Verkehrskonzept

Beiträge zum Thema Verkehrskonzept

LokalesSZ
Wenn es nach der FDP geht, soll die Marktstraße im Alten Flecken von Freitag bis Sonntag mithilfe von Pollern abgeriegelt werden.

FDP prescht mit Antrag vor
Marktstraße in Freudenberg am Wochenende dichtmachen

ihm  Freudenberg. Der große Wurf ist angekündigt, aber die Freudenberger FDP möchte vorher wenigstens einen kleinen Ball schon mal ins Rollen bringen. Der Antrag zur gestrigen Ratssitzung lautete: „Verkehrsfreie Marktstraße am Wochenende“. Zwischen Freitag 17 Uhr und Sonntag 22 Uhr sollen keine Autos durch die obere der vier quer zum Hang verlaufenden Fachwerkgassen fahren. Umlegbare versenkbare Poller sollen die Einfahrt von beiden Seiten versperren, gleichzeitig aber im Notfall die Zufahrt...

  • Freudenberg
  • 18.12.20
  • 471× gelesen
LokalesSZ
Noch drängt das Automobil das Fahrrad zur Seite, beherrscht das Blechvehikel die Straßen des Oberzentrums. Das soll sich langfristig ändern.
2 Bilder

Verkehrskonzept für die Stadt Siegen
Das Auto dominiert die Straßen

mir Siegen. Er ist (endlich) da, der lange erwartete erste Entwurf eines Verkehrskonzepts für die Stadt Siegen. Offiziell trägt das über 60 Seiten fassende Papier den Namen „Klimaschutzkonzept Mobilität und Verkehrsmodell für die Universitätsstadt Siegen“. Wobei sogleich ein Akzent ins Auge springt: Klimaschutz. Kfz-VerkehrWer in die Bestandsanalyse einsteigt und erste Einschätzungen liest, wird beim fließenden Verkehr sofort fündig: „Bei den Kfz-Wegen ist ein Verlagerungspotenzial auf den...

  • Siegen
  • 25.08.20
  • 775× gelesen
LokalesSZ
Die geplante verkehrliche Erschließung des Grundstücks tangiere Kinder, Eltern und Mitarbeiter „massiv". „Mit Sorge sehen die Eltern, vertreten durch den Elternrat, die unvermeidlich entstehenden negative Entwicklung und latenten Gefährdungen“, so die Geschäftsleitung der Hilfe zum Leben gGmbH und der Elternrat in ihrem gemeinsamen Brief.

Verkehrskonzept erzeugt Kritik
Timberjacks: Kita meldet sich zu Wort

ch/sz Siegen. Besser spät als nie, müssen sich die Briefeschreiber gedacht haben: Ein Jahr nach Bekanntwerden der Pläne Göttinger Investoren, in der Numbach ein Timberjacks-Restaurant anzusiedeln, und neun Monate nach dem politischen Beschluss durch den Rat der Stadt Siegen, das dafür notwendige Areal in der Nähe zur Alche zu verkaufen, haben die Verantwortlichen und die Eltern der Kita „Arche Noah“ eine Stellungnahme verfasst und an Bürgermeister Steffen Mues adressiert. Darin wenden sie sich...

  • Siegen
  • 02.09.19
  • 693× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.