Veterinäramt

Beiträge zum Thema Veterinäramt

LokalesSZ
Die Polizei führte gemeinsam mit dem Zoll, dem Veterinäramt des Kreises Siegen-Wittgenstein und weiteren Behörden eine Großkontrolle an der A45 durch.
49 Bilder

Großkontrolle an der A45
Polizei zieht Fahrzeuge aus dem Verkehr

sp Freudenberg. Der 55-Jährige aus dem Allgäu ärgert sich. Mit seinem Sohn war er aus dem Süden Deutschlands unterwegs ins Sauerland, um einen Harvester abzuliefern – der wird dort dringend gebraucht, um die vom Borkenkäfer befallenen Fichten aus dem Wald zu entfernen. Jetzt aber steht die Maschine auf der „Raststätte Siegerland Ost“ bei Freudenberg. Der Grund: Den Allgäuern fehlt eine Genehmigung für einen Schwertransport, 2 Meter kürzer und etwa 16 Tonnen weniger, dann wäre es kein solcher...

  • Freudenberg
  • 01.07.21
Lokales
Der nahe Bilstein tot aufgefundene Mäusebussard wurde offensichtlich vergiftet

Naturschutzbehörde stellt Strafanzeige
Mäusebussard vergiftet

sz Bilstein. Ein Mitte März südlich von Bilstein tot aufgefundener Mäusebussard wurde offensichtlich vergiftet. Nach dem Untersuchungsbericht des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes Westfalen (CVUA) wurde in dem Tierkadaver eine Chemikalie nachgewiesen, deren Vertrieb, Besitz und Anwendung in Deutschland strafbar ist. Eine zufällige Vergiftung kann daher ausgeschlossen werden. Da der Mäusebussard zu den streng geschützten europäischen Vogelarten zählt, stellt seine absichtliche Tötung...

  • Lennestadt
  • 31.05.21
LokalesSZ
Der Freigang ist vorerst gestrichen. Erst, wenn das Land den entsprechenden Erlass wieder aufhebt, dürfen Gänse, Hühner und Co. wieder aus dem Stall.
2 Bilder

Kreis schickt Federvieh in den Lockdown
Hühner hinter Schloss und Riegel

sp Siegen/Bad Berleburg. Jetzt ist sie näher an den Kreis Siegen-Wittgenstein gerückt, die Geflügelpest. In einer Putenhaltung im Hochsauerlandkreis kam es am 19. März zu einem Ausbruch der für Geflügel hochansteckenden Geflügelinfluenza vom Typ H5N8. Die Folge: In den Regierungsbezirken Arnsberg und Münster muss gehaltenes Geflügel vorerst in den Stall bzw. so untergebracht werden, dass es nicht mit wilden Vögeln oder deren Kot in Kontakt kommt. Damit soll eine Verbreitung des Virus verhindert...

  • Siegen
  • 31.03.21
Lokales

Per Erlass verfügt
Aufstallungspflicht im gesamten Kreis Olpe

sz Olpe. Wegen der anhaltenden Dynamik bei der Ausbreitung der Geflügelpest mit weiteren Ausbrüchen und Verdachtsfällen in Südwestfalen hat das Landwirtschaftsministerium in Düsseldorf (MULNV) am 25. März per Erlass verfügt, dass das Geflügel in den Regierungsbezirken Münster und Arnsberg – und damit auch im gesamten Kreis Olpe – aufgestallt werden muss. „Die Aufstallung von Geflügel minimiert das Risiko eines direkten und indirekten Kontakts mit infizierten Wildvögeln“, erläutert...

  • Kreis Olpe
  • 26.03.21
LokalesSZ
Das gefährliche „aviäre Influenza-A-Virus“, das die Geflügelpest hervorruft, ist offenbar auf dem Vormarsch.

Veterinäramt ruft zur Wachsamkeit auf
Geflügelpest-Virus sehr aggressiv

ihm Siegen/Bad Berleburg. Tausende von verendeten Wildvögeln in Norddeutschland, 7000 getötete Puten in Minden-Lübbecke, Befall eines Entenmastbetriebes in Gütersloh und einer Hobbygeflügelzucht in Paderborn – das gefährliche „aviäre Influenza-A-Virus“, das die Geflügelpest hervorruft, ist offenbar auf dem Vormarsch. Das Kreisveterinäramt Siegen-Wittgenstein mahnt zu besonderer Vorsicht. Die gute Nachricht: Bisher gab es im Kreis noch keine auffälligen Befunde oder Hinweise auf Infektionen. In...

  • Siegen
  • 10.03.21
LokalesSZ
Der Facebook-Beitrag von Dominik Büdenbender schlägt hohe Wellen. Darin geht es um ein verwahrlostes Kälbchen in Unglinghausen, das seinen Verletzungen und Erkrankungen erlag.

Verwahrlostes Tier in Unglinghausen entdeckt
Für Kalb kommt jede Hilfe zu spät

cs Unglinghausen/Siegen. 00 441. Mit dieser zunächst nichtssagenden Zahlenfolge ist der Facebook-Beitrag von Dominik Büdenbender überschrieben. In dem langen Beitrag, der – Stand Mittwochnachmittag – über 1300 mal kommentiert und über 2800 mal geteilt wurde, schildert der Tierrechtsaktivist einen grausigen Fund in einem nicht näher beschriebenen Offenstall in Unglinghausen. „Schlapp und bewegungslos“ habe dort „im Kot und Urin der letzten Wochen“ ein Kalb gelegen. 00 441 – offenbar die auf der...

  • Netphen
  • 29.04.20
Lokales

Veterinäramt findet tote und verwahrloste Tiere in Helberhausen
Kühe im Stall verendet

js Helberhausen. Die Meldung über verendete und verwahrloste Tiere auf einem kleinen landwirtschaftlichen Betrieb in Helberhausen machte am Mittwoch das Eingreifen des Veterinäramtes von Siegen-Wittgenstein unumgänglich. Wie Kreissprecher Torsten Manges auf Anfrage der SZ bestätigte, fanden die Behördenmitarbeiter in einer Stallung drei angebundene Kühe vor, deren gesundheitlicher Zustand zu wünschen übrig ließ. Deutlich erkennbar sei gewesen, dass zu ihren Hufen seit langer Zeit nicht mehr...

  • Hilchenbach
  • 24.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.