Wittgenstein

Beiträge zum Thema Wittgenstein

LokalesSZ
Politik und Verwaltung in Bad Laasphe doktern seit geraumer Zeit an einer Lösung herum, welche Straßen nach KAG ausgebaut werden sollen und welche nur saniert werden müssen. Vielleicht hilft da jetzt eine Software der Ge-Komm.

Straßenbau in Bad Laasphe
Software zur Straßen-Klassifizierung im Ausschuss vorgestellt

howe Bad Laasphe. Seit Wochen und Monaten doktern Politik und Verwaltung daran herum, Lösungen für eine verzwickte Situation zu finden: Auf der einen Seite hat sich die Drohkulisse der KAG-Beiträge über manche Bad Laaspher Straßen aufgebaut, andererseits dürfte die eine oder andere Anliegerstraße – nach Auffassung einiger Kommunalpolitiker – durch eine bloße Oberflächensanierung ertüchtigt werden. Schon allein, um die Bürger finanziell zu entlasten. Am Mittwochabend erinnerte FDP-Chef Klaus...

  • Bad Laasphe
  • 04.11.21
LokalesSZ
Bei der Bushaltestelle an der Banfer Eiche soll demnächst ein Gedenkstein aufgestellt werden, der an die Ermordung der Banfer Familie Burg vor 80 Jahren erinnern soll.
3 Bilder

Erinnerung an die Familie Burg
Freundeskreis will Gedenkstein in Banfe errichten

howe Banfe. Man kann sich so etwas nicht vorstellen: Würde heute eine alteingesessene Wittgensteiner Familie aus Banfe einfach mit einem Bus abgeholt, irgendwo hingebracht und ermordet, wären die Schlagzeilen riesig, die Erschütterung der Mitbürger unermesslich. Vor 80 Jahren interessierte das eher wenig. Die Nationalsozialisten herrschten schrecklich, die Leute mussten kuschen. Man hatte den Mund zu halten, das Deckmäntelchen des Schweigens darüber zu legen. Man musste mitschwimmen auf der...

  • Bad Laasphe
  • 20.10.21
LokalesSZ
Blick in den Felsenkeller: Hier wurden bis 1905 in langer Reihe Gärbottiche aufgestellt, nach der Umstellung auf eine moderne Kühlung in der Brauerei wurde noch Eis eingelagert.
3 Bilder

Reihe „Hinter der Fassade“
Eisstollen in Bad Laasphe - von der Kühlkammer zum Luftschutzkeller

vc Bad Laasphe. Selbst im Schein des starken Handscheinwerfers ist die Schachtdecke des Eisstollens nur zur erahnen. 25 Meter reicht der mit Ziegeln verkleidete Schacht in die Höhe. Ein Foto gelingt nur mit einigem Aufwand, die Technik sträubt sich bei hoher Luftfeuchtigkeit und tiefer Finsternis. Der Eisschacht liegt am Ende des rund 20 Meter langen Stollens. Wenige Meter zuvor ist ein Kamin an den Fels gemauert, der immer noch für eine gewissen Luftzirkulation sorgt. Die Wände des restlichen...

  • Bad Laasphe
  • 16.10.21
LokalesSZ
Verschönern den unheilbar erkrankten Patienten den letzten Weg: Anna-Lena Bade und Michael Hermann vom Team des Herzenswunsch-Krankenwagens Südwestfalen der Malteser in Bad Laasphe.

Ehrenamtliche Helfer
Wer sind die Menschen hinter dem „Herzenswunsch-Krankenwagen“?

ll Bad Laasphe/Wittgenstein. Nachdem die SZ am Freitag in der Rubrik „Was ist draus geworden?“ die Geschichte des Herzenswunsch-Krankenwagens der Malteser in Bad Laasphe näher beleuchtet hat, soll es am heutigen Samstag darum gehen, wer eigentlich die Menschen dahinter sind, die dieses für ganz Südwestfalen außergewöhnliche Projekt begleiten. Einblicke in eine Achterbahnfahrt der Gefühle. „Natürlich ist da am Anfang eine Hemmschwelle da“, gibt Anna-Lena Bade unumwunden zu. Die Bad Laaspherin...

  • Bad Laasphe
  • 16.10.21
LokalesSZ
Luiza Licina-Bode (Bildmitte mit Blumenstrauß) nahm am Sonntag die Glückwünsche der Wittgensteiner Genossen entgegen – bei einer Party im Clubheim des FC Laasphe.

Luiza Lizina-Bode feiert Einzug in den Bundestag
„Ich habe mich gefreut wie Bolle“

howe Bad Laasphe.  „Mein Karma hat mich verlassen“. Den Satz sagte Luiza Licina-Bode am Wahlabend, als feststand, dass sie Volkmar Klein von der CDU auf den letzten Metern doch noch überholt hatte. Zwischenzeitlich lag die Bad Laaspherin 2000 Stimmen vorn, am Ende langte es knapp nicht. Und doch zieht die Sozialdemokratin aus der Lahnstadt in den Bundestag ein – über den letzten Platz der Landesliste. „Da hat dich dein Karma also doch nicht verlassen“, so SPD-Unterbezirks-Chef Karl-Ludwig...

  • Bad Laasphe
  • 03.10.21
Lokales
Unter der Haube des nur knapp über 800 Kilogramm schweren Boliden befindet sich ein 250 PS starker Rennsportmotor.
2 Bilder

Tuner liegt gut im Rennen
Bad Laaspher hofft auf das große Finale in Las Vegas

ll Bad Laasphe. Stellen Sie sich vor, Sie gehen demnächst mit Ihrem Kind einkaufen und stehen in der Spielwarenabteilung vor dem Regal mit den Modellautos. Plötzlich sagt der kleine Stöpsel beim Anblick der Hot Wheels, der Kultmarke von Hersteller Mattel, zu Ihnen: „Papa, da ist dein Auto.“ Ein schöner Traum, sagen Sie? Nun, für Christian Kramer aus Bad Laasphe könnte genau dieses Szenario schon bald Realität werden. Klingt unglaublich, ist aber wahr. Der 41-jährige Familienvater steht mit...

  • Bad Laasphe
  • 22.09.21
LokalesSZ
Die Landtagsabgeordnete AnkeFuchs-Dreisbach war jetzt zu Gast bei Agrodur in Schwarzenau. Die beiden
Geschäftsführer Georg Grosalski (l.) und Meik Böhl führten sie unter anderem durch eines der Messlabore des
Unternehmens.

Klares Bekenntnis zum Standort Wittgenstein
Agrodur denkt bei Erweiterung um

sz/vö Schwarzenau. Klartext aus Schwarzenau: Das Unternehmen Agrodur positioniert sich eindeutig zum Wittgensteiner Standort – nimmt allerdings von Erweiterungsplänen in den Schwarzenauer Ederauen Abstand. Diese Variante war in der Bad Berleburger Kommunalpolitik nicht zuletzt nach der Flutkatastrophe in Teilen Deutschlands intensiv diskutiert worden. Georg Grosalski und Meik Böhl äußern sich in einer Pressemitteilung unmissverständlich: „Wir möchten in Wittgenstein bleiben – wenn es möglich...

  • Bad Laasphe
  • 05.08.21
Lokales
Die Klasse 10a von Lehrerin Petra Schuppert wurde im feierlichem Rahmen in der Aula der Realschule Schloss Wittgenstein verabschiedet.
3 Bilder

RSW verabschiedet Abschlussklassen
Wichtiges Etappenziel erreicht

sz Bad Laasphe. Die Realschule Schloss Wittgenstein in Bad Laasphe verabschiedete jetzt in einer festlich geschmückten Aula die 75 Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen. Trotz Corona-Auflagen, und daher in drei Etappen gestaffelt, hatte die Verabschiedung wenig mit dem Trauerspiel des vergangenen Jahres gleich. Diesmal waren die Eltern dabei, die Erzieherinnen und Erzieher des Internats sowie Fachlehrerinnen und Fachlehrer. Ein weiterer großer Schritt in Richtung Normalität in Zeiten von...

  • Bad Laasphe
  • 01.07.21
LokalesSZ
Die alte Bruchsteinmauer am Friedhof von Laaspherhütte sollte eigentlich mit dem IKEK restauriert werden. Bisher ist nichts draus geworden, sagt Ortsvorsteher Wolfgang Schäfer.
3 Bilder

Wolfgang Schäfer in Sorge
In Laaspherhütte geht die Dorfgemeinschaft dahin

joge Laaspherhütte. „Mittlerweile ist dieser Job für mich mehr oder weniger Routine. Ich habe bei der letzten Kommunalwahl nochmals zur Verfügung gestanden, weil es an Alternativen mangelt“, verrät Wolfgang Schäfer seine Motivation als Ortsvorsteher in Laaspherhütte. „Ich bin privat absolut ausgelastet, sodass ich mich freuen würde, wenn bei der nächsten Wahl ein Nachfolger gefunden werden könnte.“ Das frühere Ratsmitglied ist jetzt schon seit mehr als zehn Jahren im Amt. Größere Projekte gibt...

  • Bad Laasphe
  • 30.06.21
LokalesSZ
Allein die Stadt Bad Laasphe übernimmt für Januar bis Juli OGS-Elternbeiträge von insgesamt rund 28 000 Euro.

Finanzierung von OGS-Angeboten
Land und Kommunen teilen Beiträge

bw/howe Wittgenstein. Im vergangenen Jahr und auch im Januar war es ganz einfach: Weil durch die Corona-Pandemie die Angebote der Offenen Ganztagsschulen (OGS) nicht zur Verfügung standen, mussten die Eltern auch nichts zahlen. Das Land übernahm die eine Hälfte der Beitragsausfälle, die Kommunen die andere Hälfte. Ab Februar wollte jedoch das Land NRW dieses Modell nicht mehr, die Finanzierung war fraglich. Nun haben sich die kommunalen Spitzenverbände und das Land auf eine Lösung geeinigt. Für...

  • Bad Laasphe
  • 29.06.21
Lokales
Die Abiturienten des Städtischen Gymnasiums in Bad Laasphe ließen zum Abschied Luftballons steigen. Insgesamt 70 Schülerinnen und Schüler erhielten ihr Abiturzeugnis.

70 Abiturienten am Städtischen Gymnasium
Laasphern steht die Welt offen

sz Bad Laasphe. In einer kleinen feierlichen Veranstaltung gratulierte Schulleiterin Corie Hahn jetzt 70 Abiturientinnen und Abiturienten des Städtischen Gymnasiums Bad Laasphe zum bestandenen Abitur. Ihren Glückwünschen schlossen sich auch der Laaspher Bürgermeister Dirk Terlinden sowie die Jahrgangsstufenleiterin Julia Arnold an. Jahrgangsstufensprecher Jonathan Weigand bedankte sich bei den Lehrerinnen und Lehrern des Gymnasiums für die Unterstützung und Hilfe bei der Abiturvorbereitung....

  • Bad Laasphe
  • 28.06.21
Lokales
Ehrenamtliche Helfer des SV Oberes Banfetal und der Energiegenossenschaft Wittgenstein installierten jetzt die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Hesselbacher Sportheims.

Photovoltaik auf Hesselbacher Sportheim
Eigenleistung für den Umweltschutz

sz Hesselbach. Der SV Oberes Banfetal und die Energiegenossenschaft Wittgenstein haben jetzt ihre gemeinsame Photovoltaik-Anlage in Eigenleistung errichtet. Dank tatkräftiger ehrenamtlicher Hilfe konnte die Photovoltaik-Anlage mit 52 kW Leistung rasch installiert werden. Der Aufbau ging sehr flott von der Hand, nachdem einmal das Grundgerüst installiert wurde. Der Sportverein profitiert von der einmaligen Pacht sowie einem vergünstigten Strombezug. Dabei verpachtet der Verein das Dach des...

  • Bad Laasphe
  • 28.06.21
LokalesSZ
Ein Harvester in Aktion: Sechs dieser Ungetüme fahren aktuell für die Amtshäuser Firma. Die Maschinen haben mit dem harten Schadholz zu kämpfen.
2 Bilder

Käferholz lässt Technik glühen
Eine Herausforderung für den Harvester

vc Amtshausen. Das Unternehmen Holz-Winter sorgt aktuell dafür, dass die vom Borkenkäfer befallenen Bäume aus Wittgensteins Wäldern verschwinden. Und ist damit in bester Gesellschaft. Dabei hat Unternehmer Martin Winter immer ein Auge auf die aktuelle Entwicklung des Waldes – und eben auf den Borkenkäfer. Schon während des Gesprächs klingelt im Firmenbüro in Amtshausen oft das Telefon: Disponenten, Mitarbeiter und Lieferanten rufen unablässig an. „Durch den Käfer“, meint Inhaber Martin Winter...

  • Bad Laasphe
  • 26.06.21
LokalesSZ
Schulträger, Realschule Schloss Wittgenstein und Vertreter der Heinrich Wagner Sinto Maschinenfabrik GmbH unterzeichneten am Freitag einen Kooperationsvertrag.

Realschule kooperiert mit Wagner-Sinto
Win-Win-Situation zum Berufseinstieg

howe Bad Laasphe. In der Zeit von Lockdown und Corona-Krise mussten viele Unternehmen ihre Mitarbeiter entlassen. Die Heinrich Wagner Sinto Maschinenfabrik GmbH (HWS) aus Bad Laasphe meisterte die Situation mit Kurzarbeit, beschäftigte ihre Leute weiter. Inzwischen hat sich der Wind wieder gedreht. Es werden Arbeitskräfte gesucht – und auch das Thema Nachwuchsmangel ist wieder in aller Munde. Da passt es gerade richtig, dass am Freitagmorgen HWS-Chef Andreas Klein und Hauptprokurist Matthias...

  • Bad Laasphe
  • 25.06.21
Lokales
Auf dieser Fläche „Vor den Hasseln“, zwischen Oberer Bienhecke und Oberer Wallachei, sollen die Häuser mit Seniorenwohnungen entstehen.

Bürger formuliert Einwände im Rat
Senioren-Wohnpark wird zum Streitthema

howe Bad Laasphe. Die Fragestunde für Einwohner nutzte jetzt in der jüngsten Ratssitzung der Bad Laaspher Bürger Lutz Bastian. Der wunderte sich über die Baumaßnahme in der Nachbarschaft, wo der Unternehmer Christian Bernshausen drei Häuser mit mehreren seniorengerechten Wohnungen „Vor den Hasseln“, zwischen Oberer Bienhecke und Oberer Wallachei bauen will. Dort hat der Investor Grundstücke erworben, auf denen er insgesamt 25 barrierefreie Wohnungen mit jeweils rund 35 Quadratmeter Größe...

  • Bad Laasphe
  • 25.06.21
LokalesSZ
Einmal im Monat soll nun samstags in Bad Laasphe der Wochenmarkt sozusagen zusätzlich zum Mittwochsmarkt stattfinden – erst einmal nur versuchsweise von Juli bis Oktober.

Kehrtwende im Laaspher Rat
Jetzt doch ein Samstagsmarkt einmal im Monat

howe Bad Laasphe. Die Verwaltung könne einen zusätzlichen Markttag am Samstag nicht empfehlen – so deutlich formulierte Bad Laasphes Bürgermeister Dirk Terlinden das Ergebnis des Prüfauftrags, den der Rat im März auf Antrag der SPD gegeben hatte. Lediglich elf Händler könnten jeden Samstag an einem zusätzlichen Markttag teilnehmen. Vier weitere wären lediglich alle 14 Tage an einem Samstagsmarkt dabei. Zwei weitere nur einmal im Monat. Fünf der Teilnehmer, die derzeit am Mittwochsmarkt stünden,...

  • Bad Laasphe
  • 25.06.21
LokalesSZ
Nach der Ablehnung des Antrags für eine Aufwertung des
Spielplatzes im Ort zum Dorf- und Grillplatz, möchten die Rüppershäuser jetzt in Eigeninitiative die Spielgeräte neu streichen und mit den Kindern gemeinsam Ideen entwickeln.
3 Bilder

Rüppershausen kommuniziert via WhatsApp
Dorfplatz zunächst hinten angestellt

lh Rüppershausen. Mit Mitte 20 ist sie zurück in die Heimat gezogen, seit Sommer 2017 hält sie für rund 280 Einwohner die Fäden in Rüppershausen in der Hand: „Ich bin irgendwie mittendrin, aber habe trotzdem eine gewisse Distanz zu alten Familiengeschichten im Ort“, betont Daniela Rupprecht. Sie versteht sich als „Mittelsfrau“: Die Dorfbewohner geben ihre Anliegen an sie weiter und berichten, was ihnen auffällt – von Mäharbeiten über Straßenschäden bis hin zu vollen Glascontainern. „Ich finde...

  • Bad Laasphe
  • 24.06.21
LokalesSZ
Nach Rücksprache mit der Denkmalbehörde soll die Schlosserei-Zeit im Haus sichtbar gemacht werden.
2 Bilder

Guter Dialog mit Denkmalbehörde
Neuer Ansatz für Synagogen-Projekt

howe Bad Laasphe. Als der Freundeskreis für christlich-jüdische Zusammenarbeit im Jahr 2019 die alte Synagoge in Bad Laasphe kaufte und sich gedanklich mit dem Konzept befasste, stand eines eigentlich fest: Die Schlosserei, die unten im Sakralraum eingerichtet war, musste schon mal als erstes verschwinden. Schließlich, so der Gedanke, wolle man ja wieder ein Gotteshaus daraus machen. Dass jetzt der vom Freundeskreis engagierte Siegener Architekt Christian Welter kommt und einen ganz neuen...

  • Bad Laasphe
  • 24.06.21
Lokales
Die Stadt Bad Laasphe nahm kürzlich aus den Händen des Fördervereins Freibad Laasphe neues Equipment fürs Wabach-Bad entgegen. Die Sparkasse Wittgenstein und die Rewe Treude oHG unterstützten die Anschaffungen.

Spielgeräte und Möbel gespendet
Neues Equipment für das Wabach-Bad

sz Bad Laasphe. Über neues Equipment für ihr Wabach-Bad freut sich dieser Tage die Stadt Bad Laasphe. Zu verdanken hat sie das dem Förderverein Freibad Laasphe sowie heimischen Unternehmen und Privatpersonen, die die Anschaffungen mit ihren Spenden ermöglicht haben. Volker Kohlberger als Leiter der zuständigen Fachabteilung Familien, Soziales und Sport zeigte sich jetzt überwältigt: „Was die beiden Fördervereine unserer Freibäder in Bad Laasphe und in Feudingen leisten, ist einfach großartig...

  • Bad Laasphe
  • 22.06.21
Lokales
Das Gebäudes Brauerei-Gasthofes „Zur Sonne“ wurde bereits in den vergangenen Monaten umfangreich renoviert. Fünf Wohnungen sind entstanden, im Herbst soll die Gastronomie wiederbelebt werden.

Gebäude grundlegend saniert
Brauerei-Gasthof "Zur Sonne" neu erfunden

vö Bad Laasphe. Gute Kunde für die Bad Laaspher Altstadt, neuer Schwung für das gastronomische Angebot in der Region: Die Brauerei Bosch ist dabei, die älteste Gaststätte in der Lahnstadt nach langem Leerstand neu zu erfinden. Streng genommen gilt das für das gesamte Gebäude. Geschäftsführer Hans-Christian Bosch ließ am Freitag im Gespräch mit der SZ keinen Zweifel daran, „dass wir uns der Verantwortung für das Stammhaus unserer Brauerei bewusst sind“. Es gehe um eines der prägendsten Häuser...

  • Bad Laasphe
  • 20.06.21
LokalesSZ
Im November vorigen Jahres erfasste im oberen Lahntal ein Transporter (vorne) ein achtjähriges Schulkind, das zuvor aus dem Schulbus-Transporter (hinten) ausgestiegen war.

Verfahren gegen Unglücksfahrer eingestellt
Das ganze Leben ist ein Kampf

howe Bad Berleburg. Wie auch immer sich der furchtbare und folgenschwere Unfall an jenem 6. November vorigen Jahres im oberen Lahntal zugetragen hat: Die Leidtragende ist heute noch das damals achtjährige Mädchen, das auf der Straße von einem Transporter erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Einen schrecklich langen und anstrengenden Weg musste das Kind bisher nehmen, einen ebenso langen dürfte es noch vor sich haben – mit wochenlangem Krankenhausaufenthalt, damals Wachkoma, einer ersten...

  • Bad Laasphe
  • 19.06.21
Lokales
Auf die Schüler wartete im Innern des Trucks modernste Technik.
2 Bilder

Metall- und Elektro-Industrie
"Transformer" präsentiert Ausbildungsmöglichkeiten

vc Bad Laasphe. Es war – gelinde gesagt – ein ausbaufähiges Jahr für die Schüler an deutschen Schulen. Homeschooling, Technikpannen und die Herausforderung einer Pandemie mussten bewältigt werden. Für die Schüler aus Bad Laasphe avancierte da die Berufsinformation der Metall- und Elektroindustrie vor Ort zu einem Höhepunkt kurz vor den Sommerferien. Die Zukunft machte Station auf Schloss Wittgenstein und entfaltete sich zu einem Berufsbildungszentrum. „Das erinnert mich an einen Transformer“,...

  • Bad Laasphe
  • 16.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.