Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

LokalesSZ
Für Wasser, das der Regel in den Beeten oder im Rasen versickert, möchten die Freudenberger Gärtner keine Abwassergebühr zahlen.

Abwassergebühr mit zusätzlichem Messgerät senken?
Gärtner zahlen ab jetzt Gebühr für Zähler

ihm Freudenberg. Immer mehr Freudenberger Gartenbesitzer wollen mit Hilfe eines eigenen Gartenwasserzählers ihre Abwassergebühren senken. Der Zähler misst die Frischwassermenge, die für den Garten entnommen wird. Da dieses Wasser in der Regel in den Beeten oder im Rasen versickert, möchten die Gärtner dafür keine Abwassergebühr zahlen – schließlich leiten sie das Wasser nicht in den Kanal ein. Da normalerweise die Abwassergebühr nach dem Frischwassermaßstab berechnet wird, fließt das...

  • Freudenberg
  • 18.12.20
  • 110× gelesen
LokalesSZ
Die Stadt Bad Berleburg investiert gezielt in die Trinkwasserversorgung – 2,1 Millionen Euro stehen im Jahr 2021 zur Verfügung.

2,1 Millionen Euro werden investiert
Wassergebühren in Bad Berleburg bleiben stabil

vö Bad Berleburg. Die wichtigste Botschaft aus der ersten Sitzung des Bad Berleburger Betriebsausschusses in der neuen Legislaturperiode am Dienstagabend vorab: Die Bürger müssen im Jahr 2021 weder für die Versorgung mit Trinkwasser, noch für die Beseitigung von Schmutzwasser tiefer in die Tasche greifen. „Wir sind schon ein bisschen stolz darauf, dass wir die Sätze stabil halten können“, sagte Betriebsleiter Achim Vorbau in der Sitzung im Bürgerhaus am Marktplatz. Und dennoch gelingt es der...

  • Bad Berleburg
  • 17.12.20
  • 159× gelesen
LokalesSZ
140 Kilometer lang sind die Wasserleitungen im Bad Laaspher Stadtgebiet. Zwei Drittel sind über 40 Jahre alt. Und Jahr für Jahr gehen rund 69.000 Kubikmeter irgendwo unterwegs verloren.

Marodes Wassernetz in Bad Laasphe
69.000 Kubikmeter Wasser gehen unterwegs flöten

howe Bad Laasphe. Das Wassernetz der Stadt Bad Laasphe ist marode – wobei Wasserwerk-Geschäftsführer Sandro Dietrich den Begriff „marode“ gar nicht ins Feld führen möchte. Schließlich hänge der Zustand der immerhin 140 Kilometer Leitungen von unterschiedlichen Faktoren ab: Hier hält womöglich das verwendete Material den Anforderungen noch gut stand, dort sind die Bodenverhältnisse derart schlecht, dass Lecks entstanden sind. Eines kann Sandro Dietrich auf jeden Fall feststellen: Jedes Jahr...

  • Bad Laasphe
  • 11.12.20
  • 224× gelesen
LokalesSZ
Die Wasserverbrauchsgebühren in Bad Laasphe werden erhöht.

Wasserwerk Bad Laasphe erhöht Gebühren
Bürger zahlen für WKW-Rückzug

howe Bad Laasphe. Da musste man doch am Mittwochabend im Bad Laaspher Betriebsausschuss staunen. Nicht nur ob der grundsätzlich positiven Bilanz des Wasserwerks, die Geschäftsführer Sandro Dietrich dem Gremium darlegte, sondern wegen der Begründung für die Erhöhung der Verbrauchsgebühren und der Kanalbenutzungsgebühren.Da schlagen zum einen rund 38.000 Euro Verluste aus den Jahren 2017 und 2018 durch, zum anderen führte Sandro Dietrich den angekündigten Rückzug der Banfer Firma WKW an. Was die...

  • Bad Laasphe
  • 10.12.20
  • 427× gelesen
LokalesSZ
Der Wasserpreis in der Gemeinde Erndtebrück steigt.

Wasserpreis in Erndtebrück steigt
Wasserverband sucht neuen Quellen für Zinse

tika Erndtebrück. Die Wasserversorgung in Zinse soll auf breitere Basis gestellt sein, der Hochbehälter in dem Dorf steht vor einer Reparatur – und die Gemeinde Erndtebrück legt diverse Gebühren fest. Darüber diskutierten am Mittwoch der Betriebsausschuss und der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Erndtebrück in der Aula der Realschule in Erndtebrück. Bohrungen gestartet Die vergangenen Sommer waren von Trockenheit geprägt – Zinse benötigte daher immer wieder Lieferungen per Lkw, um den...

  • Erndtebrück
  • 03.12.20
  • 167× gelesen
LokalesSZ
Der Preis für Wasser erhöht sich in Kreuztal.

Defizit von 350.000 Euro soll vermieden werden
Wasser in Kreuztal wird teurer

nja Kreuztal. Der Dreh am Wasserhahn wird im neuen Jahr am Fuße des Kindelsbergs teurer: um 10 Cent pro Kubikmeter auf dann 1,53 Euro. Die Grundgebühr erhöht sich zugleich um 15 Prozent: Für dieses Vorgehen sprach sich der Kreuztaler Betriebsausschuss einstimmig aus. „Für einen vierköpfigen Haushalt bedeutet dies im Schnitt etwa 28 Euro Mehrkosten pro Jahr bzw. rund 2,30 Euro pro Monat“, sagt Michael Kass, Betriebsleiter des städtischen Wasserwerks, im SZ-Gespräch. Wasserverband hat Preise...

  • Kreuztal
  • 02.12.20
  • 1.175× gelesen
Lokales
Der Wasserbeschaffungsverband (WBV) Thieringhausen spült am 9. und 10. November 2020 das Leitungsnetz in Thieringhausen.

Wasser wird möglicherweise trüb
WBV spült Leitungen in Thieringhausen

sz Thieringhausen. Der Wasserbeschaffungsverband (WBV) Thieringhausen spült am 9. und 10. November 2020 das Leitungsnetz in Thieringhausen. Dabei können sich laut Pressemeldung Partikel lösen, die das Wasser eintrüben. Die Arbeiten beginnen gegen 9 Uhr und werden voraussichtlich um 17 Uhr beendet sein.

  • Stadt Olpe
  • 04.11.20
  • 102× gelesen
KulturSZ
Jutta Reline Zimmermann mit einem Bild, dessen optische Strukturen durch Regentropfen, Frost und Schmutz an einem Fenster zustande gekommen sind.

Jutta Reline Zimmermann stellt in Netphen aus
Geheimnis des Wassers

jen Netphen. Wasser ist nicht nur flüssig. In der Natur kommt es auch in festem Zustand – Eis – und gasförmig – Dampf – vor. Doch es gibt einen weiteren Zustand, den viele Menschen nicht kennen, da sie nicht genau hinsehen. Genau hinsehen – das ist das Stichwort und der Appell von Jutta Reline Zimmermann, den sie mit ihren Fotografien an die Menschen weitertragen möchte. Jetzt sind die Fotografien der Künstlerin zum Thema „Wunderwelt Wasser“ im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Netphen und im...

  • Netphen
  • 09.10.20
  • 130× gelesen
LokalesSZ
Einsatz am Hof Erlenbruch: Thomas Wickler (im Bild) und Georg Quast haben 3000 Liter Brauchwasser im Tankwagen – und sie werden schon erwartet, denn der Brunnen ist mal wieder trockengefallen. Und so sieht’s vielerorts in Friesenhagen aus.
2 Bilder

Feuerwehr muss aushelfen
Viele Brunnen im Wildenburger Land fallen trocken

damo Friesenhagen. „Du hast doch bestimmt ein Bild von uns über dem Bett hängen?“, fragt Thomas Wickler lachend – aber eigentlich hat diese Frage des Friesenhagener Wehrführers einen durchaus ernsten Hintergrund: Ohne die Unterstützung der Feuerwehr würde die Familie von Benedikt Kappenstein im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Trockenen sitzen. Bereits zum wiederholten Male sind die Wehrleute nämlich mit dem Tanklöschfahrzeug angerückt, um Kappenstein aus der Patsche zu helfen: Sein Brunnen...

  • Kirchen
  • 10.09.20
  • 413× gelesen
LokalesSZ
Die Verlegung von Wasserleitungen lassen sich die Kreiswerke in den Jahren bis 2032 über 16 Millionen Euro kosten.

Neue Wasserleitungen werden bis 2032 verlegt
Kreiswerke Olpe investieren 16 Millionen Euro

win Olpe. Vor rund zwei Jahren sorgte der Bruch einer Hauptwasserleitung in Kreuztal für Aufsehen. Tagelang hieß es für Tausende von Bürgern, sich zu behelfen. Geduscht wurde bei Verwandten oder Bekannten – oder in kommunalen Turnhallen. Wasser wurde an den Feuerwehrhäusern ausgegeben. Und sobald die Wasserwerke ein Leck in der Hauptleitung geflickt hatten, platzte das Rohr an einer anderen Stelle. Auch aus Olpe fuhren viele Tankwagen mit Wasser in die Nachbarstadt, um zu helfen. Ein solches...

  • Stadt Olpe
  • 10.09.20
  • 110× gelesen
LokalesSZ
Mit Wasserkraft und Notstromaggregaten wäre nahezu das gesamte Versorgungsgebiet im Kreis Olpe gesichert, sollte einmal der Strom ausfallen.

Versorgung gesichert
Kreiswerke Olpe stellen Notfallplan für Stromausfall auf

win Olpe. Viele haben es bei Orkan „Kyrill“ erstmals erlebt, dass die Stromversorgung für längere Zeit zusammenbrach. Umstürzende Bäume hatten Freileitungen mit sich gerissen, ganze Dörfer waren für Stunden, Einzelgehöfte manchmal tagelang ohne Strom. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk sorgten mit Notstromaggregaten dafür, dass beispielsweise Milchbauern ihre Melkmaschinen stundenweise in Betrieb nehmen konnten. Auf dem Land sind die Menschen besser auf solche Fälle eingestellt als in der...

  • Stadt Olpe
  • 08.09.20
  • 391× gelesen
LokalesSZ
Es ist unser wichtigstes Lebensmittel: Trinkwasser.

Verbraucher im Gebhardshainer Land zur Sparsamkeit angehalten
Trinkwasser: noch läuft's

damo Gebhardshain/Brachbach/Mudersbach. Was gestern noch ein Rasen war, ist heute eine braune Brache, im AK-Land ist beinahe flächendeckend die zweithöchste Waldbrand-Warnstufe erreicht, und der Pegelstand in Niederschelden liegt bei 47 Zentimetern – im Mittel ist die Sieg hier 90 Zentimeter hoch. Die Hitze und die Trockenheit machen sich allmählich deutlich bemerkbar, und das bekommen auch die ersten Wasserversorger zu spüren. Jetzt ist die erste E-Mail zum Thema in der AK-Redaktion...

  • Betzdorf
  • 07.08.20
  • 300× gelesen
Lokales
Allein der Brunnen in der Poststraße muss mit 20000 Litern Wasser gereinigt werden.

Stadt Siegen erstattet Anzeige
Vier Brunnen wurden mit grüner Farbe verunreinigt

kalle Siegen. Das war ja wohl nicht nötig: Am Mittwoch wurden im Laufe des Tages allein in der Siegener Innenstadt vier städtische Brunnen außer Betrieb gesetzt. Vermutlich einen kleine Gruppe vermeintlicher Umweltaktivisten hatte die Wasserspender auf der Poststraße, am Scheinerplatz, am Markt vor dem Rathaus sowie am Siegener Bahnhof mit Uranin, einer ungiftigen grünen Farbe, verunreinigt.  Allein 20 000 Liter Wasser müssen für die Reinigung und Spülung der Anlage in der Poststraße eingesetzt...

  • Siegen
  • 18.06.20
  • 3.627× gelesen
LokalesSZ
Der Wasserverband Siegen-Wittgenstein lässt derzeit einen Mess- und Steuerschacht im Wald zwischen Oberndorf und Ludwigseck von der Firma Altbrod aus Eslohe errichten. Die Technik im Schacht soll künftig wichtige Betriebsdaten liefern. Foto: Björn Weyand

Wasserverband Siegen-Wittgenstein
Mess- und Steuerschacht mit wesentlicher Bedeutung

bw Ludwigseck/Oberndorf. Wer in diesen Tagen im Waldgebiet zwischen Oberndorf und Erndtebrück eine Wanderung macht, was ja in Corona-Zeiten und bei dem Wetter ein guter Zeitvertreib ist, der könnte auf eine unerwartete Baustelle mitten im Wald stoßen. Hier baut der Wasserverband Siegen-Wittgenstein einen Mess- und Steuerschacht – „ein Bauwerk mit wesentlicher Bedeutung“, berichtet Dirk Müller auf Anfrage der Siegener Zeitung. 360.000 Euro werden hier investiert. „Netto“, wie der Geschäftsführer...

  • Bad Laasphe
  • 17.04.20
  • 699× gelesen
LokalesSZ

Neue Talsperren – zum Zweiten!

ihm Siegen/Bad Berleburg. Hürde für Hürde nimmt die geplante Machbarkeitsstudie für zwei mögliche Talsperrenstandorte im Kreis Siegen-Wittgenstein. Nachdem der Ausschuss für Wirtschaft und Regionalentwicklung des Kreises den Auftrag für die Studie empfohlen hatte, winkte auch der Umweltausschuss am Montag die Vorlage durch. Allerdings gab es erheblichen Widerstand seitens der Grünen. Anke Hoppe-Hoffmann (Grüne) echauffierte sich: „Es ist doch gar nicht untersucht, ob wir überhaupt eine weitere...

  • Siegen
  • 26.11.19
  • 273× gelesen
LokalesSZ
In Bezug auf die Heller in Wahlbach hieß es vonseiten der Gemeinde: „Bei einem häufigen Hochwasserereignis kommt es im Bereich Lindenstockstraße, Hellernstraße zu Überflutungen von Wohnbebauung. Bei einem 100-jährigen Hochwasserereignis sind weitere Wohngebäude im Bereich Lindenstockstraße betroffen.“ Fotos: Sarah Panthel
2 Bilder

Dritte Gewässertagung beschäftigte sich mit Starkregen und Hochwasser
Gefahr durch Wassermassen

sp Burbach-Holzhausen. Hochwasser und Starkregen sind eine ernstzunehmende Bedrohung: Überschwemmte Straßen, vollgelaufene Keller und sogar Särge, die von enormen Wassermassen aus ihren Gräbern gespült werden. Sebastian Gürke, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut Wasser und Umwelt der Universität Siegen, zeigte bei der dritten Gewässertagung am Donnerstagabend in Burbach-Holzhausen eindrücklich, welche Auswirkungen Hochwasser und Starkregen haben können – und er erinnerte auch...

  • Burbach
  • 20.10.19
  • 219× gelesen
Lokales

Wasserrohrbruch in Wilgersdorf

sp Wilgersdorf. Die Wasserversorgung war am Dienstag in Wilgersdorf teilweise unterbrochen. Der Grund: ein Rohrbruch in der Austraße. Da es sich um eine Höhenlage handele, sei der Druck im gesamten Wassernetz des Ortsteiles gesunken, hieß es aus dem Rathaus. Demnach wurden erste Meldungen von Anwohnern zu dem Vorfall gegen 5 Uhr morgens gemacht. Gegen 9.30 Uhr wurde der betroffene Leitungsabschnitt vom Netz genommen, woraufhin die meisten Bewohner wieder fließendes Wasser hatten. Danach waren...

  • Wilnsdorf
  • 18.09.19
  • 85× gelesen
LokalesSZ
Einfach Hahn aufdrehen, fertig. Das Trinkwasser in Herdorf ist nun obendrein günstiger geworden.

Gebühr sinkt auf 1,20 Euro pro Kubikmeter
Herdorfer Wasser wird rückwirkend günstiger

dach Herdorf/Daaden. Im Sinkflug: Dieses Attribut gilt für den Wasserpreis im Städtchen. Mussten die Herdorfer im Jahr 2016 noch 1,60 Euro pro Kubikmeter „Abgezapftes“ berappen, waren es 2017 noch 1,50 Euro. Nochmal 10 Cent runter ging die Gebühr zum Neujahrstag 2018 – und am Mittwochabend hat der Werksausschuss der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf beschlossen, dass 1000 Liter Trinkwasser im Jahr 2019 nur noch 1,20 Euro kosten sollen, und zwar rückwirkend seit Januar. Dies gilt wohlgemerkt...

  • Herdorf
  • 29.08.19
  • 385× gelesen
Lokales

Fische im Stress

sz Siegen. Das hochsommerliche Wetter hat bei den Gewässern auch im Siegener Stadtgebiet Spuren hinterlassen. Viele Quellen sind bereits trocken, Bäche haben sich in Rinnsale verwandelt, und auch in Weihern ist der Wasserspiegel sichtlich gesunken. Deshalb appelliert die städtische Umweltabteilung an alle Anlieger von Gewässern, auf eine Wasserentnahme aus Bächen und Teichen zu verzichten. Unter der aktuellen Wasserknappheit leiden vor allem Fische. Sie sind von den sinkenden Wasserständen – im...

  • Siegen
  • 05.07.19
  • 65× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.