Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

LokalesSZ
Mubea-Mitarbeiterin Andrea Holstein – seit Corona auch „Schwester Andrea“ genannt –, nimmt nicht nur Abstriche ab, sondern kann sie auch via aufwendiger PCR-Technik sehr genau und sehr schnell auswerten.
2 Bilder

Automobilzulieferer Mubea: eigenes Impfzentrum im Stammwerk
Der Primus will piksen

sabe Attendorn. Es ist alles vorbereitet. Ein automatisches Fieberthermometer hängt am Eingang, ein paar Treppen tiefer stehen sechs Stühle auf Abstand in Reih und Glied. Weiter hinten zwei Impfkabinen. Ein Ultra-Tiefkühlschrank steht nicht weit von einem Getränkeautomat voll mit Softgetränken. Die gekühlten Cola-Flaschen sind letztes Überbleibsel der Vor-Corona-Zeit und werden wohl vorerst noch weiter auf Abnehmer warten müssen. Dafür werden neue Fläschchen in die erste Reihe rücken. Die...

  • Attendorn
  • 12.04.21
  • 1.343× gelesen
Lokales
Seit Ende März bietet Ejot an den Standorten in Wittgenstein für alle Mitarbeiter, die nicht im Homeoffice arbeiten können, die Möglichkeit, Selbsttests durchzuführen. Nun plant die Bundesregierung offenbar, eine Testpflicht für Unternehmen einzuführen.

Ministerium gibt Blockade auf
Unternehmen werden wohl zu Corona-Tests verpflichtet

sz Siegen/Berlin. Der Widerstand auch aus der heimischen Wirtschaft ist groß, aber offenbar wird die Bundesregierung in Kürze eine Corona-Testpflicht einführen.  Nachdem Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) angekündigt hatte, eine solche Verpflichtung für Unternehmen einzuführen, lenkt nach Medienberichten nun auch das Bundeswirtschaftsministerium von Peter Altmaier (CDU) ein. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte schon vor Wochen angekündigt, die Unternehmen zur Bereitstellung von...

  • Siegen
  • 12.04.21
  • 1.399× gelesen
LokalesSZ
Das neue Gebäude am Stammsitz der Otto Building Technologies GmbH in Schwarzenau (links) wurde mit einer modernen Aluminium-Pfosten-Riegel-Fassade versehen und gleicht sich somit von der Optik an das bestehende Bürogebäude an.

Neubau planmäßig fertiggestellt
Otto-Stammsitz um ein Gebäude erweitert

ako Schwarzenau. Nach nur elf Monaten Bauzeit hat die Otto Building Technologies GmbH ihren Stammsitz im unteren Edertal um ein neues Verwaltungsgebäude erweitert. Wie ursprünglich geplant, ist das Bauwerk, das Raum für 60 Arbeitsplätze bietet, Anfang März fertiggestellt worden. In den vergangenen Wochen wurden zudem die neuen Büromöbel angeliefert und aufgebaut, sodass die ersten Mitarbeiter ihre neuen Büroräume bereits beziehen konnten, teilte das Unternehmen auf Anfrage der SZ mit....

  • Bad Berleburg
  • 08.04.21
  • 185× gelesen
Lokales
Seit Ende März bietet Ejot an den Standorten in Wittgenstein für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht im Homeoffice arbeiten, Corona-Selbsttests an.

Standort Herrenwiese Bad Berleburg
Ejot setzt auf Corona-Selbsttests

sz Bad Berleburg. Bevor die ersten 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kantine am Ejot-Standort Herrenwiese in Bad Berleburg betreten, werden Tische gereinigt, desinfiziert und mit Abstand im Raum verteilt. Anschließend werden jeweils zwei Testpakete an jedem Tisch vorbereitet. Es ist der Start der Corona-Selbsttests. Knapp drei Stunden lang wird an diesem Tag getestet, freiwillig, erläutert Heiko Stötzel, der die Corona-Schutzmaßnahmen bei Ejot koordiniert. Fachlich betreut werden die...

  • Bad Berleburg
  • 07.04.21
  • 274× gelesen
LokalesSZ
Frostige Zeiten bei Hering Bahnbau. Die Niederlassung in Essen soll geschlossen werden. Aus dem Hauptsitz in Holzhausen heißt es, der Standort sei nicht rentabel und habe zuletzt Verluste in siebenstelliger Höhe eingefahren.

Kritik an Holzhausener Unternehmensgruppe
Hering schließt Essener Niederlassung

sz/tile Holzhausen. Die IG Bau übt scharfe Kritik an der Hering Unternehmensgruppe aus Burbach-Holzhausen. Trotz „guter Wirtschaftslage“ plane man, die Essener Niederlassung der Hering Bahnbau GmbH zu schließen. Rund 60 Beschäftigten drohe der Jobverlust, Hering spricht von 50 Mitarbeitern. Eine echte Perspektive habe die Gleisbaufirma ihren Mitarbeitern bisher nicht aufgezeigt, kritisiert Sven Bönnemann, stellvertretender Regionalleiter der IG Bau Westfalen. „Die Betroffenen sind entsetzt,...

  • Burbach
  • 07.04.21
  • 2.312× gelesen
Lokales
Die Industrie musste durch die Corona-Pandemie die größten Ruckschläge wegstecken.

Um 4,5 Prozent geschrumpft
Rheinland-pfälzische Wirtschaft bricht ein

sz Bad Ems. Die Corona-Pandemie hat 2020 tiefe Spuren in der rheinland-pfälzischen Wirtschaft hinterlassen. „Preisbereinigt nahm das Bruttoinlandsprodukt um 4,5 Prozent ab“, berichtet Marcel Hürter, Präsident des Statistischen Landesamtes in Bad Ems. Die Pandemie und die Schutzmaßnahmen zu ihrer Eindämmung führten zu dem zweitgrößten Einbruch der Wirtschaftsleistung in der Nachkriegsgeschichte. Nur im Jahr 2009 – dem Höhepunkt der Finanz- und Weltwirtschaftskrise – sank das Bruttoinlandsprodukt...

  • Betzdorf
  • 06.04.21
  • 38× gelesen
Lokales
Von der Blockade des Suez-Kanals sind viele Wirtschaftszweige betroffen. Die Autoindustrie zittert beispielsweise aufgrund von unterbrochenen Lieferketten.

Schiffshavarie im Suez-Kanal
Auswirkungen auf heimische Wirtschaft

tile Siegen/Attendorn/Kairo. Die Havarie des Containerschiffes „Ever Given“, das seit Tagen den Suezkanal blockiert, wird auch in der Region aufmerksam und mit einigem Kopfschütteln verfolgt. Das Heck des 220 000 Tonnen-Kolosses konnte inzwischen freigelegt werden, am Montag saß der Bug aber weiterhin fest, rund 400 Schiffe warten darauf, dass sich der „Stau“ nun bald auflöst. Nach Angaben des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel nehmen 98 Prozent der Schiffe zwischen Deutschland und China die...

  • Siegen
  • 29.03.21
  • 167× gelesen
LokalesSZ
Auch bei C&A war kurzzeitig Shoppen ohne Termin möglich.

Ping-Pong-Spiel für Einzelhandel
Einkaufen wie früher - aber nur kurz

juka/sk/jak Siegen. Einkaufen mit oder ohne Termin? An der Verkaufsfläche orientierte Kundenbegrenzung oder nicht? Das Feilschen um die Ladenöffnung zu Corona-Zeiten erreichte am Montag ihren unheilvollen bisherigen Höhepunkt. Wie auf dem Wühltisch, um im Einzelhandelssprech zu bleiben, musste sich der Einzelhandel vorkommen, so oft waberte die Frage, ob und vor allem wie denn nun geöffnet werden darf, hin und her. Doch der Reihe nach: > 10.41 Uhr: Das Oberverwaltungsgericht kassierte die...

  • Siegen
  • 22.03.21
  • 1.517× gelesen
Lokales
City statt Haardter Berg: Geht es nach der Wirtschaft, soll die Uni mehr und mehr in der Innenstadt Siegen Einzug halten.

Hoffen auf positive Folgen für die Wirtschaft
Unternehmen wollen mehr Uni in der Stadt

sz Siegen. „Dass die Universität und die Stadt in den kommenden Jahren noch weiter zusammenwachsen, findet die große Mehrheit der Unternehmen im Siegener Stadtgebiet sehr gut. Sie sieht im eingeleiteten Umzug der Universität große Chancen, die man beherzt ergreifen sollte. Zugleich verdeutlichen die Firmen mit den Verkehrs- und Wohnraumfragen die aus ihrer Sicht wesentlichen Themen, die dringend mitgedacht werden müssen. Auf die Stadt und ihre Verwaltung kommt eine Herkulesaufgabe zu, für die...

  • Siegen
  • 19.03.21
  • 85× gelesen
Lokales
Daniela Tomczak (Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Siegen) übergab das Zertifikat für hervorragende Ausbildung an Ingo Miß (Ausbildungsleiter und Prokurist der Bikar Metalle GmbH).

Auszeichnung der Agentur für Arbeit
Lob für Ausbildung bei Bikar

sz Raumland. „Unser Unternehmen wächst stetig und entwickelt sich auch technologisch immer weiter. Das hat sich durch die Krise nicht verändert“, erörtert Pascal Bikar, Teil der Geschäftsführung der Bikar Metalle GmbH. „Wir haben das letzte Jahr gut überstanden und sogar eine beachtliche Anzahl neuer Mitarbeiter eingestellt. Aufgrund der fortschreitenden Automatisierung brauchen wir nicht weniger, sondern immer besser ausgebildetes Personal. Daher hat die eigene Ausbildung in unserem...

  • Bad Berleburg
  • 15.03.21
  • 96× gelesen
Lokales
Dieter Kohlmeier (l.), Vorstand der Sparkasse, und Marco Heinemann, Vorstand der Volksbank, geben den Startschuss für die neue „digitale Börse“.

Neues Portal für Olper Gewerbetreibende
„Digitale Börse“ geht an den Start

sz Olpe. Wie können Werbegemeinschaften, Verbände und Geldinstitute vor Ort schnell und unkompliziert helfen, um die Situation für die durch die Lockdowns stark unter Druck stehenden Gewerbetreibenden zu verbessern? Das war die Aufgabenstellung, die sich aus der Initiative des Bürgermeisters der Stadt Olpe bei einem „runden Tisch“ ergab (die SZ berichtete). „In erster Linie ist unsere Kernkompetenz, unsere Kunden kompetent mit Know-how und Finanzierungs- oder Fördermitteln durch die Krise zu...

  • Stadt Olpe
  • 15.03.21
  • 45× gelesen
Lokales
Die Vorbereitungen für den Umbau der Masten laufen.
2 Bilder

Amprion im Giebelwald
Arbeiten an Strommasten laufen

thor Mudersbach/Niederschelderhütte/Oberschelden. Die Arbeiten für die neue Höchstspannungsleitung von Dortmund-Kruckel nach Dauersberg haben den Giebelwald erreicht. Im Auftrag von Amprion sind Mitarbeiter der Fa. Spie damit beschäftigt, die Leitungen und Masten für den Umbau vorzubereiten. Dieser Abschnitt erstreckt sich vom Durchbruch über den Dammicht (Mudersbach) und den „Roten Hahn“ (Niederschelderhütte) bis zur Lurzenbach bei Oberschelden, wo die Trasse wieder auf nordrhein-westfälisches...

  • Siegen
  • 26.02.21
  • 201× gelesen
Lokales
Die Blockhaus-Typen errichten im Auer Industriegebiet „Zum Heilbach“ eine neue Lager- und Produktionshalle. Das noch junge Unternehmen freut sich in diesem Jahr über eine sehr gute Auftragslage.

Blockhaus-Typen aus Wingeshausen
Holzliebhaber bauen ausnahmsweise auf Stahl

vö Aue/Wingeshausen. Als Sascha Böhl und Mario Sonneborn – die beiden Blockhaus-Typen – im Jahr 2019 mit dem neuen Unternehmen an den Start gingen, stand eine Idee ganz klar im Vordergrund: Es sollte um Wertschöpfung in und für die Region gehen. Sascha Böhl, ausgezeichneter „Forstunternehmer des Jahres 2019“, holte sich mit Mario Sonneborn einen erfahrenen Zimmermann an Bord, um Bauwerke aus Massivholz zu erreichten. Vorzugsweise mit der für die Region so prägenden Fichte. Und: Es darf durchaus...

  • Bad Berleburg
  • 25.02.21
  • 231× gelesen
Lokales
Shopping während des Lockdowns: Eine Kundin begutachtet vor der Tür des Modehauses in Geisweid Hosen, ehe sie ihre Kaufentscheidung trifft.
3 Bilder

Corona-Pandemie führt zu Schwierigkeiten
Rufe der Geschäfte nach Öffnung werden lauter

rege Siegen/Betzdorf. Einfach mal wieder shoppen, wie man es kennt und liebt. Diverse Läden aufsuchen, Jeans und Schuhe anprobieren, kaufen, glücklich sein, fertig. Nach der Shopping-Tour das Lieblingssrestaurant aufsuchen, gut dinieren, glücklich sein, fertig. Zum Abschluss ein „kühles Blondes“ in der Bar um die Ecke, klönen, glücklich sein, fertig. Noch ist es nur ein Traum, der Traum von der Rückkehr zur neuen Normalität, aber die Rufe nach einem Ende des Lockdowns für den Einzelhandel und...

  • Siegen
  • 25.02.21
  • 3.367× gelesen
LokalesSZ
Eine Wasserstofftankstelle im südlichen Siegerland könnte am Autohof in Wilnsdorf entstehen.

Potenzialanalyse im südlichen Siegerland
Wasserstoff laut Gutachten top, für VWS (noch) flop

tile Wilnsdorf/Siegen. Perspektivisch besteht im südlichen Siegerland sowohl im Bereich des Pkw- als auch des Lkw-Verkehrs großes Potenzial zur Nutzung von Wasserstoff. Das ist das Ergebnis einer Studie, die die Gemeinden Burbach, Neunkirchen und Wilnsdorf als Projekt der Leader-Region „3-Länder-Eck“ in Auftrag gegeben hatten. Demnach bietet sich eine H2-Tankstelle am Wilnsdorfer Autohof an. Die kommt laut Netzbetreiber nur über eine Kooperation infrage, bevorzugt mit einem Busunternehmen, die...

  • Wilnsdorf
  • 02.02.21
  • 154× gelesen
LokalesSZ
Die Corona-Pandemie hat heftige Auswirkungen auch auf die Industrie – das Tragen von Mund-Nasen-Schutz in der Produktion ist inzwischen selbstverständlich, wie hier im Kirchhoff-Werk Ungarn.
2 Bilder

Arbeitgeberverband Kreis Olpe
Corona-Lockdown sorgt für miese Stimmung

win Olpe. „Es wird Sie nicht wundern, dass die Stimmung in der Branche ziemlich schlecht ist.“ Arndt G. Kirchhoff, Vorsitzender des Arbeitgeberverbands für den Kreis Olpe, ist kein Freund von Schönfärberei, daher redete er beim Jahrespressegespräch auch nicht groß „um den heißen Brei“ herum. Bei der jährlichen Umfrage zu Jahresbeginn, die der Verband schon fast traditionell bei seinen Mitgliedsbetrieben durchführt, sagt jede vierte Antwort, dass die Unternehmer die Lage „ganz schwierig“ sehen....

  • Stadt Olpe
  • 21.01.21
  • 357× gelesen
LokalesSZ

Metallindustrielle bekommen Pandemie zu spüren
Coronavirus lässt Konjunktur kriseln

js Siegen/Bad Berleburg. Die Anlagen- und Maschinenbauer sind nicht die am ärgsten Gebeutelten der Coronapandemie – doch auch sie bekommen sie deutlich zu spüren. So lassen sich die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage zusammenfassen, für die der Verband der Siegerländer Metallindustriellen (VdSM) seine Mitgliedsunternehmen gefragt hat. Zwei Drittel von diesen haben geantwortet – das ist mehr als im Vorjahr. Gemeinsam zeichnen die Antworten dieses Bild: Die Geschäftslage war im...

  • Siegerland
  • 20.01.21
  • 629× gelesen
Lokales
Wegen der Corona-Maßnahmen drohen in vielen Bereichen - beispielsweise im Einzelhandel - Insolvenzen. Der heimische Mittelstand plädiert dafür, schneller und mehr zu impfen, damit der Wirtschaft Perspektiven aufgezeigt werden können.

Mittelständische Wirtschaft will Staatseinfluss zurückstutzen
Gegen staatlich verordneten Hausarrest

sz Siegen. Der heimische Mittelstand lehnt einen staatlich verordneten „Hausarrest“ für Bürger und Betriebe (verlängerter Lockdown und weitere Einschränkung der bürgerlichen Freiheiten) ab. „Es ist höchste Zeit, den wachsenden Staatseinfluss auf ein gesundes Maß zurückzuführen und sich auf die effektiven und sinnvollen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie zu fokussieren“, so Rainer Jung, regionaler Geschäftsführer vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW). Hunderten droht die...

  • Siegen
  • 10.01.21
  • 790× gelesen
LokalesSZ
Die Firma Balcke-Dürr Rothemühle mit Sitz im Industriegebiet „Biebickerhagen“ zwischen Saßmicke und Dahl hat mit der schottischen Howden-Gruppe einen neuen Eigentümer gefunden.

Howden-Gruppe kauft das Unternehmen
Balcke-Dürr Rothemühle wird nun schottisch

mari Sassmicke. Die international tätige Howden-Gruppe mit Hauptsitz im schottischen Glasgow hat bei der Investor-Firma Mutares AG aus München die Vereinbarung zum Kauf der Firma Balcke-Dürr Rothemühle GmbH unterzeichnet. Howden gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Luft- und Gasförderlösungen. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2021 abgeschlossen werden. Mit Balcke-Dürr Rothemühle hat die Howden-Gruppe ein Unternehmen erworben, das als integrierter Dienstleistungs-, Engineering-...

  • Stadt Olpe
  • 08.01.21
  • 435× gelesen
Lokales
Zu den rund 2200 Polygon-Vatro-Mitarbeitern – hier bei der Brandsanierung im Einsatz – kommen nun noch 75 SMD-Beschäftigte hinzu.

Sanierungsbranche: Polygon-Vatro übernimmt SMD
„Das passt einfach“

ch/sz Siegen/Olpe. Zwei Südwestfalen gehen zusammen: Die Olper Polygon-Vatro hat jetzt die Vereinbarung zur Übernahme der Siegener Sanierungsfirma SMD unterzeichnet. Das teilten die beiden Unternehmen am Montag mit. „SMD hat sich als leistungsstarkes Unternehmen einen Namen gemacht. Es ist toll, dass wir über den Jahreswechsel hinaus diese Übernahme gemeinsam vereinbaren konnten“, so Andreas Weber, Geschäftsführer bei Polygon-Vatro, zum Abschluss der Verhandlungen, die sich über die vergangenen...

  • Siegen
  • 05.01.21
  • 1.592× gelesen
LokalesSZ
Was zählt wirklich im Leben? Macht Reichtum glücklich? Oder kommt es vielmehr auf andere Dinge an?
3 Bilder

SZ-Gespräch mit Ökonomen aus Siegen
Wären wir ohne Geld glücklicher?

ap Siegen. Philip Engelbutzeder wollte Karriere machen, bei Konzernen mitmischen, das große Geld verdienen. Doch schon zu Beginn seines Wirtschaftsrecht-Studiums kamen ihm erste Zweifel. Die Frage nach der eigenen Rolle innerhalb unseres Systems führte ihn zu einer Erkenntnis, die sein Leben grundlegend verändern sollte: Das Wirtschaftssystem ist ungerecht. Der Siegener beschäftigte sich fortan mit Fragestellungen, die einst Albert Camus schon zu beantworten versuchte: „Ist das Leben es wert,...

  • Siegen
  • 09.12.20
  • 303× gelesen
LokalesSZ
Die Kreise liegen in Sachen verfügbares Einkommen über dem landesweiten Durchschnitt von 22.294 Euro

Wer hat wo wie viel Einkommen zur Verfügung?
Wilnsdorf in Siegen-Wittgenstein vorn

juka Siegen/Olpe. Die Hansestadt Attendorn ist wieder einmal einsame Spitze in Nordrhein-Westfalen. Zumindest was das verfügbare Einkommen pro Einwohner betrifft, also die Summe, die privaten Haushalten abzüglich Steuern und Sozialabgaben sowie zuzüglich empfangener Sozialleistungen zur Verfügung steht. Das geht aus den neuesten Zahlen des Landesbetriebs IT NRW für 2018 hervor. Bereits zum vierten Mal in Folge landet die Hansestadt dabei an der Spitze. Und das mit deutlichem Vorsprung. 39.443...

  • Siegen
  • 11.11.20
  • 1.681× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.