Weitefeld

Beiträge zum Thema Weitefeld

Lokales SZ-Plus
  3 Bilder

Rechtsstreit vorüber
Weitefeld baut Dorfgemeinschaftshaus

damo Weitefeld. Es war kein Sieg durch Knockout – aber trotzdem kann die Ortsgemeinde Weitefeld mit diesem Ergebnis gut leben: Das neue Dorfgemeinschaftshaus darf gebaut werden. Und es darf auch zum Feiern genutzt werden. Genau das stand lange Zeit auf der Kippe. Denn in der Nachbarschaft hatte sich Widerstand gegen die Pläne der Ortsgemeinde formiert: Die Anlieger argwöhnten, dass massive Lärmbelästigungen auf sie zukommen würden. Und so gab es Unterschriftenaktionen, Protestnoten und...

  • Daaden
  • 29.07.20
  • 224× gelesen
Lokales
Hereinspaziert in den wunderbaren Waldgarten. Wer den Weg gefunden hat und durchs bunte Tor gegangen ist, findet sich auf einem ganz besonderen Fleckchen Erde wieder.
  3 Bilder

Zu Besuch im Weitefelder Waldgarten
Das Leben riechen

gum Weitefeld. Es ist gar nicht so einfach, den verwunschenen Waldgarten von Christa und Herbert Strunk in Weitefeld zu erreichen. Erst einmal muss eine Kuhwiese überquert werden. Die Besucher werden misstrauisch beäugt von „Duplo“, dem braunen Bullen, der seine „Mädels“, die schön gescheckten Kühe, bewacht. Dichte Laubbäume und Apfelbäume säumen den Rand der Wiese und weisen den Weg zu einem außergewöhnlichen Gartentor, das, gekrönt von hölzernen, farbigen Motiven und einem Schild mit der...

  • Betzdorf
  • 26.07.20
  • 278× gelesen
Lokales
Feuerwehreinsatz in Weitefeld.
  3 Bilder

Dachstuhl brennt komplett aus - Haus in Weitefeld nicht mehr bewohnbar (3. Update)
73-Jährige mit Verdacht auf Rauchvergiftung

rai Weitefeld. In Weitefeld ist der Dachstuhl eines Wohnhauses ausgebrannt. Als die Feuerwehr, die gegen 9.20 Uhr alarmiert worden war, vor Ort eintraf, hatte sich die Bewohnerin mit ihrem Hund bereits ins Freie gerettet. Die 73-Jährige musste allerdings mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.  Erstalarmierung war um kurz nach 9 Uhr – alarmiert wurde die Wehr Weitefeld – die Einsatzleitung hatte Zugführer Kai Kirchhöfer –, Daaden und Niederdreisbach wurden...

  • Betzdorf
  • 15.07.20
  • 7.270× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Windrad der Wäller Energiegenossen darf jetzt auch nachts laufen. Die ersten zweieinhalb Jahre musste es zwischen 22 und 6 Uhr abgeschaltet werden, was unter dem Strich Umsatzausfälle von rund 525 000 Euro bedeutet hat.  Foto: Energiegenossenschaft

Energiegenossen können aufatmen
Windrad darf sich jetzt auch nachts drehen

damo Oberdreisbach/Friedewald. Gut 7 Millionen Kilowattstunden: Das klingt viel, und das ist viel. 7 Millionen Kilowattstunden sind überschlägig die Energie, die 1750 Vier-Personen-Haushalte pro Jahr aus ihren Steckdosen ziehen. 7 Millionen Kilowattstunden stehen auch für rund 6600 Tonnen CO2-Emissionen – zumindest, wenn der Strom aus einem halbwegs modernen Braunkohlekraftwerk stammt. Und: <jleftright>7 Millionen Tonnen Kilowattstunden sind ziemlich genau die Energie, die das Windrad in...

  • Daaden
  • 25.05.20
  • 158× gelesen
Lokales
Abstand, Masken und Frontalunterricht: Die Weitefelder Viertklässler erleben einen ganz anderen Schultag als bisher. Aber sie sind trotzdem froh, nach der Corona-Pause wieder die Schule besuchen zu können.  Foto: damo

Viertklässler sind zurück in der Schule
Ein Stückchen Normalität

damo Weitefeld. Eigentlich hätte sich Johanna den Wecker gar nicht stellen müssen: Als der nämlich um 6.30 Uhr geklingelt hat, war die Weitefelder Viertklässlerin längst hellwach. „Um 5.53 Uhr bin ich ganz von selbst aufgewacht“, erzählt sie. Und so wie ihr ging es gestern bestimmt ganz vielen Viertklässlern in Rheinland-Pfalz: Nach sieben Wochen Corona-Pause durften die Kinder aus den Abschlussklassen wieder zurück in die Schule. Und: Das Verb „durften“ ist bewusst und richtig gewählt. Denn...

  • Daaden
  • 04.05.20
  • 223× gelesen
Lokales SZ-Plus
Tobias Neumann hat keine Probleme damit, Hund Lotte auf den Arm zu nehmen: Dass Tiere sich mit Covid-19 infizieren, ist bisher offenbar noch nicht geschehen – und eher unwahrscheinlich.
  2 Bilder

Besuche in Tierheimen wegen Corona nicht möglich
Keine Übertragung "per Hund" bekannt

nb/sos Siegen/Weitefeld. „Nein, das Virus ist nicht auf Hunde übertragbar.“ Tobias Neumann, Leiter des Siegener Tierheims, findet eine deutliche Antwort auf eine Frage, die sich derzeit sicher viele Haustierbesitzer stellen. Und doch muss er relativieren: Weil Viren in der Lage seien zu mutieren, könne man jetzt nicht mit 100-prozentiger Gewissheit sagen, dass eine Infektion von Tier auf Mensch in Zukunft niemals stattfinde. Händewaschen ist immer wichtigFür grundsätzlich möglich hält er...

  • Siegen
  • 22.03.20
  • 2.003× gelesen
Lokales
Die Verbotsschilder am Kleinspielfeld in Weitefeld hatte jemand heruntergerissen. Jugendliche, die dort kickten, mussten zum Gehen aufgefordert werden.

Einige Jugendliche verhalten sich, als ob es keine Pandemie gäbe
„Interessiert mich nicht“

dach Betzdorf/Weitefeld. Nicht alle nehmen die Bedrohung durch die Corona-Pandemie so ernst, wie sie es sollten. In Betzdorf und Weitefeld ist es in den vergangenen Tagen zu Szenen gekommen, wie sie derzeit gerade eigentlich vermieden werden müssten. Hier waren Jugendliche zusammengekommen, um gemeinsam Sport zu treiben. An sich eine Sache, gegen die niemand etwas haben kann, im Moment allerdings schon. In Weitefeld musste am Mittwochabend das Fußball-Kleinspielfeld des TuS „geräumt“ werden,...

  • Betzdorf
  • 19.03.20
  • 19.591× gelesen
Lokales SZ-Plus
Auch in den Grundschulen ist das Coronavirus angekommen – aber zum Glück nur in der Theorie: Die Schüler sind über das Virus informiert worden und haben die wichtigsten Präventivmaßnahmen kennengelernt. Und das Niesen in die Armbeuge klappt gut.  Foto: damo

Coronavirus: Prävention in der Grundschule
Finn wäscht sich 18-mal die Hände

damo Weitefeld. Nein, es stimmt einfach nicht, dass die Chinesen das Coronavirus erfunden haben. Und wer’s sich eingefangen hat, muss auch keineswegs sterben – auch wenn einige Weitefelder Grundschüler vor ein paar Tagen noch Stein und Bein geschworen hätten, dass beide Behauptungen zutreffen. Mittlerweile aber wissen sie es besser: An allen Grundschulen in Rheinland-Pfalz sind die Kinder in den vergangenen Tagen umfassend über den Erreger informiert worden. Dabei standen zwei Aspekte im...

  • Daaden
  • 04.03.20
  • 483× gelesen
Lokales
Ein 14-Jähriger hat mit dem Auto des Vaters eines Freundes einen Unfall gebaut - das bleibt nicht ohne Konsequenzen.
Foto: SZ-Archiv

Nächtliche Spritztour nimmt böses Ende
14-Jähriger am Steuer baut Unfall

sz Weitefeld. Von einem ungewöhnlichen Fall der Fahrerflucht berichtet die Betzdorfer Polizei: Der Unfall, der sich am Samstag gegen 0.30 Uhr im Kirchweg ereignet hat, geht nämlich aufs Konto eines 14-Jährigen. Die Vorgeschichte: Ein 15-Jähriger hatte aus der Jacke seiner Mutter den Autoschlüssel eines Seats genommen und ihm seinem 14-jährigen Freund in die Hand gedrückt. Gemeinsam mit einer 16-Jährigen brachen die beiden Jungs dann zu einer nächtlichen Spritztour auf. Allerdings ging ein...

  • Daaden
  • 01.03.20
  • 473× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Beschäftigten von Mubea (hier das Werk in Weitefeld) werden in diesem Jahr mit etwas weniger Geld auskommen müssen. Im Gegensatz verzichtet das Unternehmen nicht nur auf Kündigungen, sondern sichert sogar noch Investitionen zu. Foto: dach

Mitarbeiter von Mubea erhalten 2020 weniger Lohn
Verzicht und Sicherheit

thor Daaden/Weitefeld. In den jüngsten Delegierten-Versammlungen der Betzdorfer IG Metall war es deutlich zu vernehmen: Manchem großen Automobilzulieferer in der Region ging es schon einmal besser. Und dabei fiel des Öfteren auch der Name Mubea. Das Unternehmen mit Stammsitz in Attendorn ist im AK-Land mit zwei großen Werken in Daaden und Weitefeld vertreten. Dort werden die Beschäftigten in diesem Jahr u. a. auf 3,5 Prozent Lohn verzichten. Das ist das Ergebnis von wochenlangen Verhandlungen...

  • Daaden
  • 19.02.20
  • 573× gelesen
Lokales
Ein 56 Jahre alter Fußgänger wurde am Freitagabend auf der L 286 von einem Kleintransporter erfasst. Er erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Symbolbild: Archiv

56-Jähriger von Kleintransporter erfasst
Fußgänger stirbt nach Unfall auf der L 286

sz Weitefeld/Elkenroth. Ein 56-jähriger Fußgänger wurde am Freitagabend zwischen Weitefeld und Elkenroth von einem Kleintransporter erfasst und starb wenig später im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Laut Bericht der Polizeiinspektion Betzdorf hatte ein 20-Jähriger mit einem Transporter die Landesstraße 286 in Richtung Weitefeld befahren. Der 56-jährige aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain war in derselben Richtung unterwegs und zwar zunächst auf dem Fuß- und Radweg auf der...

  • Gebhardshain
  • 21.12.19
  • 2.557× gelesen
Lokales
Der Chor der Engel.
  3 Bilder

Hoffnungsfroh in die Weihnachtsferien
Weihnachtsmusical zum Jahresausklang

dach Weitefeld. Mit einem Musical, eingebettet in einen Gottesdienst, haben sich die Weitefelder Grundschüler am Freitag in die Weihnachtsferien verabschiedet. „Jesus – Hoffnung der Welt“: So heißt das Stück aus der Feder von Valerie Lill, das im Gemeindehaus der Christlichen Gemeinde Weitefeld Ringstraße aufgeführt wurde. Nach den Herbstferien hatten die Proben begonnen, und zwar im „regulären Betrieb“. Dazu wurde u.a. der Musik- und der Religionsunterricht genutzt, wie aus den Reihen des...

  • Daaden
  • 20.12.19
  • 273× gelesen
Lokales
Auch die „Tanzmäuse“ und die „Dancing Kids“ des SV Mörlen waren wieder über die Kreisgrenze nach Nauroth gekommen, um das Publikum mit einigen Darbietungen zu unterhalten.  Foto: rai

Kinderkrebshilfe Gieleroth kann sich auf Weitefelder verlassen
Große Party für den guten Zweck

rai Nauroth/Weitefeld. In gemütlicher Runde mit vielen netten Leuten feiern, sich nach Herzenslust an variationsreichem Fingerfood bedienen, zu guter Musik tanzen und bei alldem etwas Gutes tun: Dafür steht die Weihnachtsparty, für die das ehrenamtliche Team des Weitefelder Freundeskreises der Kinderkrebshilfe Gieleroth am Samstag wieder tatkräftig im Einsatz war. „Ohne euch würden es so eine Veranstaltung nicht geben“, sagte Cheforganisator Uwe Schneider, als er die Festgesellschaft im...

  • Daaden
  • 15.12.19
  • 205× gelesen
Lokales
Auf dem Weitefelder Weihnachtsmarkt war viel los.
  2 Bilder

Sogar der Nikolaus kam vorbei
Viel los auf dem Weitefelder Weihnachtsmarkt

damo Weitefeld. In Weitefeld ist’s ja immer ein bisschen kälter als anderswo, und so passten die Rahmenbedingungen für den Weihnachtsmarkt am Samstag perfekt – der Glühwein-Verkauf dürfte jedenfalls gut gelaufen sein. Bereits zum 15. Mal hatten Ortsgemeinde, Kita, Grundschule und natürlich die Vereine ein kleines, aber feines Hüttendorf auf die Beine gestellt. Dort gab’s einige Leckereien, zudem aber auch hübsche Dekoartikel, zum Beispiel am Stand der Grundschule. Die hatte außerdem eine...

  • Daaden
  • 02.12.19
  • 229× gelesen
Lokales SZ-Plus
Am Flatterband zum neuen Dorfplatz (v. r.): Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler, Bauamtsleiter Ingo Breitenbach, Planer Volker Höfer, VG-Beigeordnete Anneliese Heß und Daadens Stadtbürgermeister Walter Strunk.  Fotos: dach
  2 Bilder

Festliche Einweihung in Oberdreisbach
Ein Dorfplatz für alle

dach Oberdreisbach. Wenn sogar Walter Strunk konstatiert, dass dieser Bereich ein Schmuckstück geworden ist, dann will das was heißen. Denn „ich habe Erfahrung mit Plätzen“, sagte Daadens Stadtbürgermeister am Freitag morgen lachend bei seiner Stippvisite in Oberdreisbach. Schließlich wurden unten, im Daadetal, gleich drei Plätze im Rahmen des ISEK-Programms auf links gedreht. In Weitefeld ist bislang einer neu geschaffen worden, eben der Dorfplatz an der Brunnenstraße im Ortsteil...

  • Daaden
  • 22.11.19
  • 224× gelesen
Lokales
Waren nicht die einzigen, die an diesem Abend ein Bier Frischgezapftes in Händen hielten: Wolfgang Schneider (l.) und Jörg Hölzemann.

Oktoberfest bei der Weitefelder Feuerwehr
Mit zwei Schlägen zum „Prosit der Gemütlichkeit“

rai Weitefeld. Zünftig ging es am Mittwochabend im Gerätehaus der Feuerwehr Weitefeld zu: Das Oktoberfest erfreute sich ungebrochener Beliebtheit, quer durch die Generationen. Jörg Hölzemann, Vorsitzender des Fördervereins, begrüßte die Gäste: Viele Besucher waren in Tracht nach weiß-blauer Manier gekommen. „Es ist jedes Jahr mehr geworden“, freute sich Hölzemann, an dessen Seite Wolfgang Schneider stand, als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf der „Chef“ der Feuerwehr. Denn...

  • Daaden
  • 03.10.19
  • 376× gelesen
Lokales
Ganz persönlich dankte Pfarrer Hansjörg Weber (l.) bei einem Verabschiedungsgottesdienst in Weitefeld allen Weggefährten im schulischen, kreiskirchlichen und gemeindlichen Umfeld – auch Volker Hergenhahn.

Zwei Welten zusammengebracht
Pfarrer Weber verabschiedet

sz Weitefeld/Betzdorf. Beide „Lernfelder“ hätten sich für ihn wunderbar befruchtet – die Lebenswelt Schule und viele (sonntägliche) Predigteinsätze in der Kirchengemeinde Friedewald. Daher wurde Pfarrer Hansjörg Weber – nach einer schulischen Verabschiedung im Sommer – nun auch in einem Gottesdienst offiziell in den Ruhestand verabschiedet. „Er bleibt uns aber verbunden“, freute sich Gemeindepfarrer Guido Konienczny in einem sehr musikalischen und gut besuchten Gottesdienst in der...

  • Daaden
  • 30.09.19
  • 283× gelesen
Lokales SZ-Plus
Vielleicht liegt beim Bestattungswesen in der Gemeinde Weitefeld hier, in Oberdreisbach, die Zukunft. Der Rat hat gestern beschlossen, ein Friedhofskonzept erstellen zu lassen.

Gemeinderat Weitefeld will Weichen stellen
Künftig nur noch ein Friedhof?

damo Weitefeld. Auf dem Friedhof gibt’s kaum noch Platz, und junge Familien kehren der Gemeinde den Rücken – nicht gerade das, was man im Lexikon unter dem Stichwort Prosperität vermuten würde. Nun ist das Weitefelder Selbstverständnis aber ein anderes, und das durchaus zu Recht: Die Höhengemeinde verfügt über weit überdurchschnittlich viele Arbeitsplätze, eine Grundschule und eine Kita, und die Nahversorgung ist ebenfalls mehr als gewährleistet. Und das wissen viele Menschen zu schätzen:...

  • Daaden
  • 10.09.19
  • 312× gelesen
Lokales
Den Brand in Oberdreisbach hatte die Wehr schnell im Griff. Symbolbild: Archiv

Brand in Oberdreisbach
Unkrautbekämpfung ging schief

sz Oberdreisbach. Schnell im Griff hatte am Mittwoch die Feuerwehr einen Brand in Oberdreisbach. Gegen 13.30 Uhr, so der Bericht der Polizei, war Alarm ausgelöst worden. Die Ermittlungen ergaben, dass ein 69-jähriger Mann beim Abflämmen von Unkraut in der Nähe der Außenfassade des Hauses aus Unachtsamkeit das Gebälk des Fachwerkhauses an der Straße „In der Buchwiese“ in Brand gesetzt hatte. Beschädigt wurden circa vier Quadratmeter der Außenfassade. Insgesamt 56 Rettungskräfte der Wehren...

  • Daaden
  • 04.09.19
  • 308× gelesen
Lokales
Große Freude: Das Kleinspielfeld in Weitefeld ist nun endlich auch offiziell eröffnet.

Nach einem Jahr „Spielbetrieb“
Kleinspielfeld in Weitefeld offiziell eröffnet

dach Weitefeld. „Ihr habt heute einen Feiertag“: Walter Desch sprach direkt die vielen Mädchen an, die da in Trikots und mit Fußballschuhen saßen und artig den Grußworten lauschten. Denn am Montag wurde das Kleinspielfeld in Weitefeld offiziell eröffnet. Klar, dass da auch der Präsident des Fußballverbands Rheinland vorbeischaute. Denn die Aktion wird schließlich von der Stiftung des Fußballverbands gemeinsam mit dem Mainzer Innenministerium und der Fa. MPS als Hauptsponsor getragen....

  • Daaden
  • 26.08.19
  • 579× gelesen
Lokales
Das ist der Stein des Anstoßes.

Kreisrechtsausschuss lehnt Widerspruch der Nachbarn ab
Volle Rückendeckung fürs Dorfgemeinschaftshaus

damo Weitefeld. Hübsche Post aus dem Kreishaus hat gestern die Ortsgemeinde Weitefeld bekommen: Der Kreisrechtsausschuss hat entschieden, „und zwar in vollem Umfang für uns“. Das berichtete ein gut gelaunter Ortsbürgermeister im Telefonat mit der SZ. „Wir fühlen uns in unserer Linie bestätigt“, sagte Karl-Heinz Keßler. Zur Erinnerung: Die Gemeinde plant, den Mehrzweckraum in der Turnhalle zu einem Dorfgemeinschaftshaus umzubauen – schlichtweg, weil es in Weitefeld praktisch keinen Raum gibt,...

  • Daaden
  • 23.08.19
  • 265× gelesen
Lokales
Die Luftaufnahme verdeutlicht, warum Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler darauf hofft, dass eine Nachnutzung für das Schäfer-Werk in Weitefeld gefunden werden kann: Die Hallen sind durchaus großzügig dimensioniert, sodass eine Brache der Gemeinde wehtun würde.  Archivfoto: ruth

Gut 50 Mitarbeiter sind versorgt, knapp 20 noch nicht
Firma Schäfer gibt Werk Weitefeld auf

Weitefeld/Neunkirchen. Die Belegschaft hatte es seit geraumer Zeit befürchtet – jetzt ist es amtlich: Die Schäfer-Gruppe gibt ihren Standort in Weitefeld auf. Zum Ende des Jahres soll die Produktion von Büromöbeln an den Standort in Betzdorf-Bruche übergehen. „Die Verlagerung der Produktion ist eine innerbetriebliche Organisationsentscheidung“, erklärt die Schäfer Werke Gruppe auf Anfrage der SZ. Die Entscheidung diene auch dazu, „langfristig für eine stabile Arbeitsplatzsituation innerhalb der...

  • Daaden
  • 15.07.19
  • 3.591× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.