Weiher

Beiträge zum Thema Weiher

LokalesSZ
Die Experten haben keinen Zweifel: Hier war ein Biber am Werk.

Eindeutige Spuren am Gösinger Weiher
Der Biber kommt um 5 vor 12

damo Friesenhagen. Noch nie hat der Gösinger Weiher auf wackligeren Füßen gestanden: Die Obere Wasserbehörde fordert nach Jahren der Diskussion um den vermeintlich undichten Damm Taten. Noch in diesem Monat müsse das Wasser abgepumpt werden, lautet die Forderung der SGD – geschehe das nicht, werde ein vierstelliges Bußgeld fällig. Die Uhr also tickt unerbittlich. Allerdings sieht alles so aus, als wäre um 5 vor 12 ein Akteur auf den Plan getreten, der die Zeiger wieder auf null stellen...

  • Altenkirchen
  • 05.01.22
LokalesSZ
Hans-Dieter Krause ist Pächter des Ferndorfer Weihers, an dem sich der Biber seit 2020 offenbar sehr wohl fühlt. Nun entdeckte der 82-Jährige aber auch am Ufer der Ferndorf in Höhe des Kreuztaler Klärwerks zahlreiche Fraßspuren.
2 Bilder

Kamera-Aufnahmen sollen Aufschluss geben
Ist der Ferndorfer Biber nicht mehr allein?

nja Kreuztal. Heimlich, still und leise – und doch alles andere als unauffällig – nagt er (oder sie?) sich nachts ins Bewusstsein der Siegerländer. Seit den ersten Fraßspuren im April 2020 und den folgenden Sichtungen sorgt der Ferndorfer Biber durchaus für Aufsehen. Nicht zuletzt, weil er sich bislang insbesondere in jenem Bereich der Stadt Kreuztal tummelt, wo der Landes-betrieb Straßenbau Südwestfalen die Südumgehung bauen möchte (die SZ berichtete). Nun blickt er (oder sie?) aber weiter...

  • Kreuztal
  • 05.01.22
LokalesSZ
Das Wasser des Landeskroner Weihers läuft seit rund einer Woche kontrolliert ab. Mittels dreier Bohrungen werden verschiedene Wasserstände angepeilt, bis letztlich nur noch rund ein Meter Pegelstand übrig bleibt.

Vorbereitung zum Brücken-Neubau
Landeskroner Weiher läuft leer

tip Wilnsdorf. Der Landeskroner Weiher verliert sein Wasser. Seit rund einer Woche sinkt der Wasserspiegel des Stausees. Das ist gewollt, denn die Maßnahme ist Teil des geplanten Neubaus der darüber verlaufenden Talbrücke der A45 (die SZ berichtete ausführlich). Die Bauleitung ist zufrieden mit dem bisherigen Verlauf. Noch vor Weihnachten soll der angestrebte Zielpegelstand erreicht werden. Am Dienstag verschafften sich die Verantwortlichen am „Landes“ erneut ein Bild am neu hergerichteten...

  • Wilnsdorf
  • 01.12.21
LokalesSZ
Weite Teile des zwischen 2014 und 2018 sanierten Pocheweihers sind mit Algen zugewachsen. Anwohner sind erstaunt und auch besorgt, ESi und Untere Wasserbehörde sehen keinen Handlungsbedarf.
2 Bilder

Experte übt Kritik
Überall Algen: Sorge um Pocheweiher in Niederschelden

mir Niederschelden. Der Pocheweiher war schon immer ein idyllisches Plätzchen: Vor der Sanierung ziemlich stark mit Schwermetallen im Unterboden belastet, dafür mit großer Wasserfläche und erkennbarem Fischbesatz: „Solche Karpfen haben wir damals gesehen“, spannt Werner Strunk die Unterarme 30 cm auseinander. Im Sommer schon und speziell Anfang September hatten er und seine Frau als Anlieger allerdings den Eindruck, alles Leben sei aus der runderneuerten kleinen Talsperre verschwunden: „Nur...

  • Siegen
  • 10.10.21
Lokales

Ökologen erst spät hinzugezogen
Sohlbacher Weiher wird saniert

goeb Sohlbach. „Man kann nicht nicht kommunizieren“, so hat es der berühmte Philosoph und Wissenschaftler Paul Watzlawick einmal formuliert. Aber man kann selbstverständlich schlecht miteinander kommunizieren. Das ist wohl bei den Planungen zur Dammsanierung des Sohlbacher Weihers im Netpherland so passiert. Sowohl die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Siegen-Wittgenstein als auch Prof. Dr. Klaudia Witte kommen zu diesem Schluss. In diesen Wochen rücken nämlich schon die Baufahrzeuge zur...

  • Siegerland
  • 25.09.21
LokalesSZ
Lauretta und Ivo Maserei können es erst gar nicht glauben, sehen sich dann aber darin bestärkt, dass die Zeit den Besitzern des Eiscafés Dolomiti Gerechtigkeit widerfahren lassen wird: „Die Sonne bringt es an den Tag!“

Einbruch ins Eiscafé Dolomiti Netphen
Kurios: Vor Jahren gestohlenes Bargeld taucht im Weiherschlamm auf

ch/kay Netphen-Sohlbach. Ein Montagmorgen, Mitte August. Das Wasser des Weihers ist verschwunden, abgelassen, der Schlamm des sonst so idyllischen Gewässers mitten im Wald bei Netphen-Sohlbach liegt braun und schmutzig vor den Bauarbeitern. Sie sind im Auftrag des Wasserverbandes Siegen-Wittgenstein damit beschäftigt, die Sanierung des maroden Damms des einstigen Trinkwasserreservoirs vorzubereiten. Bald schon, im Oktober soll es losgehen. Diebesgut aus dem Eiscafé Dolomiti in Netphen Doch an...

  • Netphen
  • 08.09.21
LokalesSZ
Dicke Basaltbrocken definieren den Lauf des Wetterbachs oberhalb von Oberdresselndorf. Das Gewässer ist Lebensraum für zahlreiche Tierarten.
3 Bilder

Zukunftswerte Wasserorte
Neues Freizeitangebot in der Natur

tip Burbach/Neunkirchen/Wilnsdorf. Kleine Quellbäche, große Fließgewässer: Auf über 200 Kilometern schlängelt sich das Wasser durch Burbach, Neunkirchen und Wilnsdorf. An zehn Standorten kann man es ab sofort auf eine besondere Art und Weise, entweder zu Fuß oder mit dem Rad, erleben: „ZukunftsWERTE Wasserorte” nennt sich ein Freizeit-Angebot, welches im Rahmen eines LEADER-Projektes verwirklicht worden ist. Je drei Standorte befinden sich in Burbach und Neunkirchen, vier auf Wilnsdorfer...

  • Wilnsdorf
  • 30.06.21
LokalesSZ
Die Flächen rund um den Hüttenweiher in Biersdorf sind nicht nur hübsch, sondern auch ökologisch wertvoll. Für die Erbengemeinschaft ist das aber eine Herausforderung.

Unterstützung für den Bläuling?
Naturschutz-Projekt für Hüttenweiher Biersdorf

damo Biersdorf. Was tun mit einer Privatfläche, die ökologisch so wertvoll ist, dass sie de facto kaum bewirtschaftet werden kann? Ist dann der Eigentümer in der Pflicht, streng geschützten Arten wie dem Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläuling das Leben so paradiesisch wie möglich zu gestalten? Diese Frage stellt sich schon seit geraumer Zeit die Biersdorfer Erbengemeinschaft, die im Besitz des Hüttenweihers und der angrenzenden Wiese ist. Sie beklagt, dass die gesamte Biotoppflege an ihr...

  • Altenkirchen
  • 22.06.21
LokalesSZ
Seit dem gescheiterten Bebauungsplanverfahren ist amtlich: Der Hüttenweiher und die Wiese sind ökologisch wertvoll. Seitdem ist die Biotoppflege an der Erbengemeinschaft hängengeblieben. Daher fordert Michael Daub Unterstützung – fachlich und praktisch.

Erbengemeinschaft alleingelassen
Ein Weiher, ein Schmetterling und viel Ärger

damo Biersdorf. Eigentum verpflichtet, da lässt das Grundgesetz wenig Spielraum zur Interpretation. Aber was, wenn man sich sein Eigentum mit einem streng geschützten Schmetterling teilen muss? Verpflichtet dann auch der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling? Mit dieser Frage sieht sich eine Biersdorfer Erbengemeinschaft konfrontiert. Und bislang hat sie noch keine befriedigende Antwort auf die Frage gefunden, macht Michael Daub im Gespräch mit der SZ deutlich. Die Erbengemeinschaft ist im Besitz...

  • Daaden
  • 18.06.21
Lokales
An sonnigen Tagen brechen am Weitefelder Weiher alle Dämme. Sogar Wohnmobile aus Niedersachsen hat der Ortsbürgermeister dort schon gesehen.

Betretungsverbot am Weiher
Immer wieder Ärger in Weitefeld

damo Weitefeld. Der Zoff um den Weitefelder Weiher geht in die nächste Runde – und jetzt drohen der Ortsbürgermeister und der Biotopbetreuer mit verstärkten Kontrollen. Denn sowohl Karl-Heinz Keßler als auch Peter Weisenfeld sind es leid, dass sich immer mehr Menschen über das Bade- und Campingverbot am Weitefelder Weiher hinwegsetzen. Dabei handelt es sich beileibe nicht nur um Badende aus den Nachbargemeinden: „Die Leute kommen aus dem weiten Umkreis. Da waren auch schon zwei Wohnmobile aus...

  • Daaden
  • 17.06.21
Lokales
Immerhin eine "halbe Saison" lang war der Eiserfelder Weiher geöffnet.

Förderverein zieht positive Bilanz
Weiher-Saison endet mit Arbeitseinsatz

sz Eiserfeld. Als der Förderverein des Naturfreibads Eiserfeld Mitte April entschied, das Weiher-Openair und die damit verbundene Saisoneröffnung abzusagen, glaubte niemand so recht daran, dass in diesem Jahr noch jemand im Weiher schwimmen würde. Zum Glück kam es anders. Am 27. Juni konnten die ersten Badegäste begrüßt werden. Bis Ende August zählte der Verein 2981 Besucher. Am Samstag, 26. September, findet ab 10 Uhr der „Weiher goes Winterschlaf“-Arbeitseinsatz statt. Wer helfen möchte kann...

  • 09.09.20
Lokales
Still ruht der See: Aber offensichtlich nicht immer, wie nun bei der Sitzung des Ortsgemeinderates Weitefeld zu vernehmen war.  Foto: rai

Ärger in Weitefeld
Weiher lockt Nacktbader an

rai Weitefeld. In der Sommerhitze wird der Weitefelder Weiher zum Abkühlen aufgesucht – aber es besteht Badeverbot an dem Gewässer, liegt es doch im Natura-2000-Gebiet und Flora-Fauna-Habitat. Für Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler ist es ein „ständiges Ärgernis“. Die Ortsgemeinde habe den Weiher aus naturschutzrechtlichen Gründen an die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord verpachtet. Am ersten Augustwochenende seien wieder viele „ortsfremde Badegäste“ gekommen. Fahrzeuge mit SI-,...

  • Daaden
  • 13.08.20
LokalesSZ
Die Westerwälder Seenplatte soll dauerhaft als Naturparadies und touristisches Ziel erhalten werden: Das Fürstenhaus zu Wied hat die sieben Weiher an die NABU-Stiftung „Nationales Naturerbe“ verkauft.  Fotos: damo
3 Bilder

Auf die NABU-Stiftung wartet viel Arbeit
Westerwälder Seenplatte verkauft

damo Hachenburg. Vor vierhundert Jahren war es sicher deutlich angenehmer, Deutschlands Adel anzugehören – zumindest dürfte Graf Friedrich zu Wied im 17. Jahrhundert noch weitaus weniger Ärger mit seinen Karpfenteichen gehabt haben als seine Nachfahren heute. Aber all das Gezerre und Gerangel um die Zukunft der Westerwälder Seenplatte gehört für das Fürstenhaus bald der Vergangenheit an: Die NABU-Stiftung „Nationales Naturerbe“ hat alle sieben Weiher gekauft. „Seit 1975 hat der Schriftwechsel...

  • Betzdorf
  • 20.11.19
Lokales
Idyllisch sieht es am Weiher in Niederlaasphe aus. Doch der Schein trügt. Hier wurden dieser Tage 700 Kilogramm tote Fische rausgeholt.

Zu wenig Sauerstoff im Weiher
Mehr als 700 Kilogramm tote Fische in Niederlaasphe

howe Bad Laasphe. Im jüngsten Bad Laasphe Bauausschuss wollte es Niederlaasphes Ortsvorsteherin mal genau wissen: Was war da los mit dem Fischsterben im Niederlaaspher Weiher? Sind die Tiere vergiftet worden? Nein, wusste die Verwaltung die Anfrage von Waltraud Schäfer zu beantworten. Es sei kein Gift festgestellt worden. Man vermute Sauerstoffmangel, aber das werde aktuell von der Unteren Landschaftsbehörde überprüft. Die Siegener Zeitung fragte direkt beim Kreis an und erfuhr: „Nach hiesigen...

  • Wittgenstein
  • 07.09.19
Lokales
Der Weiher von oben aus betrachtet. Dass der Bürgerverein mit dem niedrigen Wasserstand zu kämpfen hat, ist besonders im linken Nichtschwimmerbereich zu sehen.
5 Bilder

Wilgersdorfer Weiher soll erhalten bleiben und attraktiver werden
Badespaß in freier Natur

sp Wilgersdorf. Die Temperaturen steigen wieder, diese Woche soll das Thermometer auf über 30 Grad klettern. Mensch wie Tier sind dann auf der Suche nach einer Erfrischung, Wasser wird zum beliebten Sammelpunkt – so wie der Badeweiher in Wilgersdorf, der am Rande von Wald und Wiesen liegt und vor allem bei den Bewohnern des Ortes bekannt ist. Zeitweise über 100 Gäste„Als das richtige Wetter jetzt da war, waren vielleicht 50, 60 Leute hier. Es können aber auch mal über 100 werden“, sagt Günter...

  • Wilnsdorf
  • 23.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.