sich ihr, packte von hinten seine Hand auf ihren Mund und riss sie zu Boden. Sofort griff er nach der Tasche der Frau, entriss sie ihr. Doch die 17-Jährige packte all ihren Mut zusammen und wehrte sich. Erst schlug sie dem Mann ins Gesicht, kratzte ihm mit den Fingernägeln ordentliche Spuren auf die Wange, dann trat sie nach ihm -...

  • Bad Berleburg
  • 13.06.20
  • 268× gelesen
LokalesSZ
Mobile Trennwände, vergrößerte Abstände, geringere Zuschauerzahl, Desinfektionsmittel auf dem Richtertisch: Im Verhandlungssaal des Amtsgerichts Bad Berleburg sind alle Maßnahmen im Rahmen der Corona-Schutzverordnung ergriffen.

Auseinandersetzung auf dem Schützenfest
Verfahren gegen Geldbuße eingestellt

tika Bad Berleburg. Eigentlich haben Freund und Ex-Freund der Zeugin kein Problem miteinander – zumindest nach Aussage des Angeklagten, der sich am Dienstag vor dem Amtsgericht in Bad Berleburg wegen des Vorwurfs der Körperverletzung verantworten musste. Es war das erste Strafbefehlverfahren in der Kurstadt nach der angekündigten schrittweisen Rückkehr zur Normalität innerhalb der Justiz NRW. Allerdings sollte es weder zu einer Verurteilung noch zu einem Freispruch kommen, sondern zu einer...

  • Bad Berleburg
  • 05.05.20
  • 160× gelesen
LokalesSZ
Wegen schwerer räuberischer Erpressung wurde am Montag eine 36-jährige Frau vor dem Landgericht Siegen verurteilt.

Schwere räuberische Erpressung in Geisweid
Urteil vor dem Landgericht Siegen "sehr wohlwollend"

cs Siegen. Das Urteil bezeichnete Vorsitzende Richterin Elfriede Dreisbach als „sehr wohlwollend“. Die 1. große Strafkammer des Siegener Landgerichts folgte am Montag im Kern dem Antrag der Verteidigung, während Staatsanwalt Dennis Lotz für eine Gefängnisstrafe von vier Jahren plädiert hatte. Eine 36-jährige Frau wurde wegen schwerer räuberischer Erpressung in Tateinheit mit vorsätzlichen unerlaubten Führens einer Schusswaffe zu einer Haftstrafe von zwei Jahren verurteilt, die zur Bewährung...

  • Siegen
  • 02.03.20
  • 1.103× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.