Wittgenstein

Beiträge zum Thema Wittgenstein

LokalesSZ
3 Bilder

"Weißes Gold“ wird zum begehrten Gut
Streusalz – das Klopapier des Winters?

rege Siegen. „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“ fragte Rudi Carrell im Jahr 1975 und landete damit einen Evergreen. Sommer mit bis zu 40 Grad im Schatten sind „dank“ der Klimaerwärmung inzwischen ja durchaus wieder die Regel. In den vergangenen Jahren stellte sich eher die Frage: Wann wird’s mal wieder richtig Winter? Die Antwort könnte „im Jahr 2021“ lauten. Schneemassen im Januar (vor allem im Rothaargebirge), Eisregen und extremer Frost im Februar – das nennt man wohl Winter. Und doch...

  • Siegen
  • 08.02.21
  • 658× gelesen
Lokales
Das Impfzentrum in Eiserfeld ist bereit für Impfwillige. Ob die auch aus dem eher entfernten Wittgenstein anreisen oder ob die Region eine eigene Einrichtung bekommt? Noch heißt es: abwarten.

Minister Laumann auch für mehr Flexibilität
Doch ein Impfzentrum in Wittgenstein?

ihm Siegen/Bad Berleburg. Hoffnungsschimmer aus Düsseldorf: In einer Telefonkonferenz hat NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann am Mittwoch eingeräumt, dass bei der Zahl der Impfzentren doch „mehr Flexibilität wünschenswert“ wäre. Das berichtete Landrat Andreas Müller am Freitag im Kreisausschuss. Der geltende Erlass erlaubt nur ein Zentrum pro Kreis. Voraussetzung für ein weiteres Impfzentrum im Flächenkreis sei aber, dass genügend Impfstoff geliefert werde. Müller: „Wir haben um einen...

  • Siegen
  • 05.02.21
  • 517× gelesen
Lokales
Die Autobahnmeistereien sind auf die drohende Wetterlage gut eingestellt.

Autobahnmeisterei auf drohendes Wetterchaos eingestellt?
Glättegefahr durch Eisregen

goeb Freudenberg. Am Wochenende droht dem Siegerland, dem Altkreis Wittgenstein und dem Kreis Olpe ein Wetter-Chaos. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt ebenfalls vor dem drohenden Szenario. Laut DWD kann es zu erheblichen Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr kommen. Zudem bestehe die Gefahr von Eisbruch. Auch Schäden an Vegetation und Infrastruktur ließe sich laut DWD nicht ausschließen. Aus diesem Grund solle man möglichst das Auto stehen lassen und zu Hause bleiben. Da der gute...

  • Siegen
  • 05.02.21
  • 1.187× gelesen
Lokales
Die Sieben-Tage-Inzidenzwerte in der heimischen Region bleiben am Freitag praktisch unverändert.

Corona-Update
Kaum Bewegung bei den Inzidenzwerten

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert gibt als wichtige Kennziffer in der Corona-Pandemie die Infektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner an. Im Kreis Siegen-Wittgenstein liegt die Inzidenz am dritten Tag in Folge laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 69,3. Für den Kreis Olpe verzeichnet das RKI am Freitag (0 Uhr) einen Rückgang von 70,2 auf jetzt 68,7.  Für den Kreis Altenkirchen hatte das Landesuntersuchungsamt am Donnerstagnachmittag einen Wert...

  • Siegen
  • 05.02.21
  • 1.010× gelesen
Lokales
Der Sieben-Tage-Inzidenzwert ist im Kreis Olpe weiter gesunken.

Corona-Update
Sieben-Tage-Inzidenz in Siegen-Wittgenstein stagniert

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Stagnation und weiterer Rückgang - so lassen sich die Sieben-Tage-Inzidenzwerte für die heimische Region am Donnerstag zusammen. Im Kreis Siegen-Wittgenstein liegt der Wert, der bekanntlich die Corona-Infektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt, jetzt (0 Uhr) laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 69,3. Das entspricht exakt der Zahl des Vortages. Im Kreis Olpe sinkt die Inzidenz von 73,2 auf jetzt 70,2. Und für den Kreis Altenkirchen...

  • Siegen
  • 04.02.21
  • 4.043× gelesen
Lokales
In den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe sinkt der Sieben-Tage-Inzidenzwert erneut.

Corona-Update
Inzidenzwert in Si-Wi und OE sinkt erneut

sz Siegen/Olpe/Betzdorf. Für den Kreis Siegen-Wittgenstein meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwoch (0 Uhr) einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 69,3. Am Dienstag hatte er noch bei 74,7 gelegen. Die Inzidenz für den Kreis Olpe wird jetzt mit 73,2 angegeben (tags zuvor 77,6). Für den Kreis Altenkirchen hatte das Landesuntersuchungsamt am Dienstagnachmittag einen Wert von 51,2 übermittelt. Die deutschen Gesundheitsämter meldeten dem Robert-Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 9705 ...

  • Siegen
  • 03.02.21
  • 2.213× gelesen
Lokales
Für Wittgenstein, das Schmallenberger und Winterberger Sauerland ist ein einheitliches E-Bike-Verleihsystem geplant.

Wittgenstein, Winterberg und Schmallenberg
E-Bike-Verleihsystem geplant

sz Wittgenstein. Fahrradfahren hält fit, ist umweltfreundlich und zugleich auch eine effiziente Art der Fortbewegung. In den vergangenen Jahren sind viele auf ein E-Bike umgestiegen, denn Radfahren mit elektrischem Antrieb sorgt gerade in Mittelgebirgsregionen für neuen Fahrspaß. Diesem Trend folgte die Leader-Region Wittgenstein mit ihrem Projekt zum Ausbau von E-Bike-Verleihangeboten in Kooperation mit den benachbarten Leader-Regionen „4 Mitten im Sauerland“ und „Hochsauerland“. „Das ist...

  • Wittgenstein
  • 02.02.21
  • 267× gelesen
LokalesSZ
Auf dem Arbeitsmarkt hat die sogenannte Kurzarbeit in Betrieben wohl eine Entlassungswelle verhindert. Aufgrund des harten Lockdowns müssen jedoch erneut vermehrt heimische Unternehmen auf das Instrument zurückgreifen.

Unternehmen in Wittgenstein
Harter Corona-Lockdown führt zu mehr Kurzarbeit

ako Wittgenstein.  Dass die Zahl der Arbeitslosen in Siegen-Wittgenstein zum Beginn des neuen Jahres weniger gestiegen ist als erwartet, ist in Zeiten, in denen die Pandemie weitreichende Folgen für die Wirtschaft hat, eine vergleichsweise gute Neuigkeit. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass viele Unternehmen weiterhin verstärkt das Instrument der Kurzarbeit nutzen (die SZ berichtete). Die verkürzte Arbeitszeit, die bei einer entsprechenden Kürzung des Lohnes von Betrieben wegen Auftragsmangel...

  • Wittgenstein
  • 01.02.21
  • 282× gelesen
Lokales
Zahlreiche Friseure in Wittgenstein – wie hier in Bad Berleburg – machten am Wochenende symbolisch das „Licht an“. Mit der Aktion wollen die Betriebe auf ihre miserable Situation aufmerksam machen.

Friseure aus Wittgenstein beteiligen sich an bundesweiter Aktion
Damit das Licht nicht für immer aus geht

vö Bad Berleburg. Marina Marchel unternimmt überhaupt nicht den Versuch, ihre Situation in nette Worte zu verpacken oder schön zu reden: „Streng genommen bin ich pleite. Mein Geschäftskonto ist überzogen. Und bei genauer Betrachtung fällt auf, dass ich mindestens in den nächsten beiden Wochen auch nicht mit Einnahmen rechnen kann.“ Die Friseurmeisterin an der Bad Berleburger Poststraße ist verzweifelt, traurig, von Existenzängsten geplagt und bitter enttäuscht zugleich. Denn: Wenn die Regierung...

  • Bad Berleburg
  • 31.01.21
  • 1.115× gelesen
Lokales
Kurz nach 13 Uhr   eilte  der Löschzug 1 der Bad Laaspher Feuerwehr  zum  Einsatz:  Aufgrund eines Flugfehlers war ein Paragliderpilot in die Bäume im oberen Teil des
Entenbergs in Bad Laasphe geraten.

Feuerwehr rettet Gleitschirmflieger (Update)
Sportler stürzt am Niederlaaspher Entenberg ab

vö/sz  Niederlaasphe. Kniffliger Rettungseinsatz am Entenberg in Niederlaasphe: Feuerwehrkräfte, Rettungsdienst und Polizei retteten am Samstagnachmittag  einen abgestürzten Gleitschirmflieger aus einem Baum.  Aufgrund eines Flugfehlers war der Paragliderpilot  dort unfreiwillig "gelandet". Da er sich selbst nicht aus seiner Notlage in ca.  4 Meter  Höhe befreien konnte, rief der unverletzte Mann den Notruf. Die Einsatzstelle befand sich in schlecht zugänglichem Gelände,  und so mussten...

  • Siegen
  • 30.01.21
  • 1.475× gelesen
LokalesSZ
Der Mietspiegel schafft Rechtssicherheit in Wittgenstein.

Haus & Grund veröffentlicht Leitfaden
Endlich ein Mietspiegel für Wittgenstein

howe Bad Laasphe. Ihre Forderungen an die Politik hat die Vertreterin der privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer in Deutschland, die Haus & Grund, klar und deutlich formuliert: Die Kommunen sollten mehr Bauland ausweisen, es darf keine weiteren Belastungen für vermietende Privatpersonen geben, keine Mietpreiseingriffe bei privaten Kleinvermietern, günstige Vermieter dürfen steuerlich nicht weiter benachteiligt werden und - nicht zuletzt – es sollen einfache Mietspiegel erhalten bleiben....

  • Bad Laasphe
  • 28.01.21
  • 202× gelesen
LokalesSZ
Ein wichtige Grundlage für das Arbeitsleben: Auch in Zeiten der Pandemie finden Tausende von Prüfungen von
Auszubildenden in den Betrieben von Siegerland, Wittgenstein und dem Kreis Olpe statt.

Große Herausforderung für die Betriebe
Azubis legen Prüfungen auch in Corona-Zeiten ab

js Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Corona ist uns allen eine Lehre. Allein das Thema Bildung in Zeiten der Pandemie könnte Bücher füllen. Die Schulen ächzen unter dem Kraftakt des Distanzunterrichts – und mit ihnen die Elternhäuser. Die Studenten der Universität wissen nicht, in welcher Form sie die anstehende Prüfungsphase hinter sich bringen können. Nicht weniger hart getroffen, aber weitaus weniger stark beleuchtet, ist der Bereich der beruflichen Ausbildung. Auch hier hat das vergangene Jahr...

  • Siegen
  • 28.01.21
  • 119× gelesen
LokalesSZ
Ob nun Feuerschlucker, Dompteure oder Akrobaten: Das „Rondel“-Team versteht es immer wieder und überall das Optimum aus den Kindern herauszuholen.
3 Bilder

Durch Corona-Pandemie Einnahmen nahezu komplett weggebrochen
Zirkus "Rondel" vor dem Aus

thor Siegen-Wittgenstein/Olpe/Betzdorf. Die Stimme ist leise, fast brüchig. Rene Ortmann ringt am Telefon um Fassung – und geht dabei nicht permanent als Sieger hervor. „Ich muss jetzt zum ersten Mal von Haus zu Haus gehen, das war nie unsere Art. Denn wir waren nie ein Bettelzirkus.“ In dramatischen Worten schildert der Chef des Zirkus „Rondel“ die derzeitige Situation. Seit März vergangenen Jahres sind die Einnahmen nahezu komplett weggebrochen, die monatlichen Fixkosten aber geblieben. „Wir...

  • Siegen
  • 27.01.21
  • 1.303× gelesen
Lokales
An den neun Ortseingangsschildern in Raumland wird für die Kommunikationsplattform „nebenan.de“ geworben. Die Ortschaft hat im digitalen Bereich ordentlich nachgelegt – auch mit der virtuellen Ampel im Reisegarten.

Projekt „Digitale Dorf.Mitten“
Uni Siegen zieht positives Fazit

vö Raumland/Arfeld/Puderbach. Das Projekt sei keineswegs ins Leben gerufen worden, um das Rad neu zu erfinden oder das dörfliche Leben auf links zu ziehen, betonte Prof. Dr. Hilde Schröteler-von Brandt am Dienstagmorgen beim Video-Pressegespräch. Vielmehr sei man mit der Zielsetzung an die Sache herangegangen, die Dorfgemeinschaft zu unterstützen und das Ehrenamt zu entlasten, so die Vertreterin der Universität Siegen, die gemeinsam mit Projektleiterin Dana Kurz die Gelegenheit nutzte, um ein...

  • Bad Berleburg
  • 27.01.21
  • 230× gelesen
Lokales
Im Streit um die Route 57 wird rhetorisch ausgerüstet. Jetzt meldet sich der Verein mit scharfer Kritik zu Wort.

"Aushöhlung unserer Demokratie"
Verein Route 57 äußert scharfe Kritik

sz Siegen/Bad Berleburg. „Der Ärger und der Unmut in der Kommunalpolitik über die langen Zeitabläufe in der Planung der Route 57 sind für uns absolut nachvollziehbar. Ständiges Vertrösten lässt das Vertrauen in das Weiterkommen bei der besseren Verkehrsverbindung zwischen Wittgenstein und dem Siegerland schwinden“, erklärt der Vorsitzende von Route 57., Christian F. Kocherscheidt, mit Blick auf die jüngste Diskussion im Bauausschuss der Gemeinde Erndtebrück. "Zählen 40 000 Wittgensteiner...

  • Siegen
  • 22.01.21
  • 595× gelesen
Lokales
Landrat Andreas Müller setzt sich weiterhin für ein Impfzentrum in Wittgenstein ein.

Im Landkreistag
Landrat Andreas Müller kämpft für Impfzentrum in Wittgenstein

sz Siegen/Bad Berleburg. Landrat Andreas Müller verstärkt seine Bemühungen, dezentrale Impfmöglichkeiten gegen das Coronavirus zu ermöglichen – in dem Fall speziell für den Wittgensteiner Raum. Seit geraumer Zeit vertritt er als Vizepräsident des Landkreistages NRW die Forderung von inzwischen 22 nordrhein-westfälischen Kreisen, mehr als nur ein Impfzentrum pro Kreis zuzulassen. Hoffen auf zweites Impfzentrum „Leider hat es auf dieses absolut berechtigte Ansinnen von Seiten der Landesregierung...

  • Siegen
  • 21.01.21
  • 376× gelesen
LokalesSZ
Ein Blick in das Sterberegister der evangelischen Gemeinde Elsoff vom Dezember 1918: Die Todesursache – Grippe – ist vermerkt.
4 Bilder

Die Grippepandemie 1918 / 19 im Kreis Wittgenstein
Vor allem junge Menschen erkranken schwer

sz - Die Spanische Grippe war eine weltweite Pandemie, die zwischen 1918 und den frühen 1920ern die Welt in mehreren Wellen überrollte und unzählige Opfer forderte, wie Peter Schneider in seinem Beitrag ausführt. Im damaligen Umgang mit der ansteckenden Erkrankung sieht man Parallelen zu heute, aber auch große Unterschiede. sz  Erndtebrück. 1918 neigte sich der Erste Weltkrieg dem Ende zu. Der Krieg war verloren. Zukunftsängste, Not und auch Entbehrungen sowie die Erinnerung an die Opfer des...

  • Siegen
  • 15.01.21
  • 280× gelesen
LokalesSZ
Das Wittgensteiner Leader-Führungsteam: LAG-Vorsitzender Holger Saßmannshausen (2. v. l.) mit den Regionalmanagern Jens Steinhoff (l.), Stefanie August und Andreas Bernshausen.
2 Bilder

Lokale Aktionsgruppe zieht Bilanz
Dank Leader eine echte Vorzeigeregion

bw Bad Berleburg/ Bad Laasphe/Erndtebrück.  „Trotz der Bürokratie: Leader ist gut und wichtig für die Region.“ Mit dieser Einschätzung trifft Holger Saßmannshausen als Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe sicherlich den Nagel auf den Kopf. „Im Ergebnis steht ein nachhaltiger Entwicklungsprozess – diesen spiegeln auch die insgesamt 42 Förderprojekte wider, die seit 2016 in Wittgenstein entwickelt wurden.“ Gerade im vergangenen Jahr hat die Leader-Region noch einmal Gas gegeben – trotz (auch...

  • Bad Berleburg
  • 09.01.21
  • 383× gelesen
LokalesSZ
Mit dem Bonus können Arbeitgeber ihre Mitarbeiter für die Corona-bedingten Zusatzbelastungen entschädigen. Einige Wittgensteiner Betriebe zahlten einen solchen Bonus oder stockten alternativ das Kurzarbeitergeld auf.

Einige Wittgensteiner Unternehmen zahlen Beschäftigten Corona-Bonus
Leistung der Mitarbeiter honorieren

ako Bad Berleburg/Bad Laasphe/Erndtebrück. Mehraufwand und großes Engagement werden belohnt: Die Corona-Pandemie hat viele Unternehmen vor enorme Herausforderungen gestellt. Während Abstandsregeln und strikte Hygienemaßnahmen die Arbeitsabläufe in vielen Betrieben erschweren, haben andere Firmen mit den Hürden des Homeoffice – wie zum Beispiel lange Kommunikationswege oder langsame Datenübertragung – zu kämpfen. Arbeitgeber können deshalb ihre Mitarbeiter für die Corona-bedingten...

  • Bad Berleburg
  • 04.01.21
  • 2.999× gelesen
LokalesSZ
Eine bekannte Übung: das diagonale Arm- und Beinstrecken  aus dem Vierfüßlerstand.
2 Bilder

Zweiter Praxisteil des SZ-Athletiktrainings
Bildschirmhaltung entgegenwirken

jh Wittgenstein. Es geht in die nächste Runde der Serie „SZ-Athletiktraining“. Weiterhin liegt der Fokus auf einer starken Körpermitte, dieses Mal mit Übungen für die dorsale Muskelkette bzw. die Körperrückseite. Julian Hinn, Athletiktrainer für Breiten- und Leistungssport, Sportlehrer und freier Mitarbeiter der SZ, stellt Ihnen zu Beginn eine Übung vor, die der typischen Bildschirmhaltung entgegenwirken soll. Beidarmiges Rudern: In Bauchlage nehmen Sie die Arme vom Boden und bringen Sie in...

  • Bad Berleburg
  • 31.12.20
  • 150× gelesen
LokalesSZ
Trotz Weihnachtsmütze kommt bei Jenny Wolzenburg in diesem Jahr keine Weihnachtsstimmung auf. Das liegt aber nicht an Corona, sondern eher am Hochsommer in Australien. Die Rückershäuserin ist seit anderthalb Jahren auf Abenteuerreise.
2 Bilder

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
In Brisbane kommt bei Jenny Wolzenburg keine Weihnachtsstimmung auf

bw Brisbane/Rückershausen. Als noch niemand das Wörtchen Corona kannte, packte Jenny Wolzenburg aus Rückershausen die Abenteuerlust. Als sie vor anderthalb Jahren ihre Ausbildung abgeschlossen hatte, zog es sie in die weite Welt hinaus. „Ich hatte immer schon diesen Drang und die Neugier, die Welt mit meinen eigenen Augen zu entdecken“, erzählt die heute 22-Jährige. Nach den ersten Stationen Singapur und Bali blieb sie über ein Jahr lang in Neuseeland. Dort hat sie alle möglichen Jobs...

  • Bad Laasphe
  • 21.12.20
  • 2.093× gelesen
LokalesSZ
Solch eine britische Hampden stürzte damals ab.
3 Bilder

Absturz zwischen Wittgenstein und dem Hochsauerland
Förster findet Flieger-Wrackteile von 1942

howe Kühhude. Das war schon ein besonderes Gefühl, das der Heimatforscher Peter Schneider aus Schameder hatte, als ihn jetzt der Telefonanruf erreichte. Aus dem benachbarten Sauerland erfuhr er, dass sage und schreibe 78 Jahre nach einem Flugzeugabsturz auf dem Rothaarkamm vor wenigen Wochen Wrackteile zum Vorschein kamen: Metallteile des britischen Hampden-Bombers vom Typ AT 218, der in der Nacht vom 10. auf den 11. April 1942 auf einer Freifläche bei den Waldungen zwischen Kühhude und Schanze...

  • Wittgenstein
  • 20.12.20
  • 1.273× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.