Waffe

Beiträge zum Thema Waffe

Lokales
Nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Seelbach sucht die Polizei Zeugen.
6 Bilder

Überfall in Seelbach
Öffentlichkeitsfahndung: Polizei sucht Zeugen nach Tankstellenraub

sz Seelbach. Ein bewaffneter Einzeltäter hat in den frühen Morgenstunden des 6. Mai eine Tankstelle an der Freudenberger Straße in Seelbach überfallen. Laut Polizeimitteilung bedrohte der Täter mit einer Schusswaffe eine Kassiererin und forderte diese auf, Bargeld aus der Kasse in eine von ihm mitgeführte Plastiktüte zu verstauen. Dieser Aufforderung kam die Frau nach. Anschließend flüchtete der Mann fußläufig in Richtung Siegen. Der Täter ist laut Kassiererin ca. 180 cm groß mit schlanker...

  • Siegen
  • 17.05.22
LokalesSZ
Der Angeschossene habe großes Glück gehabt, bestätigt ein Mediziner im Zeugenstand.

Zweiter Verhandlungstag
Totschlag-Prozess: Mediziner sagt aus

mick Siegen/Lützeln. Auch am zweiten Verhandlungstag über einen versuchten Totschlag im Burbacher Ortsteil Lützeln zeigte sich der 89-jährige Angeklagte recht unbeeindruckt. Er folgt dem Geschehen am Freitag derart still, dass die Vorsitzende zwischendurch nachfragte, ob er geistig noch anwesend sei. Es ging an diesem Freitagmorgen um das Gewehr und die Verletzungen des Opfers. Er höre nichts, „alles zu leise“, reagiert der Angeklagte auf die Frage und fügte an, dass er ohnehin eine andere...

  • Siegen
  • 08.04.22
LokalesSZ
Der 89-Jährige sitzt seit der Tat im Gefängnis.

''Alles war voller Blut''
89-Jähriger schießt auf die Familie

js Siegen/Lützeln. Etwas verloren wirkt der alte Mann auf der Anklagebank des großen Saals im Siegener Landgericht. Dort, wo schon so mancher "schwere Junge" gesessen hat, dem der Prozess gemacht wurde, erscheint der unauffällige 89-Jährige ein wenig fehl am Platz. Dass er die Tat verübt hat, für die er sich verantworten muss, daran besteht kein Zweifel. Er selbst räumt es unumwunden ein. Was damals in ihn gefahren ist, das kann er nicht mehr ganz nachvollziehen. "Ich könnte doch nicht einfach...

  • Siegen
  • 07.04.22
LokalesSZ
Wer einen Waffenschein will, muss charakterlich geeignet sein.
2 Bilder

Nach Polizistenmord in Kusel
Wer bekommt in Deutschland einen Jagdschein?

Grundsätzlich gilt: Personen, die keine Berechtigung zum Besitz von erlaubnispflichtigen Waffen haben, müssen ihre verbliebenen Waffen inklusive der dazugehörigen Munition innerhalb einer bestimmten Frist an einen Berechtigten oder an die zuständige Behörde überlassen. nik Siegen. Die tödlichen Schüsse auf zwei Polizeibeamte in Kusel haben bundesweit für Bestürzung gesorgt. Einer der beiden Tatverdächtigen war früher Jäger, allerdings hatte die zuständige Behörde im vergangenen Jahr seinen ...

  • Siegen
  • 03.02.22
Lokales
Fünf verdächtige Personen hat die Polizei auf der Saarbrücker Straße in Siegen kontrolliert und dabei Betäubungsmittel, Bargeld und eine Schreckschusswaffe sichergestellt (Symbolbild).

Schreckschusswaffe, Drogen und Bargeld
Polizei kontrolliert fünf Personen

sz Siegen. Fünf verdächtige Personen hat ein aufmerksamer Zeuge am Montagabend gegen 22 Uhr im rückwärtigen Bereich einer Kindertagesstätte an der Saarbrücker Straße in Siegen beobachtet und bei der Polizei gemeldet. Die daraufhin eintreffenden Polizisten haben die fünf Personen angetroffen. Zunächst versuchten zwei der fünf Personen, sich zu entfernen, wie die Polizei mitteilt. Nachdem sie augenscheinlich etwas weggeworfen hatten, kehrten sie jedoch zu den anderen drei Personen zurück. Auf dem...

  • Siegen
  • 07.12.21
Lokales
In der Wohnung eines Mannes, der mit einer Pistole unterwegs war, fand die Siegener Polizei auch Munition und verbotene Messer.

Polizei findet auch verbotene Messer
Betrunkener Mann mit Pistole in Eiserfeld unterwegs

sz Eiserfeld. Die Polizei hat nach eigenen Angaben am Montagnachmittag in der Wohnung eines 57-Jährigen mehrere Waffen sichergestellt. Der Mann war um 15.50 Uhr den Anwohnern an der Grabettstraße aufgefallen, da er mit einer Pistole im Hosenbund unterwegs war. Die Polizei traf den betrunkenen Mann schließlich in dessen Wohnung an. Trotz bestehendem Waffenverbot fanden sie sieben Waffen, darüber hinaus noch Munition und verbotene Messer. Gegen den 57-Jährigen läuft nun ein Ermittlungsverfahren....

  • Siegen
  • 19.10.21
Lokales
Kein vertrauenserweckendes Gepäck: Am Bahnhof Siegen zogen Bundespolizisten einen Mann aus dem Verkehr.

Einbruchswerkzeug im Gepäck
Bahnhof Siegen: Polizei zieht Mann mit Waffen aus dem Verkehr

sz Siegen. Eine interessante Entdeckung machten Beamte der Bundespolizei bereits am 10. August gegen 19 Uhr am Hauptbahnhof Siegen: Sie kontrollierten einen Mann mit Waffen wie einer Druckluftpistole und einer Druckluftschrotflinte, Sturmhaube und Einbruchswerkzeug im Gepäck. Eine Überprüfung der Personalien des 35-Jährigen ergab, dass er bereits wegen Eigentumskriminalität und als Konsument von Betäubungsmitteln polizeilich bekannt ist. Auf der Dienststelle der Bundespolizei wurde der Mann...

  • Siegen
  • 20.08.21
Lokales
Vor dem Oberlandesgerichts Düsseldorf müssen sich ab Mittwoch, 19. Mai, fünf in Deutschland lebende Tadschiken verantworten - zwei von ihnen hatten ihren Wohnsitz zuletzt im Siegerland.

Angeklagte auch aus Siegen und Kreuztal
Tadschikische IS-Terrorzelle vor Gericht

sz Düsseldorf/Siegen. Vor dem 6. Strafsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf müssen sich ab Mittwoch, 19. Mai, fünf in Deutschland lebende Tadschiken verantworten - zwei von ihnen hatten ihren Wohnsitz zuletzt im Siegerland. Der Generalbundesanwalt hat sie angeklagt, sich in unterschiedlicher Art und Weise mitgliedschaftlich an der Terror­organisation "Islamischer Staat" (IS) beteiligt zu haben, u. a. durch Vorbereitungen zu einem jihadistisch motivierten Anschlag in Deutsch­land, die Annahme...

  • Siegen
  • 19.05.21
LokalesSZ
Ein ungewöhnlicher Fall des Verstoßes gegen das Waffengesetz verhandelte am Dienstag das Amtsgericht. Dabei entpuppte sich ein Revolver-Geburtstagsgeschenk der Belegschaft – ähnlich wie auf dem Bild – für den Chef und einen Angestellten als Fiasko.

Harmloser Revolver
Senior meldet Waffe ordnungsgemäß an - und wird vor Gericht verurteilt

howe Bad Berleburg. Mitleid musste man am Dienstag im Bad Berleburger Amtsgericht haben, weil ein 71-jähriger Waffenliebhaber und Sportschütze aus Wittgenstein von seinen Angestellten eine schöne „Filli Pietta“ zum runden Geburtstag geschenkt bekommen hatte, und er diese jetzt zum Zwecke der Vernichtung dem Gericht überlassen muss. Mehr noch: Statt sich über die harmlose Schwarzpulver-Waffe, die lediglich über Zündplättchen verfügt, freuen zu können, muss er obendrein auch noch 600 Euro Strafe...

  • Bad Berleburg
  • 13.04.21
LokalesSZ
Ein in Siegen lebender Terrorist gehört zu einer fünfköpfigen IS-Truppe, die von Syrien und Afghanistan aus geführt wurde.

Terrorist lebte unauffällig in Siegen
Tadschiken sollten Islam-Gegner ermorden

kalle Siegen/Karlsruhe. Er gehört zu einer Gruppe von Tadschiken, gegen die die Generalbundesanwaltschaft beim Bundesgerichtshof wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer Terrorzelle ermittelt. Bis zu seiner Verhaftung im vergangenen Jahr wohnte der Mann in Siegen. Was er in der Krönchenstadt machte, wo er genau wohnte, all das soll nicht an die Öffentlichkeit. Noch nicht. Gegen ihn, so ein Sprecher der Generalbundesanwaltschaft, werde weiterhin ermittelt. Ein staatsanwaltlicher Abschluss...

  • Siegen
  • 22.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.