Windenergie

Beiträge zum Thema Windenergie

LokalesSZ-Plus
Der stolze Wald ist zu einem Stapel Stämme geworden. Der Borkenkäfer hat hier am Fuß der Ginsburg gewütet und das Landschaftsbild völlig verändert. Das auf Nachhaltigkeit angelegte „Geschäftsmodell“ der Waldbauern funktioniert nicht mehr.

Land- und Forstwirtschaftsverbände fordern Perspektiven fürs Mittelgebirge
Waldbauern mit Windkraft retten

ihm Siegen/Bad Berleburg/Olpe. „Wir wollen keine Dauersubventionen, sondern wir können uns eine Impulsförderung vorstellen.“ Philip Freiherr Heereman von Zuydtwyck, der Vorstandsvorsitzende des Waldbauernverbands NRW, erläuterte am Dienstag im Rahmen einer digitalen Pressekonferenz das Mittelgebirgsprogramm, das sein Verband gemeinsam mit drei weiteren Interessenverbänden – dem westfälisch-lippischen und dem rheinischen Landwirtschaftsverband sowie der Vereinigung Familienbetriebe Land und...

  • Siegen
  • 06.01.21
  • 290× gelesen
LokalesSZ-Plus
Das „Repowering“ spielt bei der Gewinnung von Windenergie eine große Rolle: Auch die neue Anlage der Wäller Energiegenossenschaft leistet ein Vielfaches mehr als ihre Vorgänger.

Trotz deutlich effizienterer Anlagen
Kaum neue Windräder im Kreis Altenkirchen

sz/thor Kreis Altenkirchen. Die Nennleistung der am Netz befindlichen Windkraftanlagen ist in den vergangenen 15 Jahren im nördlichen Rheinland-Pfalz massiv gestiegen. Von 2004 bis 2019 hat sie sich mehr als verfünffacht – von 429 auf 2329 Megawatt. Und das, obwohl sich die Zahl der Anlagen im gleichen Zeitraum nur etwas mehr als verdoppelt hat – von 463 auf 1138 Anlagen. Mitverantwortlich für den vergleichsweise höheren Anstieg der Nennleistung war in den vergangenen Jahren das sogenannte...

  • Betzdorf
  • 21.12.20
  • 238× gelesen
LokalesSZ-Plus
Das Hickhack um Windkraftanlage Nummer 11 des Bad Laaspher Unternehmens Boxbach Energy geht wohl weiter. Das Land Hessen scheint sich wegen einer Anpassung im Regionalplan quer zu stellen.

Laaspher Windkraftunternehmen könnte umstrittene Anlage bauen
Land lehnt Vergleich ab

howe Wiesenbach. Da dachten die Gemeinde Breidenbach und der Windkraft-Betreiber Boxbach Energie aus Bad Laasphe schon, sie wären im Streit um das leidige Thema Windradbau bei Wiesenbach mit der Wurst über den Zaun. Denkste: Das Land Hessen – oder zumindest dessen Regierungspräsidium Gießen – will den avisierten Vergleich jetzt so nicht mittragen. Das teilte der Marburger Rechtsanwalt Fabio Longo mit, der die Gemeinde Breidenbach vertritt.  RP nur zu kleinen Abweichungen bereitKnackpunkt ist...

  • Bad Laasphe
  • 15.12.20
  • 300× gelesen
LokalesSZ-Plus
Mehrere Schwertransporte brachten die Komponenten für die geplante Windkraftanlage via Gennernbach in Bad Laasphe auf den „Armen Mann“ gen Hesselbach.
2 Bilder

Zwischen Bad Laasphe und Hesselbach
Teile für neue Windkraftanlage liegen parat

tika Hesselbach. Die Diskussionen um den Windpark Hesselbach rissen zuletzt nicht ab. Das Areal auf dem „Armen Mann“ zwischen Bad Laasphe und Hesselbach ist direkt an der hessischen Landesgrenze gelegen. Insgesamt zwölf Windräder hatte die Wittgenstein New Energy (WNE) errichten wollen. Eine Windkraftanlage davon steht auf hessischer Seite – sie sollte eigentlich das insgesamt elfte Windrad sein – wegen juristischer Auseinandersetzungen jenseits der Landesgrenze waren die Arbeiten allerdings...

  • Bad Laasphe
  • 11.12.20
  • 314× gelesen
LokalesSZ-Plus
Mit dem sachlichen Teilflächennutzungsplan will die Stadt Bad Berleburg das Heft der Windkraft weiterhin in der Hand behalten. Am Montagabend beschloss der Rat einstimmig, die Planungen hierfür fortzuführen.

Windkraft in Bad Berleburg
Stadt holt Fachbüro ins Boot

howe Bad Berleburg. „Sechs Jahre hat das bisher gedauert. Die Regelungen in der Windkraft sind ständig über den Haufen geworfen worden“, stellte Martin Schneider, Fraktionsvorsitzender der CDU in Bad Berleburg, am Montagabend in der Ratssitzung fest. Ob das nun so weitergeht? Zumindest gab der Rat mit seinem einstimmigen Votum das deutliche Signal, das Verfahren zur Aufstellung des sachlichen Teilflächennutzungsplanes fortzuführen. Mit der Genehmigung von vier Windkraftanlagen am Prenzenberger...

  • Bad Berleburg
  • 30.11.20
  • 267× gelesen
LokalesSZ-Plus
Mit der Konzentrationszone Osterholz ist die Stadt Bad Berleburg bis jetzt in der Lage, weitere Windkraftanlagen im Stadtgebiet zu unterbinden. Ob das auch in Zukunft so sein wird, werden die nächsten Monate zeigen.

Windenergie in Bad Berleburg
Stadt will Bau von Anlagen steuern

vö Bad Berleburg. Die Stadt Bad Berleburg will in Sachen Windenergie das Heft des Handelns weiterhin in der Hand behalten: Das hatte Baudezernent Christoph Koch wiederholt deutlich gemacht – und an diesem Kurs will die Kommune festhalten. Dem Stadtrat, der am kommenden Montag, 30. November (Beginn: 18 Uhr im Bürgerhaus am Markt), tagt, liegt ein Beschlussvorschlag vor, mit dem die Verwaltung beauftragt wird, die Planung zur Aufstellung des sachlichen Teilflächennutzungsplans Windenergie...

  • Bad Berleburg
  • 23.11.20
  • 232× gelesen
LokalesSZ-Plus
Horst Braun, Christoph Buchen, Udo Otterbach und Christoph Gehrke haben jetzt mit der SZ eine Bilanz nach fünf Jahren BI Wildenburger Land gezogen.
2 Bilder

Bürgerinitiative Wildenburger Land
Windkraft-Gegner lassen nicht locker

damo Friesenhagen. Auf den ersten Blick hat die Bürgerinitiative (BI) Wildenburger Land im Juni ihren größten Erfolg gefeiert: Da hat die Kreisverwaltung der Firma Altus einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht und ihr die Genehmigung zum Bau des Windparks bei Steeg versagt. Hat die BI im fünften Jahr ihres Bestehens also ihr Ziel erreicht? Keineswegs. Denn zum einen lässt Altus die Abfuhr aus Altenkirchen nicht auf sich sitzen: Der Windkraftprojektierer hat Widerspruch gegen das Veto der...

  • Kirchen
  • 21.10.20
  • 322× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Entscheidung im Hauptsacheverfahren ist gefallen. Nach exklusiven Informationen der Siegener Zeitung wurde die Klage eines Privatmannes gegen den Windpark Knippen bei Büschergrund zurückgewiesen.

Windpark Knippen Büschergrund
Verwaltungsgericht schmettert Klage ab

+++ Update Montag, 25. Mai +++ Was die Siegener Zeitung bereits am Sonntag exklusiv berichtet hatte, bestätigte am Montagvormittag das Verwaltungsgericht Arnsberg offiziell. In einer Pressemitteilung heißt es, die Kammer habe im Hauptsacheverfahren entschieden, dass die drei Windenergieanlagen auf dem Knippen in Büschergrund rechtsfehlerfrei genehmigt worden seien. Damit habe man die Klage eines benachbarten Landwirtes abgewiesen.  +++ Erstmeldung +++ cs Büschergrund. Diese Nachricht war mit...

  • Freudenberg
  • 25.05.20
  • 1.630× gelesen
LokalesSZ-Plus
Sonnigere Aussichten für die Windkraft in Nordrhein-Westfalen? Der Bund erlaubt Mindestabstände von bis zu 1000 Metern, damit sind die 1500 Meter in Nordrhein-Westfalen wohl vom Tisch. Für sie war die Rechtssicherheit indes ohnehin fraglich. Foto: Björn Weyand

Mindestabstände für Windräder
Die Details aus Düsseldorf bleiben noch abzuwarten

bw Bad Laasphe. Die Mindestabstände sind ja momentan in der Corona-Zeit in aller Munde. Nicht um die 1,50 Meter dreht sich freilich die Einigung in der Großen Koalition hinsichtlich der Abstände von Windenergie-Anlagen zur Wohnbebauung – seit Jahren gerade in Nordrhein-Westfalen ein recht umstrittenes Thema: Hier standen die von der schwarz-gelben Landesregierung angepeilten Abstände von 1500 Meter im Widerspruch zum Grundsatz, dass der Windkraft „substanzieller Raum“ zugesprochen werden müsse....

  • Bad Laasphe
  • 19.05.20
  • 179× gelesen
LokalesSZ-Plus
Seit Januar laufen die drei Windenergieanlagen auf dem Knippen wieder rund, nach aktuellem Stand der Dinge werden die „Mühlen“ am kommenden Sonntag, 1. März, jedoch wieder in den sogenannten Trudelbetrieb versetzt.

Anlagen auf dem Knippen in Büschergrund
Windräder stehen ab Sonntag erneut still

cs Büschergrund. Wie geht es ab dem kommenden Sonntag, 1. März, mit den drei Anlagen des Windparks Knippen in Büschergrund weiter? Wie ausführlich berichtet, gab das Arnsberger Verwaltungsgericht im Januar einem Eilantrag des Betreiberunternehmens statt und erlaubte, dass sich die drei „Mühlen“ zunächst bis zum 29. Februar wieder drehen dürfen. Windräder auf dem Knippen laufen rund Zur Erinnerung: Im September vergangenen Jahres entschied das Oberverwaltungsgericht NRW, dass das Windrad-Trio...

  • Freudenberg
  • 26.02.20
  • 3.803× gelesen
LokalesSZ-Plus
Auf der Lümke in Hilchenbach drehen sich bereits fünf markante Windräder, nach dem Willen von Enercon und Rothaarwind könnten im Stadtgebiet bald weitere Anlagen hinzukommen.

Möglicher Windpark zwischen Heinsberg und Hilchenbach
Gegenwind bislang nur eine leichte Brise

cs Heinsberg. Die Veranstaltung lief geräuschlos ab. „Einige Kritiker waren da, es wurden aber moderate Töne angeschlagen und gute Gespräche geführt“, fasste es „Windmüller“ Günter Pulte am Abend nach der dreistündigen Informationsmesse zum Planungsstand des interkommunalen Bürgerwindparks zwischen Hilchenbach und Heinsberg zusammen. Die Unternehmen Rothaarwind und Enercon hatten für Donnerstag in den Landgasthof Schwermer im Kirchhundemer Ortsteil eingeladen, Besucher und Interessierte konnten...

  • Hilchenbach
  • 13.02.20
  • 746× gelesen
LokalesSZ-Plus
Der Betreiber des Windparks auf dem Knippen blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Windpark Knippen
Betreiber bleiben zuversichtlich

cs Büschergrund. Jetzt meldet sich der Betreiber zu Wort. Nachdem die drei Windräder am Knippen bei Büschergrund nach einem Eilbeschluss des Verwaltungsgerichts Arnsberg kürzlich wieder eingeschaltet wurden und zumindest bis zum 29. Februar Strom ins Netz einspeisen dürfen (die SZ berichtete), äußert sich jetzt CPC Germania zum Sachverhalt. „Wir gehen davon aus, dass das Verwaltungsgericht kurzfristig auch über den Hauptantrag im Eilverfahren zugunsten der Windpark Knippen GmbH & Co. KG...

  • Freudenberg
  • 27.01.20
  • 775× gelesen
LokalesSZ-Plus
Zum Fototermin mit der SZ hat die BI kurzfristig viele Unterstützer nach Wöllenbach gerufen: Das Landschaftschutzgebiet soll mehr Wertschätzung erfahren – und die Menschen sollen diskutieren.  Foto: damo

BI will Denkanstöße geben
Es geht um mehr als um sieben Windräder

damo Friesenhagen. Windkraftgegner gibt es viele, und ihre Motivation ist höchst unterschiedlich. Die einen wollen bloß keine Windräder vor der eigenen Haustür, die anderen verweisen den Klimawandel ins Reich der Fabel, die nächsten halten Atommeiler für die bessere Lösung, manche argumentieren mit dem Artenschutz – die Schnittmenge ist oft nur die ablehnende Haltung gegenüber Windenergieanlagen. Auch die BI Wildenburger Land ist natürlich nicht homogen – und doch schärft sie immer mehr ihr...

  • Kirchen
  • 21.01.20
  • 257× gelesen
LokalesSZ-Plus
Seit September vergangenen Jahres befanden sich die drei Windräder auf dem Knippen im sogenannten Trudelbetrieb. Seit einigen Tagen laufen sie nun wieder rund – zumindest bis zum 29. Februar.

Anlagen in Büschergrund vorerst wieder in Betrieb
Windräder auf dem Knippen laufen rund

cs Büschergrund. Im September vergangenen Jahres sorgte das Oberverwaltungsgericht NRW für einen echten Paukenschlag, als es entschied, dass die Windräder auf dem Knippen bei Büschergrund vorerst nicht weiter betrieben werden dürfen. Der Senat bemängelte, dass die Zeiträume für die Untersuchungen zum Vorkommen des Rotmilans nicht ausreichten (die SZ berichtete ausführlich). Was Naturschützer als großen Erfolg feierten – die Naturschutzinitiative etwa sprach von einem erneuten „Rüffel“ für die...

  • Freudenberg
  • 21.01.20
  • 3.052× gelesen
LokalesSZ-Plus
Da waren es nur noch zwei: Im Bürgerwindpark Hilchenbach begannen am Dienstag die eindrucksvollen Arbeiten an der defekten Anlage Nummer 3. Mithilfe eines rund 150 Meter Hohen Großkrans begann ein Spezialunternehmen damit, die Blätter abzumontieren.
32 Bilder

Spektakuläre Arbeiten in Hilchenbacher Windpark (Galerie)
Den Blättern Flügel verliehen

cs Hilchenbach. Diese Männer müssen definitiv schwindelfrei sein! Am Dienstag starteten die Angestellten eines ostfriesischen Spezialunternehmens mit den spektakulären Arbeiten an der defekten Anlage im Hilchenbacher Bürgerwindpark. Nach Wochen des Wartens spielte das Wetter endlich mit, strahlender Sonnenschein und vor allem Windstille bedeuteten perfekte Bedingungen. In rund 140 Metern Höhe galt es zunächst, die drei jeweils acht Tonnen schweren und knapp 40 Meter langen Blätter...

  • Hilchenbach
  • 21.01.20
  • 1.438× gelesen
LokalesSZ-Plus
Drei Windkraftanlagen befinden sich bereits auf der Tiefenrother Höhe auf hessischer Seite. Ein Investor hat Interesse, den Windpark auf dem Gebiet der Gemeinde Wilnsdorf zu erweitern. Foto: Sarah Panthel

Windkraftanlagen: Rat in Wilnsdorf sprach sich mehrheitlich für Sonderverfahren aus
Weitere Weichen gestellt

sp/sz Wilnsdorf. Wilnsdorf muss einen Beitrag zur Windkraftenergie leisten, darüber sind sich die Fraktionen weitestgehend einig. Die möglichen Standorte für Windkraftanlagen bieten jedoch immer wieder Diskussionsstoff, wie kürzlich in der letzten Ratssitzung des Jahres. Abgestimmt wurde darüber, ob ein „gesondertes Verfahren“ durchgeführt werden kann, um die Errichtung von Anlagen im Bereich Gernsbacher/Tiefenrother Höhe zu ermöglichen. Wie berichtet, hat ein Investor Interesse, den Windpark,...

  • Wilnsdorf
  • 09.12.19
  • 490× gelesen
Lokales

Gutes Zwischenzeugnis

sz Wilnsdorf. Mit viel Lob im Gepäck war Thomas Pöhlker, akkreditierte European-Energy-Award-Berater, jetzt laut Pressemitteilung der Verwaltung nach Wilnsdorf gereist: „Sie haben zwei Blockheizkraftwerke gebaut, investieren in die energetische Sanierung der kommunalen Gebäude, fördern die Nutzung erneuerbarer Energien wie Wind- oder Solarenergie und unterstützen auch Ihre Bürger und Unternehmen darin, Energieverbräuche zu reduzieren, Sie sind auf einem wirklich guten Weg.“ Pöhlker begleitet...

  • Wilnsdorf
  • 03.12.19
  • 66× gelesen
Lokales

Bau- und Umweltausschuss: Keine Empfehlung an den Rat
Gesondertes Verfahren für Windenergieanlagen

sp Wilnsdorf. Die Windenergie steht zurzeit ganz oben auf der Agenda der Gemeinde Wilnsdorf. Wie berichtet, plant die Verwaltung mit insgesamt drei neuen Windkraftanlagen in den Gemarkungen Gernsdorf und Rudersdorf, da es hier bereits Gespräche mit einem interessierten Investor gegeben habe. In einer Pressemitteilung hatte die Gemeinde kürzlich mitgeteilt, dass ein gesondertes Verfahren möglich sei, um ein Planungsrecht zu schaffen. Artenschutz: Schwarzstorch und RotmilanIn der jüngsten Sitzung...

  • Wilnsdorf
  • 03.12.19
  • 218× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Bürgerwind-Anlage in der Konzentrationszone Osterholz produziert jährlich 1 Mill. Kilowattstunden Strom im Jahr.

Anlage Osterholz
Bürger-Projekte ohne Chance

vö Sassenhausen/Weidenhausen. Die Idee hinter dem Projekt ist eine nachhaltige: Als im Dezember 2003 die Bürgerwind-Anlage auf der Konzentrationszone Osterholz zwischen Sassenhausen und Weidenhausen an den Start ging, waren zahlreiche Bürger mit von der Partie. Anleger investierten kleinere oder größere Summen in den Bau der Windkraftanlage – und profitieren bis heute anteilig am erwirtschafteten Stromertrag. Doch es spricht einiges dafür, dass dieses Bürgerwind-Projekt auf lange Zeit allein...

  • Bad Berleburg
  • 14.11.19
  • 195× gelesen
LokalesSZ-Plus
Der Gernsdorfer Rundwanderweg soll eine "Traumtour" werden.
4 Bilder

Verwaltung informierte beim Ortsteilforum Gernsdorf
Neue Windkraftanlagen geplant

sp Gernsdorf. Alles sollte sich an diesem Dienstagabend um Gernsdorf drehen, das betonte auch Ortsvorsteher Jürgen Keller zu Beginn. Rund 50 Bürger folgten der Einladung der Gemeindeverwaltung Wilnsdorf und kamen ins Dorfgemeinschaftshaus, um im Ortsteilforum ins Gespräch zu kommen. Die Verkehrssituation und der Zustand der Straßen waren zwei von vielen Themen, die die Gernsdorfer beschäftigten. Drei Jahre lang war die Ortsdurchfahrt saniert und vergangenes Jahr fertiggestellt worden. Ziel war...

  • Wilnsdorf
  • 05.11.19
  • 360× gelesen
LokalesSZ-Plus
Umsteigen auf Elektro-Autos – das könnte ein Schritt sein, um das Klima zu schützen. Im Bild: die Ladestation für die E-Autos am Wilnsdorfer Rathaus.  Foto: sp

Ausschuss sprach sich für das neue Leitbild der Gemeinde aus
Klimaschutz im Fokus

sp Wilnsdorf. Intensiv wird über den Klimaschutz diskutiert – auch vor der Kommunalpolitik macht das Thema natürlich nicht halt. Im Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Wilnsdorf waren sich am Mittwoch alle Mitglieder einig, dass gehandelt werden muss, bei der Umsetzung und Intensität gingen die Meinungen allerdings auseinander. Wie berichtet, stellte sowohl die Grünen-Fraktion als auch die CDU einen Antrag, um in Sachen Klimaschutz weitere Schritte einzuleiten. Die Grünen hatten mit einer...

  • Wilnsdorf
  • 27.09.19
  • 162× gelesen
LokalesSZ-Plus
Das Thema Windkraft zur ökologischen Stromerzeugung, hier die Anlage oberhalb von Breitenbach, ist nur eine Facette in Sachen Klimaschutz. Der Stadtrat möchte hier künftig noch mehr Maßnahmen neben den bestehenden initiieren.

Bürgerantrag scheiterte im Rat
Siegen ruft den Klimanotstand nicht aus

ch Siegen/Geisweid. Alles Werben, die lautstarke Proklamation der vielen (jungen) Menschen auf den Stufen des Geisweider Rathauses und die kurze, aber knackige Rede von Marius Otto vor dem Rat der Krönchenstadt halfen gestern nichts: Obwohl der Sprecher des „Offenen Klimabündnis Siegen“ stellvertretend für „Fridays for future“ an die Kommunalpolitiker appellierte, es doch Nationen wie Großbritannien und Irland sowie Kommunen wie Köln und Münster gleich zu tun und den sog. Klimanotstand...

  • Siegen
  • 25.09.19
  • 1.254× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.