WKW

Beiträge zum Thema WKW

LokalesSZ-Plus
Das Banfer Werk der Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) stellt zum 31. März 2021 die Fertigung ein. Die Unternehmensleitung und der Betriebsrat haben eine Vereinbarung über Abfindungsregelungen für die verbliebenen Beschäftigten getroffen.

WKW in Banfe
Der Fahrplan für die Schließung steht fest

bw Banfe. Das Schließungsdatum des Banfer Werks der Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) steht schon seit längerer Zeit im Raum: Zum 31. März 2021 wird die Produktion am Standort in Wittgenstein des Wuppertaler Automobilzulieferers eingestellt. Nun haben sich aber die Geschäftsführung und der Betriebsrat auf den Fahrplan der Schließung geeinigt. Wie das Unternehmen mitteilte, ist die Vereinbarung inzwischen unterzeichnet und damit verbindlich. Um an diesen Punkt zu gelangen, war es jedoch...

  • Bad Laasphe
  • 25.09.20
  • 2.311× gelesen
Lokales
Das Banfetal verliert seinen größten Arbeitgeber: Der Wuppertaler Automobilzulieferer Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) gibt seinen Wittgensteiner Standort auf.

Schließung des Werks in Banfe
Klageverzichtsprämie für WKW-Mitarbeiter

sz Banfe. Diese Nachricht schlug im Januar ein wie eine Bombe: Der größte Arbeitgeber im Banfetal kündigte an, seine Werkstore schließen zu müssen. Der Wuppertaler Automobilzulieferer Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) gibt sein Werk in Banfe zum 31. März 2021 auf. WKW schließt das Banfer Werk zum 31. März 2021 Jetzt informiert das Unternehmen über den aktuellen Stand der Dinge: Ein Großteil der dort ansässigen Fertigung sollte demnach voraussichtlich bis zum 31. März 2021 schrittweise an...

  • Bad Laasphe
  • 24.09.20
  • 2.985× gelesen
Lokales
In der Nacht zu Dienstag wurden der Löschzug Banfe und der Löschzug Bad Laasphe zur Firma WKW in Banfe gerufen. Der Inhalt eines Containers mit Polierschlamm hatte sich durch eine chemische Reaktion selbst entzündet. Der Behälter wurde mit einem Hubwagen ins Freie gezogen und dort im sicheren Bereich mit Schaum abgelöscht. Foto: Feuerwehr
3 Bilder

Nächtlicher Einsatz in Banfe
Feuerwehr löscht Brand von Metallstaub bei WKW

tika Banfe. Statt Wasser kam Zement zum Einsatz: Zu einem nächtlichen Einsatz musste die Freiwillige Feuerwehr Bad Laasphe am frühen Dienstag ausrücken. Gegen 2.30 Uhr hatte die Brandmeldeanlage in der Firma Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) in Banfe ausgelöst. In der Halle hatte sich aufgrund einer chemischen Reaktion in einem Container befindlicher Metallstaub entzündet. Da Metallbrände bei einer Temperatur von rund 1000 Grad Celsius ablaufen, birgt ein Löschen mit Wasser ein zu hohes...

  • Bad Laasphe
  • 19.05.20
  • 645× gelesen
LokalesSZ-Plus
Aktuell ruhen die Verhandlungen um die Schließung des WKW-Standortes in Banfe – aufgrund der Kurzarbeit. Die Unternehmensgruppe hält dennoch an ihren Planungen fest.

Schließung des Banfer Standorts
Verhandlungen bei WKW ruhen wegen Corona

vö Banfe. Das Gerücht machte zuletzt im Bad Laaspher Raum hartnäckig die Runde: Der Wuppertaler Automobilzulieferer Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) sei dabei, seine Pläne zur Schließung des Banfer Standortes zum 31. März 2021 noch einmal zu überdenken. Hintergrund sollen rechtliche Hürden sein, die nicht so einfach zu überwinden seien. Auch die Corona-Krise solle in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle spielen. Fakt ist, dass einige WKW-Mitarbeiter bereits einen anderen Arbeitsplatz...

  • Bad Laasphe
  • 17.05.20
  • 355× gelesen
Lokales
Der WKW-Standort in Banfe schließt seine Pforten zum 31. März 2021 – das Banfetal verliert damit 220 Arbeitsplätze.  Foto: Holger Weber

Standort in Banfe wird aufgegeben
WKW-Schließung: Linke vermisst Solidarität

sz Banfe. Der Wuppertaler Automobilzulieferer Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) schließt seinen Banfer Standort zum 31. März 2021 (die Siegener Zeitung berichtete) – und der Ortsverband Wittgenstein der Partei Die Linke bezieht deutlich Position: „220 lohnabhängige Menschen in Wittgenstein, vor allem in Banfe, verlieren zum 31. März 2021 ihren Arbeitsplatz. Menschen, die ihre Arbeit verlieren, verlieren jedoch mehr als nur ihre Arbeit. Sie verlieren auch mehr als ihr Einkommen. Weil alles...

  • Bad Laasphe
  • 07.02.20
  • 932× gelesen
LokalesSZ-Plus
Am WKW-Standort in Banfe wird nur noch bis März 2021 produziert. Der Wuppertaler Automobilzulieferer zieht die Konsequenzen aus der überschaubaren Auftragslage.

WKW-Standort in Banfe
Umbruch fordert erste Opfer

vö Banfe. Die angekündigte Teilbetriebsschließung des Banfer Standortes der Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) hat die Region bis ins Mark getroffen. 220 Arbeitsplätze gehen bis spätestens 31. März 2021 unwiderruflich verloren. Im Banfetal schließt damit der größte Arbeitgeber seine Pforten. Nach der ernüchternden Betriebsversammlung am vergangenen Freitag haben sich zahlreiche Mitarbeiter bereits auf die Suche nach einem neuen Arbeitgeber begeben. Das erfuhr die SZ aus...

  • Bad Laasphe
  • 28.01.20
  • 442× gelesen
LokalesSZ-Plus
Das Banfetal verliert seinen größten Arbeitgeber: Der Wuppertaler Automobilzulieferer Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) gibt seinen Wittgensteiner Standort auf – spätestens zum 31. März 2021.

220 Arbeitsplätze betroffen
WKW schließt das Banfer Werk zum 31. März 2021

vö Banfe. Eine Hiobsbotschaft für das Wittgensteiner Land und speziell für den Raum Bad Laasphe, die sprachlos macht: Der größte Arbeitgeber im Banfetal schließt seine Werkstore – und zwar für immer. Wie am Freitag bekannt wurde, gibt der Wuppertaler Automobilzulieferer Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) sein Werk in Banfe zum 31. März 2021 auf. Die Mitarbeiter wurden von der Geschäftsführung in einer Belegschaftsversammlung informiert, 220 Arbeitsplätze gehen der Region verloren. Selbst für...

  • Bad Laasphe
  • 26.01.20
  • 4.786× gelesen
Lokales
Die Freiwillige Feuerwehr entlüftete die WKW-Produktionshalle. Foto: howe

Feuerwehr war in Banfe im Einsatz
Maschinenbrand bei WKW endet glimpflich

howe Banfe. Die Mitarbeiter hatten geistesgegenwärtig reagiert, denn als die Freiwillige Feuerwehr vor Ort war, war die größte Gefahr bereits gebannt: Zu einem Maschinenbrand kam es am Mittwochabend in der Firma WKW am Alertsberg in Banfe. Aus bislang ungeklärter Ursache entzündete sich das Gerät, das die Mitarbeiter löschten, nachdem sie die Einsatzkräfte alarmiert hatten. Hernach sammelten sie sich außerhalb der Produktionshalle und warteten auf das Eintreffen der Floriansjünger, die mit...

  • Bad Laasphe
  • 05.12.19
  • 484× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.