Wisente

Beiträge zum Thema Wisente

Lokales
Die Verantwortlichen des Wisent-Trägervereins ziehen eine positive Jahresbilanz – was das Schaugehege bei Wingeshausen anbetrifft.

Wisent-Verein zieht positive Bilanz
Trotz langer Schließung 31.000 Besucher

sz Bad Berleburg. Auch für den Wisent-Verein stand das Jahr 2020 zum Teil im Zeichen der Corona-Pandemie. Das hatte einige Einschränkungen zur Folge. Dennoch zieht Bernd Fuhrmann als Vorsitzender des Vereins eine positive Bilanz. „Es war sehr bedauerlich, dass die Menschen für einen längeren Zeitraum nicht in das Besucherareal kommen konnten. Auch im Naturerlebniszentrum konnten wir viele Angebote wegen der Kontaktbeschränkungen nicht aufrechterhalten, und schließlich war die...

  • Bad Berleburg
  • 14.03.21
  • 85× gelesen
LokalesSZ
Wisente fressen Buchenrinde. Das ist nichts Neues. Allerdings sind die Schäden laut Wissenschaft bei weitem nicht mit denen zu vergleichen, die Wildschweine, Rehe oder Hirsche anrichten.

Waldbesitzer werden entschädigt (mit Kommentar)
Rotwild und Wildschweine richten mehr Schäden als Wisente an

howe Bad Berleburg. Bürgermeister und Trägervereins-Chef Bernd Fuhrmann hatte es einmal in einem Interview gesagt – nämlich dass die Region aktuell andere Probleme und viel immensere Schäden durch die Käferkalamitäten hat als irgendwelche Rinden-Schälungen durch Wisente. In der Tat rücken die bei allem Borkenkäfer-Ungemach in den Hintergrund, wenngleich sich die Gerichte auf höchster Instanz weiterhin mit der Thematik auseinandersetzen. Fakt ist: Der Wisent-Trägerverein hat nach den ersten...

  • Bad Berleburg
  • 27.02.21
  • 284× gelesen
Lokales
Die Abstandsregel ist klar: Verschwindet ein Wisent beim Anpeilen hinter dem Daumen, reicht der menschliche Abstand zu den Tieren aus.
2 Bilder

Einschätzungen von Biologin Kaja Heising
So viel Abstand sollten Menschen zu den Wisenten halten

howe Bad Berleburg. Die Wiederansiedlung von Wisenten im Rothaargebirge ist längst zum Politikum geworden. Seit ein paar Sauerländer Waldbauern den Wisent-Trägerverein wegen der Schälschäden in deren Privatwald verklagt haben, hat es die Thematik inzwischen bis an den Bundesgerichtshof geschafft. Eine Entscheidung, das Projekt zu beenden und die frei lebenden Wisente wieder einzufangen, will offenbar niemand treffen. So hat sich zuletzt NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser eingeschaltet und...

  • Bad Berleburg
  • 26.02.21
  • 554× gelesen
LokalesSZ
Wenn es nach den Waldbauern aus Oberkirchen geht, haben die Wisente zumindest in ihren Wäldern keinen Zutritt.

Nächste Runde im Streit um Wisente
OLG Hamm verhandelt am 27. Mai

vö Hamm/Bad Berleburg. Gleich zu Beginn des neuen Jahres hat die Wisent-Diskussion schon wieder mächtig Fahrt aufgenommen: Bis das Gutachten vorliegt, das letztlich über eine Fortführung oder Beendigung des in Europa einzigartigen Artenschutzprojektes entscheiden soll, will NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser die eigentlich frei lebenden Wisente in einem Übergangsgatter bei Latrop unterbringen (die Siegener Zeitung berichtete mehrfach). Latrop sieht Vertrauensmissbrauch Gegen die Pläne...

  • Bad Berleburg
  • 26.01.21
  • 383× gelesen
LokalesSZ
Leben die Wisente im Rothaargebirge auch im Winter noch in freier Wildbahn oder hinter dem zwei Meter hohen Zaun des Übergangs-Geheges? Eventuell starten im Januar die Bauarbeiten in der Nähe des Schmallenberger Ortsteils Latrop.

Streit zwischen Wittgenstein und Hochsauerland
Wisent-Zaun: Bau ab Januar?

vö Düsseldorf/Latrop. Es kommt Bewegung in den Wisent-Kompromiss: Das nordrhein-westfälische Umweltministerium hatte Anfang des Jahres vorgeschlagen, die freilebende Herde in einem Übergangs-Gehege unterzubringen, bis das wohl alles entscheidende Gutachten vorliegt, auf dessen Basis entschieden werden soll, ob das Wisent-Projekt im Rothaargebirge eine Zukunft hat oder nicht. Befürworter und Gegner des Artenschutz-Projektes stehen sich nach wie vor in ziemlich festgefahrenen Fronten gegenüber....

  • Bad Berleburg
  • 18.11.20
  • 698× gelesen
LokalesSZ
Die Wisent-Wildnis bei Wingeshausen ist seit Jahren ein Besuchermagnet. Um die genetische Vielfalt sicherzustellen, sollen Jungbullen entnommen und anderen Wisent-Projekten angeboten werden.

Naturefund ermöglicht Austausch von Jungbullen
Genetische Vielfalt in der Wisent-Wildnis

sz/vö Wingeshausen. Mit dieser Nachricht stieg der Wisent-Trägerverein im Januar 2020 in die traditionelle Jahres-Pressekonferenz ein: Die Wiesbadener Naturschutzorganisation Naturefund konnte als Partner für das viel beachtete Artenschutzprojekt gewonnen werden – und schloss somit die Lücke, die durch den Rückzug der ETN-Stiftung entstanden war. Zielsetzung sei eine langfristige Zusammenarbeit in dem Projekt, erklärte Vorstandsfrau Katja Wiese seinerzeit die Idee von Naturefund und unterstrich...

  • Bad Berleburg
  • 06.11.20
  • 288× gelesen
Lokales
Wechsel an der Spitze des Fördervereins Wisent-Welt-Wittgenstein: Jörg Sonneborn (l.) tritt als 1. Vorsitzender die Nachfolge von Günter Schmidt (r.) an.

Jörg Sonneborn folgt auf Günter Schmidt
Wisent-Förderverein hat neuen Vorsitzenden

sz Wingeshausen. Der Vorstand des Fördervereins Wisent-Welt Wittgenstein hat sich personell neu aufgestellt. In einer Mitgliederversammlung in der Wisent-Hütte, die unter Einhaltung aller Corona-Bestimmungen stattfand, wurde ein neuer 1. Vorsitzender gewählt. Der Wingeshäuser Jörg Sonneborn, der auch Sprecher des Arbeitskreises Wisente und Touristik im Dorfverein Aue-Wingeshausen ist, tritt die Nachfolge des Bad Berleburgers Günter Schmidt an. Jörg Sonneborn dankte Günter Schmidt für die...

  • Bad Berleburg
  • 28.06.20
  • 445× gelesen
Lokales
Innerhalb weniger Tage ist in der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ das zweite Kalb geboren worden. Mutter und Kälbchen geht es gut. Damit ist die Zahl der Wisente im Besucherareal auf zehn gewachsen.  Foto: Trägerverein

Zweites Kalb in Wingeshausen
Wonnemonat Mai bringt Wisent-Nachwuchs

sz Wingeshausen. Innerhalb weniger Tage ist in der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ nun das zweite Kalb geboren worden. Mutter und Kälbchen geht es gut. Damit ist die Zahl der Wisente im Besucherareal auf zehn gewachsen. Es ist wie aus dem Lehrbuch: Im Mai ist Hochsaison für den Wisent-Nachwuchs. Das ist auch im Besucherareal der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ so. Am 20. Mai hatte sich bereits Quandra als neues Mitglied der Wisent-Familie bemerkbar gemacht. Am Freitag ist nun wieder ein Kalb...

  • Bad Berleburg
  • 31.05.20
  • 352× gelesen
LokalesSZ
Von der kommunalen Klimapartnerschaft der Stadt Bad Berleburg mit Morogoro in Tansania sollen beide Seiten profitieren. Eine Delegation aus Morogoro ist gerade zu Gast in Bad Berleburg. Mit den Projektverantwortlichen der Stadt unternahmen sie unter der Führung von Kaja Heising (r.) eine Führung durch die Wisent-Wildnis.

Kommunale Klimapartnerschaft
„Es ist eine globale Aufgabe“

sabe Wingeshausen. Im vergangenen Oktober waren Ines Wünnemann, Henner Heide und Achim Vorbau zu Besuch in Morogoro, eine Stadt in Tansania. „So eine Gastfreundschaft und Herzlichkeit habe ich selten erlebt“, sagte Henner Heide. Gemeinsam mit seinen zwei Kollegen ist er Projektverantwortlicher der kommunalen Klimapartnerschaft der Stadt Bad Berleburg mit Morogoro. Jetzt können dann die Berleburger ihre Gastfreundschaft unter Beweis stellen: Eine Delegation aus Morogoro ist seit Anfang der Woche...

  • Bad Berleburg
  • 07.03.20
  • 257× gelesen
Lokales
Ein Wisent wurde am Freitagmorgen auf der B 480 von einem Pkw erfasst und getötet
5 Bilder

B 480 zwischen Albrechtsplatz und Hoheleye
Wisent wurde bei Verkehrsunfall getötet

vö Albrechtsplatz. Schock am frühen Morgen für einen 48-jährigen Pkw-Fahrer: Der Mann war auf der B 480 zwischen Albrechtsplatz und Hoheleye unterwegs und kollidierte dort um ca. 7 Uhr mit einem Wisent. Der Unglücksort befindet sich genau an der Stelle, an der per Verkehrsschildern auch vor einem Queren der Tiere gewarnt wird. Dem Fahrer geht es nach ersten Erkenntnissen gut, er wurde dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Wisent wog wohl rund 400 KilogrammDer Rest der Herde...

  • Bad Berleburg
  • 15.11.19
  • 142.187× gelesen
Lokales
Nächstes Kälbchen für die Herde in der Wisent-Wildnis am Rothaarsteig: Wohl am Samstag erhielt die Herde im Besucherareal des Artenschutzprojekts zum vierten Mal in diesem Jahr Zuwachs. Foto: Jan Krumnow

Besucherareal des Artenschutzprojekts
Wieder Nachwuchs in der Wisent-Wildnis

sz Wingeshausen. Nächstes Kälbchen für die Herde in der Wisent-Wildnis am Rothaarsteig: Wohl am Samstag erhielt die Herde im Besucherareal des Artenschutzprojekts zum vierten Mal in diesem Jahr Zuwachs. Entsprechende Informationen der Siegener Zeitung bestätigte der Trägerverein auf Anfrage. Mutter des Jungtiers ist die Kuh „Quelle“. Es ist das vierte Kälbchen, das in diesem Jahr in der Wisent-Wildnis bei Wingeshausen das Licht der Welt erblickt hat: Am 28. Juni wurde „Quill“ geboren, am 3....

  • Bad Berleburg
  • 24.09.19
  • 269× gelesen
Lokales
Willkommen in Wittgenstein: Die Herde in der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ hat drei Neuzugänge. Foto: Trägerverein

Herde in Wingeshausen wächst wieder
Drei neue Kühe ziehen in die „Wisent-Wildnis" ein

sz Wingeshausen. Als die mehr als 500 Kilometer lange Fahrstrecke bewältigt war, konnten Donita, Dareen und Donamia am Freitagnachmittag endlich ihr neues Zuhause in Augenschein nehmen – und die Verwandtschaft. Die kleine Herde in der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ hat Zuwachs bekommen: Die neuen Familienmitglieder hatten am Morgen ihre Reise ins Rothaargebirge im bayerischen Donaumoos angetreten – in einem speziellen Tiertransporter und bestens versorgt. Damit ist die Wisent-Gruppe im...

  • Bad Berleburg
  • 05.07.19
  • 1.007× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.