Volksverhetzung

Beiträge zum Thema Volksverhetzung

LokalesSZ
 Ehemaliger Bundestagskandidat Henning Zoz bedient sich nach eigenen Angaben selbst dieser Symbolik.

Der SZ liegen Chatprotokolle vor
Zoz billigt Judenstern-Vergleich

tip Siegen. Die stellvertretende Sprecherin des AfD-Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein, Dagmar Becker, hatte Armbänder, die den Corona-Immunisierungsstatus ausweisen sollten, mit dem Judenstern aus dem dritten Reich verglichen – ohne innerparteiliche Konsequenzen (die SZ berichtete). Chatprotokolle mit Mitgliedern der heimischen AfD, die der Siegener Zeitung vorliegen, legen nun dar, dass es dafür sogar Rückendeckung von ganz oben gab. Konkrete Stellungnahme des Kreisverbandes bleibt aus Die...

  • Siegen
  • 17.01.22
LokalesSZ
Laut Staatsanwaltschaft haben die beiden Angeklagten in einer WhatsApp-Gruppe Bilder mit menschenverachtenden Inhalten geteilt.

Diskriminierende Inhalte in WhatsApp-Gruppe
Volksverhetzung endet vor Gericht

schn Bad Berleburg. Schuldig der Volksverhetzung, lautete das Urteil des Amtsgerichts Bad Berleburg gegen zwei junge Wittgensteiner. Beide hatten in einer WhatsApp-Gruppe Bilder geteilt, die diesen Straftatbestand eindeutig erfüllten. „Sie haben Geschichtsunterricht in der Schule gehabt?“, erkundigte sich Judith Hippenstiel, Vertreterin der Staatsanwaltschaft. Und weiter fragte sie die Angeklagten während der Verhandlung: „Wie kommt man auf die Idee, so was ins Netz zu stellen?“ Die erste Frage...

  • Bad Berleburg
  • 13.07.21
Lokales
Die beiden 19 und 23 Jahre alten Männer verhielten sich durchweg aggressiv.

Fünf Beamte verletzt
Zwei Männer gehen auf Polizisten los

sz Weidenau. Weil eine Busfahrerin die Fahrkarten zweier Männer am Weidenauer Busbahnhof genauer kontrollieren wollte, kam es am späten Samstagnachmittag zu einem massiven Polizeieinsatz, bei dem fünf Beamte verletzt wurden. Die 47-jährige Fahrerin wollte laut Polizei einem Betrugsverdacht nachgehen. Das schien den alkoholisierten Männern nicht zu gefallen. Sie beleidigten die Frau massiv und zerschlugen die Plexiglastrennwand, die sich zwischen Fahrersitz und Fahrgastraum befindet. Dann...

  • Siegen
  • 01.03.21
Lokales
Wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde ein 37-Jähriger zu einer Geldstrafe verurteilt. Symbolbild: dach

Geldstrafe für einschlägig Vorbestraften
SS-Abzeichen mit "Gefällt mir" versehen

nb Betzdorf. Wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ist ein 37-Jähriger am Montag zu einer Geldstrafe in Höhe von 750 Euro verurteilt worden. Die Tat, wegen der sich Sven F. (Name von der Redaktion geändert) vor dem Betzdorfer Amtsgericht verantworten musste, liegt bereits gut viereinhalb Jahre zurück. Mitte Februar 2015 soll Sven F., der damals in Brachbach lebte, auf Facebook ein Abzeichen der sogenannten Totenkopfdivision der Waffen-SS geliked haben. Durch...

  • Betzdorf
  • 09.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.