Vernissage

Beiträge zum Thema Vernissage

KulturSZ
Ihre Linsenobjekte sind nicht nur optische „Spielerei“, sondern Spiel mit der Weltsicht … Mary Bauermeister ist am Montagabend mit dem ersten Kunstpreis des Landes NRW ausgezeichnet worden.
2 Bilder

Mary Bauermeister kommt 1995 in Siegen zu spät zur eigenen Vernissage
Auf der Suche nach Steinen …

gmz - Der erste Kunstpreis des Landes NRW geht an die Rösrather Künstlerin Mary Bauermeister. gmz/sz Siegen/Düsseldorf.  Die Vernissage-Gäste warten. „Die kommt doch nie zu Ausstellungseröffnungen!“, heißt es am 26. April 1995, abends um kurz nach 18 Uhr. Doch die Organisatoren der umfangreichen Mary-Bauermeister-Ausstellung „Licht und Erde“ im neuen ETL-Sarx-Gebäude an der Leimbachstraße Siegen zeigen sich zuversichtlich: "Sie hat zugesagt, dass sie kommt!" Also wartet man mit der Eröffnung,...

  • Siegen
  • 22.11.21
KulturSZ
Fotograf Rolf Kluge war bei der Vorbereitung zu seiner Ausstellung „Gegenüberwelten – What you see is what you guess“ voller Engagement bei der Sache.

Rolf Kluge zeigt „Gegenüberwelten“ in der IHK-Galerie
Ein Reisender mit der Kamera

ba Siegen. Noch leere Bilderrahmen auf Tischen und dem Fußboden, auf Stoffe gedruckte Fotografien, die förmlich darauf warten, den ihnen zugedachten Platz an den schmucklosen, weißen Wänden einzunehmen, und perfekt präsentierte Werke, die bereits bei einer kurzen Blickaufnahme zur genaueren Betrachtung einladen: Dieses Szenario bot sich bei der Vorbesichtigung der Ausstellung von Rolf Kluge in der IHK-Galerie in Siegen. Und mittendrin in diesem wohlorganisierten Arbeitsambiente Fotokünstler...

  • Siegen
  • 08.09.21
Lokales
Die "Leitbild"-Ausstellung im Foyer des Hauses Euelsbruch.

Ausstellung im Foyer
"Diakonie"-Leitbild setzt Impulse

sz Freudenberg. Leitbilder sind häufig komplex und nicht selten schwer in Worte zu fassen. Das weiß auch Heiko Bertelmann, Einrichtungsleiter des Hauses Euelsbruch in Freudenberg. „Deshalb wurde vor einigen Jahren das Impuls-Leitbild der Eingliederungshilfe entwickelt“, so der Diplom-Sozialarbeiter. Und es entstand etwas „Greifbares“. Die Anfangsbuchstaben der Diakonie formten die Impulse – D-ankbar, I-deenreich, A-ufbauend, K-ompetent, O-ffen, N-achhaltig, I-nnovativ und E-infühlsam. Dann...

  • Freudenberg
  • 25.04.21
LokalesSZ
Daniela Krause, Christa Guardia, Nasser Tabulsi und Franziska Afflerbach (v. l.) eröffneten die Fotoausstellung „Schönheit Wittgenstein“.

Ausstellung der Fotofreunde Wittgenstein
Die Schönheit Wittgensteins gezeigt

tika Erndtebrück. Schönheit liegt im Auge des Betrachters, sagt ein Sprichwort. Will heißen: Schönheit ist subjektiv. Die Fotofreunde Wittgenstein haben ihren Begriff der Schönheit definiert – und ihn am Donnerstag gut sichtbar im Rathaus in Erndtebrück platziert. Das Verwaltungsgebäude in der Edergemeinde ist längst zu einem Schauplatz der Kunst in all ihren Facetten avanciert – bis Freitag, 10. April, sind nun die Bilder der Amateurfotografinnen Daniela Krause, Christa Guardia und Franziska...

  • Erndtebrück
  • 28.02.20
KulturSZ
Wer nicht von A nach B hetzt, nimmt Details wahr. „Guten Abend Zoey“ steht auf einem Gebäude in Bahnhofsnähe. Die studentische Flaneuse Laura Haas hat dieses Motiv entdeckt und fotografiert.
2 Bilder

Studierende der Uni Siegen präsentieren Ergebnisse ihres Projekts "Flanieren in Siegen"
Zeit- und ziellos und zu Fuß

zel Siegen. Mit Schlendrian und „sich gehen lassen“ hat das hier nichts zu tun. Oder doch – wenn man den Wörtern ihren negativen Beigeschmack nicht gönnt. Denn hier wurde geschlendert, hier ließen sich zehn Studierende gehen, sich treiben durch die Stadt, die ihnen Heimat oder Zwischenstation ist. Sie gingen immer zu Fuß, nie gehetzt auf dem Weg, auf den man sich machen muss, sondern auf eigenen Wegen, auf die man sich machen darf. Eine Sehschule, eine Achtsamkeitsübung – ein Seminar an der Uni...

  • Siegen
  • 22.01.20
Kultur
Als eine Persönlichkeit im Bereich (nicht nur) der Kunst erlebten die Gäste der Vernissage im Freudenberger 4Fachwerk-Museum die Künstlerin Ursel Decker. Vorgestellt wurde sie im Gespräch von Künstler-Kollege Kurt Wiesner.

Ursel Decker stellt im 4Fachwerk-Museum aus
Schmunzeln in den Bildern

sz Freudenberg. Und wieder einmal vermochte das kleine 4Fachwerk-Museum im Freudenberger Alten Flecken die Vielzahl der Gäste kaum zu fassen. „Allein das ist eine wertschätzende Auszeichnung für Ursel Decker“, fand ihr Künstler-Kollege Kurt Wiesner. Beide hatten sich am Freitag zur Eröffnung einer Werkschau der in Netphen lebenden Künstlerin anstelle einer „steifen Rede“ zu einem Künstler-Dialog verabredet. So erlebten die Besucher zwei muntere Künstlernaturen, die vieles verbindet. Beide sind...

  • Freudenberg
  • 20.01.20
KulturSZ

Der Kunstkreis Siegerland präsentiert neue Ausstellung im Haus Seel
Gesichter, Fassaden und Oberflächen

kno Siegen. Fassaden von alten, längst vergessenen Gemäuern, dreiköpfige Skulpturen und abstrakte Gemälde mit unterschiedlichen Strukturen und Oberflächen - alle diese unterschiedlichen Facetten werden kunstvoll in dem Begriff "Faces" (Gesichter) zusammengebracht. Dass Gesichter viel mehr sein können als Abbilder von Personen, zeigen die 26 Künstlerinnen und Künstler des Kunstkreises Siegerland mit ihrer brandneuen Ausstellung "Faces", die ab dem 5. Dezember auf zwei Etagen im Haus Seel zu...

  • Siegen
  • 04.12.19
LokalesSZ
Saxophonist Klaus Stein, Dichterin und Fotografin Nina Rosendahl sowie Künstlerin Jutta Dornhöfer (v. l.) eröffneten gemeinsam die Ausstellung „Sonnenkind“ im Erndtebrücker Rathaus.

Ausstellung "Sonnenkind" im Rathaus
Mit Licht in die dunkle Jahreszeit

tika Erndtebrück. Gedichte lassen zuweilen Interpretationsspielraum. Bei den Werken von Nina Rosendahl ist diese Freiheit durchaus gegeben. Im Kontext in dem sie entstanden sind, lassen sie allerdings tief blicken. Derer sieben Werke trug sie am Donnerstagabend im Rathaus in Erndtebrück vor – im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung „Sonnenkind“ nach dem gleichnamigen Gedicht und Gemälde. Die Veranstaltung war dabei ein „Dreiklang“ mit ebenso persönlicher wie familiärer Note: Während Klaus Stein...

  • Erndtebrück
  • 09.11.19
KulturSZ
Die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler stellt ihre Winterausstellung  „Neu³“ vor. Neu ist auch Mitglied Sabine Helsper-Müller (Mitte, hockend).
11 Bilder

ASK präsentiert Winterausstellung „Neu³“ im Haus Seel in Siegen
Künstlerisches Zusammenspiel auf zwei Etagen

kno Siegen. „Neu³“ – so lautet der Titel der neuen Winterausstellung der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK). Die 14 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler präsentieren ab diesem Donnerstag im Haus Seel ihre brandneuen Arbeitsergebnisse des Jahres. Auf zwei Ebenen sind rund 60 Werke zu sehen. „Wir wollen neue und aktuelle Standpunkte zeigen, und deshalb war die Bedingung an die Künstler, nur Werke aus diesem Jahr auszustellen“, erklärte Olaf n. Schwanke beim...

  • Siegen
  • 06.11.19
LokalesSZ
Im Rahmen des Literaturpflasters stellt der Naturfotograf Hartmut Schneider (r.) in der Sparkasse Wittgenstein seine Fotografien mit Motto „Norwegen – Magie des Nordens aus“. Die Veranstaltergemeinschaft begrüßte dazu herzlich. Foto: Sarah Benscheidt
11 Bilder

Ausstellung in der Sparkasse Wittgenstein
„Norwegen-Bazillus" mit akuter Fernweh-Gefahr

sabe Bad Berleburg. Schroffe Felswände, Wasserfälle, Gebirgskammern, Fischerboote auf klarem Wasser – Spiegelung. Schneebedeckte Spitzen, tiefblaue Fjorde, idyllische Eilande, gemütliche Einkaufsstraßen – Perspektive. Magische Nordlichter, klare Sonnenaufgänge – Licht. „Die Magie des Nordens“ wollte der Naturfotograf Hartmut Schneider mit seiner Kamera einfangen, und das ist ihm nicht nur gelungen, mehr noch, er hat tatsächlich verzaubert. Ausstellung in der Sparkasse WittgensteinIm Rahmen des...

  • Bad Berleburg
  • 12.09.19
KulturSZ
Die fast lebensecht wirkenden Figuren von Andreas Becher, gefertigt aus Müll-Fundstücken vom Ufer der Sieg, brachten die Besucher der Veranstaltung „Auf’m Berg“ in Freusburg zum Staunen.

Freusburg bot eine wunderbare Kulisse
"Auf'm Berg": eine gelungene Veranstaltung

gum Freusburg.  Zehn Lebensjahre und zwei verschiedene Welten trennen die beiden Künstler Angelika Brenner und Jevgenij Kulikov voneinander, und doch finden sie in der Darstellung ihrer ungleichen Kunst eine wunderbare Verbindung zueinander. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Freusburg zur Erhaltung geschichtlicher und kultureller Werke stellten beide anlässlich der V Veranstaltungsreihe „Auf‘m Berg“, die am Wochenende stattfand, am vergangenen Freitagabend erstmals gemeinsam ihre Werke im...

  • Kirchen
  • 25.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.