Wasserleitung

Beiträge zum Thema Wasserleitung

LokalesSZ
So sieht's rund um den Mudersbacher Wasserstollen aus: Wo einst ein Wald das Wasser gespeichert und gefiltert hat, ist heute nur noch eine Brachfläche geblieben. Aber der Verein hat die Herausforderungen erkannt und bereits die Weichen neu gestellt.

Trockene Sommer und Brachen
So stellt sich der Wasserverein auf den Klimawandel ein

Trockene Sommer und Brachen, wo einst Wälder das Wasser gefiltert haben: Die Mudersbacher Wasserwerker reagieren. damo Mudersbach. Auch im Siegerland wird's immer schwerer, die Folgen des Klimawandels zu übersehen. Und das gilt selbstverständlich auch in Mudersbach, wo ein Verein im besonderen Maße mit trockenen Sommern und abgeholzten Wäldern zu kämpfen hat: der Wasserverein. Aber die ehrenamtlichen Wasserwerker haben die Herausforderungen erkannt und ganz offensichtlich gut darauf reagiert....

  • Kirchen
  • 11.04.22
LokalesSZ
Die Tage des alten Hochbehälters im Wald bei Hüttseifen sind gezählt: Die Werke werden einiges Geld in die Hand nehmen, um die Trinkwasserversorgung für die Zukunft sicherzustellen.

Langenbach/Hüttseifen: Werke erneuern Leitungsnetz
Wasser für die nächsten Jahrzehnte

damo Niederfischbach. Einige Wasserleitungen im Bereich Langenbach und Hüttseifen müssten eigentlich mit einem großen Fragezeichen markiert werden: Wie alt sie sind, kann niemand bei den Kirchener Werken mit Gewissheit sagen. Denn das Kirchener Rathaus hat die alten Leitungen praktisch geerbt: Bis in die 1990er-Jahre gab es noch den Wasserbeschaffungsverein Eicherhof, der einen eigenen Brunnen betrieben und die Menschen in der Umgebung mit Trinkwasser versorgt hat. Seit 1994 liefern die Werke...

  • Kirchen
  • 30.03.22
Lokales
Nachdem die Leitung freigelegt worden war, machten sich die Mitarbeiter der Verbandsgemeindewerke ans Reparieren.

Bruch in Hauptleitung
Wasserversorgung teilweise abgestellt

nb Niederschelderhütte. Ein Bruch der Hauptwasserleitung hat am Sonntag Mitarbeitern der Verbandsgemeindewerke Kirchen und der Karo-Tiefbau GmbH einen arbeitsreichen Nachmittag beschert. Schon am Samstag, so Matthias Wäschenbach (Verbandsgemeindewerke), habe man festgestellt, dass es über Nacht relativ hohe Wasserverluste gegeben habe. Diese setzten sich fort und so machten sich die Werke auf die Suche nach der Quelle des Übels. Fündig wurden sie im unteren Bereich des Sonnenweges in...

  • Kirchen
  • 30.01.22
Lokales
In Erndtebrück wird Trinkwasser teurer.

Gebühr steigt
Trinkwasser in Erndtebrück wird teurer

vc Erndtebrück. Der Rat der Gemeinde Erndtebrück hat einstimmig eine Erhöhung der Verbrauchsgebühr für Trinkwasser beschlossen. Aktuell werden noch 1,64 Euro pro Kubikmeter Wasser fällig. Die kostendeckende Gebühr würde sich nach Angaben des Wasserwerks auf 1,89 Euro pro Kubikmeter belaufen. Die Überschüsse aus 2018 und 2019 müssen aber mit der Gebühr verrechnet werden. So beläuft sich die tatsächlich notwendige Verbrauchsgebühr für 2022 auf 1,74 Euro.

  • Erndtebrück
  • 09.12.21
LokalesSZ
Der Grund für die Baumaßnahmen an der B62 ist eine Erneuerung der Wasserleitung zwischen den Hochbehältern Niederschelderhütte und Mudersbach.

Stop-and-go hat ein Ende
Ampeln auf der B62 werden abgebaut

thor Mudersbach. Pendler aus dem AK-Land Richtung Siegen wünschen sich gerne freie Fahrt, doch in den vergangenen Wochen gab (und gibt es) gerade auf dem Streckenabschnitt zwischen Kirchen und der Landesgrenze einige „Hindernisse“. Wasserleitung zwischen den Hochbehältern Dazu gehört auch die Baustelle an der B62 zwischen Mudersbach und Niederschelderhütte. Seit einiger Zeit wird hier der Verkehr mit Ampeln geregelt – und zwar Tag und Nacht. Doch nicht mehr lange: Am Donnerstag soll das...

  • Kirchen
  • 07.12.21
LokalesSZ
Die Sanierungsarbeiten am Hochbehälter auf dem Bad Berleburger Stöppel nehmen einige Monate in Anspruch

Investition zahlt sich aus
Stadtwerke melden überdurchschnittlich niedrige Wasserverluste

vö Bad Berleburg. Diese Abrechnung macht sowohl ökologisch als auch ökonomisch richtig Spaß: Den Bad Berleburger Stadtwerken ist es erneut gelungen, die Trinkwasserverluste im Stadtgebiet zu reduzieren. „Kosten für Wasserverluste und Reparaturen von Rohrbrüchen schlagen sich als Aufwand direkt im Wasserpreis nieder“, wusste Betriebsleiter Achim Vorbau aktuell in der Sitzung des Betriebsausschusses zu berichten. Demnach lagen die Wasserverluste im Jahr 2020 bei 23 612 Kubikmeter und gingen von...

  • Bad Berleburg
  • 12.10.21
Lokales
Ein so genannter Hausabsteller: Der Bügel ist aus flexiblem Gusseisen gefertigt. Bei den 2006 in Bad Berleburg am Sengelsberg verbauten Exemplaren tritt schon heute deutlich erkennbare Korrosion auf.

Den Hersteller gibt es nicht mehr
Hausabsteller werden erneuert

vc Bad Berleburg. „Ein Großteil der Hausabsteller wird sehr wahrscheinlich das angenommene technische Lebensalter von 60 Jahren nicht erreichen.“ Die schriftliche Mitteilung zum Betriebsausschuss am Montagabend in Bad Berleburg könnte in den kommenden Jahren zu unliebsamen Überraschungen in der Odebornstadt führen. Laut Sitzungsvorlage sind in den Jahren 2000 bis 2006 „häufig“ Formstücke verbaut worden, die sich jetzt als weniger haltbar als gedacht erweisen. Dies ist den Angestellten der...

  • Bad Berleburg
  • 23.06.21
LokalesSZ
Generationswechsel beim Wasserverein: Hermann Zöller (vorne rechts) übergibt das Amt des Vorsitzenden an Daniel Böhmer (hinten rechts). Und Alexander Baumeister übernimmt den Vorstandsposten von Helmut Welp.

Generationenwechsel in Brachbach
Wasserverein: Daniel Böhmer folgt auf Hermann Zöller

damo Brachbach. Er kennt jede Brachbacher Wasserleitung persönlich, spaziert mit schlafwandlerischer Sicherheit durch die Stollen, und jeder Handgriff, den er im Hochbehälter tut, sitzt: Das Thema Wasserversorgung in Brachbach kann man kaum ohne Hermann Zöller denken. Jetzt, nach 40 Jahren im Vorstand, tritt der Vorsitzende zurück ins zweite Glied. 22 Jahre lang stand der 83-Jährige an der Spitze des Vereins – und so ist sein Wechsel ins Amt des Beisitzers eine Zäsur für die Brachbacher...

  • Kirchen
  • 14.05.21
LokalesSZ
Die Stadt Bad Berleburg investiert gezielt in die Trinkwasserversorgung – 2,1 Millionen Euro stehen im Jahr 2021 zur Verfügung.

2,1 Millionen Euro werden investiert
Wassergebühren in Bad Berleburg bleiben stabil

vö Bad Berleburg. Die wichtigste Botschaft aus der ersten Sitzung des Bad Berleburger Betriebsausschusses in der neuen Legislaturperiode am Dienstagabend vorab: Die Bürger müssen im Jahr 2021 weder für die Versorgung mit Trinkwasser, noch für die Beseitigung von Schmutzwasser tiefer in die Tasche greifen. „Wir sind schon ein bisschen stolz darauf, dass wir die Sätze stabil halten können“, sagte Betriebsleiter Achim Vorbau in der Sitzung im Bürgerhaus am Marktplatz. Und dennoch gelingt es der...

  • Bad Berleburg
  • 17.12.20
LokalesSZ
140 Kilometer lang sind die Wasserleitungen im Bad Laaspher Stadtgebiet. Zwei Drittel sind über 40 Jahre alt. Und Jahr für Jahr gehen rund 69.000 Kubikmeter irgendwo unterwegs verloren.

Marodes Wassernetz in Bad Laasphe
69.000 Kubikmeter Wasser gehen unterwegs flöten

howe Bad Laasphe. Das Wassernetz der Stadt Bad Laasphe ist marode – wobei Wasserwerk-Geschäftsführer Sandro Dietrich den Begriff „marode“ gar nicht ins Feld führen möchte. Schließlich hänge der Zustand der immerhin 140 Kilometer Leitungen von unterschiedlichen Faktoren ab: Hier hält womöglich das verwendete Material den Anforderungen noch gut stand, dort sind die Bodenverhältnisse derart schlecht, dass Lecks entstanden sind. Eines kann Sandro Dietrich auf jeden Fall feststellen: Jedes Jahr...

  • Bad Laasphe
  • 11.12.20
Lokales
Der Wasserbeschaffungsverband (WBV) Thieringhausen spült am 9. und 10. November 2020 das Leitungsnetz in Thieringhausen.

Wasser wird möglicherweise trüb
WBV spült Leitungen in Thieringhausen

sz Thieringhausen. Der Wasserbeschaffungsverband (WBV) Thieringhausen spült am 9. und 10. November 2020 das Leitungsnetz in Thieringhausen. Dabei können sich laut Pressemeldung Partikel lösen, die das Wasser eintrüben. Die Arbeiten beginnen gegen 9 Uhr und werden voraussichtlich um 17 Uhr beendet sein.

  • Stadt Olpe
  • 04.11.20
LokalesSZ
Die Verlegung von Wasserleitungen lassen sich die Kreiswerke in den Jahren bis 2032 über 16 Millionen Euro kosten.

Neue Wasserleitungen werden bis 2032 verlegt
Kreiswerke Olpe investieren 16 Millionen Euro

win Olpe. Vor rund zwei Jahren sorgte der Bruch einer Hauptwasserleitung in Kreuztal für Aufsehen. Tagelang hieß es für Tausende von Bürgern, sich zu behelfen. Geduscht wurde bei Verwandten oder Bekannten – oder in kommunalen Turnhallen. Wasser wurde an den Feuerwehrhäusern ausgegeben. Und sobald die Wasserwerke ein Leck in der Hauptleitung geflickt hatten, platzte das Rohr an einer anderen Stelle. Auch aus Olpe fuhren viele Tankwagen mit Wasser in die Nachbarstadt, um zu helfen. Ein solches...

  • Stadt Olpe
  • 10.09.20
LokalesSZ
Mit Wasserkraft und Notstromaggregaten wäre nahezu das gesamte Versorgungsgebiet im Kreis Olpe gesichert, sollte einmal der Strom ausfallen.

Versorgung gesichert
Kreiswerke Olpe stellen Notfallplan für Stromausfall auf

win Olpe. Viele haben es bei Orkan „Kyrill“ erstmals erlebt, dass die Stromversorgung für längere Zeit zusammenbrach. Umstürzende Bäume hatten Freileitungen mit sich gerissen, ganze Dörfer waren für Stunden, Einzelgehöfte manchmal tagelang ohne Strom. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk sorgten mit Notstromaggregaten dafür, dass beispielsweise Milchbauern ihre Melkmaschinen stundenweise in Betrieb nehmen konnten. Auf dem Land sind die Menschen besser auf solche Fälle eingestellt als in der...

  • Stadt Olpe
  • 08.09.20
LokalesSZ
Der Ausbau der Ortsdurchfahrt Locherhof steht unmittelbar bevor. Damit einher geht eine Erneuerung der Wasserleitung – und diese Maßnahme ist eigentlich seit Jahren überfällig. Foto: SZ-Archiv
Video

Arbeiten in Locherhof beginnen (mit Video)
Braune Brühe bald passé

thor Locherhof. Lange, lange haben die Bewohner von Locherhof warten müssen, jetzt beginnt endlich der Ausbau der völlig maroden Ortsdurchfahrt (K 89), und zwar am kommenden Montag. Das teilt der Landesbetrieb Mobilität in Diez mit. Damit einher geht eine Vollsperrung. Wenn es denn im kleinen Harbacher Ortsteil überhaupt so etwas wie Vorfreude gibt, dann fußt diese nicht unbedingt auf der Aussicht, bald eine Straße ohne Risse und Schlaglöcher zu haben. Vielmehr sehnen sich die Locherhofer nach...

  • Kirchen
  • 05.03.20
Lokales
Routinearbeiten für den Wasserverband Siegen-Wittgenstein: An der Hauptversorgungsleitung von Freudenberg wird ein Leck repariert.

Leck in der Hauptversorgungsleitung
Freudenberger werden von den Reparaturen nichts merken

sos Freudenberg. Mehrere Parkplätze vor dem Eingang des Möbelhauses XXXLutz in Freudenberg sind seit Donnerstag nicht mehr befahrbar. Der Grund ist eine geplante Maßnahme des Wasserverbandes Siegen-Wittgenstein. Wie WVS-Verwaltungsleiter Carsten Pritz am Freitag mitteilte, sei die Leckage in der Hauptversorgungsleitung von Freudenberg schon seit Längerem bekannt, es sei aber nie so viel Wasser verloren gegangen, dass die Reparatur drängte. Teil des Rohrs wird ausgetauschtAm Freitag wurde das...

  • Freudenberg
  • 15.11.19
Lokales
Für das Berstlining-Verfahren wird diese Berstmaschine benötigt.
2 Bilder

Hausanschlüsse der Ahornstraße werden erneuert
Zwei „minimalinvasive“ Verfahren

sz Struthütten. In den vergangenen Jahren war es in der Ahornstraße in Struthütten mehrfach zu Rohrbrüchen gekommen. „Um die Situation nachhaltig zu entspannen und alles auf den neuesten technischen Stand zu bringen, wurde die komplette Hauptleitung auf einer Länge von etwa 400 Metern erneuert“, teilte die Neunkirchener Gemeindeverwaltung nun mit. Derzeit laufen die Arbeiten an den Hausanschlüssen. Auch sie sind in die Jahre gekommen, was einen Austausch sinnvoll macht, heißt es. Rund 60 Jahre...

  • Neunkirchen
  • 30.09.19
Lokales
Immer dem Wasser nach: Mitarbeiter der Stadtwerke Hilchenbach mussten mit einem Tiefbauunternehmen das Leck im Rohr lokalisieren.  Foto: Jan Schäfer

Rohrbruch in Müsen
„Überm Wasser“ sprudelte es verdächtig

js Müsen. Verwundert mag sich der eine oder andere Hundehalter die Augen gerieben haben, als er am Montagmorgen am Waldrand nahe der Grube Brüche bei Müsen Gassi ging. Nach lang anhaltender Trockenheit mag es in den vergangenen Tagen zwar immer wieder einmal geregnet haben, dass es aber dermaßen stark sprudelt am Rande des Weges – das war dann doch etwas verdächtig. In der Tat, die erste Vermutung bestätigte sich: Eine Wasserleitung der Stadt Hilchenbach war leckgeschlagen. Als die ersten...

  • Hilchenbach
  • 15.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.