Wildbienen

Beiträge zum Thema Wildbienen

Lokales
Wildbienen, Florfliegen und andere Insekten freuen sich über einen passenden Ort zum Nisten.
4 Bilder

Insektenhotels in heimischen Gärten
Summen und Brummen zwischen Siegen und Bad Berleburg

gro Siegen/Bad Berleburg. Gerade im städtischen Raum fällt es Wildbienen und -wespen oft schwer, geeignete Nistplätze zu finden. Wildbienen wie die Sand-, Holz- oder Mauerbiene sind jedoch wichtige Bestäuber für unsere Obst- und Ziergehölze. Damit die Insekten in Zukunft einen passenden Ort für ihre Nester finden, hatte das Team der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein zu einer Bastelaktion eingeladen. Unter Anleitung konnten die Teilnehmer mit verschiedenen Materialien geeignete Nisthilfen...

  • Siegen
  • 10.08.21
Lokales
Voller Stolz und Freude präsentieren die Kinder das Ergebnis ihrer „Kinder-Kunst-Woche“. Petra und Alex Lendzian (hinten v. l.) waren selbstredend wieder im Einsatz, um ihre Tochter Lisa (2. v. r.) zu unterstützen, die hier einen Volksbank-Scheck von Carmen Niederschlag (r.) entgegennimmt.
2 Bilder

„Nicht geglaubt, dass wir das schaffen“
Kinder-Kunst-Woche der Kirchengemeinde

hobö Wenden. Abseits der momentan deprimierenden Nachrichten aus den Hochwassergebieten gibt es auch jene über die kleinen, aber wichtigen Glücksmomente. Und solche erlebten die Teilnehmer und Initiatoren der „Kinder-Kunst-Woche“ der evangelischen Kirchengemeinde Olpe in großer Zahl. Auf dem Gelände des evangelischen Gemeindezentrums am Peter-Dassis-Ring in Wenden wandten sich die Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren und die betreuenden ehrenamtlichen Helfer einem ambitionierten Projekt...

  • Wenden
  • 16.07.21
Lokales
Hans Werner Wunderlich, Vorsitzender des Imkervereins Luisenburg, zeigt einen Bienenkasten, in dem mehr als 10 000 Exemplare überwintern.

Interview mit Imker-Vorstand Hans Werner Wunderlich
Blütenvielfalt hilft heimischen Bienen

vc Erndtebrück. Biene ist nicht gleich Biene. Unterschiedliche Arten stellen sich in Wittgenstein unterschiedlichen Herausforderungen. Die Siegener Zeitung hat bei Hans-Werner Wunderlich, dem Vorsitzenden des Imkervereins Luisenburg, nachgefragt. Herr Wunderlich, in den vergangenen Jahren wurde oft über die angespannte Lage der Wildbienenvölker berichtet. Was war oder ist die größte Gefahr für Sie? Das Wort Wildbienenvölker ist erst einmal einzuordnen: Aus der Sicht der Imker gibt es zwar...

  • Erndtebrück
  • 13.02.21
LokalesSZ
Imker Christoph Buck sieht keine Probleme aufgrund von Monokulturen in der Region.

Frühe Blüte ist ein Problem
Fürs Frühstück bleibt nur wenig Honig

ap Burbach/Hilchenbach. Sie tragen Pollen von Blüte zu Blüte, leisten einen unverzichtbaren Beitrag für unsere Natur. Doch das Überleben der Bienenvölker ist bedroht, die schwarz-gelben Insekten finden immer weniger Nahrung. Worauf ist diese Entwicklung zurückzuführen, und wie stark ist das Überleben von Honig- und Wildbienen im Kreis Siegen-Wittgenstein gefährdet? Mischkultur sorgt für Vielfalt„Alles halb so wild hier“, beruhigt der Burbacher Imker Christoph Buck direkt zu Anfang des Gesprächs...

  • Hilchenbach
  • 13.07.20
Lokales
Insekten brauchen Blüten – als Quelle für Nektar und Pollen.  Archivfoto: Dirk Manderbach

Insekten leben auf SVB-Flächen
Pollen für Wildbienen & Co.

sz Siegen. Die meisten blühenden Pflanzen sind auf eine Fremdbestäubung durch Insekten angewiesen. Die Bienen, Wespen, Hummeln und andere Insekten leisten dabei eine komplexe Bestäubungsarbeit im Zuge ihrer Nahrungsaufnahme. Die Trinkwasserhochbehälteranlagen der Siegener Versorgungsbetriebe bieten aufgrund ihrer Grasarten und Kräuterblüten attraktive Sammelplätze für die Nahrung von Bienen und Hummeln und anderen Insekten. Pollen ist ein eiweiß- und fettreicher Futterstoff mit Mineralien und...

  • Siegen
  • 07.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.