Wäschenbach

Beiträge zum Thema Wäschenbach

Lokales
Die CDU im Kreis möchte den Bürgern und Gemeinden nicht  tiefer in die Geldbörse greifen, als es zwingend notwendig erscheint.

Gemeinden und Bürger nicht übermäßig belasten
CDU will Kreisumlage nur moderat erhöhen

sz Kreis Altenkirchen. „Wir stehen an der Seite unserer Gemeinden und unserer Bürgerinnen und Bürger und lehnen die von SPD, Grünen und Linken geforderte Erhöhung der Kreisumlage um 1,5 Prozentpunkte ab“, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU im Vorgriff auf die Kreistagssitzung am kommenden Montag, „Das Geld kommt mittelbar aus dem Portemonnaie der Menschen im Kreis“, konstatieren Fraktionsvorsitzender Dr. Josef Rosenbauer und Kreisvorsitzender Michael Wäschenbach, Der Kreistag muss...

  • Betzdorf
  • 13.12.19
  • 117× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach und Harald Dohm feierten die offizielle Einweihung der Muhlaubrücke mit vielen Gästen aus Politik und Gesellschaft.

Offizielle Einweihung der Muhlaubrücke
Zwei Gemeinden – eine Brücke

just Scheuerfeld/Wallmenroth. Es hätte wohl kaum einen passenderen Tag geben können für die Einweihung der neuen Muhlaubrücke als den 9. November. Wenn dieser geschichtsträchtige Tag eines in der jüngeren Vergangenheit gezeigt hat, dann – um es mit den Worten eines Altkanzlers zu sagen – das zusammenwächst, was zusammengehört. Dies gilt auch für die Ortsgemeinden Scheuerfeld und Wallmenroth, die nun auch offiziell wieder mit der Muhlaubrücke über der Sieg miteinander verbunden sind. Nach der...

  • Betzdorf
  • 09.11.19
  • 290× gelesen
Lokales
Neben dem islamischen Imam und Theologen Iftekhar Ahmad (l.) saßen Michael Wäschenbach (CDU, r.) und Justin Salka (AfD) auf der Bühne.  Die Moderation lag bei Safir Ahmad.

Ahmadiyya-Gemeinde hatte zu Podiumsdiskussion eingeladen
Der Islam - friedlich oder gefährlich?

thor Betzdorf. Diese Veranstaltung war durchaus dazu gedacht, dass sich unterschiedliche Religionen und Mentalitäten treffen, letztlich aber prallten ganze Weltanschauungen aufeinander, die in gegenseitigen Anschuldigungen gipfelten – was so auch zu erwarten war. Die Ahmadiyya-Muslim-Jamaat-Gemeinde aus Betzdorf hatte im Rahmen ihrer Ausstellung in der Betzdorfer Stadthalle am Sonntag zu einer kleinen Podiumsdiskussion eingeladen. Das Thema: „Der Islam in Deutschland - Bedrohung oder...

  • Betzdorf
  • 09.09.19
  • 1.828× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.