Warntag

Beiträge zum Thema Warntag

Lokales
Eine erfreuliche Bilanz: Nur drei von 160 Sirenen haben im Kreis Siegen-Wittgenstein nicht ausgelöst. Und auch „NINA“ hat diesmal zuverlässiger gewarnt.

Landesweiter Probealarm
So lief der Warntag in der Region

ap Siegen. 11.03 Uhr. In der Siegener Innenstadt schlagen die Sirenen fast pünktlich (Probe-)Alarm, in Grund und Neunkirchen sogar auf die Minute genau um 11 Uhr. In anderen Gemeinden ist der erste Warnton zwar etwas verspätet, aber dennoch laut und deutlich zu hören. 160 Sirenen wurden bei dem landesweiten Probealarm im Kreis Siegen-Wittgenstein überprüft. Ein Zeitverzug von wenigen Minuten sei dabei trotz zentraler Steuerung über die Kreisleitstelle ganz normal, wie Sprecher Torsten Manges...

  • Siegen
  • 11.03.21
Lokales

Landesweiter "Warntag"
Im Kreis schrillen die Sirenen

Heute ist landesweiter "Warntag". Auch in Siegen-Wittgenstein schrillten um 11 Uhr die Sirenen. Damit soll die Bevölkerung für die Bedeutung der Sirenensignale sensibilisiert werden. Bei der Warnung vor Gefahren hört man einen Heulton, der damit beispielsweise die Aufforderung verbindet, einen Radiosender einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Wenn es Entwarnung gibt, soll ein Dauerton folgen. Bei einem Probealarm ist eine Kombination aus auf- und abschwellenden und Dauertönen zu hören....

  • Siegen
  • 11.03.21
Lokales
Am Donnerstag heulen in Siegen-Wittgenstein wieder die Sirenen.

Landesweiter Probealarm
Am Donnerstag ertönen die Sirenen wieder

ap Siegen. Ob Großbrand, Unwetterwarnung, Bombenentschärfung oder Terroranschlag – die Zahl der Naturkatastrophen und Bedrohungslagen hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. In solchen Gefahrensituationen arbeiten Verwaltungen der Kommunen mit vielen weiteren Akteuren Hand in Hand, um die Bürger rechtzeitig zu informieren. Um dieses Zusammenspiel regelmäßig zu testen, aber auch um die Bevölkerung für die Bedeutung der Sirenensignale zu sensibilisieren und den Ablauf einer...

  • Siegen
  • 11.03.21
LokalesSZ
Der Sirenenalarm jeden Samstag um 12 Uhr ist keine Alternative - das wurde auch im Rahmen des bundesweiten Alarmtages noch einmal deutlich.

Bundesweiter Alarmtag
App „NINA“ ein Totalausfall

mir/damo Siegen/Altenkirchen. 11.04 Uhr am Donnerstag am Obergraben: Kollege Daniel steht in der Tür und horcht: „Noch immer kein Ton, ich höre nichts.“ Just in der Sekunde beginnt das Geheule, von allen Seiten sind durchs offene Fenster unterschiedliche Sirenentöne zu hören. Nach ein paar Minuten ist der Spuk vorbei, der bundesweite Alarmtag ist schon längst Geschichte.Gegen Mittag häufen sich die OnlineKommentare, die SZ hatte um Reaktionen gebeten. „Hier ging nur die Kirchenuhr“, meldet ein...

  • Siegen
  • 10.09.20
Lokales
Der erste bundesweite Warntag war nicht überall von Erfolg gekrönt.
Video

Erster bundesweiter Warntag (mit Video)
Sirene nicht überall zu hören

sz Siegen. Die Reaktionen auf den ersten bundesweiten Warntag sind durchmischt. Ab 11 Uhr sollte der Alarm überall zu hören sein, funktioniert hat das offenbar nur teilweise. Die einen haben keine Sirene vernommen, andere nur sehr leise. Entsprechend fallen die Meinungen auf Facebook aus. "Der Bund hat da was angeleiert was die Kommunen nicht mehr umsetzen können", findet beispielsweise Florian Tröger. Und "in Niederlaasphe müssen wir uns wohl selber warnen ", fürchtet Anette Koenemann. Andere...

  • Siegen
  • 10.09.20
Lokales
Heute um 11 Uhr sollen die Sirenen überall heulen. Die SZ will von ihren Lesern wissen: Funktioniert das auch?

Bundesweiter Warntag
Um 11 Uhr heulen die Sirenen - bei Ihnen auch?

jak Siegen/Olpe/Betzdorf. Die App „NINA“ und die örtlichen Sirenen sollen heute um 11 Uhr bundesweit einem Test unterzogen werden. Dass die Aktion in ganz Deutschland stattfindet ist neu, lokale Warntage hatte es in den vergangenen Jahren bereits gegeben. SZ-Umfrage: Funktioniert die Sirene in Ihrer Nähe?Spannende Frage bei dem Test für Bevölkerung und Verantwortliche: Werden wirklich alle Sirenen nach dem Auslösen funktionieren oder bleibt es im einen oder anderen Dorf stumm? Das will die SZ...

  • Siegerland
  • 10.09.20
LokalesSZ
Noch weiß Merlin nicht, was ihn am kommenden Donnerstag an Lautstärke erwartet. So entspannt wie auf unserem Bild wird er zwischen 11 Uhr und 11.20 Uhr sicher nicht sein.	.
2 Bilder

Bundesweiter Warntag
Tiere reagieren teilweise panisch auf Lautstärke

kalle Siegen. Merlin ist ein 12 Jahre alter Jack-Russel-Terrier. Noch fit und gut zu Pfote. Wenn er wüsste, was sich am 10. September zwischen 11 und 11.20 Uhr beim ersten bundesweiten Warntag abspielen wird, hätte er schon längst versucht, sich in die Erde einzugraben. Der am Donnerstag bundesweit durchgeführte Warntag dient nicht nur dem regelmäßigen Test der Warnsysteme, auf diese Weise können die Bürger auch mit den Sirenensignalen und deren Bedeutung vertraut gemacht werden. Laute...

  • Siegen
  • 08.09.20
Lokales
Im vergangenen Jahr testete die Erndtebrücker Feuerwehr auch die mobile Sirene. Im Gemeindegebiet Erndtebrück wurden alle stationären Sirenenanlagen in Erndtebrück, Birkefehl, Birkelbach, Schameder und Womelsdorf digital nachgerüstet. Archivfoto: Björn Weyand

Kommunen testen die Sirenen
Wittgensteiner machen wieder beim Warntag mit

sz Wittgenstein. Die kommunalen Warnkonzepte gebündelt testen, um Schwachstellen zu erkennen und gleichzeitig den Bürgern die Bedeutung von Warnsignalen noch einmal nahe zu bringen – das ist die Idee des Warntags NRW, der im vergangenen Jahr landesweit eine gelungene Premiere feierte – auch in den drei Wittgensteiner Kommunen. In Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück erfolgte eine detaillierte Überprüfung der Infrastruktur. Und was ist draus geworden? Seit 2018 ist der erste Donnerstag im...

  • Erndtebrück
  • 30.08.19
Lokales

"Warntag"
Sirenen ertönen wieder

sz Siegen/Bad Berleburg. Unter dem Motto „Zusammen: warnen“ werden am Donnnerstag, 5. September, wieder in ganz Nordrhein-Westfalen die Sirenen getestet. Auch in Siegen-Wittgenstein werden sie um 10 Uhr zu hören sein. „In den Städten und Gemeinden des Kreises sind knapp 5000 Einsatzkräfte ehren- und hauptamtlich für die Sicherheit der Bürger im Einsatz. Das passiert aber häufig völlig unbemerkt“, sind sich Kreisbrandmeister Bernd Schneider und Thomas Tremmel als Leiter des Amts für Brand- und...

  • Siegen
  • 30.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.