Windkraft

Beiträge zum Thema Windkraft

LokalesSZ-Plus
Gerhard Bottenberg begab sich wieder auf Spurensuche im Bereich Kuhlenberg bei Freudenberg – und erblickte erneut das seltene Haselhuhn mit eigenen Augen.

Fund am Kuhlenberg in Freudenberg
Gegenwind vom Haselhuhn für Windräder?

js/nja Freudenberg. Gerhard Bottenberg ist da, wo er am liebsten ist – aus dem Häuschen. Nicht nur, weil er sich immer wieder draußen an der frischen Luft und in der Natur aufhält, sondern auch, weil er genau dort einen wahren Volltreffer erzielt hat. Der Diplom-Ingenieur, der sich im Länder- und Fachbeirat des Umweltverbandes Naturinitiative (NI) engagiert, hat in der Adventszeit ein Haselhuhn gesichtet. Und das, so berichtet er, nur einen guten halben Kilometer von dem Gebiet entfernt, in dem...

  • Freudenberg
  • 14.01.21
  • 598× gelesen
LokalesSZ-Plus
Der Bad Laaspher Windkraft-Projektierer Boxbach Energy bringt Ruhe in die Diskussion um das einzelne Windrad auf hessischer Seite.

Bad Laaspher Windkraft-Investor stoppt Arbeiten bei Wiesenbach
„Wir wollten Dampf rausnehmen“

howe Bad Laasphe. Der Streit zwischen der hessischen Gemeinde Breidenbach und dem Bad Laaspher Windkraft-Unternehmen Boxbach Energy geht in die nächste Runde. Wobei die Boxbach Energy offensichtlich bemüht ist, ihrerseits Sachlichkeit in die Diskussion zu bringen. Sie teilte nämlich dem Verwaltungsgericht Gießen dieser Tage mit, die Bautätigkeiten am Windkraftstandort eingestellt zu haben. „Wir wollten Dampf rausnehmen“, so Projektleiter Cliff Reppel gegenüber der Siegener Zeitung. Die...

  • Bad Laasphe
  • 05.01.21
  • 512× gelesen
LokalesSZ-Plus
Der Bürgerwindpark Hilchenbach wäre von der 1000-Meter-Regelung und der „10-Häuser-Regelung“ nicht betroffen.
2 Bilder

Windkraft in Bad Laasphe und Hilchenbach
Prinz Karl rügt „10-Häuser-Regelung“

howe/js Bad Laasphe/Hilchenbach. Dass die Landesregierung die Einführung von 1000-Meter-Abständen von der Wohnbebauung zu Windenergieanlagen plant, ist hinlänglich bekannt. Jetzt soll diese Abstandsregel aber schon bei zehn Häusern und bei Mischgebieten gelten – auch, wenn die nicht allein als Wohnort dienen. Mehr noch: Wie der Landesverband Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) aktuell mitteilt, nutze die Landesregierung ihren Spielraum „so restriktiv wie möglich“ aus. Denn sowohl der Austausch...

  • Bad Laasphe
  • 24.12.20
  • 859× gelesen
LokalesSZ-Plus
Das „Repowering“ spielt bei der Gewinnung von Windenergie eine große Rolle: Auch die neue Anlage der Wäller Energiegenossenschaft leistet ein Vielfaches mehr als ihre Vorgänger.

Trotz deutlich effizienterer Anlagen
Kaum neue Windräder im Kreis Altenkirchen

sz/thor Kreis Altenkirchen. Die Nennleistung der am Netz befindlichen Windkraftanlagen ist in den vergangenen 15 Jahren im nördlichen Rheinland-Pfalz massiv gestiegen. Von 2004 bis 2019 hat sie sich mehr als verfünffacht – von 429 auf 2329 Megawatt. Und das, obwohl sich die Zahl der Anlagen im gleichen Zeitraum nur etwas mehr als verdoppelt hat – von 463 auf 1138 Anlagen. Mitverantwortlich für den vergleichsweise höheren Anstieg der Nennleistung war in den vergangenen Jahren das sogenannte...

  • Betzdorf
  • 21.12.20
  • 238× gelesen
LokalesSZ-Plus
Mehrere Schwertransporte brachten die Komponenten für die geplante Windkraftanlage via Gennernbach in Bad Laasphe auf den „Armen Mann“ gen Hesselbach.
2 Bilder

Zwischen Bad Laasphe und Hesselbach
Teile für neue Windkraftanlage liegen parat

tika Hesselbach. Die Diskussionen um den Windpark Hesselbach rissen zuletzt nicht ab. Das Areal auf dem „Armen Mann“ zwischen Bad Laasphe und Hesselbach ist direkt an der hessischen Landesgrenze gelegen. Insgesamt zwölf Windräder hatte die Wittgenstein New Energy (WNE) errichten wollen. Eine Windkraftanlage davon steht auf hessischer Seite – sie sollte eigentlich das insgesamt elfte Windrad sein – wegen juristischer Auseinandersetzungen jenseits der Landesgrenze waren die Arbeiten allerdings...

  • Bad Laasphe
  • 11.12.20
  • 314× gelesen
LokalesSZ-Plus
Gibt der Breidenbacher Gemeinderat grünes Licht, darf die Boxbach Energy aus Bad Laasphe das Windrad Nr. 11 bei Wiesenbach bauen.

12.000 Euro pro Jahr an Breidenbach
Prinz Wittgenstein will für Windkraft zahlen

howe Bad Laasphe/Breidenbach. Die Überraschung ist perfekt: Die Boxbach Energy, eine WNE-Tochter von Windkraft-Investor Ludwig Ferdinand Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg aus Bad Laasphe, und die hessische Gemeinde Breidenbach einigen sich in Kürze anscheinend. Und das auf spektakuläre Weise: Prinz Wittgenstein darf das eine Windrad Nummer 11 seiner Tochtergesellschaft Boxbach Energy bauen und somit seinen Windpark „Banfetal“ erweitern, er verpflichtet sich aber, keine zusätzlichen Anlagen...

  • Bad Laasphe
  • 07.12.20
  • 753× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Windkraft ist und bleibt ein Reizthema in Arfeld. Ein Gutachter soll nun im Auftrag von Eder Energy prüfen, ob durch die geplanten Arbeiten am „Prenzenberger Kopf“ ein Brunnen in Mitleidenschaft gezogen werden könnte.

Windkraft auf dem "Prenzenberger Kopf"
Eder Energy prüft Brunnen-Problematik

tika Arfeld. Die Oberböden sind abgeschoben – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Bis auf Weiteres allerdings soll auf dem „Prenzenberger Kopf“ bei Arfeld aber auch nicht mehr passieren. „Bis jetzt haben wir nichts wirklich gemacht. Und dabei bleibt es zumindest vorerst auch“, erklärte Karl Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg im SZ-Gespräch. Der Geschäftsführer der Wittgenstein New Energy – dem „Dach“ der Eder Energy – aus Bad Laasphe erläuterte, dass der Baustart für die vier geplanten...

  • Bad Berleburg
  • 04.12.20
  • 208× gelesen
LokalesSZ-Plus
Auf dem „Prenzenberger Kopf“ bei Arfeld sind die Vorarbeiten für den Bau von Windkraftanlagen bereits über die Bühne gegangen. Nun muss sich der Kreis Siegen-Wittgenstein neben einer Klage der Stadt noch mit zwei Widersprüchen befassen.

Windkraft auf dem "Prenzenberger Kopf"
Eine Klage, zwei Widersprüche

tika Arfeld. Die Befürchtungen waren durchaus drastisch formuliert. Sollten sie sich bewahrheiten, wären die Auswirkungen für Sonja Kuhn-Weber und Michael Weber tatsächlich fatal. Das Ehepaar aus Arfeld hat einen von insgesamt zwei Widersprüchen beim Kreis Siegen-Wittgenstein gegen die erteilte Baugenehmigung inklusive Sofortvollzug eines Windparks auf dem „Prenzenberger Kopf“ in Arfeld eingereicht. Ehepaar sieht Trinkwasserversorgung in Gefahr Denn die Trinkwasserversorgung ihres Hofs mit...

  • Bad Berleburg
  • 02.12.20
  • 300× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Oberböden auf dem „Prenzenberger Kopf“ bei Arfeld sind weitgehend abgeschoben. Mehr soll vorerst nicht passieren, obgleich ein Sofortvollzug vorliegt. Dagegen hat nun ein Ehepaar Widerspruch beim Kreis eingelegt.

Windkraft am "Prenzenberger Kopf"
Ehepaar sieht Trinkwasserversorgung in Gefahr

tika Arfeld. Das Gros der Bagger hat den Wald schon wieder verlassen. Die Oberböden auf dem Prenzenberger Kopf sind abgeschoben, das Feld ist buchstäblich bestellt. Nun allerdings soll vorerst nichts passieren, wie Windkraft-Investor Ludwig-Ferdinand Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg von der Eder Energy erst jüngst gegenüber der Siegener Zeitung erklärt hatte. Das Unternehmen hatte eine Baugenehmigung durch den Kreis Siegen-Wittgenstein erhalten – inklusive Sofortvollzug, der einen...

  • Bad Berleburg
  • 01.12.20
  • 1.295× gelesen
LokalesSZ-Plus
Mit dem sachlichen Teilflächennutzungsplan will die Stadt Bad Berleburg das Heft der Windkraft weiterhin in der Hand behalten. Am Montagabend beschloss der Rat einstimmig, die Planungen hierfür fortzuführen.

Windkraft in Bad Berleburg
Stadt holt Fachbüro ins Boot

howe Bad Berleburg. „Sechs Jahre hat das bisher gedauert. Die Regelungen in der Windkraft sind ständig über den Haufen geworfen worden“, stellte Martin Schneider, Fraktionsvorsitzender der CDU in Bad Berleburg, am Montagabend in der Ratssitzung fest. Ob das nun so weitergeht? Zumindest gab der Rat mit seinem einstimmigen Votum das deutliche Signal, das Verfahren zur Aufstellung des sachlichen Teilflächennutzungsplanes fortzuführen. Mit der Genehmigung von vier Windkraftanlagen am Prenzenberger...

  • Bad Berleburg
  • 30.11.20
  • 267× gelesen
LokalesSZ-Plus
Mit der Konzentrationszone Osterholz ist die Stadt Bad Berleburg bis jetzt in der Lage, weitere Windkraftanlagen im Stadtgebiet zu unterbinden. Ob das auch in Zukunft so sein wird, werden die nächsten Monate zeigen.

Windenergie in Bad Berleburg
Stadt will Bau von Anlagen steuern

vö Bad Berleburg. Die Stadt Bad Berleburg will in Sachen Windenergie das Heft des Handelns weiterhin in der Hand behalten: Das hatte Baudezernent Christoph Koch wiederholt deutlich gemacht – und an diesem Kurs will die Kommune festhalten. Dem Stadtrat, der am kommenden Montag, 30. November (Beginn: 18 Uhr im Bürgerhaus am Markt), tagt, liegt ein Beschlussvorschlag vor, mit dem die Verwaltung beauftragt wird, die Planung zur Aufstellung des sachlichen Teilflächennutzungsplans Windenergie...

  • Bad Berleburg
  • 23.11.20
  • 232× gelesen
LokalesSZ-Plus
Ein Auszug aus dem von „Gegenwind“ angegriffenen Infoblatt der Grünen. In einer Einstweiligen Verfügung war die Nutzung der „Gegenwind“-Plakate als Verstoß gegen das Urheberrecht gewertet worden. Nun hat das Gericht dies zurückgenommen.

Plötzlicher Sieg für Grüne im Infoflyer-Streit
Vorwürfe von "Gegenwind" haltlos

sz/win Olpe/Bochum. Die Olper Grünen hatten den Ausbau der Windkraft zu einem zentralen Thema ihres Kommunalwahlkampfs gemacht und dazu ein Infoblatt erstellt. Darauf hatten sie Fotos der großformatigen Plakate der Bürgerinitiative „Gegenwind Olpe-Drolshagen-Wenden“ abgedruckt und jedem der darauf abgedruckten Schlagworte Gegenargumente zur Seite gestellt. Dieser Zettel war im Wahlkampf unter anderem an den Ständen der Grünen verteilt worden. Sehr zum Unmut von „Gegenwind“: Die Initiative legte...

  • Stadt Olpe
  • 12.11.20
  • 158× gelesen
LokalesSZ-Plus
Vier Windräder sollen nach den Plänen der Eder Energy auf dem Prenzenberger Kopf bei Arfeld entstehen.
2 Bilder

Vorarbeiten für Windpark Prenzenberger Kopf
Stadt klagt, Anwohner formieren sich

vö Arfeld. Die unterschiedlichen Interessen sind klar aufgeteilt: Die Eder Energy möchte auf dem Prenzenberger Kopf bei Arfeld vier Windkraftanlagen errichten – und ist dafür mit einer gültigen Baugenehmigung ausgestattet. Und das Unternehmen hält seit einigen Tagen auch den sogenannten Sofortvollzug in den Händen. Soll heißen: Ein Baustart wäre kurzfristig möglich. Das ist auch im hessischen Wiesenbach der Fall, wo die dortige Boxbach Energy den Windpark Hesselbach um eine weitere Anlage...

  • Bad Berleburg
  • 30.10.20
  • 333× gelesen
LokalesSZ-Plus
Wenn es nach der Gemeinde Breidenbach geht, wird sich an der Größe des Windparks Bad Laasphe/Hesselbach nichts mehr ändern. Die Kommune klagt gegen die Baugenehmigung für Windrad Nummer 11.

Interview mit Bürgermeister Christoph Felkl
Warum Breidenbach ein Windrad in Hesselbach verhindern will

vö Breidenbach.  Wenn es nach den Menschen in der hessischen Nachbarkommune Breidenbach geht, wächst der Windpark Bad Laasphe/Hesselbach nicht weiter: Die Gemeinde klagt gegen die Baugenehmigung des Regierungsbezirks Gießen für den Bau des Windrades Nummer 11 der Boxbach New Energy oberhalb von Wiesenbach (die Siegener Zeitung berichtete). Das Unternehmen ist eine Tochter der Wittgenstein New Energy von Ludwig Ferdinand Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Interessant in diesem Zusammenhang:...

  • Bad Laasphe
  • 22.10.20
  • 531× gelesen
LokalesSZ-Plus
Horst Braun, Christoph Buchen, Udo Otterbach und Christoph Gehrke haben jetzt mit der SZ eine Bilanz nach fünf Jahren BI Wildenburger Land gezogen.
2 Bilder

Bürgerinitiative Wildenburger Land
Windkraft-Gegner lassen nicht locker

damo Friesenhagen. Auf den ersten Blick hat die Bürgerinitiative (BI) Wildenburger Land im Juni ihren größten Erfolg gefeiert: Da hat die Kreisverwaltung der Firma Altus einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht und ihr die Genehmigung zum Bau des Windparks bei Steeg versagt. Hat die BI im fünften Jahr ihres Bestehens also ihr Ziel erreicht? Keineswegs. Denn zum einen lässt Altus die Abfuhr aus Altenkirchen nicht auf sich sitzen: Der Windkraftprojektierer hat Widerspruch gegen das Veto der...

  • Kirchen
  • 21.10.20
  • 322× gelesen
LokalesSZ-Plus
Der Windpark Bad Laasphe/Hesselbach erstreckt sich bislang ausschließlich auf NRW-Seite. Wenn es nach der Boxbach New Energy geht, entsteht oberhalb von Wiesenbach die erste Anlage auf hessischem Terrain.

Hessische Kommune wehrt sich
Breidenbach klagt gegen Bau von Windrad 11

vö Wiesenbach/Hesselbach. Die Ausgangsposition aus Sicht der Gemeinde Breidenbach könnte besser sein: Die Klage vor dem Verwaltungsgericht Gießen ist der vermeintlich letzte Trumpf der Bad Laaspher Nachbarkommune, das Windrad Nummer 11 – und damit die Erweiterung des Windparks Bad Laasphe/Hesselbach – doch noch zu verhindern. Die Kommune greift die bestehende Genehmigung des Regierungspräsidiums Gießen an. Klage liegt vorÜberraschend kommt die juristische Option nicht, Breidenbachs...

  • Bad Laasphe
  • 14.10.20
  • 298× gelesen
LokalesSZ-Plus
Fertig für die Waschküche? Dichter Nebel herrschte am Windrad.

Fachgruppe aus Siegen in Hesselbach im Einsatz
Höhenrettung am Windrad

howe Hesselbach. Was ein Szenario für eine Abschlussübung. Da wollte die Fachgruppe „Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen“ der Siegener Feuerwehr die Woche in Bad Laasphe abschließen und bekam gleich noch mal eine echte Herausforderung. Von oben, versteht sich. Denn an der Windenergieanlage 1 am Spreitzkopf zwischen Bad Laasphe und Hesselbach war die reinste „Waschküche“. Dichter Nebel, wohin man schaute. Da staunten sogar die Spezialisten aus Siegen nicht schlecht, dass...

  • Bad Laasphe
  • 08.10.20
  • 466× gelesen
LokalesSZ-Plus
13 Jahre nach dem Bau des ersten Bürgerwindparks in Hilchenbach wurde jetzt der erste Bauantrag für zehn weitere Anlagen in der Nachbarschaft gestellt. Auf Kirchhundemer Terrain gelegen sollen sie Teil eines interkommunalen Projekts sein.

Bürgerwindpark Hilchenbach/Kirchhundem
Bauantrag für Windräder gestellt

js Kirchhundem/Hilchenbach. Ein ganzes Jahrzehnt hat es gedauert – jetzt hat Günter Pulte beim Kreis Olpe den Bauantrag für zehn Windräder eingereicht. Sie sollen Teil des interkommunalen Bürgerwindparks „Rothaarwind II“ werden, der auf dem Höhenzug auf den Gebieten der Gemeinde Kirchhundem und der Stadt Hilchenbach mit insgesamt 17 „Mühlen“ Strom erzeugen und über Erndtebrück ins Netz einspeisen soll. Reihe von Gutachten notwendigVerschnaufen kann der Windmüller damit keinesfalls – ein...

  • Hilchenbach
  • 02.10.20
  • 429× gelesen
LokalesSZ-Plus
„Wir müssen von den fossilen Brennstoffen wegkommen“, sagt Dr. Enders. Und so hat die Kreisverwaltung eine neuen Anlauf genommen, um die Nutzung regenerativer Energien auf dem Stegskopf noch einmal zu überdenken.

Windkraft ist noch nicht vom Tisch
Regenerative Energien auf dem Stegskopf

damo Emmerzhausen. Vielleicht hat sich die Naturschutzinitiative doch zu früh gefreut. Denn nach einer Initiative aus dem Altenkirchener Kreishaus scheint das Thema „Windkraft auf dem Stegskopf“ noch lange nicht ad acta gelegt. Vor einigen Tagen ist eine Delegation aus dem Kreishaus mit einer ganz neuen Idee nach Mainz gereist, und offenbar ist der Vorschlag gut angekommen: Vom klaren Nein des Innenministers ist nicht mehr viel übrig.Dazu muss man wissen: Landrat Dr. Peter Enders und der...

  • Daaden
  • 01.10.20
  • 212× gelesen
Lokales
Die Gestaltung der „Gegenwind“-Banner ist urheberrechtlich geschützt. Das hat das zuständige Landgericht Bochum festgestellt.  Foto: privat

Bündnis 90/Die Grünen dürfen Grafikdesigns von „Gegenwind“ nicht verbreiten
Landgericht erlässt einstweilige Verfügung

sz Kreisgebiet. Auf Antrag von „Gegenwind Olpe Drolshagen Wenden“ hat das Landgericht Bochum eine einstweilige Verfügung gegen den Ortsverband Olpe von Bündnis 90/Die Grünen erlassen. Der Ortsverband hat zur Vermeidung eines Strafgeldes in Höhe bis zu 250 000 Euro zu unterlassen, die auf den Bannern des Vereins „Gegenwind“ verwendeten Grafikdesigns ohne dessen Zustimmung zu vervielfältigen und zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen und/oder diese Handlungen durch Dritte vornehmen zu...

  • Stadt Olpe
  • 20.09.20
  • 572× gelesen
LokalesSZ-Plus
Eines der Transparente, mit denen „Gegenwind“ seit Monaten im Raum Olpe/Wenden/Drolshagen gegen den Ausbau der Windkraft protestiert. Die Grünen haben die Plakate in einem Infoblatt abgedruckt und dagegengehalten. Der Verein kontert nun mit einer Abmahnung: Das Abfotografieren der Plakate sei ein Verstoß gegen das Urheberrecht, weil es sich um „Werke der angewandten Kunst“ handle.

Verein droht mit Klage wegen eines Infoflyers
"Gegenwind" mahnt Grüne ab

win Olpe. Mit großen Plakaten protestiert seit Monaten der Verein „Gegenwind Olpe-Drolshagen-Wenden“ gegen den Ausbau der Windkraft. Gebildet hatte sich der Verein kurz nach der Ankündigung des Versorgers Gelsenwasser, auf dem Höhenrücken zwischen Hillmicke, Iseringhausen und Saßmicke sechs Windräder zu bauen. Mit verschiedenen Parolen erklärt „Gegenwind“ auf den wetterfesten Transparenten, warum ihrer Meinung nach der Ausbau der Windkraft gestoppt werden müsse. Die Olper Grünen haben dies...

  • Stadt Olpe
  • 11.09.20
  • 429× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Boxbach Energy darf das Windrad in Wiesenbach nun bauen.

"Ja" für Windkraftanlage von Prinz Wittgenstein
Breidenbach kündigt Widerstand an

howe Breidenbach/Hesselbach. Aufatmen im Hause Wittgenstein New Energy (WNE): Das Regierungspräsidium in Gießen hat dem Antrag des Unternehmens auf Errichtung der Windkraftanlage Nr. 11 am Standort „Görzberg“ auf Seiten der hessischen Nachbargemeinde stattgegeben. Das teilte Breidenbachs Bürgermeister Christoph Felkl dieser Tage dem örtlichen Parlament mit. Damit wächst der Windpark im Banfetal weiter. Allerdings: Prinz Wittgenstein ist mit seiner Genehmigung lange nicht mit der Wurst über’n...

  • Bad Laasphe
  • 07.09.20
  • 335× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.