Windräder

Beiträge zum Thema Windräder

LokalesSZ
Der Kreis Siegen-Wittenstein rudert hinsichtlich des Baus von Windrädern am Benfer Rücken zurück.

Kreis rudert zurück
Bau der Windräder am Benfer Rücken ist zulässig

bw Volkholz/Benfe. Der Kreis Siegen-Wittgenstein korrigiert seine Auskunft im Hinblick auf die aufschiebende Wirkung durch die Klage der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU) Nordrhein-Westfalen gegen die Genehmigung zum Bau von vier Windkraft-Anlagen auf dem Benfer Rücken. Entgegen der ersten Aussage, dass die Windräder derzeit nicht gebaut werden könnten, sei vielmehr richtig, so Kreissprecher Torsten Manges, dass der Sofortvollzug Bestand habe. Nach SZ-Informationen gilt die...

  • Erndtebrück
  • 21.08.21
LokalesSZ

Bundeswehr erläutert Gründe für Rückzug der Klage
"Vorrang für Windkraft-Ausbau"

bw Volkholz/Benfe. Wie die Siegener Zeitung exklusiv berichtete, hat das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr seine Klage gegen die Genehmigung der vier Windkraft-Anlagen, die die Lahn Energy GmbH auf dem Benfer Rücken errichten will, aufgegeben und kürzlich die Berufung zurückgezogen. Die Gründe erläuterte ein Sprecher des Bundesamtes auf Anfrage unserer Zeitung. Das Verwaltungsgericht in Arnsberg hatte zunächst eine Drittanfechtungsklage des Bundes...

  • Erndtebrück
  • 12.08.21
LokalesSZ
Das Radar auf dem Ebschloh wird durch die vier geplanten Windräder auf dem Benfer Rücken (Bild unten) nicht entscheidend beeinträchtigt. Dem Ergebnis der Gutachten, die die Lahn Energy GmbH vorgelegt hat, folgte das Oberverwaltungsgericht, weshalb das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr jetzt die Berufung zurückgezogen hat.
2 Bilder

Windräder auf dem Benfer Rücken
Gericht sieht keine Konflikte

bw Volkholz/Benfe. Eines der beiden Klageverfahren gegen die Baugenehmigung für vier Windenergie-Anlagen, die die Lahn Energy auf dem Benfer Rücken auf Volkholzer Grund errichten will, ist jetzt abgeschlossen – mit erfolgreichem Ausgang für den beklagten Kreis Siegen-Wittgenstein und damit auch für die Windkraftfirma. Denn das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr hat die Berufung im Nachgang zum Erörterungstermin am Oberverwaltungsgericht Münster im Mai...

  • Erndtebrück
  • 11.08.21
Lokales
Windenergie stellt nach Auffassung von UWG-Fraktionssprecher Matthias Althaus keine dauerhafte und vor allem zuverlässige Energieversorgung dar.

UWG Erndtebrück mit Sorge um möglichen Blackout
Was ist, wenn der Wind mal nicht weht?

sz/vö Erndtebrück. Nicht zuletzt wegen der geplanten Windräder auf dem Benfer Rücken hat sich Matthias Althaus, Vorsitzender der UWG-Fraktion Erndtebrück, intensiv mit dem Thema Windenergie beschäftigt. Seine Fraktion treibt aktuell das Szenario eines so genannten Blackouts – eines Totalausfalls – um und richtet eine entsprechende Anfrage an Bürgermeister Henning Gronau. Konkret will die Wählergemeinschaft wissen, ob und wie die Gemeinde vorbereitet ist. „Angespornt durch Gespräche und die...

  • Erndtebrück
  • 05.02.21
LokalesSZ
Die juwi AG aus Wörrstadt will in ihrem geplanten Windpark bei Fischelbach sieben Anlagen errichten. Drei davon sollen etwas kleinere sein – wegen des Radars in Erndtebrück.

Windräder im Banfetal
Antrag für sieben Anlagen kommt in der ersten Jahreshälfte

howe Fischelbach. „Das Projekt Bad Laasphe ist nicht von einer eventuell neu beschlossenen Abstandsregelung (1000 Meter) betroffen.“ Damit stellt die juwi AG aus Wörrstadt noch einmal klar, dass sie an ihrem Vorhaben festhält, einen Windpark zwischen der Siedlung Sohl und Fischelbach zu errichten. Zuletzt ruhte nicht nur die Bautätigkeit, auch des Eindrucks konnte man sich nicht erwehren, dass sich am zweiten Windpark im Banfetal – nach dem der Wittgenstein New Energy von Prinz Wittgenstein...

  • Bad Laasphe
  • 02.02.21
LokalesSZ
Zwei Potenzialflächen im Norden des Gemeindegebietes von Erndtebrück kommen als Vorrangzonen für Windkraft-Anlagen in Frage: einerseits das Areal „Hermeskopf“ nördlich von Zinse und andererseits das Gebiet „Gutes Wasser“ nahe Birkefehl. Grafik: Gemeinde

Ausweisung von Windkraft-Vorrangzonen
Die unsichere Gesetzeslage macht Planung schwieriger

bw Erndtebrück. Hilchenbach gibt die eigene Vorrangzonen-Planung für die Windkraft auf – eine bemerkenswerte Entscheidung. Immer neue gesetzliche Vorgaben der wechselnden Landesregierungen und sich widersprechende Rechtsprechungen haben permanent dafür gesorgt, dass immer wieder neu nachgearbeitet werden musste im Hilchenbacher Rathaus. Die Neuaufstellung des Landesentwicklungsplans (LEP) hat die Schwierigkeiten jetzt weiter verschärft – neue Einschränkungen bei Waldstandorten und ein...

  • Erndtebrück
  • 24.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.