Videokonferenz

Beiträge zum Thema Videokonferenz

Lokales
Die Telemedizin kann eine Sinvolle Ergänzung zum persönlichen Kontakt zwischen Patient und Arzt sein.

Digitaler Kontakt als Ergänzung
Starker Anstieg von Videosprechstunden

sz Siegen/Dortmund. Durch die Corona-Pandemie erfährt die Digitalisierung im Gesundheitswesen einen riesengroßen Schub: So sind in Westfalen-Lippe Arztbehandlungen per Video weiter auf dem Vormarsch. Das belegt eine aktuelle Auswertung der AOK Nordwest. Danach nutzten im vergangenen Jahr laut Pressemitteilung insgesamt 38.008 Versicherte der AOK in der Region die Möglichkeit der digitalen Kontaktaufnahme mit ihrem Arzt. Im Vergleichszeitraum 2019 waren es gerade einmal 227 AOK-Versicherte....

  • Siegen
  • 13.07.21
Lokales
Sunny Sachdeva: „Den Kochabend mache ich mit, weil ich gerne koche, und ich mag es, neue Menschen kennen zu lernen.”

DRK-Aktion bringt Menschen am virtuellen Küchentisch zusammen
Vielfalt is(s)t gut!

ch Weidenau. Sunny Sachdeva richtet die Kochschürze, stemmt die Hände in die Seiten. Vor dem 38-Jährigen Schüsseln, jede Menge zerschnittenes Gemüses, frischer, grüner Koriander. Um ihn herum wuselt in der Küche des Henry-Dunant-Hauses Moderatorin Susi El Hachimi-Schreiber, DRK-Ehrenamtskoordinatorin, die mit ihm über die passenden Gewürze für das Curry fachsimpelt. Sunny übersetzt die Etiketten, gibt Anweisungen: „Das ist Kurkuma, das brauchen wir, aber nicht zu viel.“ 30 Augenpaare sind auf...

  • Siegen
  • 02.07.21
Lokales
Beim Vortrag im Berleburger Bürgerhaus trug Pfarrerin Christine Liedtke eine Stola, die sie kurz vor Pfingsten aus Ngerengere bekommen hatte. Wofür die rote Farbe steht, erläuterte sie: „für den Heiligen Geist, für Neues und Aufbruch, für Feuer und Flamme“.

Kirchenkreis Ngerengere in Tansania
Partnerschaft online vertieft

sz Bad Berleburg. Seit Herbst ist Pfarrerin Christine Liedtke Vorsitzende des Unterausschusses im Wittgensteiner Kirchenkreis, der sich um die Partnerschaftsarbeit mit dem Kirchenkreis Ngerengere in Tansania kümmert. Nach dieser Veränderung auf deutscher Seite und einem Wechsel auf tansanischer Seite – dort ist Simon Mbapa seit einem halben Jahr der neue Superintendent – bemüht man sich um regelmäßigere Kontakte. Dabei spielen auch Video-Konferenzen, die Corona-bedingt im vergangenen Jahr einen...

  • Bad Berleburg
  • 25.06.21
SportSZ
Die Spieler der Sportfreunde Siegen (weiße Trikots) und des TuS Erndtebrück (blaue Trikots) wissen immer noch nicht, in welchem Modus die Saison 2021/22 der Fußball-Oberliga Westfalen Saison gespielt wird.

Abstimmung über Spielmodus
Fußball-Oberliga Westfalen: Weiter alles offen!

ubau Siegen/Erndtebrück. Das hatten sich Manfred Schnieders (Vizepräsident Amateurfußball des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen) und Reinhold Spohn (Staffelleiter Oberliga Westfalen) sicherlich anders vorgestellt. Die beiden Verbandsvertreter hatten die Verantwortlichen der 21 Oberliga-Vereine am Donnerstagabend zu einer Videokonferenz geladen, in der sie Tendenzen ausloten wollten, welchen Spielmodus die Klubs für die Saison 2021/22 bevorzugen. Zur Auswahl standen zwei Varianten....

  • Siegen
  • 17.06.21
Lokales
Die Regionalagentur der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe geben einen kompakten Überblick, welche Beratungsförderprogramme Unternehmen in NRW derzeit in Anspruch nehmen können.

Digitale Infoveranstaltung
Gut beraten in die Zukunft

sz Siegen/Olpe. Schon über ein Jahr hält die Corona-Pandemie an und mittlerweile spüren fast alle Branchen die mehr oder weniger deutlichen Auswirkungen. Auftragsrückgänge, Personalengpässe, Homeoffice und ein damit einhergehender Digitalisierungsdruck sind große Herausforderungen. Viele Unternehmen benötigen dringend Unterstützung bei betriebswirtschaftlichen Fragen. In einer digitalen Informationsveranstaltung am Donnerstag, 17. Juni, 16 Uhr, gibt die Regionalagentur der Kreise...

  • Siegen
  • 11.06.21
Lokales
So soll der Campus Süd einmal aussehen.

Videokonferenz wegen anhaltender Pandemie-Lage
Uni-Großprojekt wird per Zoom vorgestellt

sz Siegen. Über das anstehende Großprojekt „Siegen. Wissen verbindet“, bei dem es um die weiteren Campus-Standorte in der Innenstadt geht, können sich Interessierte am Donnerstag, 10. Juni, informieren und anschließend mit den Verantwortlichen diskutieren. Stadt und Universität Siegen laden hierzu ab 19 Uhr zu einer gemeinsamen Online-Veranstaltung ein. Die Zoom-Videokonferenz bietet die Möglichkeit, trotz der anhaltenden Pandemie-Lage nicht auf die geplante Beteiligung der Öffentlichkeit...

  • Siegen
  • 06.06.21
Lokales
Die Auseinandersetzung mit dem EKD-Papier „Kirche auf gutem Grund – Elf Leitsätze für eine aufgeschlossene Kirche“ wirft auch zum Gemeindeleben in der heimischen Region reichlich Fragen auf.

Auseinandersetzung mit dem EKD-Papier
Gesprächskreis über Zukunft der Kirche

sz Siegen. Die Auseinandersetzung mit dem EKD-Papier „Kirche auf gutem Grund – Elf Leitsätze für eine aufgeschlossene Kirche“ wirft auch zum Gemeindeleben in der heimischen Region reichlich Fragen auf. Spricht man in der Gemeinde eine Insider-Sprache – oder können auch kirchenferne Menschen die Botschaft verstehen? Wie kann eine traditionelle Kirchengemeinde auch die jungen Generationen besser erreichen? Was ist nötig, damit Menschen „Heimat“ in einer Gemeinde finden – oder suchen junge Leute...

  • Siegen
  • 31.03.21
LokalesSZ
Digitaler Brunch der Bürger-
meisterinnen und Bürgermeister aus Südwestfalen: Bei der Veranstaltung der Südwestfalen-Agentur wurden Beispiele zu kreativer Bürgerbeteiligung ausgetauscht, und es wurde über die Möglichkeiten gesprochen, die dazu die
„Regionale 2025“ bietet.

Wie können Bürger in die Ortspolitik eingebunden werden?
Bürgermeister "brunchen" digital

sz Olpe. 25 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus Südwestfalen haben sich eingeklinkt beim „Digitalen Bürgermeister-Brunch“ der Südwestfalen-Agentur. Im Fokus stand das Thema „Bürgerbeteiligung und Partizipation“. Wie können Bürgerinnen und Bürger klug eingebunden werden, um gemeinsam an Herausforderungen in den Orten und Ortsmitten zu arbeiten? Dazu haben die Teilnehmenden Praxis-Beispiele kennengelernt und erfahren, welche Chancen das Strukturförderprogramm „Regionale 2025“ in dieser...

  • 27.03.21
LokalesSZ
Freude hat viele Gesichter: Im Rahmen einer Videokonferenz ging gestern die Spendenübergabe über die Bühne: ein Gänsehautmoment!
5 Bilder

"Plan B" bringt 30.000 Euro
„Crombacher Familie“ trotzt dem Virus

nja Krombach. Es war ein Gänsehautmoment: Als die Empfänger des Spendenerlöses des 31. Crombacher Weihnachtsmarkts gestern Abend zur gleichen Zeit, aber an unterschiedlichen Orten ihren Umschlag mit dem symbolischen Scheck öffneten, brach in der sie alle verbindenden Videokonferenz Jubel aus, mischte sich ungläubiges Staunen mit großer Freude. Die ehrenamtliche Arbeitsgemeinschaft und ihre treuen Unterstützer – die „Crombacher Familie“ – haben dem Coronavirus getrotzt und mit ihrem „Plan B“...

  • Kreuztal
  • 11.01.21
LokalesSZ
Privat nutzen die Jugendlichen Videochats kaum, in Schule ist diese Form der Kommunikation nicht mehr ungewöhnlich. Auch das Interview mit der SZ-Redakteurin führten Osman (unten l.), Ensar (unten Mitte) und Emilia (unten r.) vor den Bildschirmen. Mit dabei war Christian Götz, Leiter des Jugendtreffs Neunkirchen.

Jugendliche berichten über ihre Corona-Zeit
"Man muss immer mit Hoch- und Tiefpunkten rechnen"

sp Neunkirchen. Das vergangene Jahr hat vielen Menschen viel abverlangt. Aber wie erleben Jugendliche die Corona-Pandemie samt der verbundenen Einschränkungen? Die SZ sprach mit drei Teenagern, die den Jugendtreff Neunkirchen besuchen, der von Christian Götz geleitet wird. Und weil der Treffpunkt für Jugendliche zurzeit geschlossen ist, persönliche Treffen reduziert werden sollen und für die Jugendlichen Videokonferenzen nichts Ungewöhnliches mehr sind, fand das Gespräch vor den Bildschirmen in...

  • Neunkirchen
  • 11.01.21
LokalesSZ
Politische Entscheidungsträger stimmen nach ihrem Austausch per Video über wichtige Fragen ab. Ob das zulässig ist und unter welchen Bedingungen – darüber wird jetzt gestritten.

Öffentlichkeit per Verfassung geschützt
Ratssitzungen per Video keine einfache Sache

goeb Betzdorf. Die FDP-Fraktion im Verbandsgemeinderat Betzdorf-Gebhardshain würde gerne Nägel mit Köpfen machen und sich in solch’ speziellen Zeiten lieber digital austauschen als von Angesicht zu Angesicht in einem Raum. Auch die FDP-Stadtratsfraktion Betzdorf war in der Sache mit einem entsprechenden Antrag bereits vorstellig geworden. Nun formulierte es der Liberale Jannik Blähser im Verbandsgemeinderat. „Der Gesetzgeber definiert, dass sich nur noch ganz wenige Personen treffen dürfen, und...

  • Betzdorf
  • 17.12.20
LokalesSZ
Aus der Videokonferenz hat die Not eine Tugend gemacht. Aber ersetzt sie den persönlichen politischen Austausch? Die Ratsmehrheit in Betzdorf ist nicht dieser Meinung. Für die Bürger könnte man allerdings „streamen“, hieß es.

FDP will Videokonferenzen
Gros der Parteien pocht auf persönliche Sitzungen

goeb Betzdorf. „Mit Ach und Krach können wir das heute hier noch so durchziehen“, argumentierte FDP-Fraktionssprecher Florian Baldus in der mutmaßlich letzten Sitzung des Stadtrates in der Zeit des „Lockdown light“. Das Rathaus habe alle Sitzungen auf der Ebene des Verbandsgemeinderats wegen Corona abgesagt und diese Marschrichtung auch der Stadt und den Ortsgemeinden so empfohlen. Nur weil unaufschiebbare Beschlüsse gefasst werden mussten, hatte der Stadtrat am Donnerstag überhaupt noch einmal...

  • Betzdorf
  • 07.11.20
LokalesSZ
So klappt die virtuelle Konferenz im Homeoffice: Man sieht alle Gesprächsteilnehmer, kann in der großen Gruppe diskutieren und bei Bedarf sogar noch Inhalte über den Bildschirm teilen.

Videokonferenzen boomen in Corona-Zeiten
Guck mal, wer da spricht

ihm Siegen. Wie halten Firmen den Laden am Laufen, wenn mindestens die Hälfte der Mitarbeiter im Homeoffice sitzt? Eine kleine Umfrage der SZ bringt eine große Vielfalt von Videokonferenz-Tools zutage, die in der Wirtschaft genutzt werden. Denn eins wissen alle: Die Kommunikation muss funktionieren. E-Mails, Messenger-Dienste, gemeinsame Google-Dokumente und das gute alte Telefon sind nützlich, aber ab und zu ist der Face-to-Face-Kontakt unersetzlich. Befragt hat die SZ rund 25 Marktführer aus...

  • Siegen
  • 15.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.