Wald

Beiträge zum Thema Wald

LokalesSZ
Stolze Künstler: Kevin Klappert (l.) und Dieter Rosenow mit einigen ihrer tierischen Werke.
13 Bilder

Holz-Skulpturen sorgen für Staunen
Ostheldener "Tierpark" wächst

nja Osthelden. „Das werden zwei Adler, die in unterschiedliche Richtungen blicken“, sagt Kevin Klappert, während er einen soliden Holzklotz begutachtet – und korrigiert sich selbst sogleich wieder: „Nein! Das wird ein liegendes Rehkitz!“ Ah ja! Wer regelmäßig in der Natur bei Osthelden spazieren geht, wird in nicht allzu ferner Zukunft sehen, für welche weitere Tierart sich der 25-Jährige schlussendlich entschieden haben wird. In der Frenschenbach wurden seit Dezember schon etliche Kreaturen...

  • Kreuztal
  • 08.04.21
  • 1.259× gelesen
LokalesSZ
In Höhenlagen wie auf dem Kindelsberg ist der Fichtenbestand noch vergleichsweise wenig vom Borkenkäfer befallen. Rund 30.000 Hektar Wald mit zwölf Millionen Festmetern Holz sollen nun durch ein Pilotprojekt geschützt werden.

Pläne von Umweltministerium und Landesbetrieb
Ist das die Rettung vor dem Borkenkäfer?

pm Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Gäbe es die Corona-Pandemie nicht, wäre der Borkenkäfer bei der Frage nach der größten Plage des Jahres 2020 noch weiter vorne zu finden gewesen. Der lästige Schädling frisst sich munter durch die Wälder Nordrhein-Westfalens, hat mittlerweile über 30 Millionen Festmeter Holz beschädigt und beispielsweise in Ostwestfalen schon 90 Prozent des Fichtenbestands zerstört. Dem Treiben des Käfers wollen das NRW-Umweltministerium und der Landesbetrieb Wald und Holz nun ein...

  • Siegen
  • 21.01.21
  • 1.167× gelesen
LokalesSZ
Brachiale Zwischenstufe: Dieser Waldweg im Heestal soll nach getaner Arbeit wieder gut befahrbar sein, verspricht das Forstamt.

Regionalforstamt bleibt gelassen
Ärger über rabiates Roden am Waldwegrand im Heestal

js Fellinghausen/Mittelhees. Ohne Gummistiefel kein Durchkommen: Das gilt dieser vermatschten Tage auf zahlreichen Waldwegen des Siegerlandes, der regendurchweichte Boden macht den Spaziergang zur Herausforderung – insbesondere dort, wo aufgrund der nach wie vor nicht ausgestandenen Käferplage Holz in Massen aus dem Wald transportiert werden muss und die Wege in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch im Heestal sieht es dieser Tage ziemlich wüst aus: Zwischen Fellinghausen und Mittelhees haben...

  • Kreuztal
  • 16.12.20
  • 1.548× gelesen
LokalesSZ
Klein und Groß packte am Samstag auf der Martinshardt mit an, damit der neue Ferndorfer Mischwald die Borkenkäfer-Brache bald in Vergessenheit geraten lässt.
2 Bilder

Auf der Martinshardt
Mischwald wächst auf Borkenkäfer-Brache an

nja Ferndorf. Die „Saat“ geht auf, bildlich gesprochen. Am Samstag wurden auf der Martinshardt viele kleinere und auch schon größere Bäume in die Erde gepflanzt. Dort also, wo die Waldgenossen Ferndorf Hauberg A auf knapp 3 Hektar ihr Holz an den Borkenkäfer verloren haben. Wie berichtet, starteten die Genossen mit Unterstützung der SGV-Abteilung Ferndorf-Kreuztal einen Spendenaufruf, um gemeinsam dort einen vitalen Mischwald der Zukunft zu schaffen. Bislang gingen rund 18 000 Euro Spenden ein,...

  • Kreuztal
  • 07.12.20
  • 597× gelesen
LokalesSZ
Vom Kindelsberg aus schweift der Blick mittlerweile vielerorts frei über die Region – rechts im Bild ist Ferndorf erkennbar. Zig Hektar Wald fielen dem Borkenkäfer zum Opfer, die Waldbauern „bauten“ auf Landesmittel und sind nun entsetzt angesichts eines offenbar leeren Fördertopfs.
2 Bilder

Forst-Betriebsgemeinschaft Kreuztal ist sauer
Der Fördertopf des Landes ist leer

nja Kreuztal. Arne Siebel, Vorsitzender der Forst-Betriebsgemeinschaft Kreuztal (FBG), ist verärgert und besorgt zugleich. Beantragte und offenkundig in Aussicht gestellte Gelder des Landes NRW – Stichwort Extremwetterförderung – sollen nun wohl doch nicht fließen. Die Aufträge aber sind bereits erteilt. Mit Blick auf die beiden Forstbetriebs-Bezirke Kindelsberg und Krombach geht es laut Siebel um eine Summe von rund 90.000 Euro. Fördertopf fast leer„Jetzt, kurz vor dem Jahresende, schreibt das...

  • Kreuztal
  • 07.12.20
  • 469× gelesen
LokalesSZ
Hier in Burgholdinghausen sind Michael Schattinger (l.), sein Sohn Florian und Kollegen mit der Abholzung von Käferholz und darüber hinaus mit der Wiederaufforstung beschäftigt. Jetzt möchten sie Waldbesitzern in kostenlosen Schulungen Tipps und Tricks zur Wiederaufforstung geben.

Forstbetrieb bietet kostenlos Schulungen zur Wiederaufforstung
Wald von morgen in der Hand

js Kredenbach. Michael Schattinger hat alle Hände voll zu tun. Während der Eventbereich seines Unternehmens unter der Corona-Krise leidet, kommt das Kerngeschäft des Forstwirtschaftsmeisters nicht zur Ruhe: Die Käferkalamität fordert seine Expertise und vollen Einsatz. Sowohl mit schwerem Gerät als auch behutsam per Hand arbeitet er sich mit seinen Mitarbeitern voran, holt dieser Tage von früh bis spät Baumstämme aus den betroffenen Waldbereichen und macht sie bereit für den Abtransport....

  • Kreuztal
  • 27.11.20
  • 301× gelesen
Lokales
Mutmaßlich waren es Golfer, die hier die ersten zwei Augen anbrachten. Nun schielen siamesische Drillinge in den Heestaler Himmel.
21 Bilder

Lina Dolge überrascht mit phantasievollen Baumstumpf-Skulpturen
Muntere Wegbegleiter

nja Kreuztal. Sie sind ein Quell großer Freude für viele Spaziergänger, Jogger und Radler, die im heimischen Forst, vor allem im Raum Kreuztal und Hilchenbach, Erholung vom Alltag suchen: jene phantasievollen Skulpturen, die Lina Dolge seit rund sieben Jahren aus Baumstümpfen und -wurzeln zaubert. Mal zufrieden vor sich hin grinsend, mal unbeschwert schielend, mal schmollend und mal (erfolglos) bemüht, grummelnd aus der Wäsche zu schauen: Sie sind vielen Siegerländern zu treuen Wegbegleitern...

  • Kreuztal
  • 06.11.20
  • 823× gelesen
LokalesSZ
Das ist kein schöner Anblick – für viele Waldbesitzer aber derzeit offensichtlich unvermeidbar: Das von Borkenkäfern befallene Holz wird vor dem Verkauf mit einem Insektizid <jleftright>eingesprüht. Darauf weisen – wie hier oberhalb Bockenbachs – Schilder an den Poltern hin. Deren Beschriftung soll nun aber auch aktualisiert werden, um noch mehr Klarheit zu schaffen, sagt Waldvorsteher Wolfgang Braukmann.
5 Bilder

Waldgenossen wehren sich
Mit Gift gegen die Borkenkäferplage

nja Eichen. „Achtung Gift! Dieses Holz ist gegen Borkenkäfer behandelt worden! Betreten verboten! Kontakt vermeiden!“ Wer als Jogger oder Spaziergänger im heimischen Forst an Baumpoltern mit solchen Warnschildern vorbeikommt, gerät ins Grübeln: Was geschieht hier? Und: Droht Gesundheitsgefahr? „Das Mittel ist für den Menschen nicht gefährlich – man sollte es aber nicht anfassen und anschließend an den Fingern lecken“, klärt Wolfgang Braukmann auf. Er ist Vorsteher der Waldgenossenschaft...

  • Kreuztal
  • 21.07.20
  • 1.253× gelesen
LokalesSZ
Der Vorstand lud zum Gespräch vor die rustikale Hütte: Die SGV-Abteilung Kredenbach-Lohe wird  100 Jahre. Gefeiert wird vorerst aber nicht.
4 Bilder

100 Jahre SGV Kredenbach-Lohe
Stillstand keine Option

nja Kredenbach. Knapp 40 Kilometer Waldwege befinden sich in ihrer Obhut, 40 Bänke, die zur Rast einladen, hält sie in Schuss. Ihr Geburtsjahr gibt nunmehr Anlass zum Jubeln, das Durchschnittsalter ihrer Mitglieder hingegen treibt durchaus die eine oder andere Sorgenfalte in die Stirn: Die SGV-Abteilung Kredenbach-Lohe wird 100 Jahre alt. Der 4. Juni 1920 ging als Geburtsstunde in die Annalen ein, als die SGV-Familie um einen Sprössling reicher wurde. Ernst Fischer wurde damals im Gasthof Irle...

  • Kreuztal
  • 03.06.20
  • 328× gelesen
LokalesSZ
Jochen Schreiber, Dr. Bernhard Kraft, Ulrich Gießelmann und Stefan Schreiber sahen Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß (2. v. r.) über die Schulter, als dieser am Dienstag den historischen Haubergspfad Fellinghausen eröffnete. Es wurde kein herkömmliches Band zerschnitten, sondern per Knippschlag ein Ast halbiert.
6 Bilder

Historischer Haubergspfad Fellinghausen (Video)
Jahrhunderte alte Nachhaltigkeit

nja Fellinghausen. Nachhaltigkeit – ein Wort, das derzeit angesichts des Klimawandels in aller Munde ist, wurde im Siegerland schon Jahrhunderte lang mit Leben gefüllt: Die Haubergswirtschaft, jene besondere Form der Niederwaldbewirtschaftung mit landwirtschaftlicher Zwischennutzung, sei „schon immer nachhaltig“ gewesen: „Und darauf sind wir stolz“, sagte Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß am Dienstag, als im historischen Hauberg Fellinghausen der „Historische Haubergspfad“ offiziell eröffnet...

  • Kreuztal
  • 06.08.19
  • 978× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.