Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

LokalesSZ
So sieht's rund um den Mudersbacher Wasserstollen aus: Wo einst ein Wald das Wasser gespeichert und gefiltert hat, ist heute nur noch eine Brachfläche geblieben. Aber der Verein hat die Herausforderungen erkannt und bereits die Weichen neu gestellt.

Trockene Sommer und Brachen
So stellt sich der Wasserverein auf den Klimawandel ein

Trockene Sommer und Brachen, wo einst Wälder das Wasser gefiltert haben: Die Mudersbacher Wasserwerker reagieren. damo Mudersbach. Auch im Siegerland wird's immer schwerer, die Folgen des Klimawandels zu übersehen. Und das gilt selbstverständlich auch in Mudersbach, wo ein Verein im besonderen Maße mit trockenen Sommern und abgeholzten Wäldern zu kämpfen hat: der Wasserverein. Aber die ehrenamtlichen Wasserwerker haben die Herausforderungen erkannt und ganz offensichtlich gut darauf reagiert....

  • Kirchen
  • 11.04.22
LokalesSZ
Ortstermin auf dem Alsdorfer Friedhof: Der Bauausschuss hat sich unter anderem mit den abgesackten Gräbern auf dem Wiesengrabfeld befasst. Die Lösung des Problems soll nicht lange auf sich warten lassen.

Friedhof in Alsdorf
Schönheitsreparaturen werden rasch erledigt

damo Alsdorf. Abgesackte Gräber, eine marode Treppe und ein Holzschuppen, den niemand mehr haben will: Auf dem Alsdorfer Friedhof gibt es durchaus Stellen, die hübscher sein könnten. Um genau das zu erreichen, hat sich jetzt der Bauausschuss vor Ort getroffen und über Lösungen diskutiert. Der größte Handlungsbedarf besteht zweifellos am Wiesengräberfeld auf der mittleren Ebene des Gottesackers. Dort sind einige Gräber abgesackt − der Winter hat seine Spuren hinterlassen. Auch wenn es nicht...

  • Betzdorf
  • 25.03.22
Lokales
Für die Sanierung des Hochbehälters Barbarastraße hofft der Wasserverein auf Zuschüsse aus Mainz.

Hochbehälter Barbarastraße
Wasserverein Mudersbach hofft auf Zuschüsse

thor Mudersbach. Der Hochbehälter Barbarastraße versorgt seit nunmehr 70 Jahren viele Mudersbacher Haushalte mit Trinkwasser. Kein Wunder also, dass in diesem Alter auch einmal größere Sanierungsarbeiten anstehen. Der Verein Wasserwerk Muderbach hat dafür ein Angebot eingeholt, das sich nach Angaben von Geschäftsführer Gerd Kölzer auf knapp 100.000 Euro beläuft. Eine beträchtliche Summe, die man im Ort nicht unbedingt alleine stemmen möchte. Der Verein hat sich daher an den heimischen...

  • Kirchen
  • 18.03.22
LokalesSZ
Der Brachbacher Wasserverein gewinnt seinen Rohstoff unter Tage − und derzeit sind alle Stollen des Vereins bis zum Überlaufen mit Wasser gefüllt.

Preiserhöhung noch offen
Die Wasserstollen laufen über

damo Brachbach. Die Stollen sind voll mit Wasser − so voll, dass die Staumauern nicht noch mehr fassen können, dass das Wasser durch die Überläufe strömt und vor den Stolleneingängen Rinnsale und Pfützen bildet. "Wir werden oft gefragt: Könnt ihr das nicht auffangen und für den Sommer nutzen?", erzählt Geschäftsführer Edwin Mees und liefert die Antwort gleich mit: Nein, das können die Männer vom Wasserverein nicht. Und trotzdem sind sie froh darüber, dass sich in den vier Wasserstollen, aus...

  • Kirchen
  • 09.02.22
LokalesSZ
Richard Kail (3. v. l.) informierte am Montag die CDU-Landtagsabgeordneten Michael Wäschenbach (l.), Dr. Matthias Reuber (r.) und Gerd Schreiner (2. v. r.) über die Lage in Euteneuen. Mit dabei waren auch sein Sohn Kilian Kail und Ulrich Merzhäuser.

CDU-Politiker am Siegwehr in Euteneuen
"Wir wollen den Ausbau der Wasserkraft"

thor Euteneuen. Größer könnten die Gegensätze kaum sein: Während momentan die Wassermassen mit lautem Getöse über das Siegwehr in Euteneuen strömen, ruht nebenan die mächtige Turbine der Wasserkraftanlage still und starr  - der Dauerzustand seit mittlerweile sieben Jahren. Dabei könnte sie bei diesen Mengen Tag und Nacht Energie produzieren.  Doch die Aussichten darauf sind, wie hinlänglich dargestellt, bescheiden. Eine Fischtreppe ''vom feinsten'' Um den berühmten letzten Strohhalm zu...

  • Kirchen
  • 08.02.22
LokalesSZ
Siegwehre wie das in Euteneuen könnten dazu beitragen, dass bei einem Starkregen die Abflussgeschwindigkeit des Wassers reduziert wird und somit das Risiko reißerischer Sturzfluten sinkt.

Querbauwerke könnten Abhilfe schaffen
Wehre als Teil des Hochwasserschutzes im Siegtal?

thor Euteneuen/Kirchen. Wochen nach der großen Flut im Ahrtal haben Experten längst mit Beratungen begonnen, wie eine solche Katastrophe künftig verhindert werden kann. Es geht um die Ausweisung von Überflutungsflächen, den Bau riesiger Regenrückhaltebecken und völlig neue Siedlungsformen in Tallagen. Ob hier in der Vergangenheit Fehler gemacht wurden, lässt sich nur schwer sagen. Fest steht vielmehr, dass solche Ereignisse, verursacht durch den menschengemachten Klimawandel, noch vor wenigen...

  • Kirchen
  • 03.09.21
Lokales
Bei einem Starkregen im Januar kontrollierte die Feuerwehr Harbach nachts auch den Einlauf am Hinhausenerbach.
2 Bilder

Wegen Flutkatastrophe
Rat bespricht Maßnahmen bei eigenen Fließgewässern

rai Harbach. Angesichts der Unwetterkatastrophe hat sich der Harbacher Rat am Dienstagabend mit den örtlichen Fließgewässern beschäftigt. Der Tenor: Bei Starkregen sind die Einläufe der Bäche kritisch. Unproblematisch ist die Verrohrung selbst, die intakt ist. An den Einläufen am Hinhausener- und Locherbach wurde bereits ausgebaggert. Für einen weiteren Einlauf am Hinhausenerbach muss nun ein größerer Bagger organisiert werden. Vor zwei Wochen sei man von der Hochwasserkatastrophe überrascht...

  • Kirchen
  • 29.07.21
Lokales
Hinsichtlich der Wasserwirtschaft wird es in Friesenhagen bei einer lokalen Strategie bleiben.

Friesenhagen will kein umfassendes Konzept
Es bleibt bei einer lokalen Wasserstrategie

thor Friesenhagen. Der Ortsgemeinderat hat sich in seiner jüngsten Sitzung von einem umfassenden Wasserwirtschaftskonzept verabschiedet und seinen Beschluss von Ende vergangenen Jahres zurückgenommen. Es bleibt somit bei einer lokalen Strategie, zu der u. a. Tiefenbohrungen und die Bereitstellung von IBC-Containern gehören, sollten Brunnen trockengefallen sein. Dabei war und ist die Bedeutung des Themas allen bewusst – aber: „Weder ist der Rat, die Gemeinde oder der Ortsbürgermeister dafür...

  • Kirchen
  • 23.07.21
Lokales
Die Feuerwehr rüstet sich vor den Wassermassen.

Wegen Warnung des Deutschen Wetterdienstes
Feuerwehr rüstet sich für Wassermassen

Die Warnung des Deutschen Wetterdienstes ist auch bei den Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Kirchen angekommen – und die Wehrleute sorgen vor: Am frühen Montagabend sind im Brachbacher Feuerwehrhaus vorsorglich 6,5 Tonnen Sand zu Sandsäcken veredelt worden, so dass 550 Exemplare in die Ausrückebereiche der Verbandsgemeinde transportiert werden konnten. „Wir wollen vorbereitet sein“, erklärt der stv. Wehrleiter Steffen Kappes im Gespräch mit der SZ: „Es ist besser, jetzt schon einiges zu...

  • Kirchen
  • 12.07.21
LokalesSZ
Generationswechsel beim Wasserverein: Hermann Zöller (vorne rechts) übergibt das Amt des Vorsitzenden an Daniel Böhmer (hinten rechts). Und Alexander Baumeister übernimmt den Vorstandsposten von Helmut Welp.

Generationenwechsel in Brachbach
Wasserverein: Daniel Böhmer folgt auf Hermann Zöller

damo Brachbach. Er kennt jede Brachbacher Wasserleitung persönlich, spaziert mit schlafwandlerischer Sicherheit durch die Stollen, und jeder Handgriff, den er im Hochbehälter tut, sitzt: Das Thema Wasserversorgung in Brachbach kann man kaum ohne Hermann Zöller denken. Jetzt, nach 40 Jahren im Vorstand, tritt der Vorsitzende zurück ins zweite Glied. 22 Jahre lang stand der 83-Jährige an der Spitze des Vereins – und so ist sein Wechsel ins Amt des Beisitzers eine Zäsur für die Brachbacher...

  • Kirchen
  • 14.05.21
Lokales
Am beliebten "Schinde"-Weiher in Niederschelderhütte sind die Saisonvorbereitungen angelaufen.

Vorbereitungen sind angelaufen
Die nächste "Schinde"-Saison kommt bestimmt

nb Niederschelderhütte. Noch flaniert ein Gänsepärchen am Ufer, noch bräuchte jeder nicht komplett abgehärtete Badefan einen Neoprenanzug, aber: Die nächste „Schinde“-Saison kommt mit ziemlicher Sicherheit. Entsprechend sind bereits die Vorbereitungen rund um den beliebten Weiher in Niederschelderhütte angelaufen. Ein Hingucker in den vergangenen Monaten: die umgestürzte Eiche nahe der Fontäne. Seit vergangenen Herbst (die SZ berichtete) liegt der mächtige Baum mit den Ästen im Wasser. In der...

  • Kirchen
  • 27.04.21
LokalesSZ
Einsatz am Hof Erlenbruch: Thomas Wickler (im Bild) und Georg Quast haben 3000 Liter Brauchwasser im Tankwagen – und sie werden schon erwartet, denn der Brunnen ist mal wieder trockengefallen. Und so sieht’s vielerorts in Friesenhagen aus.
2 Bilder

Feuerwehr muss aushelfen
Viele Brunnen im Wildenburger Land fallen trocken

damo Friesenhagen. „Du hast doch bestimmt ein Bild von uns über dem Bett hängen?“, fragt Thomas Wickler lachend – aber eigentlich hat diese Frage des Friesenhagener Wehrführers einen durchaus ernsten Hintergrund: Ohne die Unterstützung der Feuerwehr würde die Familie von Benedikt Kappenstein im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Trockenen sitzen. Bereits zum wiederholten Male sind die Wehrleute nämlich mit dem Tanklöschfahrzeug angerückt, um Kappenstein aus der Patsche zu helfen: Sein Brunnen...

  • Kirchen
  • 10.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.