Weihnachten

Beiträge zum Thema Weihnachten

LokalesSZ
Für die aus Rückershausen stammende Anke Rothenpieler, die seit vielen Jahren in der Schweiz lebt, hat eine vorweihnachtliche Wanderung, auf der auch dieses Bild entstanden ist, schon Tradition. Mit im Rucksack hat sie dann immer einen Panettone.
2 Bilder

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
Nach dem Nusslikör folgt im Tessin die Mitternachtsmesse

bw Miglieglia/Rückershausen. Viele Wittgensteiner Auswanderer müssen in diesem Jahr wohl oder übel auf die Heimreise verzichten – Corona hat weltweit für Schrecken gesorgt, Flugreisen sind schwierig. Anke Rothenpieler hatte es aus zwei Gründen einfacher, in ihren Heimatort Rückershausen zu ihrer Familie zu fahren. Zum einen ist es aus der Schweiz, wo sie seit vielen Jahren lebt, nicht ganz so weit nach Wittgenstein, wie es aus Übersee der Fall wäre. Zum anderen jedoch ist die 48-Jährige in der...

  • Bad Laasphe
  • 27.12.20
  • 664× gelesen
LokalesSZ
Anno 1620 kehrt Graf Ludwig der Jüngere zurück auf Schloss Wittgenstein. Der Laaspher Regent kauft dem Bäcker Johannes Hesselbach die Wecken ab, die vom „Christkindgen“ an die Kinder verteilt werden.

Weihnachten in Bad Laasphe vor 400 Jahren
Ludwig der Jüngere verteilt Wecken als "Christkindgen"

howe Bad Laasphe. Seit wann gibt es das Christkind? Schwierige Frage: Ursprünglich war es ja so, dass es die Geschenke am 6. Dezember zum Nikolaustag brachte. Mit der Reformation änderte sich das schlagartig, denn die Protestanten lehnten die Heiligenverehrung ab. Bei ihnen fand Sankt Nikolaus nicht statt. Also erfand man im 16. Jahrhundert – sozusagen als Ersatz für den Nikolaus – das Christkind. Sogar parallel zum Nikolaus tauchte es mitunter auf. So schreibt Martin Luther einst, die Kinder...

  • Bad Laasphe
  • 25.12.20
  • 441× gelesen
LokalesSZ
Bianka Majchrowicz ist in Erndtebrück unter dem Nachnamen Menzel bekannt. Seit 15 Jahren lebt sie aber schon in Texas mit ihrem Ehemann Dave.
2 Bilder

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
Bei 28 Grad schmeckt in Houston kein Glühwein

bw Houston/Erndtebrück. In Wittgenstein hat Bianka Menzel in jeder Stadt mal gewohnt. Erst in Erndtebrück, wo auch die Großeltern lebten, später in Bad Berleburg und in Bad Laasphe. Vor fast 15 Jahren hat sie Wittgenstein aber gegen Texas eingetauscht: Im Urlaub lernte sie ihren späteren Ehemann kennen und zog nach Houston in den USA. Heute heißt sie mit Nachnamen Majchrowicz. Um in den USA bleiben zu dürfen, musste sie in den ersten 90 Tagen heiraten. Ihr Mann hat aus erster Ehe vier Kinder...

  • Erndtebrück
  • 24.12.20
  • 424× gelesen
LokalesSZ
Bei dem Klima in Florida kommt bei Sharon Fino keine echte Weihnachtsstimmung auf. In diesem Jahr kann sie aber auch nicht nach Erndtebrück heimkehren.

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
Quarantäne: Sharon Fino kommt nicht nach Erndtebrück

bw Gulfport/Erndtebrück. Sharon Fino hat es erwischt: Kurz vor den Feiertagen ließ sie sich auf Corona testen – und der Test fiel positiv aus. So wird die 29-Jährige das Weihnachtsfest in Quarantäne verbringen müssen und sich von der Erkrankung erholen. In Erndtebrück aufgewachsen, lebt Sharon Fino heute in Florida. Sie folgte ihrer Mutter, die Amerikanerin ist und 1999 zurück in ihre Heimat zog. Zuerst hatte Sharon Fino indes noch Betriebswirtschaftslehre an der Uni in Siegen studiert, heute...

  • Erndtebrück
  • 23.12.20
  • 1.121× gelesen
LokalesSZ
Veselé Vánoce – das ist Tschechisch und bedeutet: "Fröhliche Weihnachten!“ Alexandra Werner, gebürtig aus
Erndtebrück, lebt auf ihrer Europa-Tour nun seit zwei Jahren in Prag.
2 Bilder

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
Erndtebrückerin feiert deutsch-walisisch-tschechisches Weihnachten

bw Prag/Erndtebrück. In Europa ist Alexandra Werner schon ziemlich herumgekommen. Aufgewachsen in Erndtebrück, zog sie mit ihrer Familie im Alter von 16 Jahren nach Belgien, wo ihr Vater für die NATO arbeitete. Aus geplanten fünf wurden 15 Jahre, und die Wittgensteinerin fand das Leben in der Nähe von Tongern und Lüttich so schön, „dass ich davon überzeugt war, dort alt zu werden“. Falsch gedacht: „In mir schien eine Art Unruhe zu leben, und der Durst auf Abenteuer und neue Sachen war ganz...

  • Bad Berleburg
  • 23.12.20
  • 581× gelesen
LokalesSZ
Heidemarie Horaczek-Körnert ist in Erndtebrück dafür bekannt, dass sie sich für andere Menschen interessiert. An Heiligabend und am zweiten Weihnachtstag lädt sie einsame Bürger zum Gespräch ein.

Heiligabend einsam?
Heidemarie Horaczek-Körnert lädt zum Gespräch am Telefon ein

howe Erndtebrück. Mit ihrem Ehemann hat sie das natürlich besprochen. „Bist du damit einverstanden, dass ich an Heiligabend und am zweiten Weihnachtstag von 20 bis 21.30 Uhr mit Menschen spreche, die niemanden haben, die einsam oder durch Corona isoliert sind?“, hat Heidemarie Horaczek-Körnert wissen wollen. Das war natürlich für Lutz Körnert keine Frage. „Aber sicher doch.“ Dass er seiner Heidi mit diesem Zugeständnis eine riesen Freude bereiten würde, das war ihm klar. Denn die 72-jährige...

  • Erndtebrück
  • 22.12.20
  • 439× gelesen
LokalesSZ
Sophie Steinhagen stammt aus Schameder – inzwischen lebt sie allerdings in Schweden und arbeitet dort als Algenforscherin. Hier auf diesem Foto ist sie vor ihrem Haus mit ihren Nachbarn Ruben und Margareta Coster zu sehen.
2 Bilder

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
Algenforscherin feiert Weihnachten in Schweden mit Zweitfamilie

bw Göteborg/Schameder. Die Nähe zu ihrer Familie und zu ihren Freunden in Deutschland ist für Dr. Sophie Steinhagen unersetzlich. Denn gerade die Weihnachtszeit sei dafür da, dass Familie und Freunde zusammenkommen, findet die 30-Jährige. „Seit ich mich erinnern kann, verbringt meine Familie den ersten Weihnachtstag bei meinen Großeltern in Erndtebrück, und dieser Tradition in diesem Jahr nicht nachkommen zu können und meine Familie nicht in die Arme schließen zu können, werde ich sehr...

  • Erndtebrück
  • 22.12.20
  • 446× gelesen
LokalesSZ
Die gebürtige Wingeshäuserin Samira Williams wollte mit ihrem Mann Kevin Weihnachten in der Heimat feiern –
Corona verhindert den Plan.
2 Bilder

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
Heiligabend am Strand ohne die Familie

bw Perth/Wingeshausen. Bei 35 Grad im Hochsommer will bei Samira Williams in ihrer neuen Heimat Australien nicht so richtig Weihnachtsstimmung aufkommen. Die gebürtige Wingeshäuserin, dort unter dem Nachnamen Sonneborn bekannt, hat in ihrem Au-Pair-Jahr „Down Under“ den Mann fürs Leben kennengelernt und ihn geheiratet. Ihre Liebe wurde jedoch durch Corona in diesem Jahr direkt auf eine sehr harte Probe gestellt: „Mein Partner und ich waren leider für sieben Monate getrennt“, berichtet die...

  • Bad Berleburg
  • 22.12.20
  • 234× gelesen
LokalesSZ
Die Rüppershäuserin Claudia Dörr hat es mit ihrem Mann und den beiden Töchtern nach Zürich verschlagen. Aus der Schweiz wollen sie auch nicht mehr fort.
2 Bilder

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
In der Schweiz ist Skifahren erlaubt

bw Zürich/Rüppershausen. Trotz Corona haben sich die Schweizer ihre Freiheit und Selbstbestimmung bewahrt. „Das ist das, was die Schweiz für uns auch ausmacht“, verrät Claudia Dörr. Die Rüppershäuserin lebt seit vier Jahren mit ihrer Familie in Zürich. Ihr Mann bekam 2016 das Angebot, als Steuerberater in die Schweiz zu gehen. Die Gymnasiallehrerin und die beiden Töchter kamen selbstredend mit und für die Familie steht heute längst fest: „Wir möchten gerne dauerhaft bleiben, in den vergangenen...

  • Bad Laasphe
  • 22.12.20
  • 339× gelesen
LokalesSZ
Helga Peron aus Bad Berleburg lebt seit über 50 Jahren in einem kleinen Ort rund 90 Kilometer südlich von Paris.
2 Bilder

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
Helga Peron pflegt deutsche Traditionen seit 56 Jahren in Frankreich

bw Agnan/Bad Berleburg. Wenn Helga Peron an ihre Geburtsstadt Bad Berleburg denkt, dann vermisst sie die Tannenwälder, das Burgfeld, den Schnee und den zugefrorenen Teich im Schlosspark, auf dem sie einstmals als Kind Schlittschuh gelaufen ist. „Berleburg war früher eine kleine und gemütliche Stadt“, erinnert sie sich im Gespräch mit unserer Zeitung. Als sie 31 Jahre alt war, ist sie aus Wittgenstein weggezogen – der Liebe wegen. Ihr Mann war im NATO-Bunker in Erndtebrück beschäftigt, in dieser...

  • Bad Berleburg
  • 21.12.20
  • 151× gelesen
LokalesSZ
Anna Krämer arbeitet seit zweieinhalb Jahren im Tierspital Zürich. An Weihnachten hat sie Dienst und kümmert sich um Patienten wie Hund Thai.
2 Bilder

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
Anna Krämer ist in Zürich für Vierbeiner da

bw Zürich/Wingeshausen. Weihnachten hat Anna Krämer schon in den vergangenen zwei Jahren nicht richtig gefeiert – und das wird in diesem Jahr auch nicht anders sein. Die Wingeshäuserin lebt in Zürich und arbeitet an den Feiertagen. Sie ist an Weihnachten für ihre Patienten da – allerdings nicht für die Zwei-, sondern für die Vierbeiner. Die 31-Jährige ist Tierärztin und ist inzwischen seit zweieinhalb Jahren in Zürich im Tierspital tätig. „Das wird nun mein drittes Weihnachtsfest in Zürich sein...

  • Bad Berleburg
  • 21.12.20
  • 134× gelesen
LokalesSZ
Manchmal sind es kleine Dinge, die eine große Freude bereiten können: Maren Selzer aus Erndtebrück hat jetzt den Wirtschaftsweg zwischen Fuchsrain und Wabrichstraße in einen Weihnachtsweg verwandelt und zaubert mit der Dekoration am Wegesrand vielen Spaziergängern ein Lächeln ins Gesicht.
4 Bilder

Kleine Freude in schwerer Zeit
Weihnachtsweg zaubert Lächeln ins Gesicht

bw Erndtebrück. Wer in diesen Tagen den beliebten Fußweg zwischen dem Fuchsrain und der Wabrichstraße in Erndtebrück entlang spaziert, der darf sich über einige Hingucker freuen, denn aus dem Wirtschafts- ist ein Weihnachtsweg geworden. Maren Selzer hatte sich ein Herz gefasst und einfach weihnachtliche Dekoration platziert. „Das war für mich ein Anliegen, weil viele ältere Menschen und auch Familien mit Kindern diesen Weg gerne laufen“, erzählt die Anwohnerin im Gespräch mit der SZ. Ihr Ziel...

  • Erndtebrück
  • 20.12.20
  • 140× gelesen
LokalesSZ
Die Erndtebrücker Kirche bleibt zwar weiterhin zum Gebet offen, aber auch hier werden bis mindestens 10. Januar keine Gottesdienste mehr stattfinden. Der freiwillige Verzicht auf Empfehlung der Landeskirche gilt auch für Gottesdienste draußen.

(Fast) Alle Gottesdienste an Weihnachten abgesagt
Kreative Konzepte der Gemeinden hinfällig

bw Bad Berleburg. Viele Gedanken hatten sich die Presbyterien der Gemeinden im Ev. Kirchenkreis Wittgenstein gemacht, um Konzepte für sichere Gottesdienste zu erarbeiten. Freiluft-Gottesdienste vor dem Berleburger Schloss oder rund um die Kirche in Erndtebrück auf dem Außengelände gehörten dazu, Gottesdienste in Kirchen mit den nötigen Abständen und einer stark begrenzten Teilnehmerzahl ebenfalls. All die kreativen Ideen, die in dem Prozess entstanden waren, sind jetzt leider hinfällig. Der...

  • Bad Berleburg
  • 17.12.20
  • 259× gelesen
LokalesSZ
„Bisher läuft das Weihnachtsgeschäft passabel“, sagt Gabriele Feige.
2 Bilder

Einzelhandel: Lockdown wäre Katastrophe
Weihnachtsgeschäft ist Silberstreif am Horizont

howe/tika/ako/bw Bad Berleburg/Bad Laasphe/Erndtebrück. Die Corona-Pandemie hat dem Einzelhandel das Jahr komplett verhagelt – da ruhten die Hoffnungen der Inhaber auf demWeihnachtsgeschäft. Knapp zwei Wochen vor dem Fest fragt unsere Zeitung nach, wie es im Wittgensteiner Handel läuft, ob die Kunden sich in Zurückhaltung üben oder ganz bewusst in diesen Zeiten vor Ort einkaufen. Zurückhaltung wegen CoronaBürobedarf „Buntstift“ in Bad Berleburg: „Bis jetzt kann ich mich nicht beklagen“, sagt...

  • Bad Berleburg
  • 11.12.20
  • 472× gelesen
LokalesSZ
Brigitte Kuhr, Hildegard Müller und Anne Benscheidt (v. l.) packten jetzt 44 Päckchen für die Senioren der katholischen Kirchengemeinde.

Caritas-Frauen Bad Laasphe
Liebevoll gepackte Weihnachtstütchen für Senioren

howe Bad Laasphe. Es gibt Aktionen, die finden meistens im Stillen statt. Und dabei müssten sie unbedingt mal öffentlich gemacht werden. So zum Beispiel die Caritas-Gruppe aus Bad Laasphe. Die kümmert sich seit Jahren um die Menschen in der katholischen Kirchengemeinde – vornehmlich die älteren.Gerade in aktuellen Corona-Zeiten ist da die Kontakthaltung schwierig. Konnten früher die Weihnachtpäckchen persönlich bei den Gemeindegliedern vorbeigebracht und mit einem Plausch im Wohnzimmer...

  • Bad Laasphe
  • 07.12.20
  • 195× gelesen
LokalesSZ
Zu den hohen Festtagen sind Übernachtungen im Hotel erlaubt – allerdings nur zum Zwecke von Verwandtschaftsbesuchen. Die meisten Schlüssel werden aber wohl auch über Weihnachten hängen bleiben.

Heimische Hotels reagieren unterschiedlich
Für „Familienbesucher“ über Weihnachten geöffnet

nja Siegen/Olpe. Weihnachten ist das Fest der Familie! Das wird, nach jetzigem Stand der Dinge, auch im Pandemie-Jahr 2020 vielerorts so sein: Treffen im engsten Angehörigenkreis mit höchstens zehn Personen sind erlaubt, wobei Kinder unter 14 Jahren nicht einmal mitzählen. Damit dieses Familienglück nicht nur jenen vergönnt ist, die nah beieinander wohnen, sondern z. B. auch Kindern und Kindeskindern, die zum Weihnachtsfest eine weitere Anreise, bei Mama oder Opa aber kein Gästezimmer haben,...

  • Siegen
  • 27.11.20
  • 685× gelesen
LokalesSZ
Besonders junge Leute sollen vom Online-Format des Chorverbands NRW nicht nur bei Laune gehalten, sondern möglichst begeistert werden.

Virtuelles Chor-Projekt
„Zusammen singen zur Weihnacht“

howe Bad Berleburg. Dieses Jahr bekommt „Stille Nacht“ eine ganz neue Bedeutung. Denn im wahrsten Sinne des Wortes ist es still um das Chorsingen geworden. Bekanntlich mussten die heimischen Chöre ihre Aktivitäten wegen der Corona-Pandemie zurückfahren. Im Oktober berichtete die Siegener Zeitung von der kompletten Stilllegung des Übungsbetriebs. Nach der ersten Welle hatten sich manche Chöre und Gesangvereine wieder aufgerappelt, in zumeist großen Hallen und Sälen zum Singen in kleineren...

  • Bad Berleburg
  • 20.11.20
  • 408× gelesen
LokalesSZ
Die Weihnachtsbeleuchtung hängt bereits, pünktlich zur Adventszeit soll sie im Ortskern von Erndtebrück erstrahlen und ein wenig weihnachtliche Stimmung verbreiten. Ob dies in Zukunft noch möglich ist, scheint derzeit mehr als fraglich.

Verein aus Erndtebrück vor ungewisser Zukunft
Weihnachtsbeleuchtung ohne Förderung nicht möglich

tika Erndtebrück. Die Weihnachtszeit hat noch nicht begonnen, das Weihnachtsgeschäft allerdings sehr wohl – und in Zeiten des „Wellenbrecher-Lockdowns“ gerät dieses Geschäft arg ins Wanken. Mehr denn je allerdings sind Einzelhändler und Gastronomen abhängig von diesem Geschäft, mehr denn je benötigen sie Unterstützung. Eine ebensolche in buchstäblich symbolischer Form kann dabei durchaus eine große Wirkungskraft entfalten. Insgesamt 17 neue Weihnachtssterne hat der Verein für Handel, Handwerk...

  • Erndtebrück
  • 19.11.20
  • 380× gelesen
LokalesSZ
Die Wünsche der Kinder haben wir auf unserem Foto bewusst anonym gehalten. Insgesamt sorgen Wittgensteiner Bürger bei 80 Jungen und Mädchen für eine vorweihnachtliche Freude.

Aktion "Herzklopfen" findet statt
"Armut legt keine Pause ein"

vö Raumland. Rita Klinker gehört zu den Unterstützerinnen der ersten Stunde und hat – wie ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter – in den vergangenen Jahren viel Herzblut in die Aktion „Herzklopfen“ investiert. Die Idee dahinter: Weihnachtsgeschenke für Kinder aus Familien, die nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Seit Dienstag hängen die Wünsche wieder in Klinkers Landbäckerei in Raumland und im Schuhhaus Schade in Bad Berleburg – und warten auf Paten, die die kleinen...

  • Bad Berleburg
  • 11.11.20
  • 130× gelesen
LokalesSZ
Die Corona-Pandemie erlaubt in diesem Jahr keinen Traditionsmarkt in Bad Berleburg. Damit fehlt der Einkaufsstadt der Anlass zur Durchführung eines verkaufsoffenen Sonntags.

Unübersichtliche Rechtslage
Sonntagsöffnung zur Entzerrung vor Weihnachten erlaubt?

vö Bad Berleburg. Der Bad Berleburger Einzelhandel würde gerne – aber die Händlerschaft wird definitiv nicht alles auf eine Karte setzen. Möglicherweise wäre das die Karte Musterprozess. In der Diskussion um die verkaufsoffenen Sonntage in der Vorweihnachtszeit nimmt man in der Odebornstadt eine defensive Position ein. Dies hatte sich jüngst bereits bei der Jahreshauptversammlung des Vereins Markt und Tourismus abgezeichnet. „Die Rechtslage ist recht unübersichtlich. Wir treten allerdings nicht...

  • Bad Berleburg
  • 13.10.20
  • 223× gelesen
LokalesSZ
Die Band „UnArt“ hat sich in den vergangenen Jahren einen guten Namen erarbeitet – ihre Lied-Auswahl kam in Birkelbach an.  Foto: cab

„X-mas Night“ der Sportfreunde
In Birkelbach wurden die Kalorien gleich verbrannt

cab Birkelbach. Traditionen müssen gepflegt werden, wenn sie weiter Bestand haben sollen – die Weihnachtsgans, Geschenke unterm Tannenbaum, Gedichte und Gesang gehören zu Weihnachten wie das Salz in der Suppe. Für viele Wittgensteiner gehört die Weihnachts-Party in der Birkelbacher Sport- und Kulturhalle auch zu diesen Traditionen. Vor diesem Hintergrund kam es nicht ganz überraschend, dass sich die Halle am Mittwochabend – dem ersten Weihnachtsfeiertag – wieder mit vielen feierfreudigen und...

  • Erndtebrück
  • 27.12.19
  • 269× gelesen
LokalesSZ
Ohne Leiter geht es nicht – Birkelbachs Küster Erich Schürmann muss für die Dekorationsarbeiten in der Kirche hoch hinaus. Foto: Sarah Benscheidt
3 Bilder

Kirchengemeinde Birkelbach
Wie viele Handgriffe für die festliche Kirche nötig sind

sabe Birkelbach. Birkelbachs Küster Erich Schürmann muss bei seiner Arbeit in jedem Falle eines sein: schwindelfrei. Ob der festlich leuchtende Herrnhuter Stern, der wohlig sein sanftes Licht vom Deckengewölbe aus in der ganzen Birkelbacher Kirche verteilt oder auch der majestätische Weihnachtsbaum, dessen grünes Nadelkleid nur mit Hilfe einer Leiter geschmückt werden kann – vor Weihnachten muss der 72-Jährige hoch hinaus. Eine Tradition weiterführenIm 37. Jahr kümmert sich Erich Schürmann um...

  • Erndtebrück
  • 27.12.19
  • 181× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.