Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Lokales
Bei der konzertierten Aktion, die ein „imposantes Zeichen“ für eine vom Aussterben bedrohten Branche setzen soll, machen etliche heimische Veranstaltungsdienstleister und -ausrichter mit. Sie tauchen am Montag, 22. Juni, Gebäude und Orte in rotes Licht:

Night of Light: Flammender Appell
Alarmstufe Rot für Eventbranche

sz Siegen/Netphen. Die Eventbranche plant eine groß angelegte Rotlicht-Aktion. Unter der Überschrift „Night of Light“ wollen Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft am kommenden Montagabend bundesweit Kongresszentren, Spielstätten und andere Gebäude rot anstrahlen. Mit der symbolischen „Alarmstufe Rot“ werden sie auf ihre schwierige wirtschaftliche Lage infolge der Corona-Krise hinweisen, kündigten die Organisatoren an. Gebäude und Orte werden rot angestrahlt Bei der konzertierten...

  • Siegen
  • 17.06.20
  • 692× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Kreis Olpe schafft es im IW-Vergleich in den Kreis der 134 sogenannten Outperformer, die eine dynamische Wirtschaftsstruktur aufweisen. Die Kreise Siegen-Wittgenstein und Altenkirchen hingegen hinken als Underperformer hinterher.

Ranking des deutschen Wirtschaftsinstituts
Olpe schlägt Siegen-Wittgenstein klar

cs/sz Siegen/Olpe/Altenkirchen. Rang 301 für den Kreis Siegen-Wittgenstein, der Kreis Altenkirchen ist an 336. Stelle gelistet, Olpe schafft es dagegen auf Platz 198. Das Abschneiden der heimischen Region im Regionalranking 2020 des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) kommt auf den ersten Blick recht ernüchternd daher. Die Forscher Vanessa Hünnemeyer und Hanno Kempermann haben für alle 401 Landkreise und kreisfreien Städte in der Bundesrepublik den Erfolg und die Entwicklung der jeweiligen...

  • Siegen
  • 07.06.20
  • 478× gelesen
Lokales
Die Herausforderungen sind enorm, doch der runde Tisch „Wirtschaft und Arbeitsmarkt in Zeiten von Corona“ findet, die Region sei gut gewappnet.

Enorme Herausforderungen wegen Corona
Experten vertrauen auf Stärke der heimischen Wirtschaft

sz Siegen. Die schon vor der Corona-Pandemie eingeleiteten Maßnahmen und Projekte zum regionalen Strukturwandel müssen jetzt weiter forciert und aktiv gestaltet werden. Das ist eines der zentralen Ergebnisse des runden Tisches „Wirtschaft und Arbeitsmarkt in Zeiten von Corona“, zu dem Landrat Andreas Müller jetzt eingeladen hatte. Heimische Wirtschaft ist starkDie hohe Anzahl von Kurzarbeitsmeldungen und die Ergebnisse der Konjunkturumfrage der IHK Siegen treiben den regionalen Wirtschafts-...

  • Siegen
  • 07.06.20
  • 122× gelesen
Lokales
Die Stimmung in der Wirtschaft ist alles andere als gut. Das ist auch das Ergebnis der neuesten IHK-Konjunkturumfrage.
  3 Bilder

IHK Siegen mit schlechten Nachrichten
Katastrophenstimmung bei der Wirtschaft

sz Siegen/Olpe. „Nie zuvor brach das Konjunkturklima der regionalen Wirtschaft so drastisch ein wie in den letzten Wochen. Die Corona-Pandemie belastet die heimische Wirtschaft stark. Die Stimmung ist außerordentlich eingetrübt. Verstetigt sich dieser Trend, sollten wir uns auch auf Insolvenzen einstellen. So düster sah es noch nie aus.“ Mit diesen Worten kommentiert IHK-Präsident Felix Hensel die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage, an der sich 604 Unternehmen mit mehr als 42.000...

  • Siegen
  • 25.05.20
  • 2.575× gelesen
Lokales SZ-Plus
Nicht überall fliegen derzeit die Funken. Viele Unternehmen – auch in der Region – befinden sich in Kurzarbeit und haben KfW-Liquiditätshilfen beantragt.

Stundungen und Schnellkredite
Große Sorgen in der Wirtschaft

cs Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Sinkende Infektionszahlen, spürbare Lockerungen der strengen Auflagen und ein nach und nach normaler werdender Alltag – und doch kann von einem Ende der Corona-Krise noch längst keine Rede sein. Am Freitag vermeldete das statistische Bundesamt einen Rückgang der deutschen Wirtschaftsleistung um 2,2 Prozent von Januar bis März im Vergleich zum Vorjahreszeitraum – ähnlich schlimm hatte es die Wirtschaft lediglich im Zuge der historischen Finanzkrise 2008 getroffen....

  • Siegen
  • 16.05.20
  • 346× gelesen
Lokales SZ-Plus
Catharina Dornseifer (IBF-Prokuristin), Athanassios Pappas (Moss) und Philip Jongebloed vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (v. l. n. r.) gewährten einen Blick auf die Anlage.

Produktionsanlage für Mund-Nasen-Schutz
Corona-Masken made in Südwestfalen

kay Freudenberg/Altenhundem. Den Leitsatz „Global denken und lokal handeln“ haben sich das Unternehmen Moss (Altenhundem) und die Freudenberger IBF Automation GmbH zu eigen gemacht. Sie haben gemeinsam eine Produktionsanlage für Mund-Nasen-Schutzmasken entwickelt, sie wird derzeit gebaut. Als Kooperationspartner steht den Sieger- und Sauerländer Betrieben das renommierte Fraunhofer Institut für Produktionstechnik, kurz IPT, zur Seite. Seit vier Wochen wird in den IBF-Hallen fleißig...

  • Freudenberg
  • 14.05.20
  • 274× gelesen
Lokales SZ-Plus
Froh über das Ende der Flatterband-Phase: Nadine Beyer spricht von einem guten Start am Montag, nachdem alle Flächen des Modegeschäfts „New Yorker“ in der City-Galerie wieder frei zu begehen sind. Foto: kalle

Geschäfte von Quadratmeterkorsett befreit
Daumen hoch für Komplettöffnung

js Siegen/Bad Berleburg /Olpe. Die Ladentüren haben sich wieder geöffnet – und jetzt auch deutlich weiter. Mit Beginn dieser Woche wurden auch die Corona-bedingten Beschränkungen für die Geschäftswelt in Nordrhein-Westfalen zusätzlich gelockert. In einem ersten Schritt nach dem Shopping-Shutdown hatten zunächst nur diejenigen Händler öffnen dürfen, deren Verkaufsfläche die umstrittene 800-Quadratmeter-Marke nicht überschreitet. Viele kleinere Läden freuten sich, endlich wieder Kunden begrüßen...

  • Siegen
  • 13.05.20
  • 113× gelesen
Lokales
Die Baumaschinen rücken auf der Lipper Höhe an.

Baumaschinen auf der Lipper Höhe
Rübgarten II wird platt gemacht

tile Lippe. Es tut sich was auf der Lipper Höhe. Fünf Jahre hat es gedauert seit Beginn der Vermarktung des Gewerbegebietes Rübgarten II im Frühjahr 2015. Jetzt rücken die Baumaschinen an. Vorbereitende Maßnahmen zur Bebauung der ersten Flächen werden derzeit durchgeführt. Das am alten Gebäude des Luftsportvereins Hellertal grenzende Areal sowie ein etwa 300 Meter langer und 20 Meter breiter Streifen entlang der L 911 wurden eingeebnet. Am Kreisel B 54/L 911 weist ein großes Schild auf die...

  • Burbach
  • 20.04.20
  • 286× gelesen
Lokales
Lynn Gaumann-Alt (l.) und Heike Gaumann freuen sich darüber, dass wieder Kunden in ihr Geschäft kommen dürfen. Einige Sicherheitsvorkehrungen haben sie getroffen, die Kunden werden beispielsweise mit Pfeilen in eine Richtung geführt.
  3 Bilder

Kunden kommen in wieder geöffnete Geschäfte
Lust auf Neues

sp Eiserfeld/Wilnsdorf. Die eine Kundin kommt, die andere geht, dabei versuchen sie sich im „Rosemarie“ in Eiserfeld soweit es geht aus dem Weg zu gehen. Aufgeklebte Pfeile am Boden markieren die Laufrichtung. Schwierig wird das bei der Treppe, die hoch in zweite Etage führt. „Dann geht einer zurück und wartet, bis der andere vorbei gegangen ist“, sagt Geschäftsinhaberin Heike Gaumann: „Die Leute sind das schon gewohnt von den letzten Wochen.“ Die Menschen haben Verständnis, sind rücksichtsvoll...

  • 20.04.20
  • 380× gelesen
Lokales SZ-Plus
Klaus  und Eva Vetter vom Kreuztaler  Café Basico im alten Lokschuppen hoffen, mit dem Gutscheinverkauf ihr wirtschaftliches Überleben bis zur Wiedereröffnung sichern zu können.
  2 Bilder

Die Coronakrise überstehen
Gutscheine: Mehr als nur guter Schein

nja Kreuztal/Siegen. Die allermeisten Türen von Geschäften, Salons und Cafés sind seit Wochen geschlossen. Bis auf Weiteres. Die betroffenen Dienstleister und Gastronomen kämpfen coronabedingt mit einer unglücklichen Kombination: Die Einnahmen bleiben aus, Fixkosten aber müssen weiter gezahlt werden. Für viele in dieser Zeit ein Hoffnungsanker: der Verkauf von Gutscheinen. Kunden von morgen zahlen also schon heute für eine Dienstleistung oder Ware, die erst in einer unbekannten Zukunft in...

  • Siegen
  • 15.04.20
  • 941× gelesen
Lokales SZ-Plus
Bei Klaas und Pitsch in Niederndorf ist der Umsatz im Bereich des Einzelhandels um 30 bis 40 Prozent seit Corona gestiegen. Dafür ist das Standbein Gastronomielieferant total eingebrochen.

Bei Lebensmittelproduzenten verschiebt sich die Nachfrage
Keine Burger mehr für "Maredo" oder "Hans im Glück"

kalle Siegen. Die Mitarbeiter in der Lebensmittelindustrie arbeiten nach Angaben ihrer Gewerkschaft (Nahrung-Genuss-Gaststätten, kurz: NGG) am Limit. 1300 Männer und Frauen im Kreis Siegen-Wittgenstein sind in diesem Segment beschäftigt, so die Gewerkschaft. Sie alle sorgen für Nachschub im Supermarkt und leisten in der Coronavirus-Pandemie einen entscheidenden Beitrag dazu, dass Speisen und Getränke nicht knapp werden. Die hohe Zahl an Beschäftigten im Kreis ergibt sich aus den...

  • Siegen
  • 01.04.20
  • 4.131× gelesen
Lokales SZ-Plus

Die Region macht Kurzarbeit

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe/Betzdorf. Die Unternehmen in den beiden Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe begegnen den Auswirkungen der Corona-Pandemie aktuell mit einer verstärkten Anzeige von Kurzarbeit. Ähnlich wie in der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 / 2009 versuchen die heimischen Betriebe, mit dem Instrument Kurzarbeitergeld Beschäftigte zu halten und somit Arbeitslosigkeit zu verhindern. Für den März sind bis vergangen Freitag für den Agenturbezirk Siegen rund 4600 Anzeigen zu...

  • Siegen
  • 31.03.20
  • 342× gelesen
Lokales SZ-Plus
Kevin Gillner sitzt seit dem Jahr 2011 für Regupol in Bad Berleburg am Steuer seines Lastwagens.  Foto: Martin Völkel

Ein erfahrener Lastwagenfahrer berichtet
„Letztlich wollen die Regale ja gefüllt sein“

vö Bad Berleburg. Wenn Kevin Gillner heute Morgen zu einer Zwei-Tages-Tour in Richtung Süddeutschland aufbricht, auf der A 5 entlang, dann ist das schon so etwas wie eine Wundertüte: „Ich habe drei Abladestellen, das ist nicht an einem Tag zu schaffen. Ich gehe davon aus, dass ich auf einer Raststätte landen werde“, sagt der 41-Jährige, der das Transportgeschäft im Blut hat. Raststätten werden zu bleiben Und was erwartet ihn dort? Ungewiss. In den vergangenen Tagen machten deutschlandweit...

  • Bad Berleburg
  • 24.03.20
  • 274× gelesen
Lokales SZ-Plus
Noch hat die Corona-Krise nicht allzu viele Lastwagen der Region in die Parkposition verbannt. Dennoch machen sich auch hiesige Spediteure auf einen harten Einbruch gefasst. Foto: Jan Schäfer

Industriekunden neigen wegen Corona zum Hamstern
Spediteure steuern auf Sorgen zu

js Siegen/Olpe/Altenkirchen. Von Tag zu Tag planen, auf Sichtweite fahren. Für die Speditionen in der Region bestimmt das oft ohnehin den Alltag, schnelles Reagieren auf die Kundenwünsche gehört zu ihrem Geschäft. Das, was die Logistikunternehmen in Zeiten von Corona erleben, hat mit Alltag indes wenig zu tun. Noch mehr als sonst heißt es für sie, in enger Taktung auf das zu reagieren, was die virusgeplagte Wirtschaftslage ihnen abverlangt. Bei der Spedition Menn in Kredenbach ist von dem...

  • Siegen
  • 24.03.20
  • 5.453× gelesen
Lokales SZ-Plus
Bei Liquisign, dem Unternehmen von Florian Baldus und Daniel Geldsetzer (r.), werden ab sofort Schutzanzüge genäht. MdB Sandra Weeser stellt den Kontakt zu möglichen Abnehmern her.

Liquisign näht jetzt Schutzanzüge
Innovation für die Helfer

nb Betzdorf. Die besten Ideen können durchaus ihren Anfang im Brauhaus nehmen. So geschehen beim neuen Großprojekt der Firma Liquisign aus Betzdorf. Dort läuft nämlich heute die Produktion von Schutzanzügen an – Hilfe für Helfer im medizinischen Sektor, bei Feuerwehren und Co. und natürlich auch für die eigenen Mitarbeiter, die so von Kurzarbeit in der Corona-Krise verschont bleiben. Aber welche Rolle in der ganzen Geschichte der Augustinerbräu-Keller in München, die Umsicht von Schweizern...

  • Betzdorf
  • 24.03.20
  • 787× gelesen
Lokales
Große Feiern finden derzeit nicht statt - darunter leidet die Hochzeitsbranche.

Neue Termine zu finden, ist schwierig
Hochzeitsbranche leidet

sp Siegen/Bad Berleburg. Für viele Menschen ist die Hochzeit ein ganz besonderer Tag, der umfangreich gefeiert werden soll. Aufgrund der Corona-Krise werden kirchliche Trauungen laut der ev. Kirche in Westfalen und dem Erzbistum Paderborn derzeit nicht durchgeführt. Standesamtliche Trauungen sind nach aktuellem Stand in vielen Kommunen nur noch in ganz kleinem Rahmen möglich. So führt das Standesamt in Siegen beispielsweise nur bereits terminierte Eheschließungen durch. Der Teilnehmerkreis ist...

  • Siegen
  • 24.03.20
  • 539× gelesen
Lokales SZ-Plus
Nicht nur für die heimischen Gastronomiebetriebe sind harte Zeiten angebrochen. Dennoch werden momentan diverse Hebel in Bewegung gesetzt, damit Firmen keine Insolvenzanträge stellen müssen.
  2 Bilder

Experte rät vorerst abzuwarten
Nicht die Zeit für Insolvenzen

thor Betzdorf. Dr. Klaus Ortmüller ist ein gefragter Mann – in diesen Tagen noch mehr als sonst. Als Ratgeber steht er momentan diversen Virologen in nichts nach, auch wenn er nicht fünf Mal pro Woche in Talk-Shows sitzt. Der Betzdorfer Jurist ist einer der profiliertesten Insolvenzverwalter der Region, wobei er sich in den vergangenen Jahren dadurch einen Namen gemacht hat, dass er nicht als eine Art „Resteverwerter“ aufgetreten ist. Ortmüllers Ziel war und ist es stets, den betroffenen Firmen...

  • Betzdorf
  • 23.03.20
  • 2.830× gelesen
Lokales SZ-Plus
Gestern hat die Stadt Siegen an der Morleystraße die ersten Glasscheiben zum Schutz der Mitarbeiter in den Geschäftsräumen installiert.

Neun Sparkassen vorerst nur im SB-Betrieb
Filialen vorsorglich geschlossen

sz Siegen. Als öffentlich-rechtliches Institut mit regionalem Versorgungsauftrag will die Sparkasse Siegen handlungsfähig bleiben, um neben der Versorgung mit Bargeld und Krediten auch den Zahlungsverkehr sicherzustellen. Parallel gilt es auch bei der Sparkasse Siegen, einen Beitrag dazu zu leisten, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und die Kurve der Neuinfektionen zu senken. Um diesen Spagat zu schaffen, hat das heimische Kreditinstitut bereits eine Vielzahl an Maßnahmen...

  • Siegen
  • 19.03.20
  • 3.465× gelesen
Lokales SZ-Plus
Eigentlich glücklich und angekommen: Kira Stein (l.) und Jessica Schäfer haben sich mit ihrem Atelier in Langenholdinghausen einen hart erarbeiteten Traum erfüllt.
  2 Bilder

Selbstständige ringen um Luft in der Corona-Krise
Milliarden für Minibetriebe und Solo-Macher

ch/sabe/sz Siegen/Olpe. Die Bundesregierung will Solo-Selbstständige und Kleinstfirmen mit bis zu zehn Mitarbeitern mit einem 40-Mrd.-Euro-Hilfspaket unterstützen, da sie von vielen anderen Maßnahmen, wie etwa dem Kurzarbeitergeld, weitaus weniger profitieren. Geplant sind direkte Zuschüsse und Darlehen. Finanzministerium und Wirtschaftsministerium werden einen Fonds in Form eines Sondervermögens auflegen. Nach welchen Regeln das Geld abgerufen werden kann, wird bis Montag ausgearbeitet. Das...

  • Siegen
  • 19.03.20
  • 358× gelesen
Lokales SZ-Plus
Zugegeben: Auch außerhalb der Corona-Krise kann man die Betzdorfer Fußgängerzone nicht mit der Frankfurter Zeil oder der Hohen Straße in Köln verwechseln. Aber die aktuelle Leere ist gespenstisch.
  2 Bilder

Viele kleine Unternehmen von der Corona-Krise eiskalt erwischt
Jetzt ist Solidarität gefragt

damo Betzdorf. Bei VW in Wolfsburg stehen die Bänder, TUI stellt den Reisebetrieb praktisch ein, und der DAX kennt seit Tagen nur eine Richtung: den Sturzflug. Doch selbstredend sind nicht nur die Großen von der Coronakrise betroffen – vor allem kleine Betriebe werden von dem Virus eiskalt erwischt, und das gilt auch im AK-Land. Wie reagieren die Unternehmer vor unserer Haustür auf die Herausforderungen? Welche Ängste treiben sie um, was erwarten sie von der Politik? Und was macht ihnen aktuell...

  • Betzdorf
  • 18.03.20
  • 2.933× gelesen
Lokales SZ-Plus
Hier wird an der Eisenhüttenstraße gerade kräftig gebaut. Avisierte Fertigstellung: Mitte 2021. Laut Herkules-Unternehmensspitze wird dann wohl noch ein Jahr parallel in Burbach produziert.
  2 Bilder

270 Mitarbeiter betroffen
Waldrich verlagert Produktion nach Siegen

tile Burbach/Siegen Gerüchte kursierten zuletzt immer wieder einmal. Nun steht fest: Die mechanische Fertigung der Firma Waldrich Siegen in Burbach, einer Tochter der Maschinenbau Herkules GmbH, soll nach Kaan-Marienborn verlagert werden. Nach Information der SZ wurde die Belegschaft auf einer Betriebsversammlung im Dezember über entsprechende Pläne ins Bild gesetzt. Dort, so ein Insider, sei die Schließung des Standorts an der Daimlerstraße 24 im Industriepark Burbach verkündet worden. Laut...

  • Burbach
  • 20.02.20
  • 9.849× gelesen
Lokales SZ-Plus
Vor einem Jahr wurde u. a. am TKS-Standort Finnentrop gestreikt. Die damals demonstrierte Solidarität fordert Betriebsratsvorsitzender Helmut Renk auch künftig ein. Foto: sz

TKS-Mitarbeiter weiter im Unklaren
Der Argwohn an den Standorten in Ferndorf und Eichen wächst

ch Ferndorf/Eichen/Essen. Das Warten hat kein Ende. Auch nach der Sitzung des Wirtschaftsausschusses der Essener Thyssen-Krupp-Steel AG kann der heimische Betriebsratsvorsitzende Helmut Renk am Freitagnachmittag den Beschäftigten weder eine schlechte Nachricht, noch eine frohe Botschaft verkünden: „Alles hängt von der Aufzugssparte ab. Nur wenn das Unternehmen hier Erlöse erzielt, kann in die Stahlsparte investiert werden!“ Zur Erinnerung: Die Essener treiben, wie der SZ-Wirtschaftsteil...

  • Kreuztal
  • 14.02.20
  • 729× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.