Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

LokalesSZ
Tag zwei der Schwimm-Session im Weidenauer Hallenbad: Diese Trio gewinnt immer mehr Sicherheit und lernt vor allem die richtige Technik.
4 Bilder

Bertha-von-Suttner-Gesamtschule Siegen
Hier geht der Spaß nicht baden

nja Weidenau.  Das Wasser spratzt, Fabian und seine Schulkameraden haben sichtlich Spaß und scheinen an diesem Vormittag in ihrem Element zu sein. Das ist nicht unbedingt selbstverständlich: Nutzen sie doch die erste Woche der Osterferien, um richtig schwimmen zu lernen. Sie befinden sich auf einer entschleunigten "Aufholjagd", holen spielend in ihrer Freizeit nach, was das Coronavirus in den vergangenen Jahren ausgebremst hat: In Zeiten des Lockdowns fiel der schulische Schwimmunterricht lange...

  • Siegen
  • 13.04.22
LokalesSZ
In den letzten Wochen hat es so gut wie gar nicht mehr geregnet, 10 bis 20 Millimeter Niederschlag fielen im März. Auf den Rohböden können sich dann Spannungsrisse bilden.

Trockenheit im März
Gartenpflanzen bekommen Durst

goeb Eiserfeld/Holzhausen. Für die Jahreszeit viel zu trocken – diese Wendung hört man von Sven Plöger, Claudia Kleinert oder Özden Terli beinahe jeden Abend in den Nachrichten. Auch unsere Forstbeamten, Landwirte und Gartenbauer ziehen die Stirn kraus, wenn es ums Frühjahrswetter geht. Der trockene März 2022 ist wieder einmal so ein Parademonat für zu wenig Niederschlag in einer Zeit, in der es richtig regnen müsste. "Uns fehlen – vereinfacht gesagt – zwei Jahreszeiten", erklärt...

  • Siegen
  • 25.03.22
LokalesSZ
Eine Wasserprobe darf nicht fehlen: Das Quellwasser des Gosenbachs hat zu dieser Jahreszeit natürlich eine angenehme Frische.
3 Bilder

„Wassertourismus“ zum Born des Gosenbachs
Quellwasser mit einer besonderen Note

mir Gosenbach. Bilder sagen oft mehr aus als tausend Worte: Die Quelle des Gosenbachs erfreut sich tatsächlich erhöhter Beliebtheit: Zahlreiche Freunde ungechlorten Trinkwassers fahren dort mit Autos vor, im Kofferraum lagern kistenweise leere Flaschen und Kanister. Kurze Zeit später geht es mit voller Ladung heimwärts, die Quelle sprudelt und sprudelt, eingefleischte Wassertrinker schwören auf das kühle Nass direkt aus dem Berg. Schlange stehen an WochenendenMit der Zeit ist ein regelrechter...

  • Siegen
  • 27.10.21
KulturSZ
Der Autor und Theaterdramaturg John von Düffel las am Wochenende in der Stadtbücherei Bad Berleburg.

John von Düffel in Stadtbücherei Bad Berleburg
Fesselnd und warnend

lh Bad Berleburg. Eine besondere Ehre war es für die Stadt Bad Berleburg, am Samstagabend den preisgekrönten Autor und Theaterdramaturgen John von Düffel in den Räumen der Stadtbücherei zu begrüßen. Rikarde Riedesel, Leiterin des Stadtarchivs und der Abteilung Kultur, hieß die zahlreichen Gäste des Festivals „Spiritueller Sommer“ in der Stadtbücherei herzlich willkommen und freute sich über die hohe Nachfrage zur Lesung. In Zeiten von Corona sei die Durchführung einer Lesung keine...

  • Siegen
  • 15.08.21
KulturSZ
Mit einer überbordenden Installation widmet sich Katharina Krenkel dem Wasser mittels eines besonderen Altartuchs.

Installation von Katharina Krenkel
Immer in Arbeit: gehäkeltes Wasser

sz/pebe Siegen/Schmallenberg. „Wasser – ein Altartuch“ heißt eine Installation der Textilkünstlerin Katharina Krenkel, die im Rahmen des Spirituellen Sommers 2021 in Schmallenberg gezeigt wird. Vom 4. bis 14. Juli ist die ausladende, etwa sieben Meter lange textile Arbeit in der Pfarrkirche St. Alexander in Schmallenberg zu sehen. Im Telefongespräch mit der SZ erläuterte die 1966 in Buenos Aires geborene und im Saarland lebende Künstlerin den besonderen Ansatz, den textile Kunst – vor allem...

  • Siegen
  • 29.06.21
LokalesSZ
Heiße Temperaturen locken viele Menschen in Freibäder, an Seen und andere Gewässer. Doch das ist teilweise nicht ganz ungefährlich: Immer wieder passieren Badeunfälle, die manchmal sogar tödlich enden.
2 Bilder

Badeunfälle enden bisweilen tödlich
So handelt man richtig

ap Siegen. Heiße Temperaturen wie in den vergangenen Tagen locken viele Menschen in Freibäder, an Seen und andere Gewässer. Doch das ist teilweise nicht ganz ungefährlich: Immer wieder passieren Badeunfälle, die manchmal sogar tödlich enden. Auslöser können Krämpfe oder Herz-Kreislauf-Versagen, oft aber auch die unterschätzte Kraft des Wassers sein. Das Heimtückische daran: Nicht selten geschieht das Ertrinken völlig unbemerkt. Denn anders als im Fernsehen dargestellt, machen Ertrinkende nicht...

  • Siegen
  • 22.06.21
LokalesSZ
Private Pools sind im Trend. Zur Freude der Pool-Bauer und und zum Ärger der Umweltschützer. Auf den Wasserverbrauch in der heimischen Region hat das aber offenbar keine großen Auswirkungen.

BUND Siegen sieht gefährlichen Trend
Private Pools für Naturschützer eine "Unsitte"

tip Siegen. Der Sprung ins eigene, kühle Nass lockt mehr und mehr Menschen an: Private Pools boomen. Immer wieder stellt sich aber die Frage nach der ökologischen Bilanz der Schwimmbecken im Garten. Naturschützer sehen darin einen gefährlichen Trend. Ulrich Banken vom BUND Siegen: „Es ist eine echte Unsitte geworden.” Die Pool-Bauer in der Region können sich über mangelnde Arbeit wahrlich nicht beklagen. Bernfried Niklas von der Firma Schwimmbadbau und Bauelementevertrieb Biggetal (SBB) in...

  • Siegen
  • 21.06.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Andreas Goebel.

KONTRA
Ein falsches Zeichen

Ich möchte kein Spielverderber sein, jeder hat das Recht auf Freizeit und Entspannung. Für die „Pool-Manie“, die sich ausbreitet wie eine Mode, habe ich allerdings wenig Verständnis, weil nach meinem Dafürhalten in Zeiten des bedrohlichen Klimawandels zu viel gegen diese Form des Individualismus spricht. Tonnen von Trinkwasser „fressen“ die privaten Schwimmbäder. Beheizung und Befilterung kommen hinzu. Immer im Frühling laufen die Becken voll und es rattern die Zähler im Akkord bei den...

  • Siegen
  • 21.06.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Christian Hoffmann.

PRO
Der richtige Moment

Ja, stimmt. Es gibt gute Gründe, dem Pool im eigenen Garten kein Placet zu erteilen. Theoretisch: der Strom- und Trinkwasserverbrauch, die Versiegelung des Rasens. In der Praxis aber, sagen die Fachleute (s. o.), fallen die zusätzlichen Kubikmeter kühlenden Nasses nicht ins Gewicht (wir können in unseren Breitengraden nicht die drohende Dürre etwa in Süddeutschland oder die echten Katastrophenszenarien in Südeuropa abwenden). Und die gerade im Trend liegende Terrassenerweiterung per...

  • Siegen
  • 21.06.21
Lokales
Allein der Brunnen in der Poststraße muss mit 20000 Litern Wasser gereinigt werden.

Stadt Siegen erstattet Anzeige
Vier Brunnen wurden mit grüner Farbe verunreinigt

kalle Siegen. Das war ja wohl nicht nötig: Am Mittwoch wurden im Laufe des Tages allein in der Siegener Innenstadt vier städtische Brunnen außer Betrieb gesetzt. Vermutlich einen kleine Gruppe vermeintlicher Umweltaktivisten hatte die Wasserspender auf der Poststraße, am Scheinerplatz, am Markt vor dem Rathaus sowie am Siegener Bahnhof mit Uranin, einer ungiftigen grünen Farbe, verunreinigt.  Allein 20 000 Liter Wasser müssen für die Reinigung und Spülung der Anlage in der Poststraße eingesetzt...

  • Siegen
  • 18.06.20
LokalesSZ

Neue Talsperren – zum Zweiten!

ihm Siegen/Bad Berleburg. Hürde für Hürde nimmt die geplante Machbarkeitsstudie für zwei mögliche Talsperrenstandorte im Kreis Siegen-Wittgenstein. Nachdem der Ausschuss für Wirtschaft und Regionalentwicklung des Kreises den Auftrag für die Studie empfohlen hatte, winkte auch der Umweltausschuss am Montag die Vorlage durch. Allerdings gab es erheblichen Widerstand seitens der Grünen. Anke Hoppe-Hoffmann (Grüne) echauffierte sich: „Es ist doch gar nicht untersucht, ob wir überhaupt eine weitere...

  • Siegen
  • 26.11.19
Lokales

Fische im Stress

sz Siegen. Das hochsommerliche Wetter hat bei den Gewässern auch im Siegener Stadtgebiet Spuren hinterlassen. Viele Quellen sind bereits trocken, Bäche haben sich in Rinnsale verwandelt, und auch in Weihern ist der Wasserspiegel sichtlich gesunken. Deshalb appelliert die städtische Umweltabteilung an alle Anlieger von Gewässern, auf eine Wasserentnahme aus Bächen und Teichen zu verzichten. Unter der aktuellen Wasserknappheit leiden vor allem Fische. Sie sind von den sinkenden Wasserständen – im...

  • Siegen
  • 05.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.