Windkraft

Beiträge zum Thema Windkraft

Lokales

Kreis lehnt Bauantrag ab
Windpark Steeg: Schlappe für Altus

damo Friesenhagen. Auf diesen Tag haben viele Menschen im Wildenburger Land lange gewartet: Seit gestern ist amtlich, dass die Kreisverwaltung den Windkraftplänen der Firma Altus und der Hatzfeldt’schen Verwaltung eine Absage erteilt. Die zuständigen Stellen im Kreishaus haben den Antrag für den Bau von sieben Windrädern im Steeger Raum abgelehnt. Schon seit Jahren wird um den Bau der Windräder hart gerungen; von Anfang an hatten die Planer massiven Gegenwind aus der Bevölkerung bekommen....

  • Kirchen
  • 25.06.20
  • 249× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Windrad der Wäller Energiegenossen darf jetzt auch nachts laufen. Die ersten zweieinhalb Jahre musste es zwischen 22 und 6 Uhr abgeschaltet werden, was unter dem Strich Umsatzausfälle von rund 525 000 Euro bedeutet hat.  Foto: Energiegenossenschaft

Energiegenossen können aufatmen
Windrad darf sich jetzt auch nachts drehen

damo Oberdreisbach/Friedewald. Gut 7 Millionen Kilowattstunden: Das klingt viel, und das ist viel. 7 Millionen Kilowattstunden sind überschlägig die Energie, die 1750 Vier-Personen-Haushalte pro Jahr aus ihren Steckdosen ziehen. 7 Millionen Kilowattstunden stehen auch für rund 6600 Tonnen CO2-Emissionen – zumindest, wenn der Strom aus einem halbwegs modernen Braunkohlekraftwerk stammt. Und: <jleftright>7 Millionen Tonnen Kilowattstunden sind ziemlich genau die Energie, die das Windrad in...

  • Daaden
  • 25.05.20
  • 144× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Entscheidung im Hauptsacheverfahren ist gefallen. Nach exklusiven Informationen der Siegener Zeitung wurde die Klage eines Privatmannes gegen den Windpark Knippen bei Büschergrund zurückgewiesen.

Windpark Knippen Büschergrund
Verwaltungsgericht schmettert Klage ab

+++ Update Montag, 25. Mai +++ Was die Siegener Zeitung bereits am Sonntag exklusiv berichtet hatte, bestätigte am Montagvormittag das Verwaltungsgericht Arnsberg offiziell. In einer Pressemitteilung heißt es, die Kammer habe im Hauptsacheverfahren entschieden, dass die drei Windenergieanlagen auf dem Knippen in Büschergrund rechtsfehlerfrei genehmigt worden seien. Damit habe man die Klage eines benachbarten Landwirtes abgewiesen.  +++ Erstmeldung +++ cs Büschergrund. Diese Nachricht...

  • Freudenberg
  • 25.05.20
  • 1.537× gelesen
Lokales SZ-Plus
Sonnigere Aussichten für die Windkraft in Nordrhein-Westfalen? Der Bund erlaubt Mindestabstände von bis zu 1000 Metern, damit sind die 1500 Meter in Nordrhein-Westfalen wohl vom Tisch. Für sie war die Rechtssicherheit indes ohnehin fraglich. Foto: Björn Weyand

Mindestabstände für Windräder
Die Details aus Düsseldorf bleiben noch abzuwarten

bw Bad Laasphe. Die Mindestabstände sind ja momentan in der Corona-Zeit in aller Munde. Nicht um die 1,50 Meter dreht sich freilich die Einigung in der Großen Koalition hinsichtlich der Abstände von Windenergie-Anlagen zur Wohnbebauung – seit Jahren gerade in Nordrhein-Westfalen ein recht umstrittenes Thema: Hier standen die von der schwarz-gelben Landesregierung angepeilten Abstände von 1500 Meter im Widerspruch zum Grundsatz, dass der Windkraft „substanzieller Raum“ zugesprochen werden müsse....

  • Bad Laasphe
  • 19.05.20
  • 145× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Gelände in der Gemarkung Banfe ist soweit modelliert, dass eine weitere Windkraftanlage den bestehenden Park ergänzen kann. Foto: Holger Weber

Wittgenstein New Energy
Vorbereitungen für die Windkraftanlage „Nr. 12“

howe Banfe. Über die herrlichen Ostertage nutzten etliche Wanderer und Radfahrer die Gelegenheit, die unberührte Wittgensteiner Natur zu erleben. Unberührt? Das kann man derzeit sicher für die Flur 16 in der Gemarkung Banfe nicht behaupten. Dort entsteht nach erteilter Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz eine weitere Windkraftanlage der Wittgenstein New Energy-Gruppe. Bauherr ist die unter Geschäftsführung von Karl Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein stehende Tochter, die...

  • Bad Laasphe
  • 17.04.20
  • 320× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Thema Windkraft beschäftigt die Menschen im Wildenburger Land seit geraumer Zeit - jetzt wird ein längst erledigt geglaubtes Thema wieder aktuell: der Windpark Morsbach.
  2 Bilder

Alte Pläne sind plötzlich wieder aktuell
Comeback für den Windpark Morsbach?

damo Friesenhagen. Es sind zwei kleine, unscheinbare Löcher, mitten auf einer Weide im Wildenburger Land. Wäre direkt daneben kein Holzpflock in den Boden gerammt worden, würde man sie schlichtweg nicht entdecken. Und doch könnten sie erste Vorboten von Bauwerken sein, die man nicht mehr übersehen könnte: Die Löcher dienen der Voruntersuchung für das Windkraftprojekt Morsbach. Windkraftprojekt Morsbach: Da war doch mal was? Richtig: Eine Tochtergesellschaft der Firma Altus hatte im Januar...

  • Kirchen
  • 02.04.20
  • 388× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Windkraft läuft alles andere als rund – im übertragenen Sinne, weil aktuell die Komponenten aus China nicht geliefert werden. Foto: Holger Weber

Wittgenstein New Energy
Auch die „Windmühlen“ drehen nicht mehr rund

howe Bad Laasphe. „Alle haben Sorgenfalten auf der Stirn“, sagt Cliff Reppel im SZ-Gespräch. Der Windkraft-Projektleiter bei der Wittgenstein New Energy Holding GmbH (WNE) von Investor Ludwig Ferdinand Prinz zu Sayn-Wittgenstein ist „heilfroh“, dass sein Chef damals soviel Geld für neue Computeranlagen ausgegeben habe. „Wir arbeiten seit Freitag von zuhause aus.“ Von drei fest angestellten Mitarbeitern werde der Windpark zwischen Banfe und Hesselbach komplett über EDV fernüberwacht. „Wir...

  • Bad Laasphe
  • 19.03.20
  • 736× gelesen
Lokales SZ-Plus
Schwierige Entscheidung für die Netphener Kommunalpolitik: Soll sie das Einvernehmen für fünf große Windkraftanlagen im Wald erteilen?

1000 Meter Abstand von den Dörfern
Fünf Windräder am Hellerkopf beantragt

ihm Nenkersdorf.  Fünf Windkraftanlagen mit einer Gesamthöhe von 247 Metern (Nabenhöhe 166 Meter, Rotordurchmesser 162 Meter) will ein auswärtiger Investor auf dem Hellerkopf zwischen dem Sieg- und dem Werthetal errichten. Vier Windräder sollen in der Gemarkung Nenkersdorf liegen, eines auf Grissenbacher Gebiet. In nichtöffentlicher Sitzung wird der Stadtentwicklungsausschuss am Montag über den Bauantrag beraten. Der Antrag ist an den Kreis Siegen-Wittgenstein gestellt worden, die Stadt...

  • Netphen
  • 12.03.20
  • 776× gelesen
Lokales SZ-Plus
Seit Januar laufen die drei Windenergieanlagen auf dem Knippen wieder rund, nach aktuellem Stand der Dinge werden die „Mühlen“ am kommenden Sonntag, 1. März, jedoch wieder in den sogenannten Trudelbetrieb versetzt.

Anlagen auf dem Knippen in Büschergrund
Windräder stehen ab Sonntag erneut still

cs Büschergrund. Wie geht es ab dem kommenden Sonntag, 1. März, mit den drei Anlagen des Windparks Knippen in Büschergrund weiter? Wie ausführlich berichtet, gab das Arnsberger Verwaltungsgericht im Januar einem Eilantrag des Betreiberunternehmens statt und erlaubte, dass sich die drei „Mühlen“ zunächst bis zum 29. Februar wieder drehen dürfen. Windräder auf dem Knippen laufen rund Zur Erinnerung: Im September vergangenen Jahres entschied das Oberverwaltungsgericht NRW, dass das Windrad-Trio...

  • Freudenberg
  • 26.02.20
  • 3.720× gelesen
Lokales SZ-Plus
Auf der Lümke in Hilchenbach drehen sich bereits fünf markante Windräder, nach dem Willen von Enercon und Rothaarwind könnten im Stadtgebiet bald weitere Anlagen hinzukommen.

Möglicher Windpark zwischen Heinsberg und Hilchenbach
Gegenwind bislang nur eine leichte Brise

cs Heinsberg. Die Veranstaltung lief geräuschlos ab. „Einige Kritiker waren da, es wurden aber moderate Töne angeschlagen und gute Gespräche geführt“, fasste es „Windmüller“ Günter Pulte am Abend nach der dreistündigen Informationsmesse zum Planungsstand des interkommunalen Bürgerwindparks zwischen Hilchenbach und Heinsberg zusammen. Die Unternehmen Rothaarwind und Enercon hatten für Donnerstag in den Landgasthof Schwermer im Kirchhundemer Ortsteil eingeladen, Besucher und Interessierte konnten...

  • Hilchenbach
  • 13.02.20
  • 507× gelesen
Lokales SZ-Plus
Oberhalb des alten Gilsbacher Sportplatzes würde der niedersächsische Investor Volkswind gerne fünf Windkraftanlagen zwischen der L 723 (l. u.) und der A 45 (im Hintergrund) bauen. Die höchste soll laut Kreisverwaltung 200 Meter messen. Foto: kay
  2 Bilder

Betreiber prüft möglichen Bau von fünf Anlagen am Walkersdorfer Berg
Die Antwort kennt nur der Wind

tile Siegen/Gilsbach. Eigentlich sollte die Sache klar sein. Vor bald zwei Jahren stellte der Burbacher Rat die Flächennutzungsplanänderungsverfahren zur Ausweisung von Windkraftanlagen im Gemeindegebiet ein. Es fehle der dafür notwendige „substanzielle Raum“, hieß es seinerzeit. Der Vorbescheidsantrag, den das Unternehmen Volkswind im Sommer 2019 beim Kreis Siegen-Wittgenstein stellte, oberhalb des Gilsbacher Sportplatzes am Pfaffenwald eine Anlage zu errichten, wurde in der Burbacher Politik...

  • Burbach
  • 22.01.20
  • 785× gelesen
Lokales SZ-Plus
Diese Aufnahme von Christoph Buchen zeigt: Im Wildenburger Land haben auch 2019 Schwarzstörche gebrütet. Aus Sicht der BI Wildenburger Land würde daher der Bau der Windräder bei Steeg eindeutig gegen geltendes Naturschutzrecht verstoßen.´ Foto: privat

Gutachten contra Windpark Steeg
Rotmilan vs. Windräder

damo Friesenhagen. Der Begriff „Adlerauge“ ist weit verbreitet – aber es könnte genauso gut „Milanauge“ heißen, denn auch diese Greifvögel verfügen über perfekt funktionierende Sehorgane. Eine Maus aus mehreren hundert Metern zu erspähen, ist für einen Milan die leichteste Übung. Problem dabei: Wenn er auf Jagdflug ist, hat der Milan den Kopf nach unten gerichtet. Er starrt auf die Wiesen und Weiden, achtet auf die kleinste Bewegung. Und wenn er seinen Blick derart starr auf Mäuse fixiert, dann...

  • Kirchen
  • 20.01.20
  • 247× gelesen
Lokales
Erneut muss die Gemeinde Friesenhagen eine Stellungnahme zum geplanten Windpark bei Steeg abgeben. Aber der Rat sieht reichlich Angriffsfläche. Archivfoto: damo

Rat Friesenhagen sieht reichlich Angriffsflächen
Kampf gegen Windpark geht in die nächste Runde

damo Friesenhagen. Gemeindliche Stellungnahme zum Windpark in Steeg: Das hatten wir doch schonmal? Ja, stimmt. Aber in Friesenhagen wird’s niemanden ärgern, dass der Fachanwalt der Gemeinde sich erneut mit dem Bauantrag für die geplanten Altus-Windräder bei Steeg befassen muss – schließlich war es ja die Ortsgemeinde, die mit ihrer kritischen Stellungnahme die erste Offenlage hatte platzen lassen und die Kreisverwaltung gezwungen hatte, die Beteiligung der Öffentlichkeit zu wiederholen. Zur...

  • Kirchen
  • 16.01.20
  • 446× gelesen
Lokales

Bau- und Umweltausschuss: Keine Empfehlung an den Rat
Gesondertes Verfahren für Windenergieanlagen

sp Wilnsdorf. Die Windenergie steht zurzeit ganz oben auf der Agenda der Gemeinde Wilnsdorf. Wie berichtet, plant die Verwaltung mit insgesamt drei neuen Windkraftanlagen in den Gemarkungen Gernsdorf und Rudersdorf, da es hier bereits Gespräche mit einem interessierten Investor gegeben habe. In einer Pressemitteilung hatte die Gemeinde kürzlich mitgeteilt, dass ein gesondertes Verfahren möglich sei, um ein Planungsrecht zu schaffen. Artenschutz: Schwarzstorch und RotmilanIn der jüngsten...

  • Wilnsdorf
  • 03.12.19
  • 181× gelesen
Lokales SZ-Plus
Stillstand herrscht an den Fundamentgräben von Juwi nahe Sohl und Bernshausen – hinter den Kulissen genießen beim Unternehmen derzeit andere Projekte eine höhere Priorität als der Windpark Bad Laasphe.

Windkraft in Sohl
Andere Projekte haben Priorität

bw Sohl. Im Jahr 2011 machte die Projektfirma Juwi ihr Vorhaben öffentlich, einen kleinen Windpark in der Nähe von Bernshausen, Sohl und Heiligenborn zu errichten. Der ursprüngliche Plan, dass bis Ende 2013 das erste von damals zehn geplanten Windrädern ans Netz gehen sollte, ging allerdings nicht auf. Der Kreis als Genehmigungsbehörde forderte damals weitere artenschutzrechtliche Prüfungen wegen Populationen von Schwarzstorch, Wildkatze und verschiedener Fledermausarten. Außerdem wuchs der...

  • Bad Laasphe
  • 29.11.19
  • 243× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Bürgerwind-Anlage in der Konzentrationszone Osterholz produziert jährlich 1 Mill. Kilowattstunden Strom im Jahr.

Anlage Osterholz
Bürger-Projekte ohne Chance

vö Sassenhausen/Weidenhausen. Die Idee hinter dem Projekt ist eine nachhaltige: Als im Dezember 2003 die Bürgerwind-Anlage auf der Konzentrationszone Osterholz zwischen Sassenhausen und Weidenhausen an den Start ging, waren zahlreiche Bürger mit von der Partie. Anleger investierten kleinere oder größere Summen in den Bau der Windkraftanlage – und profitieren bis heute anteilig am erwirtschafteten Stromertrag. Doch es spricht einiges dafür, dass dieses Bürgerwind-Projekt auf lange Zeit allein...

  • Bad Berleburg
  • 14.11.19
  • 119× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Gernsdorfer Rundwanderweg soll eine "Traumtour" werden.
  4 Bilder

Verwaltung informierte beim Ortsteilforum Gernsdorf
Neue Windkraftanlagen geplant

sp Gernsdorf. Alles sollte sich an diesem Dienstagabend um Gernsdorf drehen, das betonte auch Ortsvorsteher Jürgen Keller zu Beginn. Rund 50 Bürger folgten der Einladung der Gemeindeverwaltung Wilnsdorf und kamen ins Dorfgemeinschaftshaus, um im Ortsteilforum ins Gespräch zu kommen. Die Verkehrssituation und der Zustand der Straßen waren zwei von vielen Themen, die die Gernsdorfer beschäftigten. Drei Jahre lang war die Ortsdurchfahrt saniert und vergangenes Jahr fertiggestellt worden. Ziel war...

  • Wilnsdorf
  • 05.11.19
  • 314× gelesen
Lokales SZ-Plus
Gegenwind aus Friesenhagen: Die Kreisverwaltung in Altenkirchen muss die Offenlage für den geplanten Altus-Windpark noch einmal durchführen.  Archivfoto: dpa

Windpark Steeg: Kreis bessert nach
Erste Runde gewonnen

damo Friesenhagen. Der Weg von Eichen im Unterkreis bis nach Friesenhagen ist weit. Und doch wird der neue Landrat Dr. Peter Enders, einer von gut 500 Eichenern, eine nicht ganz unwichtige Lektion bereits verinnerlicht haben: Leg dich nicht mit den Friesenhagenern an. Denn die können unbequem sein. Jüngstes Beispiel ist das Ringen um den geplanten Altus-Windpark in der Nähe des Ortsteils Steeg. Bekanntlich hat sich im Wildenburger Land schon lange der Widerstand gegen die Pläne des Hauses...

  • Kirchen
  • 22.10.19
  • 281× gelesen
Lokales SZ-Plus
Umsteigen auf Elektro-Autos – das könnte ein Schritt sein, um das Klima zu schützen. Im Bild: die Ladestation für die E-Autos am Wilnsdorfer Rathaus.  Foto: sp

Ausschuss sprach sich für das neue Leitbild der Gemeinde aus
Klimaschutz im Fokus

sp Wilnsdorf. Intensiv wird über den Klimaschutz diskutiert – auch vor der Kommunalpolitik macht das Thema natürlich nicht halt. Im Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Wilnsdorf waren sich am Mittwoch alle Mitglieder einig, dass gehandelt werden muss, bei der Umsetzung und Intensität gingen die Meinungen allerdings auseinander. Wie berichtet, stellte sowohl die Grünen-Fraktion als auch die CDU einen Antrag, um in Sachen Klimaschutz weitere Schritte einzuleiten. Die Grünen hatten mit einer...

  • Wilnsdorf
  • 27.09.19
  • 154× gelesen
Lokales SZ-Plus
Zwei Potenzialflächen im Norden des Gemeindegebietes von Erndtebrück kommen als Vorrangzonen für Windkraft-Anlagen in Frage: einerseits das Areal „Hermeskopf“ nördlich von Zinse und andererseits das Gebiet „Gutes Wasser“ nahe Birkefehl. Grafik: Gemeinde

Ausweisung von Windkraft-Vorrangzonen
Die unsichere Gesetzeslage macht Planung schwieriger

bw Erndtebrück. Hilchenbach gibt die eigene Vorrangzonen-Planung für die Windkraft auf – eine bemerkenswerte Entscheidung. Immer neue gesetzliche Vorgaben der wechselnden Landesregierungen und sich widersprechende Rechtsprechungen haben permanent dafür gesorgt, dass immer wieder neu nachgearbeitet werden musste im Hilchenbacher Rathaus. Die Neuaufstellung des Landesentwicklungsplans (LEP) hat die Schwierigkeiten jetzt weiter verschärft – neue Einschränkungen bei Waldstandorten und ein...

  • Erndtebrück
  • 24.09.19
  • 249× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Windräder auf dem Knippen in Freudenberg-Büschergrund müssen vorerst stillgelegt werden.

Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts
Windräder auf dem Knippen stehen still

sz Büschergrund. Die Windräder auf dem Knippen in Freudenberg dürfen vorerst nicht weiter betrieben werden. Das hat der 8. Senat des Oberverwaltungsgerichts NRW jetzt entschieden. Das Gericht hat die aufschiebende Wirkung einer Klage gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung des Kreises vom 27. August 2015 zum Betrieb der drei Windkraftanlagen auf dem Knippen bestätigt, so die Kreisverwaltung am Freitag in einer Presseinformation. Der Anlagenbetreiber hat die Windräder deshalb in den...

  • Freudenberg
  • 20.09.19
  • 7.761× gelesen
Lokales
Bekommt der Bürgerwindpark auf der Lümke noch Gesellschaft auf Hilchenbacher Stadtgebiet?

Hilchenbach und die Windkraft
Stadt soll das Steuer abgeben

js Hilchenbach. Die Stadt Hilchenbach soll ihre seit acht Jahren laufende Flächennutzungsplanung für weitere Windkraft-Vorrangzonen beenden. Mit dieser einstimmigen Empfehlung folgte der Stadtentwicklungsausschuss am Mittwoch einem Verwaltungsvorschlag. Damit sollen aber nicht die weit vorangetriebenen Planungen eines weiteren Windparks im östlichen Stadtgebiet ausgebremst werden – vielmehr sehen Stadt, Investor und Politik in diesem Schachzug die einzige Chance, bis zu sieben weitere Mühlen...

  • Hilchenbach
  • 18.09.19
  • 238× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.