Wenden

Beiträge zum Thema Wenden

Lokales
Der scheidende stellv. Schulleiter der Gesamtschule, Dieter Karrasch (mit Abschieds-Schultüte), stand am Donnerstag im Mittelpunkt einer ganz besonderen Veranstaltung.
2 Bilder

Großes Kino für Karrasch
Stellv. Schulleiter in den Ruhestand verabschiedet

yve Wenden. Stehende Ovationen am Ende der Verabschiedung von Dieter Karrasch, der Geschenketisch reicht für die Präsente nicht aus, Schülersprecherinnen Emma Bordoni und Theresa Henkel können die Tränen nicht zurückhalten. In der Aula der Wendener Gesamtschule war am Donnerstag großes Kino. Ob Bürgermeister, Schulaufsicht, Kollegium, Hausmeister, Sekretärinnen, die Vorsitzende des Ausschusses für Bildung und Soziales, Leiterinnen und Leiter von Schulen aus der Umgebung und nicht zuletzt...

  • Wenden
  • 02.07.21
Lokales
Marlies Verbuecheln (l.) und Sibille Niklas (r.) freuen sich mit dem frisch gebackenen Ehepaar Gina und Simon Henkel (M.) über den ersten Hochzeitsbaum an der SGV-Hütte in der Stemmicke.

Erinnerung an einen besonderen Tag
Erster Apfelbaum für Ehepaare gepflanzt

win Wenden. Gina und Simon Henkel sind das erste frischgebackene Ehepaar, das einen Hochzeitsbaum an der SGV-Hütte in der Stemmicke bei Wenden gepflanzt hat. Seit Mittwoch ziert nun auch ein wetterfestes Schild den Apfelbaum, nachdem der Bräutigam den Akkuschrauber eingesetzt und es an einer Stütze befestigt hat. Marlies Verbuecheln und Sibille Niklas, die beiden Vorsitzenden der SGV-Abteilung Wenden, freuten sich über die Premiere. Seit Kurzem kann sich jedes Paar, das vor dem Standesamt in...

  • Wenden
  • 01.07.21
Lokales
Mit einer Führung durch das Museum Wendener Hütte verbunden war die Preisverleihung an die Kirchhundemer Grundschülerinnen und -grundschüler.

"Heimat lebt" im Kreis Olpe
Grundschulklasse aus Kirchhundem geehrt

sz Wendenerhütte. Eine Premiere der ganz besonderen Art feierte jetzt der Kreisheimatbund Olpe. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits mehrfach Schülerinnen und Schüler von weiterführenden Schulen sowie Studentinnen und Studenten für herausragende Arbeiten zu historischen, geographischen, biologischen, ökologischen oder auch sozialen Themen aus dem Kreis Olpe im Wettbewerb „Heimat lebt“ geehrt worden waren, fand nun erstmals eine Verleihung an eine Grundschulklasse statt. Klasse 4 a der...

  • Wenden
  • 01.07.21
Lokales
Ein Unfall auf der L564 in Hünsborn forderte am Dienstag zwei Verletzte.

Kollision beim Abbiegen
Zwei Frauen bei Unfall in Hünsborn verletzt

sz Hünsborn. Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag (29. Juni) gegen 7.50 Uhr auf der L564 in Hünsborn sind zwei Autofahrerinnen verletzt worden. Zunächst befuhr eine 34-Jährige mit ihrem Fahrzeug die Luise-Hensel-Straße und beabsichtigte, nach links auf die Siegener Straße einzubiegen. Nach eigenen Angaben hielt sie zunächst vorschriftsgemäß an, erblickte aber kein weiteres Fahrzeug, sodass sie den Abbiegevorgang einleitete. Zeitgleich befuhr jedoch eine 47-Jährige mit ihrem Pkw die Siegener...

  • Wenden
  • 30.06.21
Lokales
Pfarrer Michael Kleineidam (l.) freut sich auf die Unterstützung durch Verwaltungsleiter Florian Freundt (r.) für den Pastoralen Raum Wendener Land.

Wendener Land
Florian Freundt wird Verwaltungsleiter im Pastoralen Raum

sz Wenden. Es war der dritte Advent im Jahr 2010, als die seinerzeitigen Pastoralverbünde „Biggetal“ mit Sitz in Hünsborn und „Kirchspiel Wenden“ in der Pfarrkirche St. Severinus zum neuen Pastoralverbund „Wendener Land“ vereint wurden. Seither ist der Verbund der katholischen Kirchengemeinden deckungsgleich mit der politischen Gemeinde Wenden und verbindet sechs selbstständige Kirchengemeinden mit elf katholischen Gotteshäusern. Michael Kleineidam steht dem Pastoralen Raum seit dem 1. Mai 2018...

  • Wenden
  • 30.06.21
Lokales
Laut eigenen Angaben nutzte die Fahrerin Schleichwege wegen des hohen Verkehrsaufkommens.

Atemalkoholtest ergab 1,5 Promille
Unfall unter Alkoholeinfluss

sz Wenden. Unter dem Einfluss von Alkohol hat am Montag gegen 20.45 Uhr eine 58-Jährige einen Unfall mit ihrem Pkw verursacht. Dabei blieb sie unverletzt und es kam zu keinem Fremdschaden. Die Betroffene gab an, dass sie auf dem Weg von Wenden nach Rothemühle war. Aufgrund des Verkehrsaufkommens entschied sie sich, Schleichwege zu nutzen. Dabei kam sie von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Vor Ort stellte die Polizei fest, dass die Autofahrerin unter Alkoholeinfluss stand. Ein...

  • Wenden
  • 29.06.21
LokalesSZ
Der Abschnitt des Rad- und Fußwegs ist nicht beleuchtet. Die SPD möchte hier Solarlampen aufstellen lassen. Zunächst fand dieser Antrag aber keine Mehrheit.

SPD-Antrag auf Straßenlampen zunächst abgelehnt
Spaziergänger tappen im Dunkeln

win Wenden/Gerlingen. Stark genutzt wird der Fuß- und Radweg, der entlang der Bigge durch Gerlingen führt. Er ist Teil des überörtlichen Radwegenetzes. Für Bewohnerinnen und Bewohner der Ortschaft selbst führt über die Kaiserstraße der kurze Dechant-Scharz-Weg über den Wendeplatz am Ende des Gewerbegebiets „Auf dem Ohl“ auf diesen Rad- und Fußweg. Die SPD im Rat der Gemeinde Wenden hatte nun beantragt, durch Straßenlampen für mehr Sicherheit auf einem Abschnitt zu sorgen, und zwar vom...

  • Wenden
  • 25.06.21
LokalesSZ
Bürgermeister Bernd Clemens und Nicole Williams von der Gemeinde Wenden (v. l.) übergaben Heimat-Preise an Christoph Greiten und Ralf Kleinow (Dorfgemeinschaft Dörnscheid, vorne v. l.), an Frank Weber und Gregor Weber (Wanderfreunde) sowie an Markus Koch und Robin Halbe („Event Team“, hinten v. l.).

Heimat-Preise Wenden vergeben
Drei würdige Gewinner geehrt

yve Wenden. „Willkommen in unserem schönen Ratssaal“, begrüßte am Donnerstag Bürgermeister Bernd Clemens ganz besondere Gäste, und zwar Vertreter des „Event-Teams“ aus Hünsborn, die Wanderfreunde Altenhof und die Dorfgemeinschaft Dörnscheid, die an diesem Abend den Heimat-Preis entgegennahmen. Eigentlich findet die Verleihung beim Neujahrsempfangs im Januar statt. „Doch Corona macht uns auch hier einen Strich durch die Rechnung“, so Clemens. „Umso mehr freue ich mich, dass wir heute im Ratssaal...

  • Wenden
  • 25.06.21
LokalesSZ
Eine der zentralen Einrichtungen der Feuerwehren im Kreis Olpe ist eine solche Atemschutz-Übungsstrecke, derzeit in Attendorn untergebracht. Langfristig soll auch diese ins geplante Gefahrenabwehrzentrum verlagert werden.

Kritische Anmerkungen zum Gefahrenabwehrzentrum
UWG „importiert“ Attendorner Beschluss

win Wenden. Eine besondere Art interkommunaler Zusammenarbeit: Auf Anregung der UWG hat der Rat der Gemeinde Wenden am Mittwoch eine Beschlussvorlage der Stadt Attendorn quasi nach Wenden „importiert“. Es ging um das Thema Gefahrenabwehrzentrum. Bekanntlich plant der Kreis Olpe, auf der Rüblinghauser Höhe ein solches Zentrum zu errichten, in dem eine neue Rettungswache, die neue Kreisleitstelle und feuerwehrtechnische Einrichtungen unter einem Dach vereint werden sollen. Während die ersten...

  • Wenden
  • 25.06.21
Lokales
Dieter Karrasch geht in den Ruhestand und verlässt damit auch den Wendener Ausschuss für Bildung und Soziales.

Dieter Karrasch aus Ausschuss verabschiedet
"Ich vermisse Sie jetzt schon"

yve Wenden. „Eine Veranstaltung beginnt man, wenn sie pädagogisch wertvoll organisiert ist, immer mit einem positiven Zeichen – mit einem Eisbrecher. Damit alle Lernenden und alle Teilnehmenden dann auch engagiert in den Stoff einsteigen könnten. „Mein Eisbrecher heißt heute Dieter Karrasch“, blickt Vorsitzende Catrin Stockhecke-Meister im Wendener Ausschuss für Bildung und Soziales in Richtung des stellv. Schulleiters der Gesamtschule, der zum Ende des nur noch kurzen Schuljahres in den...

  • Wenden
  • 25.06.21
Lokales
Die Schließung der Grundschule Ottfingen ist bei vielen im Ort immer noch nicht verschmerzt.

Kritik an Schulschließung
"Bauen das, was wir aufgegeben haben"

win Wenden/Ottfingen. Viel Lob gab es am Mittwoch im Gemeinderat für das, was der Arbeitskreis Grundschulen geleistet hat. Wie berichtet, hatte das Gremium unter Leitung von Catrin Stockhecke-Meister (SPD) das Konzept entwickelt, das die Fortentwicklung der Grundschulstandorte im Gemeindegebiet regeln soll. Mit großer Mehrheit hatte der Fachausschuss dem Rat empfohlen, statt eines zentralen Neubaus für die Standorte Wenden und Rothemühle alle vier derzeitigen Standorte (Wenden, Gerlingen,...

  • Wenden
  • 24.06.21
LokalesSZ
Peter Niklas (l.) ist glücklich über die gelungene Jungfernfahrt des „Elbmobils“. „Arche Noah“-Leiterin Anna Jahn (2. v. l.) möchte den Wagen zweimal jährlich leihen.
3 Bilder

"Elbmobil" auf erster Reise
Begeisterte Forscher in der "Arche Noah"

yve Hünsborn. „Das war richtig eklig“, schüttelt sich Maximilian. „Gar nicht, das hat doch nur gekitzelt“, findet Pia. Die beiden Kinder stehen mit Hannah vor einem großen Regenwurmbeobachtungsglas. Aufgeregt erklären die kleinen Forscher aus der „Bärenhöhle“, was sie im „Elbmobil“ Spannendes erlebt haben. In dem hölzernen Unikat-„Bauwagen“ kennen sie sich schon aus, öffnen die Stauräume und holen Kisten mit Utensilien rund um die Naturwissenschaften hervor. Draußen steht Peter Niklas, der...

  • Wenden
  • 24.06.21
Lokales
Im kürzlich eingeweihten Neubau sind die Kiga-Gruppen Fuchsbau und Igelnest untergebracht.

Neubau offiziell eingeweiht
Fuchsbau und Igelnest in Gerlingen

sz Gerlingen. Viel Platz für kleine Füchse und Igel – der Gerlinger Kindergarten hat Zuwachs bekommen: Neben „Bienenkorb“, „Spatzennest“ und „Mauseloch“ sind nun ein Bau und ein Nest hinzugekommen. „Fuchsbau“ und „Igelnest“ heißen die beiden neuen Gruppen, die im Neubau untergebracht sind. Seit Oktober 2020 können dort zusätzlich 30 Kinder in den gemütlichen und großzügigen Räumlichkeiten spielen, toben und turnen. Der Neubau wurde von der Gemeinde Wenden finanziert und am 28. Mai – aufgrund...

  • Wenden
  • 24.06.21
Lokales
Das komplett erneuerte Wasserrad ist wieder an seinem Platz. Unser Bild zeigt Peter Scheuter, der das Bauteil vorsichtig in die gewünschte Position manövriert.
2 Bilder

Restauriertes Wasserrad installiert
Der Hammer hat ein neues "Herz"

win Wendenerhütte. Die zentimetergenaue Arbeit ist beendet. Nun folgt sprichwörtlich Millimeterarbeit. Ein Kranlastwagen und ein Transporter mit schwarz-gelben Nummernschildern rollten am Mittwoch ins Museum Wendener Hütte. Gerben Vaags und Peter Scheuter von der Firma Vaags Meester Molenmakers aus Aalten in den Niederlanden waren gekommen, um das zweitgrößte Wasserrad der Wendener Hütte wieder einzubauen. Es ist dasjenige, das die Hämmer im Hammerwerk antreibt. Ein noch größeres Exemplar ist...

  • Wenden
  • 24.06.21
Lokales
Rolf Kantelhardt (KSB), Bürgermeister Bernd Clemens, MTB-Vorsitzender Thomas Clemens, Schulleiterin Julia Cruz Fernandez und Rainer Fiesel von der Bezirksregierung (mittlere Reihe, v. l.) beim Unterzeichnen der Kooperationsvereinbarung.
2 Bilder

Kindheitstraum wird Realität
„Moutainbiken“ in Kürze eine AG an Gesamtschule

yve Wenden. „Das passt“, blickt der Vorsitzende des Radsportvereins Mountainbike (MTB) Wendener Land in den Himmel. Pünktlich zu einem ganz besonderen Termin zeigte sich die Sonne. Auf einem Stehtisch vor Thomas Clemens liegen am Mittwoch wichtige Dokumente, die mit Unterschriften die Kooperationsvereinbarung des Vereins mit der Gesamtschule Wenden besiegeln. Dort wird nicht nur die Arbeitsgemeinschaft (AG) „Mountainbiken“ für die Mittelstufe, sondern auch der Projektkurs „Andere in Bewegung...

  • Wenden
  • 24.06.21
Lokales
Das Areal der Firma Apparatebau Rothemühle wird bestimmt von großzügigen Büro- wie Fertigungsgebäuden, die zum Teil historischen Wert haben. Spätestens im Februar soll entschieden sein, welche Zukunft das Gelände hat.

UWG drückt auf die Tube
CDU dauert Verfahren zu lange

win Wenden/Rothemühle. Schon lange harrt das riesige Areal, auf dem bis vor einigen Jahren der Apparatebau Rothemühle seine begehrten Produkte für die ganze Welt konstruierte und baute, einer nachhaltigen neuen Nutzung. Nun ist endlich Bewegung in die Sache gekommen: Gemeinde Wenden beschloss ein anderes Vorgehen Am 19. Mai beschloss der Rat der Gemeinde Wenden ein anderes Vorgehen als geplant, nachdem massive Kritik am bisherigen Prozedere lautgeworden war. Am Mittwochabend nun ging es darum,...

  • Wenden
  • 24.06.21
Lokales
Für die Grundschule Wenden regt das Büro den Anbau einer Mensa, weitere Räume für die Offene Ganztagsgrundschule (OGS), die Schaffung von Differenzierungseinheiten sowie die barrierefreie Erschließung an.

Investitionen von über 10 Millionen Euro
Anbau in Hünsborn soll starten

yve Wenden. Das Büro „gpe Projekt“ aus Meschede informierte den Ausschuss Bildung und Soziales über verschiedene Gestaltungsvarianten an allen Grundschulen auf dem Gebiet der Gemeinde Wenden und kam bei seinen Analysen zu folgenden Handlungsempfehlungen: Kosten für Neubauten wurden ermittelt Für die Grundschule Wenden regt das Büro den Anbau einer Mensa, weitere Räume für die Offene Ganztagsgrundschule (OGS), die Schaffung von Differenzierungseinheiten sowie die barrierefreie Erschließung an....

  • Wenden
  • 23.06.21
Lokales
Der Verzicht auf neue Gebäude sei in erster Linie ein wirtschaftlich geschuldeter Kompromiss.

„Reale und machbare Gestaltung“
An- und Umbauten an allen Grundschulstandorten

yve Wenden. Die Grundschulen in der Gemeinde Wenden sind unter die Lupe genommen worden. An allen Standorten sind teils umfangreiche An- und Umbaumaßnahmen erforderlich. Die konzeptionellen Vorüberlegungen liegen auf dem Tisch, die sogenannte „Phase 0“ ist eingetreten, eine Weichenstellung für den Planungs- und Bauprozess. Mit der Erarbeitung ist das Büro „gpe“ aus Meschede beauftragt worden, unterstützt dabei von einem Arbeitskreis aus Mitgliedern des Gemeinderates, den Schulleitungen und...

  • Wenden
  • 23.06.21
Lokales
Der Vorschlag der Wendener Grünen nach einem eingezäunten Platz für den Auslauf von Hunden stößt weder bei der Verwaltung noch den übrigen Fraktionen auf viel Zustimmung.

Standort-Vorschlag gestrichen
Keine Gegenliebe für Hundeauslaufplatz

win Wenden/Möllmicke. Nur wenig Begeisterung riefen die Wendener Grünen im Haupt- und Finanzausschuss mit einem Antrag hervor, einen Platz für den Auslauf von Hunden einzurichten. Fraktionschef Elmar Holterhof erklärte, seine Fraktion sei „von Hundebesitzern mehrfach angesprochen worden“, dass ein solcher Platz Sinn habe. Er könne nachvollziehen, wenn der ursprüngliche Grünen-Vorschlag, einen solchen Platz im Wendebachtal anzulegen, „als zu sensibel gesehen wird“. Daher könnten die Grünen den...

  • Wenden
  • 23.06.21
Lokales
Die Pläne für das Gefahrenabwehrzentrum auf die Rüblinghäuser Höhe will die UWG nicht einfach durchwinken.

Infos über Gefahrenabwehrzentrum
UWG gibt Kreisplänen keinen Freifahrtschein

win Wenden/Rüblinghausen. Der nicht unumstrittene Bau eines Gefahrenabwehrzentrums durch den Kreis Olpe auf der Rüblinghauser Höhe war am Montag auch Thema im Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Wenden. Für die UWG erklärte Thorsten Scheen: „Wir können hier nicht zustimmen, dafür ist viel zu viel offen.“ Seiner Fraktion fehlten noch viele Informationen. So habe er gehört, dass die Leiter der Feuerwehren im Kreis einen Fragenkatalog an den Landrat gerichtet hätten – „und warten bis heute auf...

  • Wenden
  • 22.06.21
Lokales
Die Zukunft des Apparatebau-Geländes in Rothemühle ist völlig offen. Der Hauptausschuss soll das weitere Vorgehen in Sachen Verkauf eng begleiten.

Städtebauliches Entwicklungskonzept
Vorgehen könnte Zuschüsse gefährden

win Wenden/Rothemühle. Industriebrache zu verkaufen: Am Montag bereitete der Hauptausschuss in Wenden den Beschluss vor, den der Rat in seiner Sitzung am Mittwoch verabschieden soll. Es geht dabei um das Areal der ehemaligen Firma Apparatebau Rothemühle. Nach vielen Debatten hatte der Rat in einer Sondersitzung am 19. Mai eine Konzeptvergabe beschlossen. Zu einem Mindestkaufpreis von 2,1 Millionen Euro sollen Firmengelände und ehemaliger Mitarbeiterparkplatz in einem zweistufigen Verfahren...

  • Wenden
  • 22.06.21
Lokales
Die Niederschläge ließen am 4. Juni in der Gemeinde Bäche zu reißenden Fluten werden. Besonders betroffen war Ottfingen, hier setzte die Olper Feuerwehr das bei ihr stationierte Spezialgerät ein, das schnell große Mengen Wasser abpumpen kann.

Fluthilfe nach Starkregen
Wenden entscheidet über Hilfsfonds

win Wenden/Ottfingen. Kubikmeterweise war Starkregen am Abend des 4. Juni in der Gemeinde Wenden niedergegangen; insbesondere in Ottfingen hatten über die Ufer tretende, eigentlich beschauliche Bäche sich in reißende Fluten verwandelt, Rückstaus hatten für Überflutungen gesorgt und massive Schäden verursacht. Einige Keller waren bis zur Decke vollgelaufen. Und längst nicht jeder entstandene Schaden wird von Versicherungen getragen. Daher hatten schon am Tag nach dem Unglück alle Fraktionen im...

  • Wenden
  • 22.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.