Weltspartag

Beiträge zum Thema Weltspartag

LokalesSZ
Da freut sich das Sparschwein: Aufgeschobene Urlaube oder andere größere Investitionen führen seit Beginn der Corona-Pandemie dazu, dass wieder mehr gespart wird. Experten erwarten, dass auch 2021 die Sparquote noch hoch bleiben wird.

Auswirkungen der Corona-Pandemie füttern heimische Sparschweine
Sparen steht hoch im Kurs

juka Siegen. Ausgefallene Urlaube, Schließungen von Geschäften, Restaurants, Freizeitparks, Theatern, Kneipen und Stadien. Der Corona-Lockdown hat nicht nur das tägliche Leben, sondern auch das Geldausgabe-Verhalten verändert. „Bundesweit lässt sich die Tendenz erkennen, dass die Menschen 2020 weniger Geld ausgegeben haben. Schlichtweg auch, weil es weniger Gelegenheiten gab“, heißt es dazu von der Sparkasse Siegen. „Dieses Geld wird meistens nicht in klassische Sparanlagen gesteckt, weil diese...

  • Siegen
  • 08.10.20
ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

  • Bad Berleburg
  • 23.09.20
LokalesSZ
Ordentlich Andrang herrschte am Mittwoch in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Wittgenstein in Bad Berleburg. Dort hatte das Kreditinstitut mit Hüpfburg, Kaffee und Kuchen einiges für die Kunden aufgefahren. Fotos: Holger Weber
2 Bilder

"Spargedanke immer noch aktuell"
Spartag in Wittgenstein

howe Bad Berleburg. Humor hat er, der Holger Saßmannshausen von der Sparkasse Wittgenstein. Da schilderte der SZ-Redakteur bewusst provokativ, dass er am Mittwochmorgen sein Kleingeld lieber in die Socke zum „Unters-Kissen-Legen“ stecken als zum Weltspartag bringen würde, schließlich bekomme er da genauso wenig Zinsen. Da antwortete der Marketing-Chef: „Kannst ja in Bier anlegen, da kriegst du 4,8 Prozent.“ Der Weltspartag: Ein Bundestagsabgeordneter twitterte am Mittwoch dies: „Es ist...

  • Bad Berleburg
  • 31.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.