Waffen

Beiträge zum Thema Waffen

Lokales
Nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Seelbach sucht die Polizei Zeugen.
6 Bilder

Überfall in Seelbach
Öffentlichkeitsfahndung: Polizei sucht Zeugen nach Tankstellenraub

sz Seelbach. Ein bewaffneter Einzeltäter hat in den frühen Morgenstunden des 6. Mai eine Tankstelle an der Freudenberger Straße in Seelbach überfallen. Laut Polizeimitteilung bedrohte der Täter mit einer Schusswaffe eine Kassiererin und forderte diese auf, Bargeld aus der Kasse in eine von ihm mitgeführte Plastiktüte zu verstauen. Dieser Aufforderung kam die Frau nach. Anschließend flüchtete der Mann fußläufig in Richtung Siegen. Der Täter ist laut Kassiererin ca. 180 cm groß mit schlanker...

  • Siegen
  • 17.05.22
LokalesSZ
Patrouille durch den Oranienpark. Hier ist Drogenkonsum seit Jahren ein Thema. Deswegen zeigen die beiden Polizisten sich dort regelmäßig.
4 Bilder

SZ-Serie vor der Wahl: Sicherheit
Mit Schutzweste – aber ohne Schlagstock

tin Siegen. An einem gewöhnlichen Donnerstagmorgen im April ist die Welt in Siegen in Ordnung. Die SZ begleitet die Polizeibeamten Gereon Sötzen und Rebekka Laszlo bei ihrer Patrouille durch die Innenstadt. Die beiden sind nicht im normalen Streifendienst. Sie gehören zum "Treffpunkt Sicherheit" an der Siegener Bahnhofstraße. Einem gemeinsamen Angebot der Polizei-NRW mit dem städtischen Ordnungsamt für die Sicherheit in der Stadt, das es seit 2011 gibt. Und das sich bewährt hat, wie...

  • Siegen
  • 06.05.22
Lokales
Mit dieser Eisenstange soll der 16-Jährige einen Jugendlichen bedroht haben.

Polizei stellt Jugendlichen am Siegener Bahnhof
15-Jährigen mit Eisenstange bedroht?

sz Siegen/Finnentrop. Einen jungen Tatverdächtigen stellten Bundespolizistinnen und Bundespolizisten am 1. Mai direkt nach Ausstieg aus dem Regionalexpress am Hauptbahnhof in Siegen. Zuvor soll der Jugendliche einen 15-Jährigen am Bahnhof Finnentrop mit einem schwarzen Schlagstock bedroht haben, der sich nach Durchsuchung als Eisenstange herausstellte. Einsatzkräfte der Bundespolizei kontrollierten am Sonntag gegen 15 Uhr am Hauptbahnhof Siegen einen 16-Jährigen, nachdem sich dieser als...

  • Siegen
  • 02.05.22
LokalesSZ
Der Siegener Bahnhof wird am ersten Mai-Wochenende zur Waffenverbotszone erklärt.
2 Bilder

Raubversuch am Dienstag
Siegener Bahnhof wird Waffenverbotszone

tip/ots Siegen. Dienstag, 26. April, 17. 30 Uhr. Helllichter Tag. Tatort: Siegener Bahnhof. Ein 15-Jähriger zückt ein Messer, hält es einem 17-Jährigen an den Bauch. Er will sein Handy. Der 17-Jährige weigert sich. Der Täter verliert die Nerven, schubst sein Opfer erst gegen eine Wand, schlägt ihm anschließend ins Gesicht. Flüchtend ruft er dem jungen Mann zu, er solle bloß nicht die Polizei einschalten. Doch der 17-Jährige tut dies dennoch. Mithilfe einer Zeugin kann der Täter später durch die...

  • Siegen
  • 28.04.22
LokalesSZ
Der Angeschossene habe großes Glück gehabt, bestätigt ein Mediziner im Zeugenstand.

Zweiter Verhandlungstag
Totschlag-Prozess: Mediziner sagt aus

mick Siegen/Lützeln. Auch am zweiten Verhandlungstag über einen versuchten Totschlag im Burbacher Ortsteil Lützeln zeigte sich der 89-jährige Angeklagte recht unbeeindruckt. Er folgt dem Geschehen am Freitag derart still, dass die Vorsitzende zwischendurch nachfragte, ob er geistig noch anwesend sei. Es ging an diesem Freitagmorgen um das Gewehr und die Verletzungen des Opfers. Er höre nichts, „alles zu leise“, reagiert der Angeklagte auf die Frage und fügte an, dass er ohnehin eine andere...

  • Siegen
  • 08.04.22
LokalesSZ
Der 89-Jährige sitzt seit der Tat im Gefängnis.

''Alles war voller Blut''
89-Jähriger schießt auf die Familie

js Siegen/Lützeln. Etwas verloren wirkt der alte Mann auf der Anklagebank des großen Saals im Siegener Landgericht. Dort, wo schon so mancher "schwere Junge" gesessen hat, dem der Prozess gemacht wurde, erscheint der unauffällige 89-Jährige ein wenig fehl am Platz. Dass er die Tat verübt hat, für die er sich verantworten muss, daran besteht kein Zweifel. Er selbst räumt es unumwunden ein. Was damals in ihn gefahren ist, das kann er nicht mehr ganz nachvollziehen. "Ich könnte doch nicht einfach...

  • Siegen
  • 07.04.22
Lokales
Gegen den 33-Jährigen besteht seit längerem ein Waffenbesitzverbot.

Vorwurf der schweren räuberischen Erpressung
Zahlreiche Waffen bei 33-Jährigem gefunden

sz Siegen. Im Oktober 2021 ist es im Bertramspark in Siegen an der Sandstraße zu einer zunächst angenommenen Unterschlagung einer Schusswaffe gekommen. Ein 33-jähriger Tatverdächtiger, der sich als Polizeibeamter ausgab, wollte unter dem Vorhalt einer Schusswaffe Drogen haben. Er selbst stritt die Tat ab und gab an, dass ihm die Waffe nicht gehöre. Er habe sie für seine Freundin kaufen wollen. Um bei den widersprüchlichen Aussagen weiter Licht ins Dunkel zu bringen, regte der Sachbearbeiter der...

  • Siegen
  • 09.02.22
LokalesSZ
Wer einen Waffenschein will, muss charakterlich geeignet sein.
2 Bilder

Nach Polizistenmord in Kusel
Wer bekommt in Deutschland einen Jagdschein?

Grundsätzlich gilt: Personen, die keine Berechtigung zum Besitz von erlaubnispflichtigen Waffen haben, müssen ihre verbliebenen Waffen inklusive der dazugehörigen Munition innerhalb einer bestimmten Frist an einen Berechtigten oder an die zuständige Behörde überlassen. nik Siegen. Die tödlichen Schüsse auf zwei Polizeibeamte in Kusel haben bundesweit für Bestürzung gesorgt. Einer der beiden Tatverdächtigen war früher Jäger, allerdings hatte die zuständige Behörde im vergangenen Jahr seinen ...

  • Siegen
  • 03.02.22
Lokales
In der Wohnung eines Mannes, der mit einer Pistole unterwegs war, fand die Siegener Polizei auch Munition und verbotene Messer.

Polizei findet auch verbotene Messer
Betrunkener Mann mit Pistole in Eiserfeld unterwegs

sz Eiserfeld. Die Polizei hat nach eigenen Angaben am Montagnachmittag in der Wohnung eines 57-Jährigen mehrere Waffen sichergestellt. Der Mann war um 15.50 Uhr den Anwohnern an der Grabettstraße aufgefallen, da er mit einer Pistole im Hosenbund unterwegs war. Die Polizei traf den betrunkenen Mann schließlich in dessen Wohnung an. Trotz bestehendem Waffenverbot fanden sie sieben Waffen, darüber hinaus noch Munition und verbotene Messer. Gegen den 57-Jährigen läuft nun ein Ermittlungsverfahren....

  • Siegen
  • 19.10.21
Lokales
Kein vertrauenserweckendes Gepäck: Am Bahnhof Siegen zogen Bundespolizisten einen Mann aus dem Verkehr.

Einbruchswerkzeug im Gepäck
Bahnhof Siegen: Polizei zieht Mann mit Waffen aus dem Verkehr

sz Siegen. Eine interessante Entdeckung machten Beamte der Bundespolizei bereits am 10. August gegen 19 Uhr am Hauptbahnhof Siegen: Sie kontrollierten einen Mann mit Waffen wie einer Druckluftpistole und einer Druckluftschrotflinte, Sturmhaube und Einbruchswerkzeug im Gepäck. Eine Überprüfung der Personalien des 35-Jährigen ergab, dass er bereits wegen Eigentumskriminalität und als Konsument von Betäubungsmitteln polizeilich bekannt ist. Auf der Dienststelle der Bundespolizei wurde der Mann...

  • Siegen
  • 20.08.21
LokalesSZ
Im Prozess gegen einen Kommunalpolitiker aus dem Kreis Olpe hat ein Zeuge den Angeklagten schwer belastet.

Prozess um illegalen Waffenbesitz
Zeuge belastet Linkenpolitiker schwer

juka Siegen/Lennestadt. Im Prozess gegen einen Kommunalpolitiker aus dem Kreis Olpe hat ein Zeuge den Angeklagten schwer belastet. Der 57-Jährige muss sich derzeit wegen unerlaubten Waffenbesitzes vor dem Siegener Landgericht verantworten, da 2019 eine Repetierbüchse bei dem Linken-Politiker gefunden worden war, die er, seit ihm die Berechtigung entzogen worden war, aber nicht mehr besitzen durfte. Seine Waffen hatte der Angeklagte damals nach eigenen Angaben einem Bekannten übergeben, der...

  • Siegen
  • 26.07.21
Lokales
Die Bundespolizei kontrolliert am Wochenende die Zugreisenden nach Waffen - und zwar noch bis Montag.

Bundespolizei kontrolliert am Bahnhof
Waffenverbotszone noch bis Montag

kay Siegen. Merklich mehr Präsenz als an sonstigen Tagen zeigt die Bundespolizei dieses Wochenende am Siegener Hauptbahnhof. Der Grund hierfür sind die laut Bundespolizei konstant hohen Fallzahlen von Gewaltdelikten am Hauptbahnhof Köln sowie an den Bahnhöfen Siegen und Siegburg/Bonn. Die Bundespolizeidirektion Sankt Augustin hat daher eine Waffenverbotszone zum Verbot des Mitführens von gefährlichen Gegenständen für das Wochenende vom 7. bis zum 10. Mai 2021 erlassen. Von Freitag ab 14 Uhr bis...

  • Siegen
  • 08.05.21
Lokales
Ab Freitag, 7. Mai, gilt am Siegener Hauptbahnhof ein Waffenverbot.

Bundespolizei greift in Siegen hart durch
Bahnhof wird Waffenverbotszone

ch/sz Siegen. Messer, Schlagstöcke, Elektrotaser: Weil die Beamten der Bundespolizei immer öfter verbotene Waffen bei Bahnreisenden finden, greifen sie jetzt hart durch. Für den Siegener Hauptbahnhof, aber auch für den Großbahnhof in der Domstadt Köln und für den Bahnhof Siegburg/Bonn, gilt ab Freitag, 7. Mai, ein Waffenverbot. Die Bundespolizeidirektion in St. Augustin hat für die drei Bahnhöfe sogenannte Waffenverbotszonen ausgewiesen, die bis Montag, 10. Mai, Bestand haben. Waffenruhe am...

  • Siegen
  • 03.05.21
LokalesSZ
Ein ungewöhnlicher Fall des Verstoßes gegen das Waffengesetz verhandelte am Dienstag das Amtsgericht. Dabei entpuppte sich ein Revolver-Geburtstagsgeschenk der Belegschaft – ähnlich wie auf dem Bild – für den Chef und einen Angestellten als Fiasko.

Harmloser Revolver
Senior meldet Waffe ordnungsgemäß an - und wird vor Gericht verurteilt

howe Bad Berleburg. Mitleid musste man am Dienstag im Bad Berleburger Amtsgericht haben, weil ein 71-jähriger Waffenliebhaber und Sportschütze aus Wittgenstein von seinen Angestellten eine schöne „Filli Pietta“ zum runden Geburtstag geschenkt bekommen hatte, und er diese jetzt zum Zwecke der Vernichtung dem Gericht überlassen muss. Mehr noch: Statt sich über die harmlose Schwarzpulver-Waffe, die lediglich über Zündplättchen verfügt, freuen zu können, muss er obendrein auch noch 600 Euro Strafe...

  • Bad Berleburg
  • 13.04.21
LokalesSZ
Alle Waffen, die im Kreis vorhanden sind, müssen registriert sein. Die Waffenbehörde ist Teil der Kreispolizei und hat zahlreiche Verwaltungsaufgaben.

Neues Waffengesetz bringt mehr Arbeit für Polizei
Fast 4000 kleine Waffenscheine

ihm Siegen/Bad Berleburg. Vor genau einem Jahr ist das neue Waffengesetz in Kraft getreten – im September 2020 gab es noch einmal einige Verschärfungen. Bei der Waffenbehörde Siegen-Wittgenstein bedeutet das neue Gesetz vor allem mehr Arbeit. „Der Prüfungsumfang ist höher geworden“, teilt die Polizei mit. Und die Bearbeitungsdauer der einzelnen Fälle habe zugenommen. Verringert habe sich dagegen der Erfassungsaufwand von Schusswaffen. Das hängt vor allem damit zusammen, dass Händler und...

  • Siegen
  • 17.02.21
Lokales
Im März 2019 entdeckten Mitarbeiter des Zollfahndungsamts Frankfurt bei mehreren Durchsuchungen in Rheinland-Pfalz 19 Schusswaffen, Sprengstoff und mehr als 27 000 Schuss Munition. Sturmgewehre, eine Maschinenpistole, Repetierflinten, halbautomatische Selbstladegewehre und zahlreiche andere Waffen wurden sichergestellt. Der Hauptbeschuldigte in diesem Fall war ein 48-jähriger Sportschütze, der außer den verbotenen noch zahlreiche legale Waffen besaß.

Waffenbehörde in Siegen bekommt mehr Personal
Sicherheit auf Waffenschein?

ihm Siegen.  Die Silvesternacht 2015 in Köln wirkt immer noch nach – bis in den Kreis Siegen-Wittgenstein hinein. Lagen der Waffenbehörde bis Ende 2015 1611 Anträge auf einen „kleinen Waffenschein“ vor, schnellte die Zahl nach den massiven Übergriffen männlicher Flüchtlinge rund um den Kölner Bahnhof in die Höhe. 1089 neue Waffenscheine wurden allein 2016 beantragt. Seitdem ist die Zahl der Anträge weiter gestiegen. Bis zum 9. Dezember 2019 hat die Waffenbehörde 3685 Anträge auf kleine...

  • Siegen
  • 14.01.20
Lokales

Fahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss
Waffen aus dem Verkehr gezogen

sz Siegen. Einen unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehenden Autofahrer zogen Polizisten am Montagabend aus dem Verkehr. Der 27-Jährige hatte die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich gezogen, als er auf der Koblenzer Straße eine rote Ampel an Koch’s Ecke missachtete. Auf die Anhaltezeichen reagierte er erst auf der Frankfurter Straße, wo die Beamten Zeichen von Alkohol- und Drogeneinwirkung bei dem 27-Jährigen feststellten. Beides bestätigte sich durch Tests. Bei der Fahrzeugkontrolle entdeckten...

  • Siegen
  • 07.01.20
Lokales

Blutprobe und vorläufige Festnahme
Drogen und Waffen sichergestellt

sz Siegen. Beamte der Polizeiwache Siegen kontrollierten in der Nacht zum Dienstag einen 19-jährigen Autofahrer auf der Sandstraße. Dabei ergaben sich Hinweise auf einen vorangegangenen Drogenkonsum des jungen Mannes. Bei der Durchsuchung des Wagens entdeckten die Ordnungshüter neben Betäubungsmitteln „in nicht geringer Menge“ eine größere Summe Bargeld sowie ein Messer und eine Softair-Pistole. Die Polizisten nahmen den 19-Jährigen vorläufig fest und stellten die aufgefundenen Gegenstände...

  • Siegen
  • 02.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.