Verkehrsausschuss

Beiträge zum Thema Verkehrsausschuss

Lokales
Zahlreiche Brücken auf der Sauerlandlinie zwischen Nordrhein-Westfalen und Hessen sind marode und müssen neu gebaut werden. Bei Lüdenscheid ist die Autobahn 45 derzeit komplett gesperrt. Am Mittwoch ist das Thema wieder im Verkehrsausschuss.

Marode Rahmede-Talbrücke
Brückensperrung auf der A45 erneut Thema im Verkehrsausschuss

dpa Lüdenscheid/Siegen. Der Verkehrsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags beschäftigt sich am Mittwoch erneut mit der Situation rund um die gesperrte Autobahn A45 bei Lüdenscheid. Die Landesregierung soll in der Sitzung über mögliche nächtliche Fahrverbote für Lastwagen auf den Umleitungsstrecken rund um Lüdenscheid informieren. Laut vorab veröffentlichten Bericht prüft derzeit die Bezirksregierung Arnsberg in Absprache mit der Stadt Lüdenscheid, auf welchen Strecken solche...

  • Siegen
  • 08.03.22
LokalesSZ
Die noch junge Einbahnregelung im oberen Teil der Samuel-Frank-Straße wird noch einmal überprüft.

Am Weidenauer Giersberg
Einbahnregelung wird erneut geprüft

js Weidenau. Wird der obere Teil der Samuel-Frank-Straße am Weidenauer Giersberg dauerhaft Einbahnstraße bleiben? Darüber wollte sich der Verkehrsausschuss, auf dessen Beschluss die Verkehrsegelung im Herbst eingeführt worden war, am Dienstag noch nicht entscheiden. Vielmehr überwies er das in der Nachbarschaft umstrittene Thema an die zuständige Kommission des Ausschusses. Die hatte 2020 nach einem Vor-Ort-Termin empfohlen, das knapp 50 Meter lange Teilstück zwischen Förster- und Grobestraße...

  • Siegen
  • 16.02.22
LokalesSZ
Die Talbrücke Büschergrund soll ab Ende 2022 fünf Jahre lang erneuert werden: Das alte Konstrukt wird gesprengt, die neue Stahlverbundbrücke sechsstreifig ausgebaut. Für Büschergrund gibt es eine Lärmschutzwand.

Statische Defizite
Der Talbrücke Büschergrund geht es an den Kragen

nja Büschergrund. Knapp 380 Meter ist sie lang und bietet in 70 Metern Höhe beim zügigen Vorankommen schöne Aussichten auf das Freudenberger Land: Voraussichtlich ab Ende 2022 soll es der Talbrücke Büschergrund der A 45 an den Kragen gehen. Zwei Sprengungen stehen an, nachdem jeweils mit Neubauten dann sechs-streifig für fahrtüchtigen Nachschub gesorgt worden ist. Warum das Ganze? Die Brücke anno 1971 weist statische Defizite auf, die nun aus der Welt geschaffen werden. „Eine Verstärkung der...

  • Freudenberg
  • 16.09.21
LokalesSZ
Rund 30 Einzelmaßnahmen hat die Stadt Siegen in Sachen Radverkehr bereits realisiert oder fest in Planung (Symbolbild).

Um die 30 Einzelmaßnahmen realisiert oder geplant
Siegen forciert den Radverkehr

mir Siegen. Wie ist es um den Radverkehr in Siegen bestellt? Gleich zweimal befasste sich die Politik in Ausschüssen mit dem Zukunftsthema, zustande kam eine Art Update: Eine Hauptpendlerroute soll auf 44,6 Kilometern Länge von Kreuztal über Siegen nach Betzdorf führen. Die Potenzialanalyse dazu ist in Auftrag gegeben worden, das Fachbüro VIA aus Köln ist damit betraut worden. Ende September kommen die tangierten Kommunen und Kreisverwaltungen zu Fachberatungen zusammen. Die Zielvorstellung...

  • Siegen
  • 02.09.21
Lokales
Der Fuß- und Radweg zwischen Grunder Straße und Mühlenweg am Fuße des Bahndamms soll beleuchtet werden.

Erhebliche Gefahrenquelle in dunkler Jahreszeit
"Schwarzer Weg" wird hell

nja Allenbach. Der Fuß- und Radweg zwischen Grunder Straße und Mühlenweg am Fuße des Bahndamms soll beleuchtet werden. Die Hilchenbacher Bau- und Verkehrsausschuss sagte jetzt „Ja“ zu einem entsprechenden Antrag der FDP. Die Trasse werde im Volksmund „schwarzer Weg“ genannt und rege genutzt, argumentierten die Liberalen. Er stelle in der dunklen Jahreszeit eine erhebliche Gefahrenquelle für Passanten und Radler dar. 15 000 Euro sollen nun in den Etat fließen, damit dort Strom verlegt und Lampen...

  • Hilchenbach
  • 11.03.21
Lokales
Grund bekommt einen Radweg. Das beschloss der Kreisverkehrsausschuss einstimmig.

Jahrelanges Kampfthema beendet
Grund bekommt Radweg

ihm Grund. Jahrelang war die Rad- und Fußverbindung zwischen Grund und dem Bahnhof Vormwald ein Kampfthema, jahrzehntelang bangten die Grunder um die Sicherheit ihrer Kinder. An Mittwochabend wurde der gordische Knoten durchschlagen: Einstimmig beschloss der Kreisverkehrsausschuss den Bau des Radwegs, wie von der FDP beantragt. 820 000 Euro soll das rund ein Kilometer lange Stück kosten. Der Weg wird straßenbegleitend angelegt – und zwar bergseitig. Bisher hatte man meist über talseitige...

  • Hilchenbach
  • 11.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.